Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schulschiff Deutschland 1:250

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Do 06 Nov 2014, 18:10

Hallo alle Zusammen, mögen die Spiele beginnen

Nach dem ich Gerhard seinen Baubericht zur Deutschland gelesen habe, wurde wieder alte Erinnerungen wach.
Schließlich bin ich selbst von 1979 - 1984 auf dem Schulschiff Deutschland als Funker und später Funkmeister zur See gefahren.
Die 51. - 60. AAR (Auslandsausbildungsreise) durfte ich also mitfahren.
Es war ein wirklich schöne Zeit, die niemals missen möchte.
Eigentlich ist Holz meine Welt, aber hier im Forum, im Forum der Kartonist und letztens auf der Faszination Modellbau 2014 in Friedrichshafen habe ich gesehen,
was für Wunderwerke aus Karton gebaut wurden und werden 2 Daumen

Also habe ich mir auch einen Kartonbausatz geordert und nun will ich mein Glück auch mal mit diesem Material versuchen (obwohl sich einige andere Holzschiffbauer jetzt fragen (und auch mich gefragt haben) ob ich vielleicht ein toxisches Hobby habe..... Tolle Wuarst

So sieht das Objekt der Begierde also aus:


wie immer ist natürlich aller Anfang schwer......aber



GESCHAFFT!!!!!  :dance:

more to follow
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von kaewwantha am Do 06 Nov 2014, 19:42

Hallo Ralf,
auch wenn Karton bis jetzt nicht zu meinem Baumaterial gehört, werde ich Dir hier zuschauen.
Aber was heisst hier Holz ist Dein Material, dann bist Du doch nicht weit weg Karton war doch auch mal ein Holz.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Do 06 Nov 2014, 19:52

Hallo Helmut

Tja wenn man das so sieht....
Nehm reichlich Platz und sei Willkommen
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von didibuch am Fr 07 Nov 2014, 21:50

Hallo Ralf,

ein Modell mit persönlichem Bezug, da schaue ich dir gerne über die Schulter.

Viel Erfolg wünscht
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 09:56

Hallo Dieter,

sei herzlich Willkommen und sie zu wie ich mir am ungewohnten Material die Finger verbiege sunny
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 10:38

Hallo alle Zusammen,

Dich selbst 5 Jahre auf der Deutschland gefahren bin, versuche ich immer mal wieder die eine oder andere weiterführende Information zum Schiff / Anekdoten vom Bordleben aus meinen Bordbüchern und meiner Erinnerung mit einfließen zu lassen.

Gebaut wurde die Deutschland unter der Baunummer 618 auf der Werft Nobiskrug in Rendsburg.
Baubeginn 17.09.59 (ich war gerade mal knapp über einem Jahr alt)
Stapellauf 05.11.1960 im Beisein von Bundespräsident Lübke. Seine Gattin, Wilhelmine Lübke war die Taufpatin.
Fertigstellung 25.05.63
Baukosten 95 Mio. Deutsche Mark
Typdeplacement: 4850 ts.
Das war mehr Tonnage als der damals noch jungen Bundesmarine erlaubt war.
Ein entsprechender Antrag der Bundesregierung bei der WEU (Westeuropäische Union) wurde im Herbst 1958 positiv beschieden und das Schiff konnte gebaut werden.
Die Deutschland war von Anfang an als Schulschiff mit Mehrzweckeinrichtungen (Typ 440) konzipiert worden und ersetzte die bisherigen provisorischen Schulschiffe Hipper und Spee).
Als Schulschiff verfügte die Deutschland über alle gängigen Antriebs- und Waffensysteme, die zur damaligen Zeit in der Bundesmarine vorhanden waren.
Daraus resultierte die etwas kuriose Zusammenstellung von Waffen und Maschinen.
Als da wären:
Antrieb:
2 Mercedes-Benz Viertakt 16 Zyl. Diesel (
2 Maybach Viertakt 16 Zyl. Diesel
zu je 2000 PS / 1500 U/min auf den Seitenwellen über Sammelgetriebe
und
2 WaHo Dag-Hochdruck-Heißdampf-Wasserrohrkessel mit einem WaHo Dag Getriebeturbinensatz zu 8000 PS auf der Mittelwelle
Maximale Antriebsleistung: 16000 PS

Bewaffnung:
4 100-mm Artillerietürme
2 40-mm Doppellafette
2 40-mm Einzellafette
2 375-mm Viergruppe U-Jagdraketenwerfer
2 Torpedorohre 533-mm fest eingebaut im Heck
4 Einzeltorpedorohre 533-mm auf den Seitendecks
2 WaBo (Wasserbomben) Ablaufbühnen
Minen 75m Gleislänge; 1 Wurfstelle

Soweit die ursprüngliche Bewaffnung, aber......
Die Deutschland fungierte nicht nur als schwimmendes Klassenzimmer für die Offiziersanwärter sonder auch als schwimmender Botschafter für die noch junge Bundesrepublik Deutschland.
Das heißt, die Auslands Ausbildungsreisen (AAR) wurden immer mit dem Auswärtigen Amt abgestimmt (oder besser festgelegt).
Also das AA sagt wohin, und die Bundesmarine fuhr. Dazwischen wurde dann der Rest gepackt, mehr oder weniger erfolgreich.

So, Botschafter der Bundesrepublik... das hatte natürlich Folgen.
Die jeweiligen Botschaften freuten sich auf den Besuch und organisierten sogenannte Botschaftsempfänge für die Honoratioren des jeweiligen Gastlandes.
Auch diverse Bundespräsidenten (u.a Walter Scheel / Karl Carstens) sowie Bundeskanzler (Helmut Schmidt ist hier besonders in Erinnerung geblieben, dazu aber später) nutzen die Deutschland als Plattform für Staatsempfänge.

Auf Empfängen wird gegessen und Getrunken, natürlich bevorzugt Spezialitäten aus Deutschland.
Die konnten in vielen Fällen nicht kurzfristig eingeflogen werden, sondern wurden von der Deutschland mitgeführt.
Die Kapazität für Proviantlasten (Lagerräume) musste also erhöht werden.
OK, kein Problem, die Marine kann das
Fest eingebaute Torpedorohre, weg
Torpedorohre auf den Seitendeck, weg
Torpedolast und Torpedoklarmachraum: umfunktioniert zur Proviant- / Getränke- und Zoll-Last (da gibt es später auch noch eine Anekdote zu)

Blieb nur noch ein Problem:
Diplomatische Gäste, vor allem die weiblichen mit High Heels und Minenschienen, tja das geht natürlich gar nicht
Ergo:
Minenschienen weg, Minenlast frei, noch mehr Platz

Tja Leute, so war das in den wilden Anfangsjahren der Bundesmarine
So löst man Probleme..... lol!

Einen Fortschritt gibt es auf meiner privat Werft natürlich auch zu verzeichnen:

Die Bodenplatte und der Mittelträger haben zu einander gefunden



und nun zu den Spanten.....
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von kaewwantha am Sa 08 Nov 2014, 11:57

Hallo Ralf,
die Bodenplatte sieht auf dem Bild etwas unsauber ausgeschnitten aus. Oder es das von den Baubogen so vorgesehen.

Vielen Dank für die Anekdoten.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von Bastlerfuzzy am Sa 08 Nov 2014, 12:58

Hallo Ralf,

Du hast Dir ein schönes Bauvorhaben ausgesucht, zumal Du mit der Deutschland gefahren bist.
Ehrlich gesagt, die Bodenplatte gefällt mir auch nicht. Kann es sein, daß sie nicht ganz plan aufliegt?
Es ist sehr wichtig, daß sie gerade aufliegt, sonst erhälst Du unter Umständen ein "schiefes" Schiff.
Auf jeden Fall werde ich Deinen Bericht weiter verfolgen, noch viel Bauerfolg.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 14:36

Hallo Helmut, Hallo Dietmar,

Danke für den Hinweis.
ich habe daraufhin das Bild und die Bodenplatte nochmal überprüft.
Also die Bodenplatte liegt Plan auf einer Glasscheibe, allerdings habe ich die Klebelippen der Bodenplatte schon teilweise hoch gebogen und dadurch sieht das im Bild schlecht aus.
Im Original ist alles erst mal ok.
Sollte Euch was auffallen, dann bitte sofort schreiben.
Da es mein erstes Kartonmodell ist, ist es doch recht unwahrscheinlich, das ich es ohne Fehler hinkriege... sunny
Aus diesem Grund habe ich mir auch sicherheitshalber gleich 2 Sätze bestellt Pfeffer

Als dann, die Schere ruft...
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von didl am Sa 08 Nov 2014, 19:32

Grüß Dich Ralf,

der Anfang ist gemacht und auch sehr gut wie ich sehe 2 Daumen
Auf der Glasplatte ist sicher gut und evtl. noch etwas mit kleinen Gewichten (z.B. Muttern M10)beschweren wenn die Querspanten eingeklebt werden.

Auf jeden Fall sehe ich Dir gerne zu.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von kaewwantha am Sa 08 Nov 2014, 19:33

Hallo Ralf,
vielen Dank für die Info. Es hat auf dem Bild nur so blöd ausgesehen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 20:06

Hallo Helmut,

ich weiß.
In Zukunft gibt es nur noch Bilder, die meine hauseigene Qualitätskontrolle (meine Göttergattin) passiert haben Pfeffer
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 20:13

Hallo Dieter,

habe ich mir auch so gedacht.

Ich habe noch von Meiner Mutter Ihrer alten Strickmaschine 25 Runde Gegengewichte, die für die Bodenplatte wie geschaffen sind. Aber nur für die.
Beim Einbau der Decks würden diese Gewichte glatt bis zum Kielschwein durch rauschen Abrollender Smilie
Geht Gott sei Dank nicht, ist ja ein Wasserlinienmodell ......

Aber mal eine Frage
Wenn ich so die kleinen Rohre für die 40mm Kanonen sehe, wie zur Hölle bekommt man so etwas rund gebogen und geklebt?
Oder wäre hier vielleicht ein entsprechend dünnes Stück Draht oder Holz (bemalt) besser geeignet?

Aber eins nach dem anderen
Spanten sind dran

Bis demnächst also
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von didl am Sa 08 Nov 2014, 21:12

Ralf, da kannst Du trockene Grashalme nehmen oder die "berühmten" Kanülen von Spritzen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 08 Nov 2014, 21:24

Hallo Dieter,

Danke für den Tipp
Kanülen habe ich immer vorrätig.
Ähhhm, keine Sorge ich habe kein toxisches Hobby, Roofl
aber die Teile sind im Holzschiffbau zum auftragen von Farbe / Beize in kleinen Fugen einfach unverzichtbar
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 15 Nov 2014, 10:59

Hallo alle Zusammen,

es geht ein wenig weiter.
Die Maße der Deutschland waren
Länge 138,23 Meter / Breite 16,05 Meter / Verdrängung 4880 t
Besatzungsstärke:
456 Mann
davon Stammpersonal: 330 Mann / Offiziersanwärter 120 Mann und 6 Zivilangestellte (Schuster / Schneider / Friseur  etc.)

Da war für ein ziemliches Getümmel auf dem Schiff gesorgt  affraid

zum Vergleich:
ein Zerstörer der Klasse 103B (auf der Rommel war ich auch 5 Jahre) hatte bei
134,5 Meter Länge, 14,35 Meter Breite und einer Verdrängung von 4162t nur 330 Mann Besatzung gehabt und die Neuen Fregatten der Klasse 125 sind mehr als Doppel so groß und sollen mit 120 Mann fahren

Auf der Deutschland fuhren auch Reserveoffiziere als Ausbilder für die Kadetten mit.

Wir hatten mal einen 3. NO (Navigationsoffizier) an Bord, der auf die Frage warum er hier mitfährt sagte:
"Ich wollte schon immer mal sehen, wie man auf so einem kleinen Schiffchen wie die Deutschland so viele Personen beschäftigen kann"
(Anmerkung: Im Privatleben war dieser 3. NO Kapitän auf einem Supertanker)

So ein paar kleine Fortschritte gibt es natürlich bei meiner Deutschland auch.

Ich habe sämtliche Spanten ausgeschnitten und in Position gebracht.

so sieht es am Bug aus


so im Heckbereich


und in der Gesamtübersicht


Aktuell schneide ich gerade die Seitendecks und die Schanz und die dazugehörigen Aufbauten zu.
Das dauert aber noch ein wenig, da ich beschlossen habe, das Modell zu Pimpen.
Zu diesem Zweck habe ich mir diverse passende Ätzteile bestellt.

Als bis demnächst
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von kaewwantha am Sa 15 Nov 2014, 12:28

Hallo Ralf,
das Spantengerüst sieht schon mal ganz gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

.... und wieder von vorn

Beitrag von NavyRalf am Di 20 Dez 2016, 08:50

Guten Morgen aus Frickingen,

es hat hier eine etwas längere Pause gegeben, da ich mich mit den Seitenwänden so richtig gefrustet habe Auahahn

Inzwischen glaube ich zu wissen, woran es lag......  Der glaube stirbt ja immer zuletzt  Smiliekette 3


Aber wie es so ist, es hat mich wieder die Tollwut gepackt und jetzt soll es werden.

Wie ich ja schon zu Beginn des Bauberichts erwähnte, hatte ich mir zur Sicherheit einen 2. Bausatz zugelegt.

Also,

das ganze wieder auf Anfang, der 2. Versuch beginnt JETZT

Hier schon einmal die ersten Bilder:











soweit erstmal der 2-D Teil

Ab Heute Abend geht es dann auch in die Höhe Massstab
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von didl am Mi 21 Dez 2016, 00:02

Das wird schon Einen Daumen
Hast ne PN.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Mi 21 Dez 2016, 16:45

So und wieder ein paar kleine Fortschritte









Bald gibt es auch wieder die eine oder andere Anekdote aus dem Bordleben  Hüpfeding
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Fr 30 Dez 2016, 18:08

Moin aus Frickingen,

und wieder ein paar kleine Fortschritte an der alten Dame

Die Back und die Schanz sowie die Seitendecks des Hauptdecks sind eingeklebt.







Nun wird es Zeit den Rumpf zu schließen

doch davon ein anderes Mal mehr...
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von kaewwantha am Fr 30 Dez 2016, 18:40

Hallo Ralf,
das sieht sehr sauber aus was Du gebaut hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von didibuch am Fr 30 Dez 2016, 20:26

Hallo Ralf,

schön wieder mal ein Schiff aus Karton entstehen zu sehen.
Ich schaue dir gerne weiter zu.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von NavyRalf am Sa 04 Feb 2017, 14:51

Moin aus Frickingen,

Es gibt kleine Fortschritte zu berichten.
Der Rumpf ist nun soweit fertig, bedarf aber noch der einen oder anderen Schönheitskorrektur
Hätte mich auch gewundert, ist mein erster Rumpf aus diesem Material







Naja nicht unbedingt schön, aber dafür selten
Schaut also bei meinem Erstlingswerk aus Pappe nicht so genau hin und seit gnädig mit mir Tröstende
avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 04 Feb 2017, 15:34

Hallo Ralf,

der Rumpf kann sich sehen lassen! 2 Daumen

Lediglich die Kanten hättest du vor dem Kleben färben sollen Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Schulschiff Deutschland 1:250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten