Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Fuhrwerke im Wilden Westen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Mo 21 Nov 2011, 15:41

Hallo Freunde,

entweder ist die Suchfunktion hier im Forum lückenhaft oder es gibt tatsächlich keine Beiträge zu den verschiedenen Fuhrwerken, die nicht nur im Wilden Westen eine große Rolle gespielt haben.

Fuhrwerke im Wilden Westen Planwa10
Planwagen (von links nach rechts): Timpo Toys, Handarbeit aus Mexiko (Holz), Elastolin, Germania

Ich bin auf alle Fälle absoluter Fan von Fuhrwerken und kann da gar nicht genug von bekommen.

Fuhrwerke im Wilden Westen P2170210
Diedhoff, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen 057j2b10
Playmobil-Umbau, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Lisant10
Lisanto (DDR), 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Dsg_w010
DSG, 54 mm

Dies sind nur einige meiner Planwagen. Natürlich kann ich auch noch mit anderen Fuhrwerken wie z. B. Postkutschen dienen. Habt Ihr Interesse an weiteren Bildern oder könnt Ihr vielleicht eigene Bilder zum Thema beisteuern?

Würde mich über einen regen Austausch an Informationen und Bildern freuen.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von AlfredErnst am Mo 21 Nov 2011, 15:53

Haste ja eine waschechten Kuhmann dazugestellt das finde ich Klasse.

Ich bin dabei mehr, mehr, mehr. "grins"
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Mo 21 Nov 2011, 17:05

weitere Planwagen:

Fuhrwerke im Wilden Westen 059h4_10
zweiter Playmobil-Umbau, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Pa050010
Comansi, 70 mm, OVP

Fuhrwerke im Wilden Westen Pa050011
Comansi, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto11
Elastolin, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto12
Elastolin, 70 mm, eigentlich aus der Ritterserie, aber bereits als Kind von mir für Wildwest umbemalt

Fuhrwerke im Wilden Westen German10
Germania, 70 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Big-je10
Jean Höfler, 60 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Leyla_10
Leyla, 54 mm, hier fehlt mir vor allem der Kutscher

Fuhrwerke im Wilden Westen Timpo_10
Timpo Toys, 54 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Timpo_11
Timpo Toys, 54 mm

Das dürften nun alle Planwagen aus meiner Sammlung sein.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von kaewwantha am Mo 21 Nov 2011, 18:42

Hallo Falkenauge,
da stellst Du schöne Plan Wagen vor.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von blindman am Mo 21 Nov 2011, 18:48

Sehr schöne Planwagen, vor allem die von Elastolin sind sehr authentisch.
blindman
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Jörg am Di 22 Nov 2011, 00:55

Hallo Falkenauge,

unsere Suchfunktion ist ein Schwachpunkt! Twisted Evil

aber Bernd (blindman) hat eine sehr schöne Kutsche
nach einem alten Laubsägeplan aus Karton gebaut. Pfeffer

Die Suchfunktion gibt diese Stage Coach her. Wink

Den Planwagen aus Mexiko hab' ich auch ... ein schönes Dekostück! Very Happy

Einige der vorgestellten Fuhrwerke und Ihre Zugtiere (Elastolin, Germania) wissen durchaus zu gefallen und zu überzeugen.
Selbst der Playmobil-Umbau mag noch angehen ...

Aber der Rest ... ist einfach nur grauslich anzuschauen ... Rolling eyes
billiges Kinderspielzeug ohne ästhetischen oder gar pädagogischen Wert.

Gruß - Jörg -

Beitrag nach Sammlermodelle verschoben, da es sich hier vornehmlich um Fertigmodelle handelt.
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Di 22 Nov 2011, 09:40

Jörg schrieb:Die Suchfunktion gibt diese Stage Coach her. Wink

Den Planwagen aus Mexiko hab' ich auch ... ein schönes Dekostück! Very Happy

Einige der vorgestellten Fuhrwerke und Ihre Zugtiere (Elastolin, Germania) wissen durchaus zu gefallen und zu überzeugen.
Selbst der Playmobil-Umbau mag noch angehen ...

Aber der Rest ... ist einfach nur grauslich anzuschauen ... Rolling eyes
billiges Kinderspielzeug ohne ästhetischen oder gar pädagogischen Wert.

Hallo Jörg,

darauf hätte ich eigentlich kommen müssen. Habe Fuhrwerk, Postkutsche etc. eingegeben.

Der Planwagen Made in Mexiko wird immer mal im Internet angeboten, aber Vorsicht - es gibt ihn in verschiedenen Größen!

Fuhrwerke im Wilden Westen Groayf11
Made in Mexiko, Deko-Größe (30 cm lang, 17 cm hoch)

Derzeit liegt bei mir einiges in der Bastel- und Bemalungs-Warteschlange, aber Anfang nächsten Jahres bekommt er dann auch Zugtiere.

Zu den anderen Modellen, Jörg, muss ich Dir vielleicht erklären, dass ich neben dem Modellbau auch eine größere Sammelleidenschaft für Wildwestspielzeug besitze. Ich versuche dabei, möglichst viele Figuren von unterschiedlichen Firmen aus aller Welt zusammen zu bekommen. Ich beschränke mich auf die Figurengrößen von 54 bis 90 mm und habe mittlerweile Belegmaterial von an die 150 Firmen.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von JesusBelzheim am Di 22 Nov 2011, 15:18

Da sind einige schoene Planwagen dabei Hans Werner
Am besten gefaellt mir der "Made in Mexiko" Bravo
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Jörg am Di 22 Nov 2011, 23:12

Dann werd' ich mal meinen Planwagen hier beisteuern ... Very Happy

Fuhrwerke im Wilden Westen Wagon_10

Ein kleines Schildchen am Fußbrett verkündet
- HECHO EN MEXICO * VILCHES LEON, GTO -
... mit Deichsel ist der Wagen ca. 28 cm lang und etwa 18 cm hoch.

Fuhrwerke im Wilden Westen Wagon_12

An den Seiten sind landwirtschaftliche Utensilien und das Wasserfass verzurrt ...

Fuhrwerke im Wilden Westen Wagon_11

In Reichweite des Kutschbocks hängen Flinte, Pulverhorn und Patronentasche ...

Fuhrwerke im Wilden Westen Wagon_13

Am Heck zwei Vorratssäcke ...

Ein schönes, rustikales Deko-Stück, vor etlichen Jahren im Hundertmark-Katalog entdeckt.
Keine Ahnung, ob man den Wagen einem bestimmten Maßstab zuordnen könnte ... scratch

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von John-H. am Di 22 Nov 2011, 23:48

Der sieht klasse aus Jörg! 2 Daumen
Hast du den so gekauft oder ala Jörg etwas gesupert?
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Jörg am Mi 23 Nov 2011, 00:09

Der Wagen ist im "Originalzustand" ... laut Katalogtext wurden diese Wagen
von einem kleinen mexikanischen Familienbetrieb in Handarbeit hergestellt.

Das Teil ist recht sauber und solide verarbeitet, daran herumzudoktor'n wäre Frevel! Wink
Sogar die Bremsklötzer sind vom Bock aus über einen Hebel (mehr oder weniger) funktionstüchtig.

Einfach nur ein schönes Deko-Stück - hatte uns damals gleich gefallen.

Es gibt/gab auch noch eine Poskutsche, die wirkte aber insgesamt nicht so schön wie dieser Planwagen.

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von John-H. am Mi 23 Nov 2011, 08:31

Aha,
na dann sollte man es auch so lassen,
vor allem wenn es einem auf Anhieb gefällt! Very Happy
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Fuhrwerke aus Mexiko

Beitrag von Falkenauge am Mi 23 Nov 2011, 09:27

Hallo Freunde,

da die Handarbeit aus Mexiko so gut ankommt, möchte ich auf diese Planwagen und weitere Fuhrwerke ähnlicher Bauart etwas näher eingehen.

Fuhrwerke im Wilden Westen Groayf12
Deko-Planwagen, 30 cm lang und 17 cm hoch

Hier die andere Seite meines großen Planwagens. Ihn brachten mir Freunde Anfang der 1990'er aus Mexiko mit. In Deutschland findet man diese Handarbeiten in Sammlerkreisen manchmal unter der Firmenbezeichnung El Comal. El Comal war der Name einer Hängemattenfirma, die in Mexiko flechten ließ und solche zusätzlichen kunstgewerblichen Elemente mit importierte. Zu welcher Figurengröße der Planwagen passen könnte, habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bei mir dient er auch nur zur Dekoration.

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com10

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com11

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com12

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com13
Planwagen zu 70 mm

Diesen Planwagen und die beiden anderen Fuhrwerke bekam ich im Internetshop World of Western.

Fuhrwerke im Wilden Westen 027g_b10
El Comal Planwagen mit Kutscher von Barthel und mein zweiter Playmobil-Umbau mit dem Umbau-Kutscher von Heimo

Für den Planwagen habe ich mir schon einen Kutscher ausgesucht. Nach der Zuordnung von Zugtieren und dem Basteln des fehlenden Geschirrs werde ich die Plane noch farblich leicht überarbeiten.

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com14
El Comal Postkutsche, 70 mm

Die Postkutsche gibt es ebenfalls in klein und - wie Jörg schon schrieb - auch in groß. Ich habe nur die zu meinen Figuren und meiner LGB passende Postkutsche.

Fuhrwerke im Wilden Westen 102b1_10
Kutscher: kleiner Umbau des Buffalo Bill Kutschers von Elastolin

Den Kutscher bekam ich geschenkt, da ihm die rechte Hand mit der Peitsche fehlte. Da ich ihn auch schon im Original hatte, habe ich nicht nur die Hand restauriert, sondern auch Arm- und Beinhaltungen gegenüber dem Original etwas verändert.

Fuhrwerke im Wilden Westen 102b2_10

Zum Gewichtsausgleich beim federnd aufgehängten Wagenkasten benötigt die Kutsche hinten noch etwas Ladung.

Fuhrwerke im Wilden Westen 102a2_10
Gespannpferde: Mini-Forma

Leider werden die Pferde nach dem Tod des Firmeninhabers nicht mehr hergestellt. Ich versuche mich demnächst mal an Abgüssen. Vier Zugpferde sollten es schon sein.

Fuhrwerke im Wilden Westen El_com15
Kaffeewagen, 70 mm

Den Kaffeewagen gibt es nicht immer im Shop. Einen Kutscher und Zugtiere habe ich schon liegen, aber noch verpackt als Rohlinge. Passende Figuren mit Säcken zum Be- oder Abladen habe ich auch schon entdeckt. Vielleicht bekomme ich sie ja zu Weihnachten.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von John-H. am Mi 23 Nov 2011, 10:44

Hallo Hans-Werner, die letzt gezeigten Kutschen gefallen mir gut! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Jörg am Mi 23 Nov 2011, 16:25

Hallo Hans-Werner,

da hast Du ja die vollständige Serie dieser Mexico-Gespanne Very Happy
wobei ich den Kaffee-Transporter bisher gar nicht kannte.

Dein Deko-Planwagen (1.Bild) stellt offenbar einen etwas schwereren Typ
für den Transport von Handelsgütern dar, den könnte ich mir sogar mit Ochsen bespannt vorstellen.

Mit dem anderen, "leichter" und eleganter wirkenden Planwagen haben wir offenbar
fast identische Modelle, die sich lediglich im Detail (Kutschbock, Fußbrett, Zubehör) etwas unterscheiden.

Die Postkutsche ist auch interessant anzuschauen.
Federung, Ausstattung und Details sind zweifellos imponierend,
aber der Wagenkasten wirkt vergleichsweise etwas klobig und grob.
Wir haben uns damals lediglich für EIN Modell entscheiden müssen
- uns hat am Ende der filigraner wirkende Planwagen besser gefallen Wink

Zum Kaffee-Wagen ist nicht viel zu sagen ... ein recht einfaches Gefährt.
Ich glaube der kommt erst mit Zugtieren und Figur(en) richtig schön zur Geltung ...

Klasse, daß Du diese Solostücke mit passenden Figuren und Zugtieren ausstatten kannst. Very Happy

Gibt es z.B. für eine dieser typischen Wild-West-Postkutschen Baupläne oder Zeichnungen
mit ungefähren Maßen nach denen man so etwas selber bauen könnte? scratch

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 23 Nov 2011, 17:08

Diese Fuhrwerke sehen klasse aus Hans Werner Bravo
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Mi 23 Nov 2011, 17:26

Jörg schrieb:Gibt es z.B. für eine dieser typischen Wild-West-Postkutschen Baupläne oder Zeichnungen
mit ungefähren Maßen nach denen man so etwas selber bauen könnte? scratch

Hallo Jörg,

da ich im Bereich der Postkutschen recht gut ausgestattet bin, habe ich diesbezüglich keine Eigenbau-Pläne und daher auch noch nicht nach Vorlagen gesucht.

Zum typischen "Prärie-Schoner", dem Conestoga-Planwagen gibt es bei Stammel: Der Cowboy von A-Z auf Seite 189 unter Frachtwagen Maßangaben und auch im Band Die Pioniere der Wildwest-Reihe von Time-Life sind zum Planwagen ab Seite 100 Angaben zu finden.

Die Seiten hatte ich mir vor längerer Zeit mal eingescannt. Derzeit ist meine gesamte Literatur noch im Keller in Umzugskartons, so dass ich nicht weiter nachsehen kann.

Für einen Chuck Wagon habe ich mir auch schon einige Vorbilder zusammengesucht, da es diesen Wagen in 70 mm gar nicht auf dem Markt gibt. Dies Projekt liegt aber noch in ferner Zukunft. Genaue Maße habe ich da auch noch nicht.

Wer da "Schnittmuster" kennt, würde mir auch weiterhelfen. Ansonsten beginne ich vermutlich Ende Februar 2012 mit der Vorplanung und gebe dann gerne meine neuen Infos weiter.

Für Postkutschen würde ich mich an Elastolin anlehnen. Die sind gut gemacht. Daher werde ich diesen Bereich hier nachher auch anhängen.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Postkutschen

Beitrag von Falkenauge am Mi 23 Nov 2011, 18:16

Zuerst also die Postkutschen von Elastolin in 70 mm (1:24):

Vom Kutschbock zum hinteren Kasten: ca. 15 cm
Karosserie-Breite: ca. 5 cm
Karosserie-Höhe: ca. 7,5 cm
Dach-Reling: 0,5 - 1 cm
hinterer Achsabstand über Boden: ca. 3 cm
vorderer Achsabstand über Boden: ca. 2 cm
Abstand vorderer zur hinterer Achse: ca. 10 cm
Durchmesser Hinterrad: ca. 6 cm
Durchmesser Vorderrad: ca. 4 cm
Deichsellänge: ca. 17 cm

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto13

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto14

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto15
Elastolin Nr. 7712 in eigener Bemalung aus meiner Kindheit

Die Kutsche gab es kurzzeitig auch als Bausatz bei POLA. Dorther habe ich mir die Aufkleber besorgt.

Fuhrwerke im Wilden Westen 003_po10

Fuhrwerke im Wilden Westen 003_po11

Fuhrwerke im Wilden Westen 003_po12
Elastolin Nr. 7712 in eigener Bemalung aus meiner Kindheit mit Kutschbegleiter von Diedhoff

Als 2007 der Kutschbegleiter von Diedhoff in Bad Nauheim auf der Figurenbörse zu bekommen war, holte ich ihn mir in der Firmenbemalung und setzte ihn gleich zu Hause in Szene.

Fuhrwerke im Wilden Westen Elasto16
Elastolin Nr. 7714

Die Postkutsche besitzt die gleichen Maße wie 7712.

Fuhrwerke im Wilden Westen Unbeka12
Hersteller unbekannt, Metall, 70 mm

Diesen Flohmarktfund besitze ich schon länger, weiß aber bislang nicht, von welchem Hersteller die Postkutsche stammt. Die Bemalung dürfte nicht Original sein. Ich tippe auf einen britischen Hersteller, vielleicht aus Ende der 1950'er oder in den 1960'ern.

Fuhrwerke im Wilden Westen Playmo10
Playmobil Nr. 3245, 70 mm

Die wartet noch auf ihren Umbau.

Fuhrwerke im Wilden Westen Aps_po10

Fuhrwerke im Wilden Westen Aps_po11
APS, Made in Italy, 60 mm

Ebenfalls vom Flohmarkt und vermutlich aus den 1970'ern. Bislang habe ich über die Firma noch nichts herausbekommen.

Fuhrwerke im Wilden Westen Big-je11
Jean Höfler, 60 mm

Mit den Heinerle-Wundertüten und den darin enthaltenen Figuren von Domplastik, Jean Höfler und Manurba begann meine Sammlung der Wildwestfiguren so etwa um 1960.

Damit haben wir nun auch meine Postkutschen abgehandelt. Für Szenen in Dioramen setze ich natürlich nur Elastolin und vergleichbare Hartplastik-Hersteller, die Holz-Fuhrwerke Made in Mexiko und die fertigen Playmobil-Umbauten ein.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Do 24 Nov 2011, 14:51

Neben Planwagen und Postkutschen sind noch weitere Fuhrwerktypen für Wildwest einsetzbar. Dazu zähle ich für mich auch Handkarren etc.

Wie Ihr wohl schon gemerkt habt, benutze ich vieles Zubehör von Playmobil. Es passt gut zu 70 mm, ist preiswert auch auf Flohmärkten zu bekommen, lässt sich aus meiner Sicht recht leicht "supern" und ich habe auch noch einige Vorräte aus der Kinderzeit meiner mittlerweile erwachsenen Tochter. Sie freut sich immer, wenn ich ihr das neu gestaltete Spielzeug von damals zeige. sunny

Fuhrwerke im Wilden Westen 008e1d10
Playmobil Nr. 7070, vorher/nachher

Fuhrwerke im Wilden Westen 008f1a10
Playmobil Nr. 7070 mit Eigenbau-Landarzt und Pferd von Mini-Forma

Der Buggy-Umbau entstand für meinen Landarzt Doc MacPfuscher. Gesicht und Hände dieser Eigenbau-Figur stammen von den Figurenteilen ADAM von Preiser. Die Kleidung habe ich selber modelliert. Das Zuggeschirr für das Pferd entsteht demnächst zusammen mit weiteren Buggy-Umbauten. Zwei weitere Buggys sind nämlich derzeit für meinen Sammlerfreund Stefan "Longforcity" und für mich in Arbeit.

Die folgenden Playmobil-Fuhrwerke sind für Anfang Februar 2012 in Planung, sobald dann endlich meine Wohnung renoviert ist. Ich zeige sie hier aber schon mal im Originalzustand:

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_37210
Playmobil Nr. 3729

Für die Protze besitze ich bereits als Rohlinge einen Kutscher und einen Begleiter. Artilleristen habe ich dazu von Mini-Forma. Für die Zugpferde ist die Entscheidung noch nicht gefallen.

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_37310
Playmobil Nr. 3735

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_55010
Playmobil Nr. 5501

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_55011
Playmobil Nr. 5503

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_55012
Playmobil Nr. 5505

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_72110
Playmobil Nr. 7219

Diese kleineren Fuhrwerke (Nr. 5501 - 7219) sind alle für einen Mormonenzug eingeplant.

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_71810
Playmobil Nr. 7185

Mein Rancher hat sich schon massiv beschwert, dass sein Fuhrwerk noch nicht fertig ist und er immer alles auf dem Sattel transportieren muss.

Fuhrwerke im Wilden Westen Pm_72610
Playmobil Nr. 7261

Kirche, Pfarrer, Hochzeitspaar und Gäste gibt es auch schon, nur der Hochzeitstermin musste immer wieder verschoben werden. Nächstes Frühjahr wird es aber höchste Zeit, dass die Kutsche eingesetzt werden kann. Die Braut ist nämlich schwanger.

Die Auswahl an Fuhrwerken bei Playmobil ist schon beachtlich und ich bin dadurch auf viele neue Bastelideen gekommen.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Jörg am Do 24 Nov 2011, 16:10

Hallo Hans Werner,

Danke daß Du Dir die Mühe gemacht hast, die Elastolin-Stage-Coach zu vermessen.
Hab' mir die Maße und Bilder gleich mal separat gesichert ... wer weiß,
vielleicht ist das ja irgendwann doch mal nützlich Wink

Von den Playmobil-Gefährten kann mich persönlich nicht eines überzeugen,
auch nicht so recht mit neuer Bemalung ... scratch
das Beste daran sind lediglich die Speichenräder (wenn sie nicht ausgerechnet giftgrün sind!).
Damit könnte man Eigenbauten aus Holz ausrüsten ... Wink

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Do 24 Nov 2011, 17:03

Jörg schrieb:Von den Playmobil-Gefährten kann mich persönlich nicht eines überzeugen,
auch nicht so recht mit neuer Bemalung ... scratch
das Beste daran sind lediglich die Speichenräder (wenn sie nicht ausgerechnet giftgrün sind!).
Damit könnte man Eigenbauten aus Holz ausrüsten ... Wink

Hallo Jörg,

in der Beziehung muss ich Playmobil richtig loben. Über den Ersatzteilservice kann man diverse Kleinteile für Bastelprojekte problemlos und vor allem auch preiswert bekommen.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Sa 26 Nov 2011, 12:20

Hallo Freunde,

wie ich hier ja schon mal geschrieben hatte, betreibe ich nicht nur Modellbau mit Schwerpunkt 70 - 80 mm (1:24 - 1:22,5) passend zu meiner LGB, sondern sammle auch Wildwest-Spielzeug mit Schwerpunkt 54 - 90 mm (1:32 - 1:20).

Ich interessiere mich in diesem Zusammenhang auch für die Firmen-Historien und möchte möglichst viele der Firmen mit einem oder mehreren Belegstücken dokumentieren, um die Entwicklung der Modellierungen und die allgemeinen Tendenzen auf dem Spielzeugmarkt aufzuzeigen.

Zeitlich beginnen meine Unterlagen im Anfang der 1920'er. Mit den Vorläufern im 19. Jahrhundert habe ich mich noch nicht beschäftigt. In Deutschland wurden anfangs die sogenannten Masse-Figuren gefertigt. Sie bestehen im Prinzip aus Sägemehl und Leim und besitzen oft ein Draht-Innengerüst. Die bekanntesten Hersteller waren Elastolin und Lineol. In Großbritannien setzte man dagegen vorwiegend auf Bleilegierungen, also Metallfiguren. Insgesamt versuchte man aber allgemein im Spielzeugsektor, den Kindern gute Abbildungen der Wirklichkeit in die Hand zu geben.

Mit den Entwicklungen im Bereich der Kunststoffe kam es auch zu Veränderungen auf dem Spielzeugmarkt. Einige Firmen wie Elastolin nutzten das neue Material (Hartplastik) zur besseren Detaillierung der Figuren und des Zubehörs, andere wie Jean Höfler setzten auf Massenproduktion in Weichplastik ("Margarinefiguren", "Wundertütenfiguren"). Diese stabileren Produkte hatten deutlich höheren Spielwert und verdrängten auch durch die geringeren Preise immer mehr die detaillierten Hartplastik- und Zinn-Figuren vom Markt. Heute werden letztere Produkte wohl nur noch von Erwachsenen wie uns gekauft und verdienen den Namen Spielzeug nicht mehr.

Bereits in den 1960'ern wurden Produktionen nach Asien - zuerst Hong Kong - verlagert und schon damals entstanden dort auch unlizensierte Kopien. So ist es im Bereich Weichplastik oft recht schwer Figuren ihrem ursprünglichen Hersteller zuzuordnen. Erschwerend kommt hinzu, dass von den aufgelösten Firmen nur selten Kataloge oder andere Unterlagen aufbewahrt wurden.

Dies mal so zur Begründung, warum ich auch Figuren und Zubehör sammle, was nicht immer ästhetisch wirkt. So schaue ich weiterhin bei Spielzeug-Discountern und Ein-Euro-Shops rein, um die weitere Entwicklung zum Thema Wildwest zu beobachten. Leider wird da das Angebot immer geringer. So hat z. B. auch Schleich seine Produktion von Wildwest-Figuren in 90 mm eingestellt.

Da ich mich für Fuhrwerke ganz besonders interessiere, habe ich diesen "Trööt" hier eröffnet und hoffe weiterhin darauf, von Euch auch mal paar Bilder zu sehen.

Genug der Theorie, nun weitere Bilder:

Fuhrwerke im Wilden Westen P4120010

Fuhrwerke im Wilden Westen P4120011

Fuhrwerke im Wilden Westen P4120012

Fuhrwerke im Wilden Westen P4130010
Good Play, Quelle

Dieses Sortiment ist typisch für die oben aufgezeigte Entwicklung. Es ist Made in China, stammt vermutlich aus den 1980'ern und enthält Figuren in 54 mm, die ihren Ursprung von bekannten europäischen Firmen deutlich erkennen lassen. Die Planwagen passen von der Größe her allerdings eher zu 45 mm. Die Trommel stammt vom Flohmarkt und ist nicht vollständig. Daher weiß ich auch nicht, ob es darin auch noch Postkutschen oder andere Fuhrwerke gab.

Fuhrwerke im Wilden Westen Pc040010
Hersteller unbekannt, Made in China, 45 mm

Fuhrwerke im Wilden Westen Pc280010
Hersteller unbekannt, Made in China, 54 mm

Beim Jauche-Fuhrwerk habe ich bislang noch keine Informationen zur Frage, ob es die im Wilden Westen gab oder nicht. Kann einer von Euch mir da weiter helfen?

Fuhrwerke im Wilden Westen Timpo_12

Fuhrwerke im Wilden Westen Timpo_13

Fuhrwerke im Wilden Westen Timpo_14
Timpo Toys, 54 mm

Auch im Bereich der in den 1980'ern so verbreiteten Steckfiguren (Swoppets) gab es verschiedene Fuhrwerke. Besonders die britische Firma Timpo Toys, die maßgeblich an der Entwicklung der Swoppets beteiligt war, hatte da ein breites Angebot an Fuhrwerken zu Wild West.

Fuhrwerke im Wilden Westen Happy_10
Happy People, 54 mm

Diese Postkutsche fand ich 2008 bei einem Spielzeug-Discounter.

Fuhrwerke im Wilden Westen Siku_310
Siku Nr. 3491, 54 mm

Diesen Leiterwagen gibt es auch ohne Pferde unter der Artikelnummer 3489.

Fuhrwerke im Wilden Westen Siku_410
Siku Nr. 4671, 54 mm

Für Freunde der Figurengröße 54 mm (1:32) kann ich auch die Farmtiere von Siku empfehlen. Sie sind eine gute und vor allem preiswerte Ergänzung einer Sammlung.

Fuhrwerke im Wilden Westen Blue-b10
Blue-Box Toys, 60 mm

Dieses Fuhrwerk stammt aus den 1960'ern und 1970'ern. Blue-Box Toys hat immer noch den Firmensitz in Kowloon (Hong Kong), besitzt aber leider keine Unterlagen mehr zu den Anfangsjahren der Produktion seit 1952.

Fuhrwerke im Wilden Westen Big-je12

Fuhrwerke im Wilden Westen Big-je13
Jean Höfler, 60 mm

Die Kanone war zu meiner Kindheit bei uns der Hit, da man mit ihr per Federzug die beigelegten Kügelchen und getrocknete Erbsen verschießen konnte.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von nozet am Sa 26 Nov 2011, 12:43

Moin Hans-Werner,

Da die Württembergische Eisenbahn ihre ersten Latrinenwagen
aus den USA beschafften, muss es dort eine Art "Kultur" gegeben
haben. Zumindest im Eisenbahnwesen. Ob das auch für Hand-
und Pferdewagen gilt kann ich nicht sagen, aber ich denke die
großen Städte werden sicher Tagelöhner gehabt haben, die die
"Überbleibsel" abtransportiert haben. In kleinen Orten sicher nicht.
nozet
nozet
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Jauchewagen

Beitrag von Falkenauge am Sa 26 Nov 2011, 19:00


Hallo Norbert,

ich denke auch, dass die Auswanderer so einfache Errungenschaften wie den Bau eines Jauchewagens mit in die neue Heimat gebracht hatten.

In puncto Nutzung dieses Naturmateriales waren sie ja weiß Gott nicht wählerisch. So wurde in der Prärie mit getrocknetem Büffeldung nicht nur geheizt, sondern auch der Herd befeuert. Die damaligen Düfte bei der Weihnachtsbäckerei dürften nicht unbedingt eine besinnliche Stimmung hervorgerufen haben.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Falkenauge am Mo 28 Nov 2011, 10:20

Hallo Freunde,

ein paar habe ich noch:

Fuhrwerke im Wilden Westen 073b1_10

Fuhrwerke im Wilden Westen 073b2_10
Elastolin Nr. 6940, 70 mm

Dieser ältere Planwagen aus Masse von Elastolin gehört zu einer Serie von Halbrelief-Elementen zur Hintergrundgestaltung.

Fuhrwerke im Wilden Westen Bullyl10
Bullyland Nr. 62209, 70 mm

Anfangs produzierte Bullyland seine Figuren in der Größe 70 mm und die Modellierungen waren eher ziemlich einfach. Mittlerweile sind die Modellierungen besser, aber die Figuren aus meiner Sicht leider auch größer. So gibt es Sortimente in 80 mm passend zur LGB, während die neuen Wildwest-Figuren nach den Erfolgen von Schleich und Papo in 90 mm herausgebracht wurden.

Fuhrwerke im Wilden Westen Made_i10

Fuhrwerke im Wilden Westen Made_i11
Figuren Made in Italy, 70 mm

Der Gang über die Weihnachtsmärkte ist für mich jedes Jahr Pflichtprogramm. Abgesehen von der Stimmung treibt mich die Suche nach passendem Zubehör an. Beim Krippenzubehör findet man nämlich immer wieder preiswerte Ergänzungen. Bei diesen beiden Fuhrwerken sind die Figuren Made in Italy, während die Ausstattung vom Händler gebastelt wurde.

Fuhrwerke im Wilden Westen 70_mm_10
Krippenzubehör, 70 mm

Diesen Karren fand ich bei meinem letztjährigen Besuch des Nürnberger Christkindlesmarktes.

Fuhrwerke im Wilden Westen P6050010
Made in China, 70 mm

Diese Postkutsche Made in China stammt von einem Western-Treffen in Radbruch bei Winsen/Luhe. Die Kutsche selber ist nicht so besonders gelungen, aber die Pferde gefallen mir sehr gut.

Fuhrwerke im Wilden Westen Whiske10

Fuhrwerke im Wilden Westen Whiske11
Whiskey-Händler, 70 mm

Das Kleindiorama "Der Whiskey-Händler" stammt vom Marktplatz des Figuren-Journals. Der Wagen ist Eigenbau eines Bremer Bastlers und auch die Figuren wurden von ihm umgebaut. Mir gefiel gleich die Umsetzung des Themas.

Fuhrwerke im Wilden Westen Whiske12

Fuhrwerke im Wilden Westen Whiske13
Whiskey-Händler, 70 mm

Die Sockel bei den Figuren und den Zugtieren gefielen mir aber nicht und so entfernte ich diese.

Fuhrwerke im Wilden Westen 20110211

Fuhrwerke im Wilden Westen 20111110

Fuhrwerke im Wilden Westen 20111111
erste Wohnungsdekoration

Vor der im Januar beginnenden Renovierung meiner neuen Wohnung wollte ich auf einige Deko-Stücke zu meinem Hobby nicht verzichten. Dazu gehörten natürlich auch einige Fuhrwerke.

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fuhrwerke im Wilden Westen Empty Re: Fuhrwerke im Wilden Westen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten