Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von DickerThomas am Fr 27 Okt 2017, 12:04

schaue dir auch weiterhin zu... Cool
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Gravedigger77 am Fr 27 Okt 2017, 12:50

Bin auch weiter begeistert und gespannt dabei
avatar
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von waterspeed am Di 30 Jan 2018, 22:35

"Off topic......."

Schwimmschiffler schrieb:Bei diesen Problemen mit den Mastumwicklungen und den Gaffelrahen, hoffe ich nur, dass Du mit Deinem Modell bald wieder raumschots hart am Wind segeln wirst.

Hallo anonymer user:  (Ohne Grußworte in deinen Threads, ohne Signatur, ohne Vornamen):

Deine dauernd negativen Kommentare, hier und in anderen Threads, gehen mir langsam auf den Zeiger! Daumen runter  Daumen runter  Daumen runter  Pfanne
Ich hoffe, der Admin, bzw. die Mods setzen dem mal endgültig ein Ende!
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von John-H. am Di 30 Jan 2018, 22:43

waterspeed schrieb:
Ich hoffe, der Admin, bzw. die Mods setzen dem mal endgültig ein Ende!

... das haben sie! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von waterspeed am Di 30 Jan 2018, 22:56

....habe ich gesehen John. Gut so!

Jetzt aber weiter hier im eigentlichen Thema "Pamir".

PS. eventuell sollte man die "Zwischentöne" in diesem Thread löschen, oder?
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 31 Jan 2018, 11:04

Hallo Leute. Winker 2
Mal ne kurze Zwischeninfo zum Thema:
Momentan liegt die "Pamir" auf Eis.
Ich repariere zur Zeit einiges an Modellen für die anstehende Ausstellungssasion.

Bei der Takelage des Modells bin ich zu dem Schluß gekommen, die ganze Wuhling wegzumachen und alles, bis auf die Segel, neu aufzutakeln.
Es ist doch einiges an den Masten,Laufbrücken,Nagelbänken und anderen Kleinteilen so kaputt,das eine Grundrenovierung, mit teilweiser Neuanfertigung, nötig ist.
Das geht einfach nicht zwischen dem ganzen laufenden und stehendern Gut.
Da die alte Tackelung wirklich schön gemacht ist, besonderst die feine Verknotung der Webleinen der Wanten, ist mir das nicht leicht gefallen, aber es geht nicht anderst.
Ich melde mich dann,wenns weitergeht.
Bis dahin. 2 Daumen
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 11 Jul 2018, 12:32

Hallo zusammen.
UFF, nach 10 Monaten,in dem mein Leben ziemlich durcheinander gewirbelt und ich zum Frührentner wurde,
habe ich beschlossen,so langsam mal wieder etwas an dem Modell zu machen.
Zuerst werde ich das gesamte Tackelgeschirr entfernen und auch die Rahen samt Segeln abnehmen.
Die werde ich am Stück einlagern.
Hier mal die Werkzeuge und Materialien, die ich mir zurechtgelegt habe:

Die Scheren und Pinzetten....


Einiges an bereits entfernten Teilen und neues Material.
Rechts eine Ladung Garne in div. Stärken.


Das mal für den Anfang,wenns los geht, melde ich mich wieder.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von DickerThomas am Mi 11 Jul 2018, 12:37

OP-Besteck bereit gestellt.. Massstab

ready for action... Wink Grinsen
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 11 Jul 2018, 12:41

Stimmt, es ist auch ein Skalpell dabei.

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 11 Jul 2018, 22:35

Hallo.
Es hat mich in den Fingern gejuckt und deshalb habe ich heute Nachmittag losgelegt.

Hier nochmal das beschädigte Modell:


Der erste Schnitt.
Nach langem Zögern und Nachdenken, ob man es doch anderst machen kann, gings dann doch Fix:


Auch die Wanten müssen runter, das war schade....


Der gebrochene Mast ist weg.




Der Besan brach wieder an der alten Stelle.


Auch er wurde komplett entfernt.
Wie sich nach dem Entfernen des stützenden Tauwerks herausstellte, konnte man alle Masten recht leicht aus dem Rumpf ziehen.


Mal zwei der abgerissenen Nagelbänke.
Völlig verklebt.




Die Masten sind raus.....




Bis Gleich......

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 11 Jul 2018, 22:50

...und weiter gehts.......

Ein paar Ansichten der freien Decks:












Das Entfernen der alten Ösen.
Man konnte sie einfach aus dem Holz ziehen.




Es wurde reichlich Kleber verwendet.....


Bei den Deckshäusern und Luken musste ich dann doch etwas Gewalt anwenden......


Das Oberdeck ist aufgeklart.......










Geht gleich weiter.......

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Mi 11 Jul 2018, 23:14

Die Marmeladegläschen in denen ich die Kleinteile aufbeware....


Jetzt gehts ans Saubermachen.
Zuerst mit "schwerem" Gerät.
Bohrmaschine und Messingrundbürste:




Damit verschwanden alle Kleberspuren und die Oberfläche wurde geglättet.








Vorher....


Nachher...


Nach dem Abwaschen....







Deshalb wurde alles abgenommen, es soll eine feine,neue lage Funier aufgebracht werden, damit das Oberdeck etwas besser aussieht.
Hier mal der erste Test mit Restbalsaholz.
Sieht doch gleich viel anderst aus.

Ich denke auch über Selbstklebefunier nach, allerdings muss ich erstmal sehen, wo ich sowas herbekomme.
Es darf nicht zu sehr auftragen, sonst ist der Abstand zu den Nagelbankunterseiten an der Aussenwand zu klein.

Das wars erstmal für heute.
Als nächstes will ich die Masten zerlegen.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Frank Kelle am Do 12 Jul 2018, 08:08

Das sah aber extrem gruselig aus auf den Decks...
Wgn. Furnierstreifen: ich hatte ja bei meiner Bremen zuerst (Decks)Schablonen aus dünnen Papier gemacht, diese mit doppelseitigem Klebeband beklebt und DARAUF dann die "Planken" geklebt. Hatte den Vorteil, daß ich nicht am Schiff direkt inkl. der Platzprobleme arbeiten musste und ich konnte bequemer arbeiten. Probier das doch mal mit einem Musterstück?
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von gronauer am Do 12 Jul 2018, 08:17

Hmmmm Alex!

Irgendwie habe ich das dumme Gefühl, ein Neubau wäre nicht viel aufwändiger geworden. Grinsen
Da hast Du noch eine Menge Arbeit vor der Brust.

Viel Spaß dabei!!

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Do 12 Jul 2018, 10:34

Hallo Frank....
Stimmt, als ich das sah, wurde mir klar, das ich die Restauration MIT noch vorhandener Takelung nie geschafft hätte.
So kann ich auch die Kräne und Laufstege anbringen.

Das mit der Papierschablone kommt noch, das Balsaholz war nur für den ersten Eindruck.
Mit dem Papier werde ich die genauen Maße der jeweiligen Decksabschnitte genau ausmessen und natürlich, soweit es geht, die Planken ausserhalb vorarbeiten.
Genau, wie du es gemacht hast.

Das mit dem Selbstklebefunier ist deshalb noch nicht vom Tisch.
Ich werd mich mal im Netz umsehen.
Ich glaube, das es bei den gelaserten Decksvorlagen auch allgemeine Holzoberflächen gibt.
Mal sehen.

Hallo Manfred.
Stimmt, zuerst sollte es ne kleinere Reparatur werden, jetzt wird der Segler neu aufgeriggt.
Es wird nicht einfach und es wird ne ganze Weile dauern, dessen bin ich mir bewusst.
Aber ich will sehen, ob ich das noch kann.

Vor gut 30 Jahren habe ich mal was ähnliches gemacht, die 1:96er Cutty Sark von Revell.
Die kam auch in nem erbärmlichen Zustand zu mir.
Ich hab sie komplett zerlegt und von Grund auf neu aufgebaut.
Neben dem Oberdeck, wurden Teile der Masten und der Bugspriet komplett neu gemacht.
Also eigentlich wie hier.
Nur hier ist der Rumpf OK.
Ich habe sogar noch das,z.T. selbstgemachte Takelwerkzeug von Damals.

Als nächtes gehts ans Abräumen der Masten, die werd ich auch teilweise neu machen müssen.
Zumindest der Fock-und der Besanmast sind ja gebrochen.
Mal sehen, was sonst nur noch von den Garnen zusammengehalten wird.
Erstmal brauche ich aber Rundhölzer und anderes Material.

Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von DickerThomas am Do 12 Jul 2018, 10:42

Da warst du aber "zerstörerisch" fleißig, Alex Wink Grinsen

ich schaue auch weiterhin zu Cool Freundschaft
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Der Rentner am Do 12 Jul 2018, 12:37

affraid
Da war man mit dem Kleber aber nicht sparsam.
Viel Spass bei der Restaurierung..... Wink

Wo hast du denn das schöne OP-Besteck her ?????
avatar
Der Rentner
Allesleser
Allesleser

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Do 12 Jul 2018, 12:43

Hallo Reinhard.
Danke, werd ich haben.
Die haben das Modell wirklich ziemlich zugesaut.
So nach dem Motto...viel hilft viel.

Das "OP-Besteck" ist größtenteils wirklich ein solches.
Das habe ich viele Jahre lang auf Ausstellungs- und Messeständen zusammengekauft.
Ab und zu sieht man die auch in Bahnhofshallen (zumindest bei uns in Mannheim) und auf Flohmärkten.
Steril ist das natürlich nicht.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Der Rentner am Do 12 Jul 2018, 12:54

Steril muss es bestimmt nicht sein......... Very Happy
Hab ja demnächst wieder einen OP-Termin,
da werd ich mal fragen.... Wink
avatar
Der Rentner
Allesleser
Allesleser

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Do 12 Jul 2018, 13:28

Jau, mach das.
Das hab ich bei meinem Doc auch schon gefragt, die werfen viele Sachen nach einmaligem Gebrauch weg, auch Pinzetten und Scheren.
Skalpelle und die Klingen dazu,bekommst du auch in der Apotheke.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Frank Kelle am Do 12 Jul 2018, 14:07

Korrekt - auch die Zahnärzte werfen die Sachen nach Einmalgebrauch weg.
Die Spritzen / Kanülen kann man beim Arzt auch "neu und verpackt" erbitten - mit "scharfen Blick" rücken die auch welche raus.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Do 12 Jul 2018, 22:20

Hallo.
Es geht weiter...
Heute habe ich zwei der 4 Masten abgetakelt und gesäubert.
Schaut selbst.......

Das Tauwerk etwas auseinandersortiert.






So sichere ich die superscharfe Skalpellklinge


Bei der Arbeit.


Durch die noch vorhandene Vertauung blieben die Segel samt Rahen auch nach der Trennung vom Mast zusammen.
Ich lasse sie erstmal so, dann gibts kein Durcheinander.




Jetzt wird der Mast gesäubert.....


Vorher....
Es lebe der Kleber.
Solche Mengen an Klebstoff an einem Modell habe ich selten erlebt.

Statt Knoten, Kleben.








Gesäubert.
Wie man sieht,hat mein geschätzter Vorgänger einige Abkürzungen durch den Mast genommen.
Deshalb sind die Mastspitzen auch gebrochen,das Material war vorgeschwächt.







Geht gleich weiter.....

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Frank Kelle am Do 12 Jul 2018, 22:27

AU WEIA...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Al.Schuch am Do 12 Jul 2018, 22:41

Hallo Frank.
Richtig....AU WEIA.
Da kommt einiges auf mich zu.
Es wird einiges neu anzufertigen sein,das sieht teilweise schlimmer aus, als gedacht.
Ich werde auch mit Polystrol arbeiten.

Jetzt aber erstmal zum Restbericht....

Der erste Mast ist verpackt.


Beim zweiten Mast dasselbe Spiel von vorne.....






Auch diese Mastspitze ist wegen der Löcher gebrochen.
Kleber...Kleber!!


Wuhling vom Feinsten.


Viele feinere Teile sind zerbrochen.


Hier mal eine der Wanten.
Schade um die viele Arbeit.


Das wars für heute, auch Mast 3 ist verpackt.


Es lebe das Garn.


Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Der Boss am Do 12 Jul 2018, 22:53

Moin  Alex

Was für ein Tüddelkram.   shocked No Staunender Smilie drunken scratch
avatar
Der Boss
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: Restaurierung eines Modells der "Pamir"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten