Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Gleisbau

Nach unten

Gleisbau  Empty Gleisbau

Beitrag von Bäiderlasbou am So 12 Apr 2015, 11:20

Hallo zusammen,

da meine diverse Schienenfahrzeuge bislang immer noch auf provisorischen Schienen rumlungern und langsam verstauben, hab ich die Aktion "Auf Spur bringen und Einhausen" gestartet. Soll heißen: vernünftiges Gleis und dann ab unter eine Acrylhaube. Zudem lässt sich das dann einfacher transportieren  Wink

Da ich mit dem Gleisbau noch keine Erfahrung habe, ist hier jeder Rat und Tipp gerne gesehen.

Ich hab von Modelik LC Bausätze für Normal- und Schmalspur in 1:25 sowie Normalspur 1:45. Der Aufbau ist ziemlich identisch, hier mal der Bausatz Normalspur in 1:25

Gleisbau  Dscf0014

Gleisbau  Dscf0015

und das erzielte Ergebnis:

Gleisbau  Dscf0016

Gleisbau  Dscf0017

Soweit so gut. Gleise aus Karton hatte ich frühe schon mal gebaut, allerdings war das Marke Eigenkonstruktion (wenn man das so nennen kann). Schienen mit Gleisschu waren fertig und wurden dann eingemottet.

Gleisbau  Img_2410

Das mag jetzt etwas seltsam wirken das ich fertige Schienen rumliegen habe und neue aus einem LC Bausatz mache, liegt aber einfach daran das ich an 2 Orten in der Welt zu hause bin.  Die LC Gleise sind in HU, die der Marke Eigenkonstruktion in CH.

Als nächstes kommen die Bahnschwellen dran. Da hatte ich früher eigentlich vor das aus Balsa zu machen und entsprechend zu beizen/anzumalen. Ich konnte mich aber mit keinem Ergebnis wirklich anfreunden und außerdem war es nicht gerade Geruchsneutral ...

Deswegen hab ich eine Alternative aus Karton/Papier zusammengestöpselt, die sieht so aus: Die Schwellen sind im LC Satz 10,4 x 1 x 0,2 cm, das hab ich hier (CH) dann auch so gemacht, mit Finnpappe (1 mm, gedoppelt) geht das ganz gut. Dann muss ja die Holstruktur drauf, dafür hab ich mir ein paar Holztexturen besorgt und mit PowerPoint dann den "Umschlag" für die Schwellen gebastelt, das ganze wird dann so verarbeitet:

Gleisbau  Img_2411

Mit dem Ergabnis bin ich zufrieden, da bin ich noch drüber, da ich hier 3,6 m Gleis rumliegen habe ...

Und jetzt brauch ich Eure Hilfe. Als Schotter hab ich mir mal in einem 1 € Laden Dekogranulat besorgt das von der Farbe und Größe gut passen müsste

Gleisbau  Img_2412

Das "Rostfarbene" Granulat hab ich mal zum mischen mitgenommen, muss das aber mal ausprobieren wie das wirkt.

Wie verklebe ich den Schotter am besten? Ich hab mir gedacht das es mit stark verdünnten Weissleim wohl am einfachsten ist, hab aber 2 Befürchtungen:

1. der dünne Weissleim "verwäscht" den Druck der Schwellen - kann ich das irgendwie verhindern?
2. der ausgetrocknete leim bringt dann den Schotter zum glänzen

Und wie mach ich das mit dem verleimen, zuerst schottern und dann Kleber drüber oder Schotter zuerst mit dem Kleber vermischen und dann einschottern?

Was hat sich bewährt?

Schönen Gruss,
Stephan
Bäiderlasbou
Bäiderlasbou
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 12 Apr 2015, 13:41

Hallo Stephan,

von einem Modellbahnprofi habe ich die Variante
trocken Schottern - verdünnten Leim drüber.  
War echt überrascht wie gut das bei den kleinen Spuren funzt!

Bei 45 mm allerdings haben wir in Kurort Rathen
immer erst mit Leim (verdünntes Latex) gemischt und dann aufgetragen.
Einen Schuss Spülmittel dazu, damit die Oberflächenspannung des Wassers zerstört wird
und es die staubigen Körner benetzen kann.
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Gast am So 12 Apr 2015, 14:04

Zu den Schwellen würde mir jetzt einfallen, die Struktur zunächst auf eine Bügelfolie zu drucken, und diese dann auf dünnes Papier zu bügeln, dann ist der auch Druck wasserfest.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Jörg am So 12 Apr 2015, 17:21

Naja, Stephan ... ganz ehrlich - das Problem eines verwaschenen Druckbildes
beim Kontakt mit dem 'Schotterkleber' wäre mit Echtholzschwellen vom Tisch! Rolling eyes
Irgendwo ist das Beharren auf 'Kartonpurismus' dann nicht mehr sinnvoll;
- die Dekoschottersteinchen sind ja auch nicht aus "Karton" ... Grinsen

Gruß - Jörg - Wink


P.S. ... oder die Schwellentextur mit Klarlack (möglichst Sprühen!) konservieren/isolieren!


Zuletzt von Jörg am So 12 Apr 2015, 17:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : P.S.)
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Straßenbahner am So 12 Apr 2015, 18:33

An Stelle von Weißleim kannst Du Buchbinderleim verwenden. Vorteil, er bleibt elastisch, (Weißleim wird da hart, und sieht dann nicht besonders gut aus) ist billiger, man muss noch etwas Wasser und Spülmittel zugeben.
Trocknet in etwa 1 Stunde transparent ab, ist lösungsmittelfrei. Dürfte auch für Deine Schwellen kein Problem sein.
Den Buchbinderleim bekommst Du in Hobbygeschäften, oder in Papierläden , oder Internet.
Also erst mal einen Versuchsaufbau starten.
Du kannst wie schon Jörg es sagte, die Schwellen mit Sprühfilm versiegeln, (denke dass das mit dem Buchbinderleim überflüssig ist).
Dazu kann ich den Sprühfilm in Matt von der Firma Lukas empfehlen. Den bekommst Du sogar beim Baumarkt in der Künstlerabteilung.

Gruß Helmut
Straßenbahner
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Bäiderlasbou am Mo 13 Apr 2015, 19:19

Hallo zusammen,

danke für die Ratschläge. Ich hab das mal an etwas Pappe probiert, das Leim/Wassergemisch hat zwar passabel gehalten und war kaum sichtbar nach dem trocknen, aber wohl etwas zu viel Wasser.

Da der Tender der Ty23 noch bekohlt werden musste war das dann mein nächstes Versuchsobjekt. Da der ja angemalt ist, wenn auch mit Acrylfarbe, ist das ja nicht gleich so empfindlich wegen etwas feuchten Leim.

Das Verhltnis Leim/Wasser war dann ca. 40/50% und die restlichen 10% Spüli. Mal grob gschätzt, ich hab es nur mit dem zugekniffenen Auge geschätzt. Hat beim verrühren ganz gut geschäumt.

Zuerst eine Schicht Weissleim pur verstrichen und dann die Kohle aufgeschüttet, den Leim dann mit einer Pipette darüber verteilt. Ergebnis: hält!

Gleisbau  Img_2413

Das Spüli war der Tipp! Bravo So werde ich dann auch beim Schottern vorgehen. Und da der Leim ja nicht so dünn ist und nur etwas mehr als eine Schicht Schotter wird es mit dem verlaufen wohl kein Problem geben. Die Schwellen mit Mattlack noch etwas besprühen werde ich auch noch ins Auge fassen.

@Jörg: Die Schwellen sind ja nur aus der Not heraus aus Karton, denn mit dem Balsa und Farbe wurde ich nicht glücklich.

Schönen Gruss,
Stephan
Bäiderlasbou
Bäiderlasbou
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 13 Apr 2015, 19:33

Bäiderlasbou schrieb:@Jörg: Die Schwellen sind ja nur aus der Not heraus aus Karton, denn mit dem Balsa und Farbe wurde ich nicht glücklich.


Eiche wie beim Vorbild, mit Beize etwas gealtert und eingeritzt Pfeffer
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Bäiderlasbou am Fr 17 Apr 2015, 22:31

@Tommy: Ja klar. Ich will das ganze ja auch noch tragen können. Und Muttern wird sich schon wundern wenn aus der Eichenvitrine ein Stück rausgeschnitten wäre, die hätte schon die richtigen Alterungsspuren.

Alle Gleise sind jetzt aufbereitet. Vorgestern Abend wurden die Schienen per Sprühdose in Richtung Rost/Braun gepimpt, danach die Lauffläche mit AquaColor Eisen behandelt. Glanz war nicht vorhanden, also mit der Polierrolle und Dremel mal drüber und dann mit AquaColor Klar Glänzend versiegelt. Zuletzt wurden die Schienen mit den Schwellen verheiratet.

Jetzt fehlen nur noch ein paar Kurven und Weichen, und der Spieltrieb wäre nicht mehr zu bremsen

Gleisbau  Img_2417

Gleisbau  Img_2416

Die Schwellen könnten etwas "maroder" aussehen, aber für den ersten Versuch war das gar nicht mal so Grottenschlecht. Auf der Intermodellbau hab ich ich dann mit etwas Grünzeug eingedeckt, ich hoffe das am WE dann das mini-Dio voran geht.

Gruss,
Stephan
Bäiderlasbou
Bäiderlasbou
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Glufamichel am Sa 18 Apr 2015, 00:53

Der Gleisbautrupp hat ja im Akkord gearbeitet Cool
Für den Fall, dass Du noch Weichen bauen willst, bekommst du von mir den Link mit den Massen und dem Schwellenplan Stephan. Aber, eine "normale" Weiche bringt es in 1:25 auf etwa 750 mm Länge Roofl
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Bäiderlasbou am Sa 18 Apr 2015, 17:03

Ich habe fertig. Damit stehen die Dampfrösser endlich auf Schienen.

Gleisbau  Img_2418

Gleisbau  Img_2419

Gleisbau  Img_2420

Damit wäre der Baubericht feddich.

Schönen Samstag,
Stephan
Bäiderlasbou
Bäiderlasbou
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von didibuch am Sa 18 Apr 2015, 18:31

Hallo Stephan,

das sieht klasse aus, die Präsentation der Loks und Wagen gewinnt enorm.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von kaewwantha am Sa 18 Apr 2015, 20:16

Hallo Stephan,
ich habe den Baubericht in die fertigen Bauberichte verschoben.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von outcast94 am So 19 Apr 2015, 19:38

Hi Stephan,

schaut sehr gut aus................. Cool
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Gleisbau  Empty Re: Gleisbau

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten