Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

North American P-51 B

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Gast am Di 20 Dez 2011, 17:16

Hallo Frank,

das wünsche ich Dir auch. Viel Spaß mit der Hühnersuppe.

Gruß

Klaus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am Fr 23 Dez 2011, 19:29

Ehe ich mich in den alljährlichen Feiertags Wahnsinn stürze, hier mein aktuelles Update.

Der Rumpfzusammenbau gestaltete sich etwas aufwändiger, denn trotz mehrmaligen Trockenpassen der Teile ergab sich immer ein leichter Versatz zwischen Rumpf und der vorderen Motorhaube.
Egal ob nun mit oder ohne Resin Cockpit, hier hat der Kit allem Anschein nach einen Fehler. Es bleibt immer eine Stufe zu sehen.

Abhilfe habe ich geschaffen in den ich horizontal ab den Ausbuchtungen der Abgasstutzen und in der Längsrichtung einen Streifen Sheet aus einer alten Käsepackung eingeklebt habe.



Eine erste Probe ergab dann, noch nicht verklebt und mit Tape gesichert, das Bild was ich eigentlich erwartet hätte.



Ein erster Schleifgang nachdem alles verklebt wurde zeigte dann das jetzt alles paßt.



Derartig motiviert wollte ich dann nur noch schnell den Rest zusammenbauen,........................Pustekuchen! shocked



Hier ist´s dann ja wohl nicht mit ein wenig Sheet getan, hier muß die grobe Keule, sprich Raspel ran!



Ganz klar aber mein Fehler, denn hätte ich gleich bedacht das der Anguß des Cockpitbodens weg muß, hätte ich mir das Gefummel im jetzt eingebauten Zustand ersparen können. evil or very mad
Na sei´s drum, dann hab ich wenigstens was zu tun zwischen den Feiertagen.

Es grüßt und wünscht Euch allen besinnliche Feiertage

Frank
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Jörg am Fr 23 Dez 2011, 20:20

Die Käsepackungsstreifchen hatte die Nase offensichtlich nötig - sauber gelöst! Twisted Evil

Interessant ... diese ziemlich massive Formgestaltung auf Höhe der Auspuffstutzen scratch
Sehr schön ist, daß die Klebenähte mit den Panellines verlaufen,
so entfällt u.a. eine häßliche Naht oben auf der Haube ... Very Happy

Viel Spaß beim Ausdünnen des Cockpitbodenangusses ... Rolling eyes

Der Bausatz kann offenbar mit sehr schönen Strukturen (Panellines, Nieten usw.) punkten! 2 Daumen

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Gast am Sa 24 Dez 2011, 13:35

Hallo Frank,

wenn ich mir Deine Klimmzüge an der Nase anschaue, scheint es sich ja hier nicht um einen Schüttelbausatz von Tamiya zu handeln. Das mit dem Cockpitboden, bzw. Tragflächenanbau ist ärgerlich, aber noch zu händeln. Dann mal viel Glück beim Raspeln, daß nicht noch irgendwas bricht. Das ist bei Resin schnell geschehen.
Ich wünsche Dir trotzdem schöne Feiertage. Winker 2

Gruß

Klaus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am So 25 Dez 2011, 10:54

Hallo zusammen!
Ich hoffe das ihr alle den Heiligen Abend soweit heile überstanden habt und auch reichlich beschenkt wurdet.
Ich habe gestern Abend, nachdem mein Weihnachtsbraten ausreichend gesackt war, die Problemzonen der Mustand angegangen und neben dem Fernsehen fleißig gefeilt und geschliffen.
Belohnt wurde diese Arbeit dann mit einem PERFEKT passenden Rumpf/ Flügel Übergang, den ich auch nach der obligatorischen Trockenpassung umgehend verklebt habe.



Heute Morgen wurden dann noch alle Klebenähte überschliffen damit nichts übersteht und die Seitenscheiben eingeklebt.



Jetzt kann alles in Ruhe durchtrocknen und dann, wenn ich die Scheiben abgeklebt habe, geht´s auch schon ans lackieren.

Es grüßt Frank
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Jörg am So 25 Dez 2011, 17:33

Yupp!

Prima! ... Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am Mo 26 Dez 2011, 18:02

So Ihr Lieben.

Genau wie bei der Hellcat, auch hier ein vorläufiger Schlußstrich, denn auch beim Pony gibt´s ebenfalls bei der von mir gewählten Version einiges zu klären.
Auch bei der Mustang sind alle wesentlichen größeren Teile gefüllert und nochmals nassgeschliffen worden.



Hier sind darüber hinaus auch noch einige Kleinteile zu bearbeiten, aber auch davon mehr im neuen Jahr.

Es grüßt Frank
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am Sa 31 Dez 2011, 04:42

So Ihr alle!

Mit diesem aktuellen Bauzustandsbild möchte ich mich von Euch für dieses Jahr verabschieden.



Wie man unschwer erkennen kann ist das Pony vorschattiert und wartet auf seine endgültige Lackierung.
Die wird aber soviel Arbeit beanspruchen das ich sie in diesem Jahr nicht mehr angegangen bin, denn neben der eigentlichen Lackierung muß ich aus Mangel an Decals Teile der Kennung ebenfalls irgentwie in die Lackierung mit einbringen.
Hier etwas schnell zu produzieren war mir bei dem Trubel der letzten Tage dann doch zu viel und so bleibt die Mustang für dieses Jahr unvollendent.

Es grüßt Frank
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Gast am Sa 31 Dez 2011, 18:43

Hallo Frank,

dann freuen wir uns halt auf Weiteres im neuen Jahr. Einen guten Rutsch.

Gruß

Klaus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am So 08 Jan 2012, 19:06

Hallo Freunde des gepflegten Hobby´s!

Ich hoffe das Ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seit und auch zu Weihnachten schöne Modelle für weitere, spannende Porjekte den Weg zu Euch gefunden haben.
Für mich ging es gleich am vergangenen Montag für die erste von zwei Wochen auf einen Schulungslehrgang.
Da ich innerhalb dieser Woche quasi "weg vom Stoff" war konnte ich nicht wirklich etwas produktives erreichen und zeigen.
So wie ich das aber sehe ist es hier eh recht ruhig, seit ihr etwa alle im Winterschlaf?! Roofl
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am So 08 Jan 2012, 19:25

Eiegntlich waren heute Besuche angesagt, da sich aber fast alle in irgent einer Weise wohl das eingefangen haben was mich bereits kurz vor Weihnachten geplagt hat konnte ich wieder erwarten den heutigen Tag zum basteln nutzen.

Was lag da also näher als gleich heute morgen die Spritzpistole zu reinigen und los zu legen.

Dazu habe ich zunächst auf dem grundierten und vorschattierten Modell einige Bereiche weiß lackiert.



Über die Feiertage hatte ich genug Zeit mich über das von mir ausgewählte Modell einzulesen und auch die bereits in dieser Zeit gelöste Frage zum Rufkennzeichen konnte als bald Verwendung finden.

Als Ausgangsbasi hat mir dieser alte Decalbogen wertvolle Dienste geliefert.



Ich habe ihn zunächst eingescannt, dann aber einfach nur kopiert und als Vorlage genutzt um mir "meine" Kennung zu basteln.

Dazu habe ich einfach Tamiyas tolles Klebeband auf die Koie geklebt, die Umrisse abgezeichnet und abgeändert und dann mit einem Cuttermesser ausgeschnitten.
Anschließend wurde alles am Modell aufgeklebt, wobei der dicke Klebebandbatzen genau so als Hilfe diente wie der waagerechte um die Buchstaben in gleichen Abständen anzubringen.



Diese beiden Hilfsklebebänder wurden anschließend entfernt und die Unterseite des Modell in einem hellen Grauton lackiert welcher wiederrum nach einer kurzen Zeit, dem schnellen Trocknungsverhalten von Tamiyas Acrylfarben sei dank, gleich großflächig abgeklebt werden konnte.



Man kann das Trocknungsverhalten dieser Farben zwar durch Wärmezufuhr beschleunigen, trotzdem habe ich dann noch über Mittag dem Modell Zeit zum ablüften gegeben.

Heute Nachmittag habe ich dann aber den Rest des Modells, slo dessen Oberseite, mit Olivegrün lackiert.



Ich weiß das Bild ist etwas wackeig geworden, aber ich war vom Ergebnis dann so begeistert das ich ganz hibbelig war beim fotografieren!
Wie man sehr gut erkennen kann ist die Oberfläche schön ungleichmäßig geworden und hat so schon einen sehr schönen Effekt von Verwitterung bekommen.
Ist mir ehrlich gesagt so auf Anhieb noch NIE gelungen und ich bin echt stolz wie Bolle! sunny

Dann, vor ca. einer halben Stunde, das für heute große Finale, das demaskieren der abgeklebten Flächen.



Eigentlich mag ich morgen gar nicht aufstehen und zur Fortbildung gehen, so gerne würde ich hier weiter machen. Ich hoffe aber das ich das bisherige Ergebnis am kommenden WE weiter ausarbeiten kann und dann bald mit einem neuen Rollout beginnen kann.
Bis dahin laß ich Euch mal allein mit den bisher gemachten Bildern und wünsch Euch für die kommende Woche alles gute.

Es grüßt Frank

avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von didl am So 08 Jan 2012, 19:53

Hallo Frank,
die Schattierung kommt gut raus. Gehst Du da mehrmals drüber? Kann man vorschattieren mit dem Pinsel?
Mit meiner Pistole werde ich das so fein nicht hinbekommen.

Viel Erfolg bei Deiner Weiterbildung.
Freue mich auf das nächste Wochenende.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Fat Toni am So 08 Jan 2012, 19:59

Hallo Dieter.

Also ob man mit einem Pinsel vorschattieren kann,...... ich hab es ehrlich gesagt noch nie ausprobiert!
Beim lackieren bin ich diesmal etwas anders an die Sache heran gegenagen als sonst.
Angeregt durch einen Artikel in der Modell Fan wo ein Modellbauer einen Panzer lackiert hat, habe ich diesmal mit der Spritzpistole in mehreren Durchgängen immer in der gleichen Richtung, streifig lackiert.
Das kann man erstaunlicher Weise sehr gut kontrollieren und die Deckung der Farbe so quasi aufbauen.
Ob´s mir ein zweites Mal gelingen wird, ich wage es fast zu bezweifeln, aber für diesmal seiht das Ergebnis für mich einfach phänominal aus.

Gruß Frank
avatar
Fat Toni
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Jörg am Mo 09 Jan 2012, 21:17

Der Grauton erscheint mir momentan ein wenig zu hell ... scratch
selbst wenn man annimmt, daß der Oberseitenanstrich anstelle des üblichen Olive Drab
hier in British Dark Green gehalten war, kommt mir der Kontrast am Modell ein wenig zu stark vor ...

aber die fleckige Schattierung der Oberseiten gibt den abgenutzten, verwitterten Eindruck
vieler Maschinen der 362nd FS ziemlich gut wieder ... Twisted Evil

Bin gespannt wie's weiter geht ... 2 Daumen

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: North American P-51 B

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten