Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Fokker E.III, 1:72 Revell

+6
Frank Kelle
OldieAndi
John-H.
kaewwantha
Babbedeckel-Tommy
matz
10 verfasser

Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von matz Sa 7 Aug 2010 - 21:34

Nach dem Kartonmodell der Fokker, nun ein Versuch in Plastik.

Der bekannte Bausatz von Revell war schnell besorgt, dann aber die Enttäuschung, da paßt ja garnix. Also weitere Informationen eingeholt und frisch ans Werk.

Da die Rumpflänge nicht gepasst hat, musste der erstmal verlängert werden.

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnsjan7deojn6ag

Bis auf den Murmelwerfer und einige Scratchteilchen im Cockpit (Hebel, Gurte) dann aber OOB.

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnt19fuotaf8uc8

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllntmpcxshwbahlk

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnu0mnxwfob813s

Die Verspannerei erfolgte mit unsichtbarem Nähgarn.

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnujrtb9an12efs

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnvb89zzm99elqw

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnvpxmimle3shi0

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnzxvuhq6glgbdk

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllnwj03x47pcckgo

Fokker E.III, 1:72 Revell Bllo0in4pcgc1apw8

Hoffe euch gefällt´s.

Mein nächster Vogel wird dann deutlich größer Very Happy

Gruß
matz
matz
matz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Babbedeckel-Tommy Sa 7 Aug 2010 - 21:43

Hallo Matz,


der ist suuuper geworden! 2 Daumen
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Klebt besser als Sekundenkleber
Klebt besser als Sekundenkleber


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von kaewwantha Sa 7 Aug 2010 - 21:45

Hallo Matz,
da hast Du einen schönen Flieger gebaut.
kaewwantha
kaewwantha
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von John-H. Sa 7 Aug 2010 - 22:08

Hallo Matz, da ist dir ein Klasse Modell gelungen, dein Flieger besteht sogar die Makroaufnahmen! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von OldieAndi Sa 7 Aug 2010 - 22:59

Hallo Matz,

sehr schön gebaut und fantastisch lackiert! Hut ab und tief verbeugt. Großer Meister

Gruß
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Frank Kelle Sa 7 Aug 2010 - 23:12

Der gefällt mit wirklich SEHR gut Matz!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Elger Esterle So 8 Aug 2010 - 11:36

Sehr schön.
Wobei mir dieser "Hammerschlag- Look" auf der Blechverkleidung der Nase etwas zu stark (aufdringlich) wirkt.

Aber ansonsten super gebaut und lackiert.
Elger Esterle
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von matz So 8 Aug 2010 - 11:59

Freut mich dass der kleine Fliecher gefällt, Danke für die lobenden Worte

Die "Hammerschlagoptik" hat mich länger beschäftigt. Dabei wurde klar, um bei normalem Betrachtungsabstand noch halbwegs einen Effekt zu erzielen ist der etwas heftige Kontrast erforderlich, der knallt natürlich bei den Makroaufnahmen dann richtig. Bei Raumbeleuchtung in einer Vitrine sieht man jetzt grad noch was davon.

matz
matz
matz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Gerhard So 8 Aug 2010 - 12:05

Klasse Modell, Matz! Zehn Zehn Zehn
Gerhard
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Jörg Mo 9 Aug 2010 - 22:14

Na Prost Mahlzeit, Matz! shocked

... das Modellchen liegt auch bei mir schon auf dem Basteltisch, wenn auch noch "nur am Rande" ...
das hab' ich bisher als "schnelles Projekt" betrachtet Twisted Evil
- Udets E.III hatte eine andere Verkleidung der Mun.-Zuführung und keinen Tragflächenkompass,
das war das einzige was ich außer der Lackierung berücksichtigen wollte ... :P

Aber mit Deinem Fokkerchen hast Du nun die Meßlatte derart hoch angehängt ... Wink

Bin einfach nur begeistert! - sehr schön Bravo - auch die Hammerschlagoptik ist okay!
Ist der Kühlmantel des MG ein PE-Teil, oder hast Du da selber was gezaubert?

Hochachtungsvoller Gruß - Jörg -

Ähm ... den 1:72er Revell-DR.I (neuere Form) hab' ich auch da liegen:
aber der ist derart filigran, da wirkt der E.III im Vergleich noch richtig "groß" ...
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von John-H. Mo 9 Aug 2010 - 22:45

Man da sieht man echt die Fachleute am Werk,
wenn du Jörg den Kompass nicht angesprochen hättest,
hätte ich den garnicht gesehen, obwohl ich mir die Bilder
mehr als nur einmal angesehen habe! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Jörg Mo 9 Aug 2010 - 22:52

Der Revell-E.III ist ja ein echt alter Bausatz mit einigen Macken,
aber Matz stellt hier absolut eindrucksvoll unter Beweis, daß man
daraus trotzdem ein schönes und stimmiges Modell machen kann!
- man schau' sich da unter anderem nur mal seine sehr schön dargestellte Laminierung am Prop an! Very Happy

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von matz Fr 13 Aug 2010 - 7:14

@jörg: die Kompaßfrage hat mich schon auch ein bisserl beschäftigt. Wo stammt die Info her, dass Udet´s Fokker keine Kompaß hatte?

Da in meinen Quelle kein echtes Bild der 105/15 existiert sind etliche Informationen aus der Vielzahl von Zeichnungen und Papiermodellen übernommen. Inwieweit da ein "falsches" Detail einfach weiterkopiert wurde ist natürlich schwer zu sagen.
Sicher ist, dass ein Bild aus dem Windsock Datafile 15 zur E.III definitiv falsch beschriftet ist.

Fokker E.III, 1:72 Revell Blr4yi3jlz9ryrznl
Quelle: Windsock Datafile 15 , Seite 3 (Albatros Prod., P.M.Grosz)

Es handelt sich hier um eine M 5 (E.I) mit eckiger Motorabdeckung vorn seitlich , außerdem war bei eigentlich allen M.14V (E.III) der Tank hinter dem Sitz, der fehlt hier auch. Bildbeschriftung ist also Blödsinn.

Zum Murmelwerfer: den hab ich ursprünglich ganz aus PE (Eduard) zusammengepfriemelt (s.u.), dann stellte sich aber heraus , dass dazu die Haube ausgefräst werden müßte, das hab ich mir dann erspart und nur den Kühlmantel an der Plastikwumme des Revellbausatzes ausgetauscht.

Fokker E.III, 1:72 Revell Blr5ghyqiqmvcndc1

Gruß
matz

PS: Zu der speziellen Munitionszuführung die Du erwähnst: wie sah die bei Udet aus ?
matz
matz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Jörg Fr 13 Aug 2010 - 10:48

Vergiß' gleich erst mal den Ausdruck "falsches Detail", ein Modell sollte stimmig sein, das ist die Hauptsache.

Zur E.III ... es gab schon ab Werk fortlaufende Bestellnummernblöcke, die sowohl E.I, als auch E.II umfassten,
ebenso fortlaufende E.II/E.III-Blöcke. Werksintern wurde für alle E.I/II/III die Bezeichnung M14 beibehalten.

Zudem wurden viele E.I und E.II im Nachhinein auf E.III-Standard gebracht, was hauptsächlich die Tankkapazität betraf.
Das ist heute alles nur sehr schwer nachvollziehbar, da die Quellenlage sehr dünn ist.

Das Windsock-Bild liegt mir in einer viel besseren Qualität vor, außerdem nach hinten zu viel länger (Rumpfband vollständig!):
- die Rumpfmarkierung (diag.Rumpfband) legt nahe, daß es Udet's E.III ist, zumal er d'rin posiert,
- die Rumpf-Farbe erscheint mir dunkler, ist möglicherweise "nachgetarnt", deshalb
auch keine militärische Abnahmenummer (E.III 105/17):
das bekräftigt eventuell die Revell-Farbangabe (Oliv-Beimischung),
- Ansonsten sieht man ja die Verkleidung (ja, ähnlich E.I!), auch ist kein TF-Kompaß da.

- Einzig der fehlende Tankverschluß hinter dem Cockpit verweist damit meines Erachtens wirklich auf eine E.I

Es ist nun aber mal die einzige Abbildung, die Udet's Fokker Eindecker in dieser Markierung zeigt - ich kenne zumindest keine andere ...

Was man auch für Schlüsse daraus zieht ... es besteht jedenfalls eine Menge Spielraum
für Interpretationen und Spekulationen ... Twisted Evil
Es gibt sogar eine Theorie, das rote Feld im Rumpfband wäre eigentlich Blau gewesen,
die mir aber etwas zu weit hergeholt erscheint ...

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von matz Fr 13 Aug 2010 - 14:14

Bei "stimmig" stimme ich Dir zu, wenn´s dann aber auch noch stimmt ist´s um so besser.
Bei Fokkers wurde ja viel nachgebessert / umgerüstet so dass viele E.I-II dann zu E.III umgebaut wurden.
Ob Uffz.Udet hier in der 105/15 sitzt wage ich aber trotzdem zu bezweifeln. scratch
Die wurde ja, soweit ich weiß, schon als E.III ausgeliefert, somit würde bei den vielen Modellen der Udet-Fokker zumindest der Tank hinten stimmen. Was mich aber erheblich stört ist die Motorverkleidung.
Sieht man die, zugegeben umstrittenen, Beschreibungen des Mr.Dan-San Abbott an, so hatte Udets Fokker wiederum genau die Verkleidung wie auf dem Bild im Datafile 15. Aber das war ja auch der mit dem bayrischblauen Streifen am Rumpf..... Rolling eyes

Also: Nix genau´s waas ma nett, is abber a Woscht, Hauptsach es schau schee aus. Roofl

Gruß
matz

PS: das high-res Bild würde mich aber schon interessieren, vielleicht PN ?
matz
matz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Jörg Fr 13 Aug 2010 - 22:17

Das Bild müßte ich erst einscannen, matz: das ist im Bildband "Jagdflugzeuge 1914-18" von Philip Makanna zu finden ...

Die Zeichnungen (inklusive Farbtheorie) von Dan-San Abbott scheinst Du ja zu haben ...
- die sind ein Teil meiner Interpretation des Themas, obwohl die Ansichten dieses Herrn immer kritisch zu betrachten sind ...
- manchmal liegt er ja sogar richtig ... siehe den "Raben"-DR.I, der wirklich nur Rot sein konnte ...

Möglicherweise ist es ja wirklich nicht die 105/17, in der Udet posiert ...
- trugen seinerzeit eigentlich mehr Maschinen des KEK Habsburg so ein Rumpfband,
oder ist es nur für Udet verbürgt ... scratch

Ja, das ist ansonsten schon so, daß man nix Genaues net weiß ... Wink
Deine E.III ist Dir auf jeden Fall wirklich absolut gelungen! Bravo
Damit setzt Du für diesen Uralt-Kit neue Maßstäbe ... meine ich! Willkommen

Nur Eins hätt' beinahe wirklich net ganz gepaßt ... Embarassed
- das Eduard-MG ist ein 08/15, da hast Du recht getan, nur den Kühlmantel zu verwenden ... Wink

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Bastlerfuzzy Fr 10 Sep 2010 - 20:10

Hallo Matz,
absolut Spitze, gefällt mir großartig Dein Modell. Bravo
Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fokker E.III, 1:72 Revell Empty Re: Fokker E.III, 1:72 Revell

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten