Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Slawenboot

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Slawenboot  Empty Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Mo 30 März 2020, 19:40

Im Sommer 1967 wurden in Ralswiek, einem Ort am Großen Jasmunder Bodden in Rügen, bei Baggerarbeiten die Überreste zweier Holzboote gefunden. Im folgenden Jahr wurde bei den archäologischen Arbeiten ein weiteres Boot entdeckt, im Jahr 1980 sogar dann noch ein viertes.
Die ersten drei Boote wurden im Rahmen der archäologischen Untersuchungen freigelegt und vermessen, dann jedoch im Boden belassen, da keine geeigneten Vorrichtungen zur Holzkonservierung zur Verfügung standen und man die Wracks nicht gefährden wollte.
Im Jahr 1993 wurde dann das am besten erhaltene Wrack erneut freigelegt und nach und nach geborgen. Teile davon können im Museum für Unterwasserarchäologie in Saßnitz auf Rügen besichtigt werden.

Slawenboot  Bialy_10


Die dendrochronologische Altersbestimmung des Holzes des Wracks ergab eine Bauzeit um 977, die Handelssiedlung Ralswiek, ein slawischer Handelsplatz, wurde vermutlich zwischen 980 und 990 von dänischen Wikingern zerstört.
Die Boote waren slawischen Ursprungs, in Klinkerbauweise gefertigt, jedoch anders als skandinavische Schiffe derselben Epoche mit Holznägeln zusammen gebaut. Die Verwendung von Holznägeln wird allgemein als ein Merkmal für den slawischen Schiffsbau gewertet.
In Zusammenarbeit mit dem Marinearchäologischen Forschungszentrum in Roskilde, Dänemark, wurde für das Ralwiek -2 - Boot ein Modell erstellt und im Winter 1998 im Freilichtmuseum Groß Raden nachgebaut. Der Stapellauf erfolgte unter dem Namen BIALY KON (slawisch: weißes Pferd) im Juni desselben Jahres.
Ich hatte im Jahr 2017 die Möglichkeit, das Freilichtmuseum zu besuchen und konnte dort viele Fotos der inzwischen zwei Nachbauten des Bootes machen.

Slawenboot  Slawen10

Slawenboot  Slawen11

Aufgrund der wunderschönen Figuren der Wikinger Rus hatte ich mich entschlossen, ein Boot der Funde nachzubauen und mit den Figuren zu bemannen.

Slawenboot  Img_2615

Soweit fürs erste, Fortsetzung folgt.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Gravedigger77 am Mo 30 März 2020, 20:57

Na da nehme ich doch gleich mal Platz Kurt
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Der Boss am Mo 30 März 2020, 21:32

Moin Kurt 

Da bin ich dabei, Timo mach dich nicht breit.  Pfeffer
Der Boss
Der Boss
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von ManuelW am Mo 30 März 2020, 22:43

Da quetsche ich mich dazwischen und schau auch zu wenn es genehm ist.. Cool Winker 2
ManuelW
ManuelW
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von John-H. am Mo 30 März 2020, 23:27

Na das verspricht ja wieder ein sehr langer und interessanter Bericht zu werden,
ich bin dabei Kurt! Very Happy
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Gravedigger77 am Di 31 März 2020, 08:29

LEute ihr wisst doch.
2m Abstand halten Embarassed Embarassed Ablachender Ablachender
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von doc_raven1000 am Di 31 März 2020, 09:12

Dann hoffe ich das trotzdem noch Platz ist, wie ich Kurt kenne wird das wieder ein Super Boot Very Happy
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Glufamichel am Di 31 März 2020, 11:49

Bin natürlich auch wieder dabei Kurt  Winker 2
Gravedigger77 schrieb:2m Abstand halten Embarassed Embarassed Ablachender Ablachender
Okay, ich bleibe vor dem Bildschirm. Aaaaaaber, so ich teile weder Chips noch Bier Roofl
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Di 31 März 2020, 11:50

Danke für euer Interesse.
Bei den in Ralswiek entdeckten Wracks handelte es sich um Boote von einer Länge von 9 bis 14 Metern.
Das Ralswiek - 2 - Boot, BIALY KON, hatte eine Länge von 9,05m und eine Breite von 2,54m. Das erschien mir für die schon als Figuren vorhandene Besatzung zu klein.
Also habe ich mich entschlossen, das Boot Ralswiek 1 nachzubauen. Aufgrund der Funde wurde ein Länge von 14m und eine Breite von 3,40m angenommen.
Das Problem für einen Nachbau ist allerdings, dass die Überreste des Bootes zwar vermessen und dokumentiert wurden, es aber keinen Konstruktionsplan gibt, bzw. eine Bauzeichnung oder Plankenriss wie vom Boot 2.

Slawenboot  Plan_s10

Das bedeutet, einen Konstruktionsplan selbst zu erstellen. Das bedeutet ebenfalls, dass das entstehende Boot bis auf die Maße kaum Gemeinsamkeiten mit dem Original haben dürfte, dessen Aussehen - zumindest mir - nicht bekannt ist.
Also habe ich mich entschieden, mich eng an die Vorlage der BIALY KON zu halten und auf die Maße von Boot 1 zu übertragen.

Slawenboot  Slawen12

Dadurch bekommt das Modell jetzt eine
Länge: 56 cm
Breite: 13,6 cm

Da das Modell in der Mitte etwas "gestreckt" wird, wird es insgesamt etwas schlanker wirken als die BIALY KON.
Ob das annähernd dem Originalboot nahe kommt, vermag ich nicht zu beurteilen. Im Zweifel wird es halt ein Slawenboot, das noch für die Benutzung auf den russischen Flüssen geeignet war, in der Größe ähnlich der Skuldelev 3, die als ROAR EGE in Roskilde nachgebaut wurde und ebenfalls eine Länge von 14m besitzt.
Größere Schiffe werden die Wikinger Rus oder Waräger nicht benutzt haben.
Als erstes werde ich jetzt eine Risszeichnung erstellen und dann eine Helling bauen, parallel dazu den Kiel und die Steven fertigen.

Soweit fürs erste.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Lützower am Di 31 März 2020, 13:18

Hallo Kurt,

das ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen. Selbstverständlich sehe ich da auch zu.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von John-H. am Di 31 März 2020, 14:40

Kurt, das wird ja wieder ein riesen Teil,
da kommt eine Menge Modellbauerische Kunst auf dich zu.
Ich freue mich schon zu sehen, wie du das alles wieder umsetzt! Very Happy
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Ralf am Mi 01 Apr 2020, 04:42

Klingt äuserst interessant!!!

So viel schlanker dürfte das Boot aber nicht erscheinen, ist ja auch breiter.....
Ralf
Ralf
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Do 02 Apr 2020, 18:48

Danke für euer Interesse, freue mich über jeden Zusachauer.
@ Ralf, so dünn wird es natürlich nicht, orientiert sich an einer Breite von 3,40m oder das Modell dann 13,6cm. Ist aber schon etwas schlanker als Die BIALY KON.

Habe in der letzten Woche einen kleinen Waldspaziergang mit Säge gemacht. Im Buchenwald in der Nähe sind durch die letzten Stürme einige Bäume gekippt, so dass ich locker an die Äste kommen kann. Dort habe ich mir einige Äste / Zweige geholt, die vom Wuchs her der Form unterschiedlicher Einbauten im Schiff entsprachen (Steven, Spanten, Knie etc.).
Daraus dann die beiden Steven geschnitzt.

Slawenboot  Steven12

Dann den Zweiten, Maserung und Holzfarbe verschieden.

Slawenboot  Steven10

Mit Feilen, Stecheisen und Schleifpapier die Form herausgearbeitet.

Slawenboot  Steven11


Slawenboot  Steven14

Die Steven sind noch etwas größer gelassen, als sie hinterher sein werden, da ich noch nicht weiß, wieviel Verschnitt es beim Anpassen an den Kiel geben wird.
Dann die Ansatzlaschen für die Planken eingezeichnet und mit dem Skalpell herausgearbeitet.

Slawenboot  Steven13

Als nächstes kommt dann die Befestigung an dem zu bauenden Kiel.

Bis dahin

LG
Kurt

Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von doc_raven1000 am Do 02 Apr 2020, 18:55

Das ist schon ein super Start, Kurt 2 Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Gravedigger77 am Do 02 Apr 2020, 22:14

Ich finde deine Vorgehensweise so klasse.
Einfach aus dem vollen geschnitzt
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Fr 03 Apr 2020, 11:03

Danke Dietmar und Timo,

Was mir allerdings anfangs Sorgen bereitet hatte, war, ob sich relativ frisches Holz überhaupt stabil kleben läßt. War aber glücklicherweise dann doch kein Problem.

Hier die beiden Steven unter dem kritischen Blick der zukünftigen Besatzung.

Slawenboot  Img_2616

Habe dann mit dem Bau der Helling begonnen. Dafür 6mm Buchensperrholz genommen.

Slawenboot  Hellin10

Slawenboot  Hellin11

Bis sie dann entgültig fertig ist, wird es noch ein wenig dauern, aber ich habe ja jetzt viel Zeit.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Lützower am Fr 03 Apr 2020, 11:14

Klasse Anfang, Kurt. Viel Erfolg bei der Fortsetzung.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Mo 06 Apr 2020, 09:27

Danke Hans-Werner, habe ja jetzt viel Zeit und kann ales in Ruhe angehen.
Ich wäre allerdings lieber in Urlaub gefahren Traurig 1


LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Lützower am Mo 06 Apr 2020, 09:49

Moin Kurt,

da stehst du nicht allein. Tröstende Wir dürfen schon seit Wochen nicht in unser eigenes Ferienhaus, weil Schleswig-Holstein die Hamburger nicht mehr in ihr Bundesland lässt. Aber Grundsteuer dürfen wir wohl trotzdem bezahlen.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Knut am Di 07 Apr 2020, 09:55

wow das wird ein wird ein ganzschöner Klopper, bei dem Maßstab für die Figuren, wäre das bei 75mm 1:24 wie mein Grenadier?
Knut
Knut
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Do 16 Apr 2020, 09:29

Ja Knut, das ist vom Maßstab her ähnlich, 1:25. Die Figuren, mit denen das Boot später mal bemannt werden soll, sind ebenfalls in dem Maßsab, manche auch 1:24, aber das macht letztendlich keinen großen Unterschied.

Habe in den letzten Tagen an der Helling und der Kellegung weiter gemacht.
Die Helling wurde aus 6mm Buchensperrholz gesägt, im Nachhinein hätten auch weniger starke Brettchen den Zweck erfüllt.

Slawenboot  Hellin12

Nachdem der Kiel festgebunden wurde, ging es dann an die ersten Planken. Zwischendurch wollte ich das Ergebnis auch von innen betrachten, um Klebestellen etc.zu überprüfen. Daher wurde der Kiel dann wieder "entbunden" und mit kleinen Zwingen auf der Helling gehalten.
Die Planken bestehen aus Buchenleisten, den Verlauf und die Form habe ich wieder nach der für mich bewährten Methode mithilfe einer 0,5mm starken durchsichtigen Folie aufgezeichnet und auf das Holz übertragen.

Slawenboot  Planke10

Dabei wurde die Folie an der entsprechenden Rumpfstelle angeheftet, der Verlauf angezeichnet, ausgeschnitten und auf die Holzleiste übertragen.

Slawenboot  Planke11

Beispiel Heck:

Slawenboot  Planke12

So entstanden nach und nach die ersten beiden Plankengänge:
Heckansicht.

Slawenboot  Slawen13

Bugseite:

Slawenboot  Slawen14

Seite:

Slawenboot  Slawen15

Als nächstes werde ich mich wohl um die Farbgebung kümmern. Diesmal soll das Boot noch in relativ neuem Zustand sein, das heißt, ich werde versuchen, eine Farbkombination zu finden, mit der man Holz, das frisch mit Holzteer gestrichen wurde, darstellen kann.
Mir schwebt eine Mischung aus Beize (oder Acrylfarbe), Verdünnung und Leinöl vor. Ich muss aber erst ausprobieren, ob die so gestrichenen Holzteile dann noch aneinander kleben. Habe ein wenig Bedenken wegen des Leinöls.

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Gravedigger77 am Do 16 Apr 2020, 09:46

Bleibe gespannt dabei
Bravo Bravo
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Lützower am Do 16 Apr 2020, 15:18

Das macht doch schon mal einen guten Eindruck. Einen Daumen
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Falco 2014 am Mo 20 Apr 2020, 12:41

Schön, dass ihr zuschaut.
Ich habe inzwischen den dritten Plankengang angebracht. Da ich mir nicht sicher war, ob ich bei weiteren Plankengngen noch die Holzdübel und Klinknägel und-scheiben von innen anbrigen kann, habe ich sicherheitshalber gegonnen, die Löcher dafür zu bohren.
Abstand der Löcher zueinander 4mm.

Slawenboot  Holzdz10

Danach die "Holzdübel" eingebracht. Ich hatte mir im Internet Peddigrohr von 1mm Durchmesser bestellt, dass jetzt noch teilweise durch Schleifpapier rundgeschmirgelt und in die Löcher gesteckt wurde. Das musste teilweise mit erheblichem Druck geschehen, dafür musste ich die Dübel aber auch nicht festleimen.

Slawenboot  Holzdz11

Das Peddigrohr wurde von innen nach außen durchgesteckt, nur an den Stellen in der Nähe der Steven musste ich das umgekehrt machen. Daher hatte es sich als gut erwiesen, die Löcher jetzt schon zu bohren und die Dübel einzubringen.

Slawenboot  Holzdz12

Innenansicht:

Slawenboot  Holzdz13

Probeweise hatte ich auch schon Klinknägel und Scheien angebracht, werde ich aber eher später machen, da ich noch nicht weiß, welche Farbe das Holz bekommen wird und bei auslaufendem Kleber (an den Klinscheiben) lässt sich an den Stellen keine Beize mehr aufbringen. Ich könnte dann zwar mit Acrylfarben eine Annäherung an die Beize erreichen, das muss aber nicht unbedingt sein, wenn es sich umgehen lässt.

Werde als nächstes den vierten Plankengang angehen.

Bis dahin

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von hafenfähre am Mo 20 Apr 2020, 13:15

Falco 2014 schrieb:Danke Dietmar und Timo,

Was mir allerdings anfangs Sorgen bereitet hatte, war, ob sich relativ frisches Holz überhaupt stabil kleben läßt. War aber glücklicherweise dann doch kein Problem.


LG
Kurt

..........ja, aber wie verhält sich dieses frische Holz später?

Sonst, sieht gut aus bis jetzt !!
hafenfähre
hafenfähre
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Slawenboot  Empty Re: Slawenboot

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten