Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Nach unten

Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Mi 02 Feb 2011, 16:56

Howdy, Cowboy !

Ich möchte euch hier nach und nach die Entstehung "meines" Wilden Westens nahe bringen. Ob Pionierzeit, Amerikanischer Bürgerkrieg, Westernstadt oder Indianer - erlaubt ist was gefällt Wink

Beginnen möchte ich mit dem IMEX Set 513 "Chuck Wagon & Pairie-Schooner" das ich seit Montag mein Eigen nennen darf.
Eigentlich legt man dafür 14 Euronen auf den Tisch, und als ich das Set dann für 12 erspähte hab ich gleich zugeschlagen.

Der Grundaufbau der beiden Wagen ist gleich. Also hab ich den ersten Wagen mal so zusammengesteckt, betrachtet - nö,gefällt mir nicht.
Ich entschloss mich also folgende Veränderungen vorzunehmen:
1.) Prairie-Schooner:Hinterachse 2mm nach hinten, Vorderachse 3mm nach vorn, an der linken Seite ein Faß aus der Restekiste, an der rechten Seite eine Handbremse aus MS-Draht und anstelle der beiden Ochsen zwei Zugpferde von Revell die ich ebenfalls mit MS-Draht verbunden habe.
2.) Küchenwagen: Hinterachse 2mm nach hinten, Vorderachse 3mm nach vorn, Handbremse aus Messingdraht an der rechten Seite,zuschneiden und zurücksetzen der Sitzbank, anstelle der Maultiere zwei Zugpferde von Revell und anstelle des Kutschers der so aussieht als hätte er zuviel von den Speckbohnen gefressen ein Figurenumbau des Kavallerieoffiziers von Airfix.


to be continued....
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Fr 04 Feb 2011, 14:36

Ok, ihr wollt mir also dabei zuschauen ....HÄHÄHÄ

Dann greift sich jetzt erst mal jeder ein kühles Getränk seiner Wahl ab Prost und auf dem Tisch stehen Chips und Popcorn - bedient euch.

Leider geht mein Klarlack zu Ende und bis ich neuen kriege dauert noch was; also denkt euch das Speckschwartenglänzen einfach weg.

Hier der Küchenwagen von vorne....


....und von hinten


Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich.
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Sa 05 Feb 2011, 16:48

Der Prairie Schooner ist auch fertig, außerdem noch zwei Cowboys mit Pferd aus dem IMEX-Set "Stagecoach".
Die Pferde (sowie alle meine anderen Figuren auch) stehen auf "Chamäleon-Bases"; die schneide ich aus 0,1-0,3mm starkem Plexiglas. Diese gewärleisten gute Standfestigkeit, sind fast ebenerdig und transparent. Im Diorama lassen sie sich sehr gut verwenden.




Als nächstes plane ich etwas kriegerisches: Ein 7,5" Blakeley-Geschütz nach einem Eigenentwurf. Die Zeichnung bzw. Skizze habe ich fertig.
Das Rohr werde ich aus Aluminium drehen, die Lafette aus Holz bauen.
Außerdem soll das Geschütz auch schießen können (wer jetzt glaubt daß ich einen ziemlichen Spleen habe dem gebe ich vollkommen recht.) Roofl
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Di 08 Feb 2011, 12:00

Danke für euer Lob, Jungs ! Very Happy

kaewwantha schrieb:Wir Modellbauer haben doch alle einen kleinen Spleen. sunny

Dem habe ich nichts, aber auch absolut NICHTS hinzuzufügen Ablachender

Hier das erste Bild meines 7,5"-Geschützes. Zum Größenvergleich habe ich ein paar Figuren daneben gestellt.



Unterlafette: Aus 4mm Spanplatte, Schraubenköpfe aus Klingeldraht

Oberlafette: Aus 4mm Spanplatte, Schraubenköpfe aus Klingeldraht, Räder aus 6mm Rundaluminium, Achse aus 2mm Rundholz, Achsbolzen aus 0,5mm Rundmessing (die Oberlafette ist auf der Unterlafette verschiebbar)

Geschützrohr: Aus 12mm Rundaluminium gedreht, Schildzapfen aus 2mm Rundmessing gedreht, Öse aus Klingeldraht gebogen (wird zum schießen entfernt)


Nach dem lackieren stelle ich weitere Bilder hier rein. Außerdem will ich ein Schießvideo bei Youtube reinstellen.


to be continued....
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Mi 09 Feb 2011, 16:23

Dan..mrmpf..ke für die Pap..krunsch..rikachips und die Co..schlörk..la

doc_raven1000 schrieb:genau dazu Chips mampfen und Cola schlürfen, und auf neue Bilder warten Very Happy

lol! na DEN hab ich jetzt auch verstanden Abrollender Smilie
Hab mich schon gewundert über eure ausgesprochen kurzweilige Unterhaltung, hihihi

Also gut, den Django können wir jetzt bei 247 Toten unterbrechen und zwar nicht weil jetzt die Langnese-Frau kommt - sondern die Fortsetzung der Fotosession, denn die Arbeiten am Geschütz laufen auf Hochtouren:

Der konföderierte Generalstab in Fort Fisher begutachtet das mächtige, über 7 Tonnen schwere Geschützrohr


Die Zimmerleute schleppen Material aus dem Depot. Was gibt das- IKEA-Möbel? Nein, eine Unterlafette.

(Übrigens: Der Flaschenzug funktioniert richtig,hihi)

In der Schmiede werden noch die letzten Bolzen für die Oberlafette geschmiedet.


Die drei Gebäude habe ich auf drei verschiedene Arten gebaut. Welches gefällt euch persönlich am besten?
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Di 15 Feb 2011, 23:44

Freut mich daß es euch gefällt ! Winker 3

So, das Geschütz habe ich fertig (Juchhee) !
Ich habe es um eine tatsächlich funktionierende Höhenrichtspindel in der Oberlafette erweitert (ich LIEBE Funktionsmodellbau in 1/72 ,hihi)
Außerdem habe ich noch einen Seitenrichtkranz gefertigt und eine halb offene Stellung aus Schanzkörben und Sandsäcken errichtet. Bilder folgen.

Jetzt wird es spannend, Freunde !
Es ist unserem Kameramann gelungen in vorderster Front ein SCHIEßVIDEO zu drehen !


Gut, der Rohrrücklauf ist noch nicht perfekt, aber so ist das nun mal im experimentellen Modellbau.
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Do 17 Feb 2011, 15:58

@ John: Frei nach Wilhelm Busch Very Happy

Hier ein Bild in die Stellung mit demontiertem Geschützrohr. Dabei zeigt der gelbe Pfeil die Höhenrichtspindel, der blaue den Richtkreis und der rote Schmauchspuren an den Sandsäcken.


Wie das Geschütz entstand habe ich ja zuvor schon beschrieben.

Die Basis besteht aus 4mm Spanplatte; die "Bretter" sind eingraviert. Der Richtkreis ist nicht etwa aufgemalt sondern auf meiner Minifräsmaschine 1mm tief eingefräst (unter bestimmten Voraussetzungen kann man auch auf einer Maschine ohne CNC zirkular fräsen Wink )
Alle Holzteile sind mit Revell 85 braun lackiert und haben ein washing erhalten (sieht man auf den Fotos nicht so gut). Stahlteile mit Revell Gun Metal.

Die Schanzkörbe sind von Italerie - mit Ausnahme der Figuren - die einzigen Kaufteile. Alles andere ist Handarbeit. Dunkelbraun lackiert und ocker trockengemalt.

Die Sandsäcke sind aus Knete geformt und aufgeklebt und mit beige Acrylfarbe angepinselt.
Die Schmauchspuren stammen vom "echten" schießen.
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Sa 19 Feb 2011, 23:12

Versuch 2 mit der Blakeley.
Mir schlottern jetzt noch die Knie und ich bin kreidebleich.
Keine Ahnung ob ich da ein Plagiat aus den unendlichen Weiten Asiens erwischt oder ich versehentlich in die Schublade mit dem Plastiksprengstoff gegriffen habe....ich weiß es nicht.

Aber seht selbst. Wer Lautsprecher am PC hat kann auch meinen O-Ton-Kommentar hören....



GNAAAA affraid

Ergebnis: Geschütz flog mitsamt Ober - und Unterlafette weg (der Fahnenträger zeigt schon in die richtige Richtung), zwei Kanoniere tot, einer schwer verwundet; der Lieutenant der das Geschütz befehligte ist jetzt Private und sucht Minen....

Naja, jedenfalls habe ich das Geschütz mittlerweile repariert. An der Sandsackstellung ist übrigens überhaupt nix kaputt.

P.S.: Bei Youtube läuft das Video unter dem Namen "Warum die Südstaaten den Krieg verloren...." Very Happy
avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Frank Kelle am So 20 Feb 2011, 13:19

Ich habe in Rücksprache mit Thorsten die Diskussion abgetrennt:

Diskussion

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t7461-diskussion-zu-thorstens-wilder-westen-in-1-72

(Thorsten- füge bitte den Link jetzt bei der Weiterführung des Bauberichtes zum Schluß mit ein)
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Mo 21 Feb 2011, 16:29

Soweit erstmal zur 7,5"Blakeley-Gun. Wenn dazu noch jemand Fragen hat stehe ich gern in der Diskussion zur Verfügung.

Mein nächstes Projekt wird etwas größer - und nicht ganz so gefährlich sein (zumindest sollte es das....)
Und zwar wage ich mich an den Bau einer Westernstadt. Zunächst irgendein verschlafenes Nest am Wege des Oregon-Trails, wo Männer noch echte Männer sind und und der Colt ist das Gesetz.
Aber unser kleines Städtchen wächst und wächst nach und nach und ist auch auf dem Weg in die Zivilisation - man kann schon in der Ferne die Explosionen hören die die Schwellenleger durch das Gebirge sprengen....

Drei Häuser und zwei Fuhrwerke habe ich euch ja bereits präsentiert, und hier seht ihr einige Einwohner von......



...von...............von........

Diskussion

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t7461-diskussion-zu-thorstens-wilder-westen-in-1-72

avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Sa 26 Feb 2011, 23:04

Die Frage "Toll - und wohin mit dem ganzen Kram?" ist gelöst!
Und zwar hat meine Frau - die beste Ehefrau von allen - sich damit einverstanden erklärt daß die Stadt mitten in unserem allerheiligsten Wohnzimmer entstehen kann. Der Wohnzimmertisch mit Glasplatte und darunter befindlicher Schublade eignet sich hervorragend dazu.



Vorne links rasten ein paar Cowboys bei ihrem Chuckwagon. Was der Prediger auf der anderen Seite des Wagens zu sagen hat scheint sie nicht sonderlich zu interessieren.
Währenddessen kommt die Wells-Fargo-Postkutsche über die Straße gepoltert, begleitet von einem bewaffneten Reiter.

Das Haus hinten rechts ist noch im Rohbau. Aber wie gesagt: Die Stadt wächst.

Die Figuren stehen übrigens auf durchsichtigen Chaäleon-Bases und können somit beliebig gestellt werden.


Diskussion https://www.der-lustige-modellbauer.com/t7461-diskussion-zu-thorstens-wilder-westen-in-1-72

avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Thorsten am Sa 10 März 2012, 16:53

So, mal wieder Zeit hier weiterzumachen.

Arizona, 1883:
"Goldiger Silberblick" war zwar einer der besten Späher in Geronimos Apachen-Stamm, doch bedauerlicherweise waren seine übrigen Sinne nicht so gut ausgeprägt was selbst seine Verfolger von der US-Kavallerie in Staunen versetzte....



avatar
Thorsten
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Heiter bis wolkig.

Nach oben Nach unten

Re: Thorsten`s Wilder Westen in 1/72

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten