Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Fr 02 Dez 2011, 22:49

Guten Abend zusammen,

um Euch den gewünschten Gesamtüberblick und auch Details zur Entstehung der Gebäude zu geben, habe ich hier einfach unter der Rubrik Bauberichte ein zweites Thema zu meiner Westernstadt eröffnet.

Vorab vielleicht folgende Info: In longforcity ist nichts verklebt oder fest verbaut. Das Diorama kann vollständig ab- oder umgebaut werden. Die Grundlage sind Dioramaplatten in der Größe 90 x 90 cm (3 LGB-Gleise), auf denen Moos aus dem Wald ausgelegt wurde und die Straßen mit einem Sand/Sägemehlgemisch eingestreut wurden. Ein Bild vom Baubeginn im Keller:



Die bisher gezeigten Szenen stammen aus zwei Aufbauten der Westernstadt, deshalb möchte ich Euch beide zeigen. Der erste Aufbau auf dem Boden:



Ende 2009 legte ich das Diorama dann höher und baute die Stadt um:



noch ein Blick in die Mainstreet:



So, das wars für heute, Fortsetzung folgt.

Viele Grüße aus longforcity
Stefan
avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Jörg am Fr 02 Dez 2011, 22:57

Damals "beim Baubeginn im Keller" warst Du aber noch ziemlich jung, Stefan Wink

Interessant ... da schau' ich doch gerne zu! Very Happy

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von John-H. am Fr 02 Dez 2011, 23:07

Hallo Stefan, das sieht richtig gut aus was du da zusammen gestellt hast,
auch das ganze drumherum passt sehr gut zusammen!! Bravo

Und Nachschub Probleme hast du ja vorläufig auch nicht,
wie man an den Regalen sehen kann! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Frank Kelle am Fr 02 Dez 2011, 23:15

Da freue ich mich sicher auch auf mehr Stefan! Dein "Lagervorrat" scheint ja riesig zu sein! Und tatsächlich habe ich 2 Gebäude (ein zu 100% Sicherheit) erkannt, das ich auch mal gehabt haben muss (Postgebäude). Lang ist es her.. damals noch "regelmässig überfallen worden" von Timpo-Figuren...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von nozet am Sa 03 Dez 2011, 09:40

Hallo Stefan,

Die Regale im Hintergrund beschämen mich. Akkurat eingeordnet
und gut gefüllt der Fundus.
Faszinierend dein Auge für Details. Die Räderspuren in der Mainstreet
lassen die Szenerie erst richtig wirken. Es sind meist die kleinen
Dinge, die den Unterschied ausmachen. Oft vom Auge nicht bewusst
wahr genommen, aber trotzdem unverzichtbar.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Falkenauge am Sa 03 Dez 2011, 15:26


Hallo Feunde,

ich will den weiteren Bildern nicht vorgreifen, sondern sie Euch noch schmackhafter machen: Stefan ist ein Meister in der Detaillierung des Umfeldes! Beifall

Viele Grüße aus Hamburg an Longforcity Winker 2

HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 03 Dez 2011, 16:12

Das sieht ja richtig gut aus Stefan Bravo
Da bin ich auf die fortsetzung gespannt Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von wolfgang69 am Sa 03 Dez 2011, 18:43

Hey !!! Super schön !!!

Ich bin ein ganz großer Freund von veränderbaren und trotzdem schönen Dioramen.

wolfgang69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Mandelus am So 11 Dez 2011, 11:25

Jörg schrieb:Damals "beim Baubeginn im Keller" warst Du aber noch ziemlich jung, Stefan Wink

Interessant ... da schau' ich doch gerne zu! Very Happy

Gruß - Jörg -

Mansche Projekte brauchen halt ... etwas länger Jörg! :bong:

Gefällt mir und erinnert mich auch von den gebäuden her ziemlich stark an den (weitaus) kleineren Vorrat meines Freundes aus Kindertagen. Der hatte auch ein ganzes Fort gehabt aus Holz und superschön ... allerdings wurde das alles beim Spielen in die Playmobilwelt integriert seinerzeit ... sunny

Was mich aber auch ganz doll fasziniert ist, wie realistisch du das Ganze hier zauberst, Respekt! Bravo
avatar
Mandelus
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meistens gut, ab und zu wolkig wenn was nicht klappt!

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Gast am So 11 Dez 2011, 11:42

Klasse Bilder,gute Verarbeitung,Blick fürs Detail,Farbgebung für mich gut getroffen,
Ich möchte da nochmal Kind sein.
Ich denke Pullmancity in Türingen wird sich bald bei dir melden wegen Auftragsbau 1:1.
Dieter

Willkommen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Dez 2011, 13:59

Hallo Stefan,

vielen Dank, dass du uns in die Anfänge gezeigt hast! Very Happy

Wann geht es weiter? lol!
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Mo 12 Dez 2011, 22:50

Guten Abend Ihr lustigen Modellbauer,

vielen Dank für Eure vielen Kommentare. Das motiviert...

Ja Jörg, im Dioramenbau altert man ziemlich schnell Prost
Quatsch, das ist mein Sohn Rafael, der damals gerne geholfen hat. Inzwischen ist er 12 Jahre und auf dem Lego-Trip, auch ein faszinierendes Sammlerthema.

Ja, Pullmancity ist die Westernstadt, die man gesehen haben muss, wenn das Thema interessiert. Ich kenne zwar nur Pullmancity in Bayern in Egging am See, aber es ist ein irre Gefühl durch diese Stadt zu gehen, wie wenn man durch sein eigenes Diorama läuft...

Zu den Gebäuden in den Regalen:
Diese sind leider zu klein für die 7-8cm großen Figuren, welche ich sammle. Ich hatte ganz am Anfang noch auf dem Dachboden ein Diorama auch mit diesen Gebäuden aufgebaut:



Aber als das Hobby in den Keller zog, konzentrierte ich mich auf die Häuser in der Größe für die 7-8cm Figuren, der Rest kam ins Regal.

Und über die Entstehung dieser Häuser möchte ich Euch hier berichten und mit der Renovierung bzw. dem Umbau des "Daily Telegraph" beginnen: Das erste Foto zeigt das Gebäude, das ich im Alter von ca. 12 Jahren baute und vor ca. 10 Jahren wieder aus den Kartons, welche meine Mutter glücklicherweise für mich aufbewahrte auspackte:



Der Baustil eines 12jährigen entspricht einfach nicht mehr den Vorstellungen die man heute davon
hat und so machte ich mich daran das Gebäude umzugestalten: das Haus von den alten Fenstern und Vorbauten befreit und bemalt und gealtert...



die ursprüngliche Planung Fenster zu kleben wurde verworfen. Diesmal wollte ich Fenster mit Glas. Also einen passenden Bausatz gekauft...



doch das Bohren der Fenster und Türöffnungen erwies sich als recht schwierig, da das dicke Holz das ich als Kind verwendete nicht einfach zu bearbeiten war. Das Gebäude brach regelrecht an den alten Klebestellen auseinander



aber ich habe es geschafft, nun steht es in longforcity und sorgt dafür das die neuesten Nachrichten täglich zu lesen sind



hier die Ansicht von rechts mit der Treppe...



...hinter dem Gebäude...



So, das wars für heute. Als nächstes werde ich Euch den Bau neuer Gebäude für longforcity zeigen.
Es grüßt herzlich Stefan
avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Jörg am Mo 12 Dez 2011, 23:20

Geschickt in Szene gesetzt und mit dem passenden Zubehör können selbst
die "handelsüblichen Spielhäuschen" den gewachsenen, höheren Ansprüchen genügen!

Würde sagen, auch als 12jähriger hat hier der Architekt und Erbauer des Daily-Telegraph-Gebäudes
schon eine beachtenswerte Leistung hingelegt! Very Happy

Das überarbeitete Gebäude ist natürlich noch um einiges besser geraten!
Bemerkenswert finde ich dabei, daß hier nicht "neu" gebaut werden mußte,
sondern die gute, solide Grundlage lediglich etwas verfeinert zu werden brauchte! 2 Daumen

Sehr schön auch die typische, grafische Schriftgestaltung, die im Übrigen immer noch "original" zu sein scheint Wink
Für so Schriften und Schilder hab' ich selber auch immer ein besonderes Faible ... Twisted Evil

Anbei ein >>> Gruß aus dem nicht mehr ganz so Wilden Westen <<< vom - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Mo 12 Dez 2011, 23:27

Hi Jörg,
kaum das letzte Foto eingestellt, schon ist dein Kommentar da. Das freut den Häuslesbauer, danke Winker 3
Das hast du richtig gesehen: bei allen Gebäuden aus meiner Kindheit versuchte ich trotz Umbau und Anpassung einen Teil des kindlichen Flairs zu erhalten und ja: auch der Schriftzug ist der Originale geblieben....
Viele Grüße aus longforcity
Stefan

avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Jörg am Mo 12 Dez 2011, 23:38

Hattest ja etappenweise eingestellt, Stefan
und ich mußte meinen Beitrag extra noch mal ein wenig revidieren,
weil Dein Bericht jetzt erst richtig abgeschlossen war! Wink

Ansonsten kann ich nur sagen, was einem gefällt,
kuckt man sich halt auch umgehend an ... Very Happy

Bin gespannt, wie's weiter geht ... Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von nozet am Mo 12 Dez 2011, 23:52

Hallo Stefan,

Ich bin wieder von den Details begeistert. Der Zeitungsleser ist
ein echter Hingucker und je nach Blick- und Aufnahmewinkel
erzählt jede Figur eine Geschichte. Im vorletzten Bild scheint
das Mädchen besorgt zu sein um ihre Katze. Ein Bild davor
erkennt man aber eine ganz andere Blickrichtung von ihr.
Beruhigend ist auch die richtige Menge an Aushängen und
Schildern. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Manches offenbahrt
sich auch wieder als Blickfang im Hintergrund, z.B. das im Sand
etwas eingesunkene Vorderrad der Kutsche. Solche Dinge snd
es, die Szenen glaubhaft wirken lassen.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von JesusBelzheim am Di 13 Dez 2011, 00:53

Dein umbau vom "Daily Telegraph" ist dir sehr gut gelungen Stefan Bravo
Da sieht man sehr gut den unterschied zwischen deine bauweise mit 12 (mehr in 2D) und Heute
Vorallem die Fenster sehen jetzt richtig klasse aus
Freue mich schon auf weiteres Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von kaewwantha am Di 13 Dez 2011, 18:45

Hallo Stefan,
das Gebäude des Daily Telegraph hast Du hervorragend restauriert.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Figurbetont am Di 13 Dez 2011, 20:43

...diese Westernstadt erfreut das Herz.....
sehr stimmungsvoll und mit viel, viel Liebe und
Herzblut gebaut.....

mal den Stetson lupfe......

der Ossi
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Fr 13 Jan 2012, 23:12

Hallo Ihr lustigen Modellbauer,
ich möchte Euch heute eine aktuelle Baustelle in meiner Westernstadt zeigen. Das Palace Hotel.



Aktuelle Baustelle ist gut, weil ich das Gebäude vor sechs Jahren angefangen habe zu bauen und seitdem steht der erste Stock so unfertig in meinem Keller. Letztes Jahr konnte ich tatsächlich Fortschritte verzeichnen:



Und seitdem ging wieder nichts vorwärts. Inzwischen habe ich es als Baustelle in meinem Diorama integriert:





Viele Projekte und Gebäude wurden in dieser Zeit realisiert (dazu später mehr) aber dieses Haus will einfach nicht fertig werden. Was sagen die Psychologen unter Euch dazu?

Viele Grüße aus longforcity
Stefan (Der Sheriff)
avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Mo 27 Feb 2012, 22:32

Guten Abend ihr lustigen Modellbauer,

möchte Euch hier den Bauablauf eines der ersten Neubauten in longforcity vorstellen. Das Gebäude wurde letztes Jahr fertig gestellt. Interessant war die Vorgeschichte: Das jetzt rote Gebäude war in meiner Kindheit der Schweinestall meines Hausser-Elastolin Bauernhofes, den ich damals baute, da die zu kaufenden Gebäude für Bauernhöfe keine Ställe in vernünftiger Größe hergaben. Der Schweinestall wurde für die Westernstadt von mir zum Grand Magazine umgebaut. Da der gesamte Stall bis ans Ende der Grundplatte reichte, kappte ich den Stallbereich ungefähr in der Mitte, um eine vernünftige Gebäudegröße für die Westernstadt zu erhalten. Dadurch entstand auf der Grundplatte Platz für ein neues Gebäude, dessen Aufbau ich Euch hier zeigen will:

Die ersten neuen Hölzer sind geklebt und neue Öffnungen für Türen und Fenster gesägt:



das Gebäude wächst in die Höhe, gut erkennbar der Rest des alten Gebäudes



das Dach wird eingedeckt:



Fortsetzung folgt.....gute Nacht aus longforcity
avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von John-H. am Mo 27 Feb 2012, 22:37

Moin Stefan, da waren deine Jungs aber sehr fleißig!
Sieht gut aus was da entsteht, die Dachschindeln gefallen mir besonders! 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Gast am Di 28 Feb 2012, 00:46

Schöne Gebäude und mit dem langsammen Baufortschritt nu schau mal bei den großen Handwerkszeug da brauche die eben ne Weile.
Und den Erfolg siehst du ja auch.
Die Handwerker geben sich ja Mühe.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von longforcity am Di 28 Feb 2012, 23:21

...und weiter gehts...

Dach fertig eingedeckt, das Gebäude mit Holzlasur gestrichen, Türen angefertigt, einen Galgen für den Heuboden und diverse Details (Schilder, Aufhängungen für Lasso und Ketten) angebracht...



...die Frontseite mit grüner Plakafarbe gestrichen und beschriftet, Schriftzug mit dem dünnen spitzen Edding-Stift gemalt...



...Schriftzug an der Gebäudefront...



..das wars für heute, gute Nacht, Fortsetzung folgt...

Stefan
avatar
longforcity
Mitglied
Mitglied

Laune : Only time will tell

Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Gast am Di 28 Feb 2012, 23:42

Und dann regst du dich auf es geht zu langsam.
Schau mal was die Bauarbeiter wieder geschafft haben.
Alles ordendlich mit Farbe behandelt.Plakate und Steckbriefe angeklebt.
Firmenschriftzüge gemalt.
Also ich finde die Truppe ist schnell.
Mach weiter so.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: longforcity- Die Westernstadt - Wie alles begann

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten