Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine Kleinstwagen-Schätze

+7
Jörg
OldieAndi
gronauer
doc_raven1000
Frank Kelle
Schlossherr
maxl
11 verfasser

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 1 Aug 2021 - 17:22

Liebe Lustige, da mir gerade etwas langweilig ist und der eigentliche Modellbau wegen eines Carportbaus in 1:1 etwas zu kurz kommt, lade ich euch zu einer Besichtigung meiner Isetta & Co.-Sammlung ein.
Die meisten der Fahrzeuge, die ich hier vorstellen werde, habe ich als Kind selbst noch im Straßenverkehr erlebt. Mit dreien bin ich mitgefahren: Isetta, Kabinenroller und Goggomobil. Verbindendes Element: Der aus heutiger Sicht geradezu absurde Lärmpegel. Ab Tempo vierzig war eine Unterhaltung nur noch in gebrüllter Form möglich, wenn überhaupt.

Ich beginne mit der Isetta. Sie hat der Marke BMW das Überleben ermöglicht. Die Modellpalette war zu der Zeit ein einziger Spagat: Der große BMW (Barockengel) und zwei noch sündhaft teurere Sportwagen auf der einen Seite und auf der anderen: die Isetta. Da BMW bei den großen Fahrzeugen zusetzte (!), sicherte schließlich der Lizenzbau der Isetta des (damaligen) Kühlschrankherstellers ISO aus Italien der Firma BMW (überschaubare) Gewinne und damit den Fortbestand.

Meine zwei absoluten Premiummodelle dieses Fahrzeugtyps im Maßstab 1:12 stammen von AutoClassixx. Eigentlich "unbezahlbar" ergatterte ich sie zum Schnäppchenpreis, da sie offenbar zu Ladenhütern geworden waren.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5815

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5816

Dies ist die erste Isetta-Variante. Selbst an diesem Modell fällt auf, was mich an den meisten Modell-Isettas stört: Die Frontscheibe lässt rechts und links zu viel Blech stehen. So entsteht die Anmutung viel zu dicker Holme, die die Sicht des Fahrers sehr beengt haben würden. Aber was soll's - sonst ist das Modell top. Sogar die patentierte klappbare Lenksäule ist voll funktionsfähig nachgebildet.

Der später "Standard"-Isetta genannten Variante folgte die "Export"-Version mit geänderten Scheiben:

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5817

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5818

Das war wohl das Optimum, was man designtechnisch aus der Knutschkugel herausholen konnte. Ich liebe diese Linienführung bis heute...

BMW erhob übrigens niemals den Anspruch, mit der Isetta ein "Automobil" herzustellen. Man nannte das Fahrzeug ein "Motocoupé", also gewissermaßen eine Mischung aus Motorrad und Auto. Die Isetta war ja auch mit einem BMW-Motorradmotor ausgestattet.

Fortsetzung folgt!
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle, Dirk Kohl, OldieAndi, Glufamichel, didibuch und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 1 Aug 2021 - 17:47

Und schon geht es weiter: Hier das Modell der italienischen ISO-Isetta, die in ihrem Heimatland nicht annähernd so erfolgreich war wie die BMW-Isetta in Deutschland. Ich vermute, wegen der Fiat 500-Konkurrenz. Denn da passten für wenig mehr Geld vier Personen rein. Naja, irgendwie...

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5819

Der Maßstab ist 1:43. Hersteller: IXO.

Mein erstes Isetta-Modell war von Schuco, 1:43. Damals noch sehr einfach gestaltet. Es steht ganz links. In der Mitte: Gleiche Gussform, deutlich bessere Details. Die Türen beider Modelle ließen sich öffnen - ein interessanter Mechanismus. Ganz rechts dann eine neuere Schuco-Variante mit dem heutigen Standard an Detaillierung unter Verzicht auf eine zu öffnende Tür.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5820

Die Weiterentwicklung der Isetta führte zum BMW 600, inoffiziell "große Isetta" genannt. Trotz guter Qualität entsprach sie aber schon nicht mehr ganz den Wünschen und Vorstellungen der Käufer. Ein VW-Käfer - ein "richtiges Auto" also - war für wenig mehr Geld zu haben.

Das Modell ist von AutoArt und ein besonderer Leckerbissen im Maßstab 1:24.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5821

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5822

Hier stimmen sämtliche Proportionen, was man von dem Schuco-Modell unten wirklich nicht sagen kann...

Zum Schluss noch etwas Technikgeschichte: Aus dem BMW 600 wurde der BMW 700 - endlich ein "richtiges", wenn auch kleines Auto, wieder mit Hilfe aus Italien: Das sehr gelungene Design steuerte Giovanni Michelotti bei. Zusammen mit dem BMW 1500, für den man sich angeblich Techniker des gerade untergehenden Borgward-Konzerns "auslieh" (BMW = Borgward macht weiter), der endgültige Durchbruch und Grundstein heutiger Größe.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5823

Beste Grüße Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am So 1 Aug 2021 - 18:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle, Dirk Kohl, OldieAndi, Bastlerfuzzy, Glufamichel, didibuch, klaus.kl und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Schlossherr So 1 Aug 2021 - 17:54

Hallo Michael, schöne Modelle hast Du da. Könntest Du bitte mal ein Maßstab daneben legen, damit man eine Vorstellung bekommt, was der doch seltene Maßstab 1:12 bedeutet, danke Dir. Ich freue mich schon auf kommende Bilder und Erklärungen.
So langsam etablieren sich hier im Forum viele sehenswerte Beiträge über die vielseitigen, unterschiedlichsten und sehenswerten Zeitzeugen in allen Größen und Verwendungen. Das freut mich sehr, zeugt es doch davon, dass viele dieser Kleinen in Schränken und Kisten schlummern, obwohl sie bestimmt mal Tageslicht verdient hätten.

Winker 2
Schlossherr
Schlossherr
Detailliebhaber
Detailliebhaber


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 1 Aug 2021 - 18:06

Vielen Dank fürs Kompliment, Michael! Meine Schätze stehen alle in einer Vitrine und erfreuen mich täglich. Leider habe ich sie dahin wieder zurückgeräumt, was einen gewissen Aufwand bedeutet, da es eng geworden ist dort... So kann ich dir nur versichern, dass die 1:12 Fahrzeuge wirkliche Brocken sind. Da braucht's schon einen geräumigen Schuhkarton, wenn die Original-Verpackung verlorengegangen sein sollte!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Frank Kelle So 1 Aug 2021 - 18:25

Danke für die Bilder Michael! Prima, was DU für Schätze da hast - die "grosse Isetta" z.B. war mir völlig unbekannt.
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von doc_raven1000 So 1 Aug 2021 - 18:37

Schöne Bilder von tollen Modellen Michael, besonders den BMW 600 finde ich interessant Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Modellbaumeister
Modellbaumeister


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von gronauer So 1 Aug 2021 - 18:48

Jau!

Als Kinder sangen wir, wenn der Nachbar mit Gemahlin spazieren fahren wollte: Mach hoch die Tür, sonst kommst nicht rein.

Angeblich hatte die ISETTA ja das Schiebedach, weil man den Konstrukteur mal vor ne "Wand" geschoben hatte und er anders nicht rauskam.
Übrigens war das "Auto" auch was für Leute mit dem alten FS der Klasse IV.....damit durfte man alles auf der Straße bewegen, was es "fahrbares" mit Motorantrieb gab......es durften nur nicht mehr als 250 cm/3 Hubraum drin sein.


Danke und Gruß
Manfred
gronauer
gronauer
Superkleber
Superkleber


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 1 Aug 2021 - 19:46

Danke euch dreien, Frank, Dietmar und Manfred, für eure wohlwollenden Rückmeldungen! Tut gut!

Die "große Isetta" kennen tatsächlich nur noch wenige. Für mich war sie ein sehr interessantes Fahrzeug. Die Fronttür der Isetta wurde durch eine einzige Tür für die Passagiere auf der Rücksitzbank ergänzt, die zudem eine feststehende Scheibe hatte. Dafür gab es ein Schiebefenster auf der türlosen Fahrerseite.

Die Geschichte mit der vor die Wand geschobenen Isetta und dem eingeklemmten Konstrukteur kannte ich nicht, Manfred. Den eigentlichen Grund für den "Schiebedach-Luxus" lieferte aber der TÜV: Ein Fahrzeug musste für den Notfall mindestens einen zweiten Ausstieg haben, und wenn es durch das Dach war...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von OldieAndi So 1 Aug 2021 - 21:38

Hallo Michael,

es freut mich, deine Kleinstwagenschätze so anschaulich präsentiert zu bekommen. Gerade die Rollermobile und anderen Kleinstwagen finde ich so sympathisch. Gut, ich muss heute damit nicht mehr jeden Tag durch die Gegend fahren (auch wenn ich es gerne täte) und mit deren Einschränkungen zurechtkommen. Aber so skurril uns manche davon heute vorkommen mögen, darf man die Umstände nicht außer Acht lassen, unter denen sie entstanden sind. Die Konstrukteure versuchten, mit viel Kreativität bezahlbare Fortbewegungsmittel zu schaffen. Das Wirtschaftswunder war ja noch nicht so weit vorangeschritten. Und so mancher Nutzer war froh, bei Regen endlich ein Dach über dem Kopf zu haben. KInder wurden seinerzeit bei Platzmangel einfach auf den Schoß gesetzt usw.
Jedenfalls wecken Modelle und Originale heute bei den Gereifteren unter uns jede Menge Erinnerungen und nostalgische Gefühle. Die Isetta war wohl das erste Auto (?), das ich als Vierjähriger in Bewegung gesetzt habe. Ohne Wissen der Eltern oder anderer Aufsichtspersonen und auf leicht abschüssiger Straße... Pfeffer sunny Die eine Narbe an der linken Hand verdanke ich sogar derselben Isetta, aber viel später, als sie ausgemustert im Hühnergehege (!) stand. Überhaupt gab es damals noch ab und an abgestellte Autowracks, die doch viel spannender als jeder pädagogisch ausgefeilte und TÜV-geprüfte Spielplatz waren.

Jetzt halte ich aber die Klappe und freue mich auf weitere deiner Schätze, Michael. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Forenguru
Forenguru


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Frank Kelle So 1 Aug 2021 - 21:51

Auf das dies eine "Einkaufsliste" für mich wird Very Happy
(wobei ich gerade schon wieder "zuschlug" auf der Ebay...)
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 1 Aug 2021 - 22:08

Herzlichen Dank für deine Impressionen, Andreas! Diese Autoschätze bekommen ja erst Leben durch unsere Erinnerungen. Dass du so engen "Kontakt" mit der Isetta hattest, wusste ich gar nicht. Autsch! Und welch ein Glück, dass das Abenteuer auf abschüssiger Straße gut ausging. Andererseits: welch ein Talent! Ich bezweifele, dass es viele Vierjährige gibt, die ein Auto zum Rollen bringen könnten...

Jaja, Frank - diese Einkaufslisten! Ich arbeite ja deine ab, wenn auch im Maßstab 1:87. Und ich sage nur: Krupp Titan, z.B.! Also: Recht geschieht dir!

Es wird aber mit einer Fortsetzung hier noch etwas dauern, da ich ein paar Tage Hildesheim im Regen erkunden möchte. Bei meinen (versuchten) Campingurlauben ist auch dieses Jahr der Wurm drin...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Jörg Fr 6 Aug 2021 - 20:09

Ein schönes Sammelthema für Liebhaber dieser Fahrzeuge, Michael ... Cool
zumal Du ja auch noch persönlichen Bezug zu diesen Fahrzeugen hast ... Very Happy

Die Modelle sind alle sehr schön gemacht, wobei die 1:12er "Export"-Isetta mein Favorit ist.  Very Happy
"Schuld" daran ist neben den eleganten großflächigen Seitenfenstern nicht zuletzt
das kleine, fein dekorierte Köfferchen, welches dazu noch mit echten Riemchen
auf dem Gepäckträger festgeschnallt ist ... Massstab
Jawoll ... das sind unbedingt Modelle, die dem Sammler gefallen! Bravo


Zum Stichwort Isetta-Modell fällt mir eine eigene kleine Anekdote ein ... Very Happy

Ich sammle ja 1:18er Modellautos ... vorzugsweise "Amerikaner"
über den Zeitraum vom Ford Model T bis etwa zu den späten 1950er Jahren.
Vor etlichen Jahren wollte mich meine Frau zum Geburtstag mit einem 1:18er Automodell überraschen,
was Ihr auch unbedingt gelungen ist ... Wink

Wir lachen heute noch manchmal herzhaft darüber, wenn sie erzählt, wie mir nach der  Vorfreude
beim Auspacken des Kartons dann plötzlich "das Gesicht eingeschlafen ist" ... shocked Suspect  shocked

- statt eines erhofften "Amis" kam ausgerechnet eine 1:18er Isetta aus der Verpackung;
eine Sonderedition inklusive CD mit passender deutscher Schlagermusik (!) Suspect
Auweia ... zweifellos ein schönes Modell ... aber leider so ganz&garnicht auf meiner Schiene ... Embarassed

Das war aber auch das einzige (!) Mal, daß sie mit einem Geschenk so dermassen daneben lag.
Sie meinte aber, mein Gesicht beim Auspacken wäre den Fehlgriff wert gewesen ... sunny  Pfeffer

War letztlich kein Thema ... mein Händler hat die Isetta im Tausch
gegen einen '48 Tucker Torpedo schließlich zurück genommen.
Der Tucker (auch ein Exot) hat noch immer seinen Patz in meiner Sammlung. Cool


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl Sa 7 Aug 2021 - 11:23

Herzlichen Dank, Jörg, für deinen Beitrag! Wie schön, dass wir Modellbauer und -sammler so verschiedene Gebiete "beackern". Das sorgt für Abwechslung. Mir wiederum liegen die Ami-Schlitten nicht so, obwohl ich die Faszination, die von ihnen ausgeht, doch gut verstehen kann... Dein Geburtstagsgeschenk hätte mir vermutlich sehr gut gefallen!

Hier fahre ich fort mit den weniger erfolgreichen Rollermobilen. Eigentlich sind ja nur die BMW-Isetta und das Goggomobil wirkliche kommerzielle Erfolge gewesen, in gewissem Umfang noch der Messerschmitt-Kabinenroller aus Regensburg. Der Rest kam über einen sehr bescheidenen Marktanteil nicht hinaus oder führte sogar zum Ruin des Herstellers. Doch davon später mehr.

Einen sehr überschaubaren, aber eine Zeitlang stetig verteidigten Marktanteil sicherte sich das Fuldamobil, das in mehreren Varianten hergestellt wurde. Von jeder verkaufte man ein paar hundert Stück. Das reichte zum Überleben.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5826

Auch entsprechende Modelle sind rar. Die beiden rechten, sehr gut detaillierten, sind von BoS. Der linke entstammt einer Kleinstedition von Budig. Alle 1:43.

Lange jagte ich der Heinkel-Kabine hinterher. Erst bei dem englischen Hersteller Oxford wurde ich fündig. Da gibt es den Heinkel als in England hergestellten Trojan, der bis weit in die sechziger Jahre dort weiterproduziert wurde, natürlich mit Rechtslenkung, ansonsten praktisch baugleich mit der deutschen Heinkel-Kabine. Ein ansprechendes Modell.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5827

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5828

Das Lenkrad ist starr eingebaut im Gegensatz zur Isetta. In Deutschland wurden etwas mehr als zehntausend dieser Fahrzeuge produziert.



Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle, Dirk Kohl, OldieAndi, Glufamichel, didibuch, klaus.kl und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von OldieAndi Sa 7 Aug 2021 - 21:31

Hallo Michael,

beim Betrachten deiner weiteren Schätze geht mir mal wieder das Herz auf und es wächst das Bedürfnis, noch etwas Senf dazu zu geben.

Das Fuldamobil erlebte immerhin ein "Upgrading". Die spätere Karosserievariante sah mit ihrer Zweifarblackierung und der so zeittypischen Zierleiste doch schon richtig schick aus. Zumindest bei der früheren Variante (das in der Mitte) konnte man sogar die Sitze derart klappen, dass eine Liegefläche entstand. Nicht schlecht für so ein Sparautochen. Der Vater eines Freundes, in deren Haushalt ich im ersten Studienjahr wohnte, fuhr damit in den Fünfzigern regelmäßig von Bayern ins Rheinland zu seiner Liebsten und späteren Frau - und natürlich wieder zurück. Also, das Dingens konnte was. Very Happy

In der Motorworld Köln hätte ich eine frisch restaurierte Heinkel-Kabine für schlappe 30.000,- € gleich mitnehmen können. Das kleine Rote in der Bildmitte:
Code:
https://motorworld.de/portfolio_page/handel-service/
Tja, hätte man es nur frühzeitig gewusst, wäre man heute reicher... Grinsen

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Forenguru
Forenguru


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von didibuch So 8 Aug 2021 - 7:26

Hallo Michael,

das sind richtig schöne Schätzchen. Fuldamobile gibt es im Vonderau-Museum in Fulda auch mehrere als Original. Leider habe ich davon keine Fotos, das ist bestimmt ein guter Grund, bald mal wieder dort reinzuschauen Very Happy

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Superkleber
Superkleber


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 8 Aug 2021 - 11:08

Ganz herzlichen Dank für eure Kommentare, Andreas und Dieter, und natürliche allen, die den "Gefällt mir"-Button angeklickt haben!

Ja - die persönlichen Geschichten rund um diese Fahrzeuge könnten ganze Bücher füllen und sind meist viel interessanter als die technischen Daten an sich.
Ich verstehe nicht, warum du die Heinkel-Kabine nicht gekauft hast, Andreas. Der Preis war doch ein Schnäppchen! Wahrscheinlich warst du abgeschreckt von dem Umstand, dass der Heinkel bei Regen zuverlässig Wasser durch die Tür ließ, was Heinkel stets energisch bestritt, um schließlich doch klammheimlich Ablauflöcher ins Bodenblech des Fußraumes zu bohren. Dank des Bodenteppichs sah man's ja nicht. So ging Modellpflege damals...

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5829

Nun aber zum nächsten Klassiker, dem Messerschmitt Kabinenroller. Da unser Nachbar einen solchen Straßenfloh besaß, kam ich auch hier in den Genuss mindestens einer Mitfahrt. Uns Kindern schienen diese Fahrzeuge ja allemal groß genug!

Das linke, frühe Modell ist von GAMA. Soweit ich weiß, hat Schuco nach dem Konkurs (?) des Herstellers etliche GAMA-Formen übernommen und die Modelle weiterproduziert. Die drei rechten KaRo's sind von Vitesse. Alle im Maßstab 1:43.

In 1:18 habe ich drei interessante Modelle. Das erste ist von Revell:

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5830

Oxford hat im gleichen Maßstab den Kabinenroller erschaffen, wie er leibt und lebt(e):

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5831

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5832

Und zum Abschluss ein besonderes Schmankerl von Schuco, der Messerschmitt Tg 500, der eigentlich "Tiger" heißen sollte, was aber am Einspruch der Firma Krupp scheiterte, die sich das Namensrecht gesichert hatte. Ein Fahrzeug der (kleinen) Superlative: 140 km/h schnell ließ er vor allem in kurvigen Strecken auch große Opel- und Mercedeswagen alt aussehen. Dabei aber erschreckend unzuverlässig. Reihenweise verreckten die Motoren. Nur ausgebuffte Fachleute wurden mit dem "Tiger" froh und setzten dafür mindestens ebensoviele Schrauber- wie Fahrstunden an, wenn dies Verhältnis denn reichte.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5833

Späten Lohn kann man jetzt dafür erlangen: Die Preise für gut erhaltene bzw. restaurierte "Tiger" haben mittlerweile die 100.000 € Marke überschritten.

Vom ersten Kabinenroller, dem KR 175, habe ich bis heute kein Modell finden können, geschweige denn vom Urahn, dem Fend-Flitzer.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Dirk Kohl, OldieAndi, Glufamichel, didibuch und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Schlossherr So 8 Aug 2021 - 12:25

Hallo Michael, danke für Bilder der Schätze sowie für die erläuternden und fachkundigen Texte. Zusammen echt ein sehenswerter Bericht der wahrscheinlich nicht nur bei mir  nostalgische Gedanken frei setzt in den Raum.........Kopfkino
Schlossherr
Schlossherr
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl So 8 Aug 2021 - 15:37

Vielen Dank, Michael, für dein Lob, über das ich mich sehr freue!

Also weiter mit dem Futter für's Kopfkino.

In den Zündapp Janus setzten die Zündapp-Werke allergrößte Hoffnungen. Es endete tragisch.
Wie andere Motorradhersteller auch wollte Zündapp auf der Kleinwagenwelle mitschwimmen und entwickelte einen Prototypen des Flugzeugkonstrukteurs Claudius Dornier, den sog. "Delta" zur Serienreife.

Charakteristisch war die Sitzanordnung Rücken an Rücken. Eigentlich genial - auf noch kleinerem Raum waren vier Erwachsene so bequem einfach nicht unterzubringen. Das Fahrzeug wurde durch eine Front- und eine Hecktür bestiegen. Zwischen den beiden Sitzbänken war der Motor angeordnet, also quasi im Innenraum. Das sorgte für eine gute Straßenlage, aber führte zugleich zu praktisch unlösbaren Lärmproblemen.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5834


Trotz großen Entwicklungs- und Werbeaufwandes erfüllten sich die Erwartungen des Herstellers nicht annähernd. Der Janus blieb ein Ladenhüter. Von dieser kommerziellen Niederlage haben sich die Zündapp-Werke nie wieder erholt.

Der Modellhersteller ist Bizarre. Maßstab 1:43.

Eine späte Wiedergeburt erlebte der Janus (ausgerechnet als Film-Bösewicht!) in einem der von Disney/Pixar produzierten Filme "Cars" - als Professor Z, wobei das Z für Zündapp steht. Nach einem kleinen Modell davon hatte ich sehr lange Ausschau gehalten. Meine Tochter trieb dann in den USA eines auf (Hersteller: Mattel):

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5835

Das nächste Auto ist so gut wie unbekannt. Es handelt sich um den spanischen Triver Rana:

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5837

Gebaut wurde er in den Jahren 1955 bis 1960. Spanien wurde zu der Zeit bekanntlich von Franco totalitär regiert. Man war sehr um wirtschaftliche Autarkie bemüht. So war auch die Einfuhr von Kleinwagen untersagt. Stattdessen sollte ein eigenes Fahrzeug die Käuferwünsche befriedigen. So wurde von einem Werk in Bilbao der Triver Rana entwickelt. Das Ganze endete in einem Debakel: Während des fünfjährigen Produktionszeitraumes wurden ganze 75 Exemplare verkauft!

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5836

Das Modell in 1:43 stammt von AutoCult und war entsprechend sauteuer... Schwamm drüber!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle, Dirk Kohl, OldieAndi, Glufamichel, didibuch und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von doc_raven1000 So 8 Aug 2021 - 15:56

Wirlich erstaunlich welche Vehikel einst die Straßen bevölkerten, Michael, schön das du wenigstens einige der "Exoten" als Modelle hast Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Modellbaumeister
Modellbaumeister


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von OldieAndi So 8 Aug 2021 - 21:14

maxl schrieb:
Ich verstehe nicht, warum du die Heinkel-Kabine nicht gekauft hast, Andreas. Der Preis war doch ein Schnäppchen! Wahrscheinlich warst du abgeschreckt von dem Umstand, dass der Heinkel bei Regen zuverlässig Wasser durch die Tür ließ, was Heinkel stets energisch bestritt, um schließlich doch klammheimlich Ablauflöcher ins Bodenblech des Fußraumes zu bohren. Dank des Bodenteppichs sah man's ja nicht. So ging Modellpflege damals...
(maxl)

Hallo Michael,

wahrscheinlich war ich noch etwas unschlüssig, denn zuvor hatte uns der freundliche Verkäufer des Oldie-Händlers noch einen schicken Umbau auf Basis eines BMW-Barockengels für 300.000,- € gezeigt. Ich wollte halt noch mal eine Nacht drüber schlafen... scratch

Ach ja, die Messerschmitt-Kabinenroller. Die finde ich einfach totschick. Eigentlich wollte ich ja schon immer Pilot werden.drunken Unter der Plexiglashaube ("Schneewittchensarg" oder auch "Menschen in Aspik" genannt) dürfte es bei sommerlichen Sonnenschein recht warm geworden sein. Das Cabrio hat aht man sicher nicht ohne Grund eingeführt. So weit ich weiss, hatte der KaRo auch keinen Rückwärtsgang. Blieb man mit dem mit der Plexi-Haube in einer engen Einfahrt stecken, hatte man ein Problem... Aber um die früheren Mitfahrgelegenheiten beneide ich dich!

Eigentlich schade, dass dem Janus ein solches Schicksal widerfahren war, denn bis auf die Lärmproblematik war er wohl technisch sehr gut konstruiert. Aber das Zeitfenster, in dem ein solches Wägelchen hätte Erfolg haben können, war doch ziemlich gering. Um so schöner, wenn man mal ein echtes Exemplar sieht. Very Happy

Dass von dem Triver Rana nur so wenige Exemplare verkauft worden sind, wundert mich nicht. Das Autochen ist derart hässlich, dass es einem schon wieder leid tun kann. Schlimmer geht's kaum. Das beweist ein weiteres Mal, dass Diktatoren selten gute Ideen haben.

Ich freue mich sehr auf deine weiteren automobilen Schätzchen!

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Forenguru
Forenguru


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Frank Kelle So 8 Aug 2021 - 21:34

Oweih.. soviele "haben wollen" in 1/43 auf einem Schlag..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von maxl Mo 9 Aug 2021 - 18:00

Liebe Lustige - ich freue mich riesig über die Resonanz auf die Vorstellung meiner "Kleinstwagen-Schätze"!

Ein herzliches Dankeschön an Dietmar, Andreas und Frank für die Kommentare und natürlich an alle, die "mag ich" angeklickt haben!

Dietmar - ich hätte gerne noch mehr Exoten, aber sie werden als Modelle nicht angeboten. Eine entsprechende "Wunschliste" stelle ich hier sicher noch ein.

Andreas, ich staune immer wieder, wie viele Verbindungen zur "Kleinstwagenszene" du doch hast, obwohl du mehr als zehn Jahre jünger bist als ich. Als du dich für Autos zu interessieren begannst, waren diese Fahrzeuge doch schon weitgehend aus dem Straßenverkehr verschwunden, hätte ich gedacht...

Bevor Zündapp sich für den Janus entschied, hatte man schon mit dem Hersteller des Fuldamobils einen Lizenzvertrag geschlossen, sprang dann aber wieder ab und setzte offenbar aufs falsche Pferd. In ihrer Not boten die Zündapp-Werke den Janus auch einem Schweizer Generalimporteur an, um weitere Absatzmärkte zu erschließen. Wohl wissend, dass der unerträgliche Lärmpegel des Janus das entscheidende Manko war, rissen sich die Konstrukteure beim Vorführauto geradezu die Beine aus, um das Problem wenigstens ansatzweise zu mildern. Der Importeur zeigte sich prinzipiell durchaus angetan, bemängelte aber sehr die Geräuschentwicklung. "Da kann man doch sicher was machen!", sagte er beiläufig. Peinliche Stille und freundliches Grinsen bei den Zündapp-Leuten, denn die wussten genau: Da konnte man eben nichts mehr machen!

Ich glaube aber, dass die nach hinten schauenden Passagiere auf der Rücksitzbank das andere, psychologische Problem waren. Ich erinnere, dass ich mit meinem Vater, stolz auf dem Beifahrersitz sitzend, in einem für den Urlaub geliehenen Käfer vor einer roten Ampel zum Stehen kam. Vor uns ein Zündapp Janus. Weder die auf der Rücksitzbank sitzenden Leute vor uns noch mein Vater und ich wussten, wohin wir nun schauen sollten. Es war einfach nur peinlich... Erstaunlich, wie lang sich eine Ampel-Rotphase unter solchen Bedingungen dehnen kann!

Frank, das mit dem "Habenwollen" wird weitergehen, fürchte ich... Ein kleiner Trost: Meine Sammlung kam im Laufe von vierzig Jahren zusammen, das meiste allerdings in den letzten zehn Jahren.

Heute beende ich die erste Etappe der Fahrzeuge, die gar nicht den Anspruch erhoben, "richtige Autos" zu sein.

Herr Egon Brütsch hatte es sich z.B. in den Kopf gesetzt, Plastikwannen zu motorisieren. Er nannte sie "Mopetta" und fuhr sie tatsächlich mit einem Mercedes "spazieren", um Hersteller dafür zu gewinnen:

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5839

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5838

Kommerziell erfolgreich wurde er nicht damit. Das Modell ist von Schuco in 1:43. (Hallo Frank!)

Die Velorex war mir gar nicht bekannt, bis Jörg diese Wissenslücke schloss.
Ich habe ein besonders schönes Modell ergattert. 1:43 (Hallo Frank!) und der Hersteller heißt Spark.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5840


Auch die (oder der?) Simson Duo ist mir ans Herz gewachsen. Ich liebe das Teil!

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5841

Der Hersteller gibt sich auf der Unterseite des Modells leider nicht zu erkennen und die Verpackung schlummert auf dem Dachboden...

Zum Schluss noch ein (?) VLV aus Frankreich, zu dem ich erst einmal selbst recherchieren müsste. Sorry!
Aber vielleicht weiß einer von euch ja mehr? Allein seiner Skurrilität wegen hat er es in meine Sammlung geschafft... Hersteller: Norev; 1:43.

Meine Kleinstwagen-Schätze Img_5842

Das war's erstmal wieder. Viel Spaß beim Anschauen wünscht
Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am Mo 9 Aug 2021 - 18:20 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Frank Kelle, Dirk Kohl, OldieAndi, doc_raven1000, Glufamichel, didibuch, klaus.kl und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Schlossherr Mo 9 Aug 2021 - 18:12

einfach tolle Vorstellung, herzlichen Dank.
Muss ich immer wieder "durchblättern"
Schlossherr
Schlossherr
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Frank Kelle Mo 9 Aug 2021 - 18:15

maxl schrieb:...
Frank, das mit dem "Habenwollen" wird weitergehen, fürchte ich......

Ich habe es gemerkt... in Form eines Ebay-Sofortkaufes.. Hanomag - der Händler hatte mir ein Angebot (=Preisvorschlag) gemacht, das ich nicht ausschlagen konnte.. Rolling eyes
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von doc_raven1000 Mo 9 Aug 2021 - 18:20

Wieder sehr schöne Modelle, Michael,
besonders die Simpson Duo würde mich interessieren, was ist das für ein Maßstab. Bei uns im Ort fährt so einTeil nämlich original rum..
doc_raven1000
doc_raven1000
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Meine Kleinstwagen-Schätze Empty Re: Meine Kleinstwagen-Schätze

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten