Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Mi 24 Apr 2013, 22:59

Hallo Bastelfreunde,

die 03 war eine Baureihe mit interessanter Geschichte. Schlanker Kessel, 2 m-Räder, Wagner-Windleitbleche und genieteter Tender, das ist schon was für's Auge. Da steht in Dresden die leider nicht mehr betriebsfähige 03 001 und bei mir das H0-Modell dieser Lok. Gebaut auf Piko-Lokfahrwerk, Revell-Bausatz und Günther-Tender 2'2 T30 (Kurztender).





Da die 03 nicht für die Rekonstruktion, bei der der neue Kessel vom Typ 39E das wichtigste gewesen wäre, vorgesehen war, erhielten viele Maschinen eine Mischvorwärmeranlage unter Beibehaltung des Ursprungskessels. Bei mir ist die 03 2156 bereit für die Übergabe an die Lackiererei. Das Modell entstand auf Basis des Piko-Fahrwerks, des Revell-Bausatzes und des Piko-Tenders.





In den 1970-er Jahren kam es dann doch noch zur Rekonstruktion einiger Maschinen unter Verwendung der noch fast neuen Kessel der BR 22, der nur ein kurzes Leben vergönnt war. Das inzwischen doch recht betagte Modell der Piko-Reko-03 hat dringend eine Überarbeitung nötig, da die angespritzten Kesselleitungen, -ventile usw. nicht mehr zeitgemäß sind. Die 03 2162 besaß einen 2'2' T32-Nietentender. Dieser steht bei mir schon seit einigen Jahren auf einem Abstellgleis im Bw, so daß "nur" noch die Lok zu bearbeiten ist. Ich hab schon mal mit den Kuppelachsen begonnen.







Jetzt muß ich aber wieder in die Werkstatt.
Gruß, Karl-Heinz
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Mo 13 Mai 2013, 14:40

Hallo allerseits, Winker 2

nach einer "schöpferischen" Pause wurde zunächst das Fahrwerk bearbeitet. Die Achsen von Vor- und Nachläufer wurden durch Rocoteile ersetzt. Als nächstes habe ich die Spurkränze der Kuppelachsen auf 1,0 mm abgedreht. Das sieht deutlich besser aus als die ursprüngliche Piko-Ausführung.




Inzwischen habe ich auch mit dem Lokoberteil angefangen. Beim Führerhaus der Reko-03 ist zu beachten, daß auf der Lokführerseite nur ein Lüftungsschlitz (der hintere) vorhanden ist. Entsprechend wird gespachtelt und verschliffen, außerdem noch Dachhaken und Griffstangen anbringen. An der Rauchkammertür werden richtige Griffstangen angebaut und der Durchbruch für die Beleuchtung wird verschlossen zugunsten des Spitzenlichthalters. Auch der "Nummernschildklotz" fliegt weg. Am vorderen Rahmenteil kommen richtige Trittstufen (nicht von Weinert !) sowie Bahnräumer zum Einsatz.



Die größte Schicht wird wiedermal das Abschaben sämtlicher angespritzter Leitungen und Ventile am Kessel sein. Die werden alle durch freistehende Teile ersetzt.

Viele Grüße, Karl-Heinz Embarassed
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Di 04 Jun 2013, 15:28

Hallo Bastelfreunde, Winker 2

die zurückliegenden Regentage haben den Bau meiner Reko-03 vorangebracht. Zunächst wurde das Fahrwerk noch mit den richtigen Bremsen ausgerüstet. Die beim Piko-Modell verwendeten Scherenbremsen gab es beim Original erst ab 03 163. Da ich die 162 nachbaue, müssen also einfache Bremsen her.



Dann war ja noch der Kessel von Ventilen, Leitungen u. ä. zu befreien.




In der Zwischenzeit wurden die Loklaternen mit LED ausgerüstet und an der Rauchkammertür angebaut.




Derzeit läuft die Ausrüstung des Kessels.



Soweit für heute, die Kesselschmiede ruft. Telefon

Karl-Heinz
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von lok1414 am Do 20 Jun 2013, 08:52

Hi Karl-Heinz,
topp die 03er-Umbauten, die du da erstellt hast, dafür gibt´s ... Zehn
Wenn ich dann mal durch bin mit meinen 01.5er und 41er-Umbauten, steht auch noch der eine oder andere 03er-Umbau bei mir an. 
Fragen: sind das die Zu-/Umrüstteile aus Dresden? Habe mir auch welche bestellt, doch weiß ich nicht ob meine Mail dort angekommen ist. Wie lange ist denn so die Lieferzeit?

Naja, bei 30°C muß man nicht unbedingt in der Kesselschmiede stehen... No ; wenn´s dann kühler wird, geht´s auch beim Modellbau weiter.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Do 20 Jun 2013, 21:28

Hallo Wolfgang,
leider habe ich von den Lieferzeiten der Dresdener keine Ahnung, da ich mich immer zu den Tauschmärkten "eindecke". Soweit ich aber weiß, ist die Herstellung der Zurüstteile nur ein Nebenjob, der in der Freizeit betrieben wird. Da kann ich mir längere Lieferzeiten durchaus vorstellen.
An meiner Reko-03 sind sowohl Weinertteile als auch welche aus Dresden verarbeitet worden.
Dresden: Dampfverteiler unterhalb des Dampfdoms (Absperrventil am Dampfdom von Weinert), Luftsaugventil hinter dem Schornstein (haben die Zweizylinder-03 von den 22-ern "geerbt"), Kesselspeiseventile müssen noch angebaut werden, Doppelverbundluftpumpe (gibt es nirgends besser), Kesseltritte
Weinert: Lichtmaschine, Sandstreudüsen, Dampfentnahmestutzen mit Dampfpfeife am Dampfdom Lokführerseite, Kesseltritte,Speisepumpe für Mischvorwärmer, Dachhaken
Eine gute Adresse für weitere Zurüstteile ist auch die "Modellbahnmanufaktur Crottendorf":
Code:
www.modellbahnmanufaktur-crottendorf.de
Wünsche weitere Bastelerfolge, wenn's die Witterung wieder zuläßt. Bei mir ist vorläufig auch hitzefrei.

Gruß, Karl-Heinz

Bitte keine Direktlinks einstellen - Code-Funktion nutzen! - Jörg -


Zuletzt von Jörg am Do 20 Jun 2013, 23:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlink codiert! + Hinweis!)
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von lok1414 am Do 29 Aug 2013, 14:43

Hi Karl-Heinz,
du schriebst ... die 03 2162 besaß einen 2'2' T32-Nietentender ... bist du dir da sicher? Nach meinen Recherchen ist es ein "geschweißter" T32. Ich plane derzeit die 03 172, die ja ähnlich aussah. Wenn jemand noch die 03 256 baut, sind die drei baugleichen Maschinen vereint.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 30 Aug 2013, 19:38

Hallo Karl-Heinz,

sehr schöne Umbauten der BR 03 zeigst Du uns, gefallen mir. Die BR 03 sind elegante Maschinen. Sehr gut gefällt mir Deine 03 001
mit den Kurztender. Bisher wurde dieser von der Modellbahnindustrie vernachlässigt.
Allerdings gibt es ihn von Revell (BR 01/02 u.43) in einer sehr guten Ausführung. Ein funktionsfähiges Fahrgestell muß man sich selbst bauen.
Noch viel Erfolg mit Deinen 03er Loks.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von lok1414 am Mo 02 Sep 2013, 09:43

Moin Dietmar,
moin Karl-Heinz,

ja, mit dem Revell T30-Tender könnte man so viele interessante Lokmodelle ausrüsten, da er mal hinter fast jeder Einheitslok hing. Ich bin auf der Suche nach einer preiswerten Motorisierung, wobei lediglich der Achsstand relevant ist.ö. Dabei kam mir in den Sinn:  Wie sieht es denn mit dem Tenderfahrwerk der PIKO sächs. BR38 aus. Leider habe ich kein Exempar zum messen bzw. zum Vergleichen mit dem Revellfahrwerk. Wenn ihr die Vergleichsmöglichkeit habt, könnete ihr dann mal nach messen (mit dem "dicken Daumen") - wir sind doch keine "Nietenzähler", oder?

PS: Auf dem Körnerbrötchen meines H0-Lokführers sind nach EU-Norm genau 42 Sesam-Körner Embarassed .
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 02 Sep 2013, 19:20

Hallo Karl-Heinz und Wolfgang,

ja ich wüsste eine Motorisierung für den T30 Tender, nämlich den Tender der Liliput VI h, auch BR 18.3 genannt.
Ich habe das ausgemessen, bis auf kleine Maßabweichungen stimmt das Ganze zusammen.
Man muß also das Liliput Oberteil so zufeilen, daß man das Revell Oberteil "überstülpen" kann.
Allerdings sind an der Fahrwerkblende noch Änderungen notwendig.
Nun ja, daß kostet natürlich auch was, ist aber günstiger als die Kleinserie.
Wie es mit den sächs 38er Tenderfahrwerk maßlich aussieht, weiß ich leider nicht, habe auch kein Modell.
Hier könnte vielleicht Tommy helfen?

LG Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Mo 02 Sep 2013, 23:09

Hallo Wolfgang, hallo Dietmar,     Winker 2 

Wolfgang, jetzt hast Du mich auf dem falschen Fuß erwischt. Danke für den Hinweis mit dem geschweißten Tender. Jetzt hat meine Tenderwerkstatt wieder gut zu tun. Hab gleich mal bei deinem Projekt 41 008 "spioniert" wegen des Umbaus eines Piko-Tenders. Den vorhandenen Nietentender kann ich für ein weiteres Maschinchen reservieren, für's Abfeilen der Niete war er mir zu schade.
Dietmar, dein Vorschlag mit dem Tenderfahrwerk der 18.3 von Liliput für den 2'2 T30-Tender finde ich gut.     Einen Daumen 
Der Gesamtachsstand des Tenders weicht ca. 1 mm ab, das sollte zu vertreten sein. Den Piko-Tender der 38.2 habe ich mal gemessen, der paßt nicht. Zur Not könnte man auch den Gützold-Tender der 19.0 oder 18.0 nehmen, aber Maße, Verfügbarkeit und Preis sprechen eindeutig für die 18.3.

Grüße - Karl-Heinz     Foreenmusketier
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Erzgebirger am Sa 28 Sep 2013, 21:46

Hallo Bastelfreunde,     Winker 2 

inzwischen wurde am geschweißten Tender 2'2'T32 gearbeitet. Das Ergebnis seht ihr auf den folgenen Bildern. Grundlage ist der bekannte Piko-Kohletender. Außerdem hatte ich noch einen Kohlekastenaufsatz von Günther in meinem Materiallager. Es kostete schon Überwindung, die feinen Nietköpfe abzufeilen, aber es sollte ja ein geschweißter Tender werden.      :traurig1: 
Was jetzt noch fehlt, sind ein paar Kleinteile,das lange Trittbrett an der Rückseite, der Wasserkastendeckel hinter dem Kohlenkasten, die seitlichen Noteinläufe an den hinteren Ecken, die hinteren Aufstiegsleitern sowie Aufstiegsleitern und Haltestangen an der Führerstandsseite.






Gruß, Karl-Heinz
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von Bastlerfuzzy am So 29 Sep 2013, 18:29

Hallo Karl-Heinz,

jawoll, er sieht schon gut aus, der T 32. Das kann ich mir vorstellen, die feinen Nieten abzufeilen, da hätte ich auch Hemmungen.
Was sein muß, muß sein.
Noch viel Bauerfolg.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von lok1414 am Mo 07 Okt 2013, 07:06

Karl-Heinz, da treibt´s mir das Wasser in die Augen, wenn ich lese, dass du die Nieten abgefeilt hast. Ich halte immer Ausschau nach einem genieteten T32 Traurig 1 : . Will einmal versuchen ob es den genieteten T32er Tender von Revell (aus den Bausätzen BR 02 und 43) als "Ersatzteil" gibt.

Das wird ein Top-Modell - mach weiter.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: BR 03 der Deutschen Reichsbahn (Ost)

Beitrag von GregMic am Fr 11 Okt 2013, 02:42

Hallo Dietmar und Karl-Heinz
Eure Idee ist nicht schlecht! Die in Fahrtrichtung erste und die beiden hinteren Achsen würden soweit passen, nur die zweite Achse des Liliputtenders weicht gegenüber dem 2'2T30 gut 1,7 bis 1,8mm ab. Und da diese Achse antriebslos ist, müßte es vergleichsweise einfach sein, besagte Achse auf den richtigen Achsabstand zu bringen.

Gruß
Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten