Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Planung eines Moduls "Ladenburg"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Fr 11 März 2011, 10:41

Hallo liebe Modellbauer,

gerne möchte ich nun auch mit meinen Plänen zum Forum beitragen. Ich bin 27 Jahre jung und wohne derzeit in Mannheim. Nach vielen Umzügen in den letzten Jahren scheint es so, dass ich die nächsten Jahre hier verbringen werde. Da haben sich bei mir so langsam Pläne für ein Wiederaufleben des Modellbaus eingeschlichen Very Happy

Da ich wenig Platz habe, kommt eine Anlage gar nicht in Frage. H0 soll es schon sein, und so kam mir die Idee zwei Regalbretter meines geliebten Bücherregals dafür herzugeben. So plane ich zwei Module, die Teile der Neckarbrücke und des Bahnhofs in Ladenburg darstellen sollen
Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neckarbr%C3%BCcke_%28Ladenburg%29

Mein Plan sieht so aus:


Die beiden Rahmen stellen die ungefähren Ausmaße der beiden Regalbretter dar. Zwischen Brückenkopf und Bahnhof soll etwas Bahndamm ausgelassen werden. Das Thema soll um 1910 herum angesiedelt sein.

Zuerst mache ich mich an das Modul mit der Brücke, später dann an den Bahnhof. Erste Bilder folgen in den nächsten Tagen...

Bitte keine Direktlinks ins Forum stellen!
Auch eingebundene Links sind Direktlinks! - John


Zuletzt von John-H. am Fr 11 März 2011, 11:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Link editiert)

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von bahnindianer am Fr 11 März 2011, 17:44

Hallo,

zwei Anmerkungen hätte ich zu Deinem Posting.

Punkt 1 : In Deinem Profil steht Ort Berlin und Du lebst in Mannheim ???? Vielleicht als kleiner Hinweis an alle Mitglieder - bitte bringt doch dasprofil bei Umzug auf den neuesten Stand - oder geht das nicht?

Gilt jetzt nicht als mecker gegen Dich sondern als allgemeine Bitte an die Mitglieder bzw. als Frage an die Chefetage.

Punkt 2 : Du bist Dir aber schon im klaren, das um 1910 wesentlich mehr Gleise im Bahnhof Ladenburg waren. Esgab da einen Güterschuppen direkt gegenüber vom Bahnhof. Esgab eine Ortsgüteranlage mit Anschlüsse verschiedener Firmen. Und warum läßt Du gerade die wichtigen 20 bis 30 cm mit dem Straßendurchgang unter der Bahnlinie weg? an dieser Straße befand sich der Zugang zum Gütergelände und die Zufahrt zum Bahnhofsgebäude. Außerdem war hier der sogenannte Postweg. Ein kleiner Weg ging vom Niveau der Straße auf das des Bahnsteig 1. Auf diesem Weg wurde mit Stoßkarren (schau mal auf meine Homepage, ich restauriere gerade eine solche Karre) die Postsäcke und Paketpost zur Schiene gebracht. Also eine Einrichtung die sehr selten war und typisch für das frühe Ladenburg. Auf keinen fall die Brückenhäuser auf der Neckarbrücke vergessen. In Neckarhausen querte ebenfalls eine Straße die Trasse und die OEG fuhr direkt unter der Brücke hindurch allerdings noch nicht elektrifiziert.

Woher ich das alles so genau kenne. Nun ich wohne eben in diesem Bahnhof. Vielleicht kann ich Dir ja irgendwie weiterhelfen

Gruß Georg - der Bahnindianer
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Sturmpionier am Fr 11 März 2011, 18:02

bahnindianer schreibt:
Auf keinen fall die Brückenhäuser auf der Neckarbrücke vergessen.

sowie die 4 L´s an der Brücke


-
avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Fr 11 März 2011, 18:11

Hallo Georg,

oha, vielen Dank für die Hinweise! Zunächst - meine Name ist Jan, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Richtig, ich wohne nicht mehr in Berlin, ich versuche mal das zu ändern.

Welchen Ausschnitt des Bahnhofs ich darstellen werde, ist noch nicht ganz ausgereift. Natürlich hätte ich auch gerne die Straßenunterführung mit drauf. Das ganze ist nun mal sehr begrenzt, ein Regalbrett misst 80x30cm. Vielleicht lasse ich dann etwas "Bahndamm" zwischen Brücke und Bahnhofsgebäude aus...

Zunächst konzentriere ich mich auf die Brücke. Diese umfasst den östlichsten Brückenpfeiler auf der linken Seite und die beiden Brückenhäuschen. Das hintere Häuschen wird wohl etwas gekappt werden müssen.

Ich möchte Fahrzeuge vor der DRG aufstellen, also auch vor dem Bau der Fußgängererweiterung an der Brücke (ich glaube das war in den 30er Jahren). Mit dem Gleisplan kenne ich mich überhaupt nicht aus, schon gar nicht vor 100 Jahren - ich bin für jeden Hinweis dankbar! Der Bahnhof wird natürlich sehr beschränkt dargestellt werden, wie gesagt, der Platz...

Viele Grüße aus Mannheim
Jan

P.S.: Entschuldigt die direkte Verlinkung, ich werde das nächstes Mal bedenken.

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von John-H. am Fr 11 März 2011, 19:08

Profil geändert!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von bahnindianer am Fr 11 März 2011, 19:37

Hallo,

lieber Freund aus Dallau - helf mir mal ich steh wohl auf einer Leitung - was für 4 L's ??? Klär mich auf bevor ich dumm sterbe.

Vom Bahnhofsgebäude habe ich auf

Hallo,

lieber Freund aus Dallau - helf mir mal ich steh wohl auf einer Leitung - was für 4 L's ??? Klär mich auf bevor ich dumm sterbe.

Jan,

Vom Bahnhofsgebäude habe ich auf jeden Fall Pläne greifbar. es sind wahrscheinlich soger mehrere aus verschiedenen Epochen. Den Gleisplan von 1920 müsste ich auch haben. Ich tauch mal wieder ab und such mal so raus was denn da ist. Bilder gibt es wahrscheinlich auch ganz viele.

Gruß Georg

avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Fr 11 März 2011, 20:42

Hallo zusammen,

4 L's sind mir auch nicht aufgefallen... bis auf die Oberleitungsmasten shocked

Georg, das wäre großartig! Besonders an dem Gleisplan bin ich zunächst interessiert, das Bahnhofsgebaude steht aber auch irgendwann an. Ich habe mich nicht so genau auf ein Jahr festgelegt daher nehme ich alles was ich bekommen kann.

Mir scheint ich bin gleich auf das richtige Forum gestoßen!

Zu meiner Motivation beginne ich mal zu berichten, wie es bis jetzt aussieht. Der mir verfügbare Raum begrenzt sich auf 2 mal 80x30cm, also insgesamt ca. 181x30cm (mit etwas "Luft" zwischen den beiden Brettern). Ich habe mit dem linken, also dem Ausschnitt der Neckarbrücke, begonnen. Den Unterbau und somit das Gerüst der Brücke ist auf einer Holzleiste angelegt. Hier ein Bild:



Der linke Pfeiler steht dort, wo der erste Brückenpfeiler im Neckar steht, der mittlere Pfeiler markiert bereits das Ende der Brücke. Der Abstand ist umgerechnet 30 Meter, ich hoffe der Realität damit halbwegs nahe zu kommen.

Am Wochenende versuche ich etwas Styrodur aufzutreiben, um die Bogen der Brücke grob zu modellieren. Wo bekommt man denn hier sowas, der Bauhaus in den Quadraten hat rein gar keine Dämmmaterialien!

Ich wünsche einen schönen Abend
Jan


Zuletzt von John-H. am Fr 11 März 2011, 22:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildlink geändert!)

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Al.Schuch am Sa 12 März 2011, 07:25

Hallo Jan.
In welchem Stadtteil von Mannheim wohnst du?
Gruß
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Sa 12 März 2011, 08:46

Guten Morgen Alex,

hoch soviele Mannheimer hier??! Ich wohne in der Neckarstadt. Werde heute mal eine Fahrradtour zu einem der Baumärkte machen.

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Gast am Sa 12 März 2011, 09:31

Hallo Jan,

Styrodur bekommst Du in Geschäften für Architektenbedarf. Im Baumarkt habe ich das Zeugs noch nicht gesehen. Zumindest nichz in der richtigen Stärke.

Gruß

Klaus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Al.Schuch am Sa 12 März 2011, 16:47

Hallo Jan.
Ich brech ab-ich wohne auch in der Neckarstadt-Neckarstadt-West- um genau zu sein.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Sa 12 März 2011, 18:18

Da haben wir noch mal Glück gehabt, ich wohne Neckarstadt-Ost!

Bauhaus in Waldhof hat dann auch Styrodur gehabt. Konnte es gestern abend aber nicht mehr abwarten und hatte schon mal mit Styropor-Resten losgelegt, aber das Zeug ist furchtbar zu verarbeiten.

Danke für Deinen Tip, Klaus, aber ich habe ihn nicht mehr rechtzeitig gelesen.

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Al.Schuch am Sa 12 März 2011, 22:26

Hallo Jan.
Hmm,ists denn so schlimm in der Westlichen Neckarstadt??? Ich fühl mich eigentlich ganz wohl hier.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Sa 12 März 2011, 23:11

Der Zufall wäre einfach zu groß gewesen, dass wir auch noch in der gleichen Neckarstadt wohnen!

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Al.Schuch am Sa 12 März 2011, 23:21

Danke gleichfalls und noch ein fröhliches Bauen.
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von jlf_cleaner am Mi 16 März 2011, 21:54

Gerne möchte ich euch berichten wie ich am Wochenende angefangen habe. Das Grundgerüst aus Holz kennt ihr ja schon; der Bogen wurde mit Styropor (später dann mit Styrodur, 1000x besser!) vorgeformt:



Das ganze mit Modelliergips in einer ca. 3mm-Schicht überzogen:



... und das Mauerwerk eingeritzt. Da der Gips sehr schnell trocknet, ist das Ritzen ziemlich anstrengend. Es bedurfte auch einiger Anläufe, bis ich eine befriedigende gleichmäßige Mauerstruktur hinbekommen habe.



Nun den zweiten Bogen, der nur zu einem Drittel dargestellt wird - diesmal aus Styrodur!



Nun wird weiter gegipst, vor allem auch die Seitenteile. Bin gespannt wie es weiter geht

Very Happy


Zuletzt von Babbedeckel-Tommy am Mi 16 März 2011, 22:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgröße geändert)

jlf_cleaner
Mitglied
Mitglied

Laune : wetterabhängig

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von JesusBelzheim am Do 17 März 2011, 15:36

Jan Schrieb: Bin gespannt wie es weiter geht

Ich auch Jan Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von kaewwantha am Do 17 März 2011, 19:00

Hallo Jan,
bis jetzt sieht es gut aus was Du da gebaut hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Planung eines Moduls "Ladenburg"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten