Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Jörg am Mo 29 Mai 2017, 22:20



Eigentlich ...
wartet ja vorrangig erst mal noch meine Revell-Corsair auf Farbe,
allerdings ist mir das Hantieren mit der Airbrush wegen eines temporären Handicaps nicht so recht möglich.
Was trotzdem geht, ist ein bisschen "grobe Plastikbearbeitung" mit Schere, Skalpell und Schlüsselfeilen;
also hab' ich mal damit begonnen, den Merit-Kit der RAF S.E.5a im Großmaßstab 1:24 ein wenig zu bearbeiten ...   Very Happy

Zu den Schwächen und Mängeln dieses neuen Kits hatte ich schon in der > Bausatzvorstellung < einiges geschrieben.
Mit Hilfe von Vorbildfotos und Risszeichnungen habe ich mir dann einige Gedanken gemacht,
wie man mit relativ einfachen Mitteln ein paar dieser Defizite beseitigen könnte ... Cool

Also los ... der Zusammenbau beginnt mit dem Rumpfgerüst.
Auf den ersten Blick nicht übel, offenbaren sich auch hier schon etliche Schwächen der Bausatzvorgabe ...  Grinsen

Hier ist der Rahmen inklusive Cockpit schon mal zusammengesetzt:
Der beiliegende Sitz wurde nicht verwendet, stattdessen wurde versucht,
die üblichere spartanische Sitzbank aus Plastikkarte nachzubilden ... Massstab



Einen dicken Pluspunkt verdient das sehr schön nachgebildete Armaturenbrett - doch dazu später mehr ...  Cool



Im Gegenzug fehlt allerdings das Seitenruderpedal völlig,
die Schluppen der Fußrasten sind zwar als Ätzteile vorhanden,
sollen aber nur platt auf den Cockpitboden geklebt werden ...  shocked



Der vordere Rahmenende ist zu lang ausgebildet, was normal nicht stören würde;
hier will ich mir aber die Option zum Ändern/Ergänzen des Kühlers noch offenhalten, es wird deshalb etwas gekürzt.
Auch die viel zu schräg stehende Feuerschutzwand korrespondiert nicht mit der Abluftöffnung im Rumpfboden ...  Grinsen



Macht nichts - das kann (fast) alles problemlos geändert und angepasst werden ... Cool

Es wurden also zunächst die Stellung der Feuerschutzwand korrigiert und der Cockpitboden nach vorne verlängert.
Aus Plastikkarte und Resten entstanden das Ruderpedal, der Hülsenauswurfschacht und die Mimik
der Steuerwelle (unter dem Sitz) neu. Vor dem Steuerknüppel wurden die Kistchen für ein Reservemagazin
und die Signalpistole ergänzt. Der Griff der Signalpistole entstand aus einem zurechtgefeilten Gießastrest,
Teile aus der Grabbelkiste lieferten das Material für den Öltank (vor der Feuerschutzwand) ...



Das Reservemagazin selbst konnte vom tragflächenmontierten Lewis-MG "abgezweigt" werden.
Hier hat Merit unverständlicherweise eine Doppelanordnung vorgesehen, was völlig falsch ist!  shocked



An den nun getrennten Magazinen werden aus Metallfolie die Griffschlaufen ergänzt.

Okay ... das soll's erst mal für den Anfang gewesen sein - mal sehen, was noch nötig wird;
die ergänzten bzw. angepassten Teilchen sind später jedenfalls immer noch recht gut einsehbar ...  Cool



... insofern lohnt sich hier etwas Mehraufwand ganz sicherlich ...   Cool


weiter demnächst ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Do 19 Okt 2017, 15:31 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von eydumpfbacke am Di 30 Mai 2017, 05:27

Dein gutes Fachwissen korrespondiert gut mit der tollen Umsetzung.
Klasse bis hier, Jörg
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von doc_raven1000 am Di 30 Mai 2017, 08:29

Hall9o Jörg,
da setze ich mich gerne in die erste Reihe und sehe dir über die Schulter. Du holst bestimmt das beste aus dem Bausatz Einen Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Zeit für ein Update ...

Beitrag von Jörg am Sa 12 Aug 2017, 19:55

Das Rumpfgerüst wurde also etwas nachdetailliert und ist nun soweit fertig bemalt ... Cool

Das Armaturenbrett ist von Haus aus sehr schön und genau nachgebildet;
auch für die Instrumente hat Merit Decals beigelegt ...



Allerdings steckt der Teufel auch hier wieder im Detail ...
Rechts oben sind fünf kleine, runde "Dingens" zu erkennen, die mit Instrumentendecals versehen werden sollen.
Normalerweise ist hier aber ein hölzernes Kästchen für ein Reservemagazin des tragflächenmontierten Lewis-MG?!

Merit hat als Vorlage für sein Armaturenbrett offenbar eine seltene (frühe?) Konfiguration gewählt,
für die mir nur dieser eine Fotobeleg bekannt ist ...  shocked


(Bild gemeinfrei)

Mit Hilfe dieses Fotos lassen sich die fünf runden Objekte nun als Patronenböden der mitgeführten
Signalmunition identifizieren. Die von Merit hier vorgesehenen Decals sind also Unsinn!

Ansonsten erleichtern die sehr schön und plastisch ausgeformten Instrumente die Bemalung des Armaturenbretts sehr.  Very Happy
Die beiligenden Instrumentendecals sind allerdings etwas zu groß und auch nur als generisch zu bezeichnen.
Zudem dürfte der durchgängige Trägerfilm ihre Anpassung (selbst mit Weichmacher!) fast unmöglich machen.

Eine bessere Lösung bieten hier wieder einmal die feinen Decalinstrumentenbögen von Airscale;
alle benötigten Einzelinstrumente können zweifelsfrei zugeordnet werden und passen ganz hervorragend,
obwohl sie eigentlich für den Maßstab 1:32 vorgesehen sind ...   Very Happy



Die Halterung der Signalpatronen wurde rückseitig als eine Art Einschubkasten ausgebaut,
Aderendhülsen imitieren die darin steckenden Patronenhülsen.
Auch die beiden Zündschalter wurden ergänzt und der Griff der Steuersäule mit Spulendraht umwickelt ...



Nachdem also die "unübliche" Konfiguration der Signalmunition am Instrumentenbrett aufgeklärt werden konnte,
war die Ergänzung der zugehörigen Signalpistole und die alternative Unterbringung des Lewis-Reservemagazins
ein logisches "Muß" ...  Grinsen

Hier diese Teile noch einmal im Rohbau ... das Hintergrundbild zeigt die Waffenkammer einer RFC-Squadron ...


(Bild gemeinfrei)

Die meisten Ergänzungen im Cockpit der Merit-S.E.5a zusammengefasst ...  Massstab





Lose in eine der Rumpfhälften eingelegt, sieht das dann vorerst so aus ...



Klar ... manches davon wird man wohl später kaum oder gar nicht mehr sehen,
aber ich wollte halt sicher gehen, daß der sichtbare Bereich halbwegs vollständig ausgestattet ist ...  Grinsen


Bis zum nächsten Mal dann ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von pruys am Sa 12 Aug 2017, 20:41

hallo Jörg, das sieht alles sehr meisterhaft gut aus!

pruys
avatar
pruys
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von eydumpfbacke am Sa 12 Aug 2017, 20:51

Klasse, Jörg.

An die Qualität komme ich nicht heran.
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von pruys am Sa 12 Aug 2017, 21:11

Hallo Reinhart, da gebe ich dir recht.

pruys
avatar
pruys
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von maxl am Sa 12 Aug 2017, 22:25

Hallo Jörg - ich bin zutiefst beeindruckt von dem Modell: Detaillierung, Farbbehandlung, Präzision, Anmutung - da ist ein Könner am Werk! Meine Gratulation! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Glufamichel am So 13 Aug 2017, 08:57

maxl schrieb:Hallo Jörg - ich bin zutiefst beeindruckt von dem Modell: Detaillierung, Farbbehandlung, Präzision, Anmutung - da ist ein Könner am Werk! Meine Gratulation! Gruß Michael (maxl)

Kann mich nur anschliessen Jörg... Cool
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re:RAF S.E.F.5a / Merit, M 1:24

Beitrag von bulle am So 13 Aug 2017, 09:25

Hallo Jörg

Ich bin immer wieder überwältigt was Du aus den Modellen herausholst.
Diese Vorbildtreue mit den dazugehörigen Recherchen ist unerreicht und mir ein großes Vorbild, welches ich allerdings nie erreichen kann.

Viele Grüße

Alfred

bulle
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Hispano Suiza ???

Beitrag von Jörg am Di 15 Aug 2017, 18:17

Vielen Dank Euch allen ...
Das Innenleben ist aber leider immer noch nicht ganz vollständig ... Grinsen

Wie schon in der > Bausatzvorstellung < erwähnt, hat Merit unverständlicherweise keine Motornachbildung vorgesehen.
Um dieses Manko zu kaschieren, sollen die angedeuteten großen Schlitze an der Unterseite der Motorverkleidung
wohl lediglich dunkelfarbig ausgemalt werden ...



Allerdings gewährt die dahinter liegende, noch größere Abluftöffnung trotz des schon ergänzten Öltanks
immer noch tiefen Einblick ... in's Leere! - das geht so nicht ... in diesem Maßstab! ...

Die Kühlschlitze gehören geöffnet und es muß irgendetwas her, was annähernd dem Hispano-Suiza-Motor ähnelt!

Hier nun im Bild mein Referenzmaterial - maßstäblich skalierte Zeichnungen und ein 'Hisso'-Kurbelwellengehäuse
aus dem 1:28er Revell-Bausatz der SPAD XIII. Das graue Zylinderbankfragment ist ein Merit-Bauteil.



Der Plan ist nun, die orange hinterlegten Motorteile inklusive Verrohrung grob nachzubilden um damit
die gähnende Leere im Inneren der Motorverkleidung wenigstens teilweise auszufüllen ...


Bis dahin ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von doc_raven1000 am Di 15 Aug 2017, 19:01

Dann hast du dir ja ne Megaaufgabe gesetzt, aber was du bisher gezaubert hast, schaffst du das auch.. 2 Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Otto-Motor

Beitrag von Jörg am Di 15 Aug 2017, 20:02

Das wird kein vollständiger, detaillierter Motor, Dietmar; nur die Attrappe einer Motor-Attrappe ... sunny

Der Anfang ist jedenfalls gemacht ...  Cool



Ölwanne/Kurbelwellengehäuse
... aus alter Plastik-Karte, Sekundenkleber, Mehl, Ms-Röhrchen ...  Very Happy




Bis dahin ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Falco 2014 am Di 15 Aug 2017, 20:15

Hallo Jörg,

ich schaue mir ja selten Bauberichte mit anderen Schwerpunkten ganz an. Diesmal war ich aber völlig begeistert und habe deinen Bau mit allen Verbesserungen und Änderungen, die du vorgenommen hast, einfach nur fasziniert genossen.
Bleibe auf jeden Fall erwartungsfroh dabei.

LG
Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Jörg am Do 17 Aug 2017, 23:41

Danke, Kurt ... Deine Begeisterung an meinen 'Basteleien' ehrt mich sehr;
ich hoffe, das Interesse auch weiterhin wachhalten zu können ... Freundschaft

Viel ist nicht passiert, habe aber unterdessen die Kühlschlitze an der Unterseite schon mal geöffnet.
Sie gewähren - selbst ohne künstliche Ausleuchtung - tatsächlich einen ziemlich guten Ein- bzw. Durchblick
auf das motorlose Rumpfgerüst in der leeren Motorverkleidung der Merit S.E.5a ...  shocked

Eine (zumindest teilweise!) Motornachbildung ist hier also unbedingt erforderlich ... Pfeffer


Bis demnächst ... Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Berndi am Fr 18 Aug 2017, 09:49

Hallo Jörg
muss schon sagen was du immer aus deinen Modellen herausholst
alle "Achtung"  Zehn Zehn Modellbau in Vollendung.

Gruß Berndi
avatar
Berndi
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer fröhlich

Nach oben Nach unten

OTTO-MOTOR

Beitrag von Jörg am Sa 09 Sep 2017, 20:09

Auch wenn's schon 'ne Weile her ist ... Danke, Berndi! Freundschaft

Ein bisschen ging es ja immerhin doch am Motor-Dummy weiter ... Cool

Die oberen Teile der Zylinderbänke werden von außen in Vertiefungen in den Rumpfseiten geklebt.
Deshalb muß man sich diese Teile momentan noch zum Motor-Dummy "dazudenken", das deutet der grüne Pfeil an ...



Man sieht ja im Grunde später eigentlich fast nur was von der Unterseite des Motors,
deshalb wurde der Schwerpunkt dementsprechend auch hauptsächlich auf deren Gestaltung gelegt.
Die unteren Teile der Zylinderbänke dagegen wurden gnadenlos vereinfacht nur als "Block" nachgebildet.



Was man später noch durch einen Ausschnitt im Frontkühler gut sehen wird,
ist das Untersetzungsgetriebe des Propellers. Auch hier wurde sich also etwas mehr Mühe gemacht.
Die dicke Hülse hinter dem Getriebe ist der bloßen Funktion geschuldet;
sie dient lediglich als stabile Lagerbuchse für die Propellerwelle am Modell ...



Ansicht des Motor-Dummys von unten, lose in das Rumpfgerüst eingelegt ...



Nun kann erst mal Farbe auf den Dummy, dann sehen wir weiter ... Cool


bis dahin ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von didibuch am So 10 Sep 2017, 08:25

Hallo Jörg,

der Motor sieht auch unbemalt schon gut aus, ein Modell im Modell.
Das wird den an sich schon tollen Flieger sehr gut ergänzen.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Glufamichel am So 10 Sep 2017, 08:49

Jörg schrieb: nur die Attrappe einer Motor-Attrappe ... sunny

Welche dir aber sehr gut gelungen ist Jörg Beifall
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von Lützower am So 10 Sep 2017, 12:23

Hallo Jörg,

unbegreiflich, dass ich erst jetzt auf deinen Bb aufmerksam wurde. Das wird wieder ein meisterlich gebauter WWI Flieger von dir. Nun bleibe ich aber am Ball.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von maxl am Mo 11 Sep 2017, 17:52

Der "Motor-Dummy" ist ein "Motor-Smartie", Jörg! Einfach toll - ich freu mich schon auf die Lackierung! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von eydumpfbacke am Mo 11 Sep 2017, 20:42

Da bin ich mal gespannt auf Farbe
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

maybe the last time ... ?

Beitrag von Jörg am Mo 11 Sep 2017, 23:20

Vielen Dank für Euer Interesse ... Freundschaft

Hab' unterdessen noch die beiden Zündmagneten an der Motorattrappe ergänzt,
die kann man durch die Abluftöffnung gerade noch so erkennen
(auf die Zündverkabelung kann man getrost verzichten - die würde man nicht sehen!)
und auch schon mit der Bemalung begonnen ...
... aber nun geht's morgen erst mal nach München ...

Well this could be the last time
This could be the last time
Maybe the last time
I don't know, oh no, oh no ...


(Richards / Jagger)


weiter dann also demnächst ... Gruß - Jörg -  Cool
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

'HISSO' - Dummy

Beitrag von Jörg am Fr 15 Sep 2017, 21:50

So ... mein fertig bemalter Hisso-Dummy auf einem Ausschnitt der Bauanleitung zeigt,
wo Merit bei seiner S.E.5a unverständlicherweise am falschen Ende 'eingespart' hat ...  Grinsen



Seitenansicht ... hab' doch noch Zündkabel angebracht, obwohl man sie nicht sehen wird ...  Grinsen



Rückansicht mit einem Teil der Öl- und Kühlwasserröhren und den Zündmagneten ...



Frontansicht ... Untersetzungsgetriebe der Propellerwelle ...



... und nun probeweise in das Rumpfgerüst eingesetzt ...  Very Happy



Wie schon erwähnt - weil man am Ende nur von seiner Unterseite etwas sieht,
wurde der Hispano-Suiza-Motor nur sehr stilisiert und stark vereinfacht nachgebildet ...  Massstab



Wenn der Motor-Dummy dann in die Rumpfhälften eingebaut ist, wird sich entscheiden,
ob auch an der Oberseite noch ein paar Details nötig werden.
Dort sitzen am Vorbild der Vergaser und die Gemischansaugbrücken ...


weiter dann demnächst ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: RAF S.E.5a / Merit, 1:24

Beitrag von maxl am Sa 16 Sep 2017, 09:29

Farbgebung, Anmutung, Detaillierung... einfach perfekt! Meinen Respekt, Jörg! Cool Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten