Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

M 1935

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von WS222 am Fr 11 Mai 2018, 15:07

Hallo Wolle,

endlich mal einer mit Mir- Leid tongue

Stade ist ja nicht so weit weg: Trefft ihr euch eigentlich irgendwo zum Fahren?
avatar
WS222
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von Der Boss am Fr 11 Mai 2018, 15:18

WS222 schrieb:Hallo Wolle,

endlich mal einer mit Mir- Leid tongue

Stade ist ja nicht so weit weg: Trefft ihr euch eigentlich irgendwo zum Fahren?

Auf Krautsand  ist ein Clubsee. Da bin ich aber noch nicht gewesen.

Ich fahre in Stade auf dem Burggraben mit Steg beim Stadeum.

Bin letztes Jahr zuletzt da gewesen, Zeitmangel.  Ich will aber mit meinen Kutter auf  jeden Fall

demnächst nochmal zum Burggraben.

Hab da nen Bekannten mit dem ich mich mal da treffen will, mal sehen wann es klappt.
avatar
Der Boss
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von WS222 am Mo 21 Mai 2018, 09:36

Nach dem Spachteln kommt das Laminieren. Dieses Mal habe ich kein Vlies, sondern Glasfasermatte genommen. Beim letzten Projekt hatte ich das Gfühl, dass das Harz nicht so richtig auf dem Holz gelandet ist. Das sieht dann so aus:



Hier sieht man sehr schön den Staukeil. Warum das hier bei einem relativ langsam fahrenden Schiff gemacht wurde, ist mir nicht klar, aber es sieht erst mal gut aus.



Den Heckspiegel habe ich mit Harz behandelt, Glasfasermatte gibt es hier nicht
avatar
WS222
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von WS222 am Mo 21 Mai 2018, 09:50

Spinoff 2:

Auch wenn es in vielen Foren ein Problem mit Bildern aus dem Internet und Copyright gibt,
werde ich es trotzdem mal versuchen. Hier ein Photo vom fertigen Projekt:


Bildquelle:
Code:

http://forummarine.forumactif.com/t7601-les-aviso-dragueurs-allemands

An Bord wurde eine 9m lange Pinasse mitgeführt, die im Maßstab 1:50 immerhin eine Länge von 18 cm hat.
Der Plan ist, dieses Beiboot als Fahrmodell auszuführen.
Modellbau Lassek hat einen passenden Bausatz, den ich hier gerne vorstellen möchte.



Der Rumpf hat eine wunderbare Qualität und auch der Rest ist sehr detailliert.
Für die Einbauten ist allerdings wenig Platz. Eingesetzt wird ein 1S LiPo Akku, der später im Bug platziert werden soll.
Der Fahrtenregler ist eine Herausforderung, der Servo kommt aus dem Drohnenbau und auch Motor und Empfänger brauchen Platz



Zuletzt von Jörg am Mo 21 Mai 2018, 10:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildquelle ergänzt!)
avatar
WS222
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von Plastikschiff am Mo 21 Mai 2018, 11:06

Was hälst du von elektronischen Fahrtregler THOR 4 von cti?
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von Der Boss am Mo 21 Mai 2018, 11:13

Moin Moin

Wird die Pinasse nachher per Fernbedienung ins Wasser gelassen??
avatar
Der Boss
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von WS222 am Mo 21 Mai 2018, 11:58

Der Plan ist das aussetzen per Fernbedienung. Technisch ist das etwas problematisch, weil sich zwischen den beiden Armen des "Fussballtores" ein Durchgang befindet. Lass Dich einfach überraschen shocked
avatar
WS222
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: M 1935

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten