Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Japan in 1:450

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Japan in 1:450

Beitrag von rollo am Do 12 Jan 2017, 12:38

Hallo,

neben der N-Anlage, welche eigentlich nur noch gewartet sowie für Ausstellungen bereitgehalten wird, und der im Bau befindlichen 0-Anlage, kam jetzt noch was ganz kleines dazu.

Bei ebay habe ich eine T-Anlage im Rohbau mit Zubehör erworben. Diese möchte ich nun nach japanischen Motiven fertig bauen. Anlagengröße 60cm x 90cm. Die Elektrik ist vom Verkäufer bereits vollständig eingebaut, es kann manuell gesteuert und automatisch gefahren werden.

Gleisbaumäßig habe ich den oberen Haltepumkt etwas in der Lage verändert und der große Bahnhof wird von 3 Gleise auf 5 Gleise erweitert.



Neben der Umverlegung des oberen Haltepunktes wurde mit dem Bau der Landschaft begonnen. Als Baumaterial habe ich bisher Trittschalldämmung, Pappe und Holsspachtel eingesetzt.


Bahnübergang nach der Bahnhofsausfahrt Hauptbahnhof.


Badesee mit Strecke zum unteren Haltepunkt


Tunnelportal nach unterem Haltepunkt

Als nächstes muss ich nun erst einmal des EG des unteren Haltepunktes bauen, um dann den Bahnsteig und die Straße zum Haltepunkt anlegen zu können.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Japan in 1:450

Beitrag von John-H. am Do 12 Jan 2017, 13:30

Bin gespannt was hier entsteht! Very Happy

Mußte erstmal Google befragen wegen dem Maßstab und der Spurweite T,
das ist ja nicht so alltäglich! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Japan in 1:450

Beitrag von rollo am Do 12 Jan 2017, 23:10

Hallo,

habe heute noch ein bisschen an der kleinen Anlage gebastelt. Das Haltepunktgebäude einschließlich Bahnsteig ist entstanden. So wie es aussieht, war diese Station in früheren Jahren sicher mal größer. Aber im Zeitalter der Motorisierung wurde der ehemalige Bahnhof zum Haltepunkt.

Das EG entstand erst einmal aus farblosem Polystyrol und einem Dach aus einem leicht zu bearbeitendem Kunststoff aus der Werbung.


Das Glashaus wurde anschließend mit farbigem Papier verputzt.


Fahrkartenautomaten wurden auch noch aufgestellt und das Vordach hat Stützen bekommen.


Und jetzt mal Probe gestellt, mit einfahrendem Zug.


Habe vorhin noch paar Figuren bemalt, die kommen morgen auf den Bahnsteig, danach können dann auch noch paar Überdachungen gebaut werden.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Japan in 1:450

Beitrag von Frank Kelle am Fr 13 Jan 2017, 11:55

Ich habe jetzt auch erstmal "googeln" müssen.. 1/450 - mein "Lebtag" bisher noch nicht gehört..
Wie fahren diese Winzlinge denn????
(Meine Güte - mir war "N" schon zu klein zum Basteln... Ich kleb mal frecherweise einen Link aus Wikipedia dazu, um die "Grösse" der Fahrzeuge zu verdeutlichen..
Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nenngr%C3%B6%C3%9Fe_T#/media/File:TT_-_ZZ_-_T_Spur.jpg
in Reihenfolge: TT = 1/120 - Z = 1/220 und dann T = 1/450 oder 1/480)....
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Japan in 1:450

Beitrag von rollo am Mo 16 Jan 2017, 11:54

Hallo Frank,

die Züge fahren wie die japanischen Hochgeschwindigkeitszüge, momentan noch etwas schnell. Wir basteln aber zurzeit an neuen Fahrreglern, womit die Züge etwas langsamer werden sollen. Da sie kaum Gewicht haben heben, haben sich die Japaner was einfallen lassen, die Fahrzeuge haben magnetische Räder und die Gleise sind aus Stahl. Damit kleben sie an den Gleisen und haben dadurch eine sichere Stromaufnahme. Und da sie nun mal aus Japan sind, haben sie natürlich auch stirnseitigen Lichtwechsel und die Zielfilmanzeigen sind auch beleuchtet. Die Kupplungen sind wie in N, nur eben etwas kleiner.

Habe wieder etwas an der Landschaft gemacht. Auf die Trittschalldämmung wurde eingefärbte Zellulosespachtelmasse aufgebracht.




Auch der See wurde angefangen. Der Sandstrand besteht aus papier mit feinstem Sand, das Material gibt es fetig zu kaufen. (würde sich in N und H0 auch als Putzfassaden an Gebäuden eignen)


Die ersten "Seefahrer" probieren mein Gewässer schon mal aus.


Auf den See kommt aber noch eine Lackschicht.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Japan in 1:450

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten