Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Borkland Schach

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von AlfredErnst am Sa 12 Mai 2012, 20:33

Hallo Harry,

ist eben beim Schach Tratition die Felder in Weiß und Schwarz.

Schöner Turm, bin auf die nächste Figur von dir gespannt.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von Gast am Sa 12 Mai 2012, 20:50

Freilich: ein ZWANG zur schwarz-weißen Färbung der Felder besteht nicht ( obwohl Schach praktisch genormt ist ).
Im Grunde braucht man noch nicht einmal ein Spielfeld.
Das Spiel findet ohnehin im Gehirn statt !

Ist das Formaform die Abformmasse oder die Gießmasse ?
Wie wird das Zeugs angewendet bzw. vorbereitet ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von HarryBo am Sa 12 Mai 2012, 20:55

Formaform ist die Abformmasse. Das sind kleine Gummistückchen die man mit einer Liquid-Flüßigkeit vermischen muß. Flüßig wird das ab 60 Grad. Fest wird´s wenn es abkühlt. Das gute daran finde ich, das man die Form jederzeit wieder flüßig machen und neue Formen bauen kann.
avatar
HarryBo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von HarryBo am Mi 16 Mai 2012, 22:08

Das war ein Satzt mit X !
Ich habe heute mit Resin gegossen. Beim ersten Versuch war das Gießloch zu klein und ich hab es nicht vor dem Abbinden geschafft, alles voll zu gießen.
Beim zweiten Vesuch in ein größeres Loch hat es dann funktioniert ... aber ...
... das Gießzeug hat die Form an der Seite auseinander gedrück. Nach dem Abbinden war die Form hinüber. Alles Strukturen sind verschmolzen (das muß wohl über 60° Grad heiß geworden sein). Beim Auslösen hab ich (trotz Talkum) Formengummi-Stücke an dem ganzen Guß hängen gehabt. Außerdem ist der Turm oval gevorden.
Das Formenmaterial kann ich wieder verwenden - der Gießturm ist für die Tonne.
Keine Ahnung, wie ich jetzt weiter machen soll .... ???
avatar
HarryBo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von Gast am Mi 16 Mai 2012, 22:17

Ja, das Gießharz wird beim Aushärten warm !
Ziemlich warm sogar !
Ich selber verwende bei einfachen flachen einteiligen Formen gerne Plastilin zum Abformen, da erweicht die Reaktionswärme des Gießharzes beim Aushärten den Plastilinformabdruck oberflächlich, und das führt zu leicht verwaschenen Abdrücken.

Könntest Du nicht Keraminabgüsse verwenden ?
Das Zeugs erwärmt nicht und ist nach Aushärten im Backofen recht stabil.

Silikonformen haben dieses Problem auch nicht, das Silikonzeugs ist allerdings ziemlich teuer.
Latexabformmasse ( für Schlauchformen ) hat dieses Problem auch nicht, ist aber ziemlich weich und wenig formstabil.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von HarryBo am Mi 16 Mai 2012, 22:28

Wie geht das mit dem Keramik ? Wie heißt das Zeug genau ? Funktioniert das mit den Turmzinnen (die bekomme ich nur raus, wenn ich das Formengummi verbiege) ? Wird das fest (nach welcher Zeit) und härtet erst richtig im Backofen aus ?
avatar
HarryBo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von Gast am Mi 16 Mai 2012, 22:49

Keramin ist keine Keramik !
Das gibt es in den Bastelabteilungen z.B. der gutsortierten Pflanzenmärkte, wie z.B. Pflanzen-Kölle.
Also dort wo es das Bastelmaterial für die Mädels gibt.
Keramin ist eine wasseranrührbare Gußmasse die im Backofen ausgehärtet werden kann.
Das Zeugs ist wesentlich härter und stabiler als Gips.
Ich meine, die Zinnen würden mit dem Zeugs auch klappen.

Andererseits:
In Schlauchformen aus Latex läßt sich auch das Gießharz problemlos und mit feinen Oberflächendetails abformen, da macht die Reaktionswärme nichts kaputt !
Allerdings sind die Latexformen ein bißchen schwabbelig, der Abguß kann auch mal ein bißchen schief werden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von HarryBo am Mi 16 Mai 2012, 23:01

Latexmilch hab ich noch vom Schachbrett. Dort hab ich ja auch zur Stabilität einen Gipsblock gegossen. Das könnte hier event. auch funktionieren ... als ersten den Schlauch herstellen und den dann eingipsen - dann aufschneiden und dann als zweiteilige Form mit Latexinlett mit Resin ausgießen. Werde das mal versuchen ...
avatar
HarryBo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Borkland Schach

Beitrag von Gast am Mi 16 Mai 2012, 23:24

so sollte es klappen !
Wobei die Gipsverstärkung evtl. gar nicht mal so zwingend notwendig ist, denn leichte Verformungen der Abgüsse würde bei diesem Sujet wohl nicht wirklich stören. ( ??? )

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten