Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am Sa 06 Okt 2012, 09:46

Hi Jörg,

ich feile natürlich noch. Irgendwie sind meine Modelle nie fertig und ich krame sie auch nach Monaten wieder hervor um an der einen oder anderen Ecke etwas zu ändern.

Die Base wollte ich noch etwas anpassen und den Faltenwurf etwas anheben. Die Ränderübermalungen werden natürlich korrigiert.

Nochmal Danke für deine offenen Worte!

Grüße,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von doblist am Sa 06 Okt 2012, 09:53

Werner001 schrieb:Hi Jörg,

ich feile natürlich noch. Irgendwie sind meine Modelle nie fertig und ich krame sie auch nach Monaten wieder hervor um an der einen oder anderen Ecke etwas zu ändern.


Ja das kenne ich - ganz zufrieden ist man nie - es gibt immer noch etwas das man verbessern könnte - aber oft schon habe ich mit dem letzten Feinschliff alles schlimmer gemacht als es vorher war.

Deshalb: Meine Modelle sind auch nie fertig - werden aber irgendwann als fertig erklärt und bleiben dann so .
avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 07 Okt 2012, 09:54

Absolut richtig, irgendwann muss Mann einen Cut machen und die Figuren wegstellen. Aber trotzdem fällt mir dann nach einiger Zeit beim näheren Betrachten oftmals irgendetwas auf. Sei es ein Ledergürtel oder ein nicht bemalter Knopf. Meist sind es fehlende Glanzpunkte...

Das muss dann geändert werden, oder es lässt mich nicht in Ruhe. Was den letzten Feinschliff und das Verschlimmbessern angeht, gebe ich dir voll und ganz Recht. Da muss man wirklich sehr aufpassen. Mir geht das bei extremen Detailarbeiten üso, wie zB die Augen oder aufgezeichnete Ornamente. Diese Arbeiten lasse ich dann auch lieber ruhen.

Manchmal entfärbe ich eine Figur nach einiger Zeit in der Vitrine um sie neu zu bemalen. Das ist die Sparfuxvariante im Modellbau...

So, heute geht es ins Imperial War Museum und ich bin gespannt auf die vielen tollen Modelle.

Viele Grüße

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Figurbetont am So 07 Okt 2012, 12:44

oh, werner da wünsche ich dir viel spaß im Imerial War Museum....
ist ne tolle Sammlung...besonders auf die kleinen dinge achten...
da sind echte Schätze dabei.....
zweimal bisher hatte ich das vergnügen....und war begeistert...

nette Grüße und viel
Spaß
wünscht der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 07 Okt 2012, 19:15

Hallo Ossi,

ja, das war toll und wird aus diesem Grund morgen wiederholt. Ich war einfach zu lahm heute um alles in Ruhe zu genießen. Auf der Portobello Road hatte ich gestern einen wunderbaren Stand mit Hunderten Zinnfiguren aus allen Epochen begutachtet. Aber die Preise haben mir die Tränen in die Augen getrieben. Trotzdem war die kleine Zeitreise auf dem Flohmarkt schon ein Happening für sich. Am 14.10. ist im IWM in Duxford eine Granatenflugshow. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Hobbypiloten, der sich das erne ansehen will.

Grüße,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Figurbetont am So 07 Okt 2012, 19:32

würd ich, die ist ja berühmt für ihre Warbirds.......
aber die liebe Knete.....mein Duxford liegt im
Schlafzimmer auf dem Boden.....Laminatduxford......
Portobello ist für Touris, Werner........
eine Schatzkammer.....wunderbar.....
nur meinem Frauchen haben sie da 20 Pfund geklaut.....
nicht gewichtsmäßig.......leider pekuniär......
fahr noch ins RAF Museum.......
und ins Marinemuseum....muß man gesehen haben.....irre

viel spaß noch
wünscht der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 14 Okt 2012, 17:53

So, nach einigem Hin- und Her habe ich mich nun für eine kurze Pause entschieden, da ich mit der Base etwas unentschlossen bin. Ich habe derzeit im Kopp eine Minibase mit einem Tor und Pflastersteinen zu machen. Angetörnt hat mich hierzu der BAUZER in einem Beitrag zum Häuslebauen! Da muss was Ähnliches gebaut werden. Die Verwitterungen haben mir sehr gefallen!

So, nun noch ein paar aktuelle Bilder bis es weitergeht.

Beste Grüße euch da draußen,

Werner








avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von forelle12 am So 14 Okt 2012, 18:01

affraid
avatar
forelle12
Alleskleber
Alleskleber

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von doblist am So 14 Okt 2012, 18:05

Werner001 schrieb:So, nach einigem Hin- und Her habe ich mich nun für eine kurze Pause entschieden, da ich mit der Base etwas unentschlossen bin.

Ich dachte du hättest die base schon so gut wie fertig - du hast doch schon Bilder davon gezeigt. Willst du diese Base jetzt nicht verwenden ?

avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 14 Okt 2012, 18:17

Nein, irgendwie bin ich im Moment auf dem Trip, eine große Holztüre zu bauen und Pflastersteine und etwas Grünzeugs davorzusetzen. Da könnte ich auch die gesammte Figur mit Stütze einlassen und müsste diese nicht absäbeln. Aber eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Wenn jemand Ideen für ne nette Base hat, würde mich sehr freuen!

Grüße

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Figurbetont am So 14 Okt 2012, 20:12

ein Stück rustikales Plaster mit zwei Treppenstufen, Werner.....
der war gerüstet für ein Turnier....
wahrscheinlich zu Beginn des des Aufstieges von
Florenz.......also um 1390....
etwas später sahen die ritter schon moderner aus.....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 14 Okt 2012, 23:11

Ok, das hört sich gut an. Dann werde ich mal nach einer Türe um 1390 schauen. Danke dir für den Hinweis!

Beste Grüße aus Mainz,

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Jörg am So 14 Okt 2012, 23:39

Warum willst Du unbedingt eine Tür bauen, Werner ... scratch

Nur mal einige ganz allgemeine Gedanken dazu ...
  • eine "hoher" Hintergrund wie Mauer, Tür usw. beschränkt/behindert den Blick auf die Figur,
    bestimmte Teile/Details der Figur sind dann u.U. nicht mehr frei zu betrachten,
  • aufwendige, dominante 'Bauwerke' lenken oft nur von der Figur ab,
  • eine Kernfrage... könnte der Hintergrund den Qualitäts-Standard und Malstil der Figur halten???
-wie Ossi schon andeutete ... würd' ich das auch nicht übertreiben und zu einer
relativ schlichten Base und einem ebenso schlichten (aber edel wirkenden!) Sockel raten.
Weniger ist manchmal Mehr - gerade bei solchen besonders kunstvoll gestalteten Figuren;
Ich würd' die jedenfalls sehr gerne ungehindert von allen Seiten betrachten wollen ... Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am So 14 Okt 2012, 23:45

Auch ein Argument...und ein Gutes dazu!

Und das mit dem Sockel habe ich mir schon zu Herzen genommen. Ich kann jetzt nen Sockelshop aufmachen. Die Website war aber leider schon vergeben Very Happy

Ok, ich bleibe völlig ergebnisoffen und lass mir das nochmal durch die Birne gehen. Vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Idee...(vielleicht ein kleiner Steinwall am Wegesrand...?)

Danke dir Jörg!!!

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Figurbetont am Mo 15 Okt 2012, 21:17

ich würde aber nix kaputtes auf die Base stellen....
wetten würd ich, das der ritter auf einem der damals
beliebten Turniere gekämpft hat.....
denn die Ritter kämpften in den Kriegen der Zeit nicht mehr so stark
gerüstet....weil die Armbrüste schon erfunden waren und die
Ritter verwundbar gemacht hatten.......praktisch nutzlos.....
da wurden dann nur noch Schaukämpfe veranstaltet......

ich muß das alles auch nochmal nachlesen.....

aber interessante diskussion....

lieb Grüße vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., 54mm von E.K. Castings

Beitrag von Werner001 am Mi 17 Okt 2012, 00:14

Ja, vielleicht einen Begrenzungszaun aus Holzbalken und einen Holzschemel davor.
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten