Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bau einer Kugelbake

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Mi 28 Sep 2011, 17:27

Hallo Freunde

ich will die Kugelbake, das Messschiff, bauen. Nach einem Bauplan, der mal in der Modellwerft war. Massstab 1 / 30. Soweit so gut. Wenn also jemand den Originalplan hat, könnte er mir den mal zum Abgleichen leihen?

Aber darum geht es jetzt nicht. Der Rumpf soll aus Platz und Gewichtsgründen aus GFK erstellt werden. Also Rumpf bauen, Negativ ziehen und davon dann wieder ein Positiv. OK?? Soweit?

Jetzt mein Problem, da ich den Rumpf hinterher für das Modell nicht gebrauche, habe ich die Spanten voll gelassen, jetzt müßte ich eigentlich beplanken. Ist mit aber zu teuer. Was gibt es für Alternativen?

Mit Gips auffüllen, Oder mit Styrodur (eine feinere Art des Styropor), oder mit so einem Fugenmatsch, mir fällt im Moment der Begriff nicht ein, wird gespritzt und schäumt dann auf.

Egal wie, ich muß des rumpf dann hinterher doch noch spachteln und schleifen, bevor ich das Negativ ziehen kann, aber was ist am einfachsten? Oder fällt Euch dazu noch was ein?

Grüße

Diddy
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von kaewwantha am Mi 28 Sep 2011, 17:44

Hallo Diddy,
am einfachsten ist denke ich das Spantengerüst mit Styrodur aufzufüllen. Denn da kannst Du spätestens am nächsten Tag mit dem schleifen anfangen.
Bei dem Bauschaum kann es sein, dass der mehrere Tage braucht bis er richtig durchgehärtet ist.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Mi 28 Sep 2011, 17:49

Ja, danke, so eine Styrodurplatte hatte ich heute schon mitgebracht, 2 Spanten sind jetzt gegipst 2 Spanten habe ich mit Styrodur aufgefüllt. Das mit dem Gips ist zwar eine Sauerei, macht mir aber einen stabileren Eindruck. Aber ich brauche den Rumpf ja nur fürs Negativ!! Muß ich über das Styrodur, außer Spachtel noch was draufziehen oder reicht das schon. Trennwachs drauf und dann laminieren? oder schmilzt das Styrodur weg, weil das Harz warm wird?
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 28 Sep 2011, 17:53

kaewwantha schrieb:Hallo Diddy,
am einfachsten ist denke ich das Spantengerüst mit Styrodur aufzufüllen. Denn da kannst Du spätestens am nächsten Tag mit dem schleifen anfangen.
Bei dem Bauschaum kann es sein, dass der mehrere Tage braucht bis er richtig durchgehärtet ist.

Das ist auch meine Erfahrung. Wenn du den Rumpf so weit fertig hast, dann beklebe ihn mit Zeitungspapier, 2-3 saubere Schichten, anschließend leicht spachteln und vorsichtig!!!!! schleifen. So hast du eine Koppelschicht, die sich zwar mit dem Harz verbindet, aber nicht mit dem Syrodur und vor allem nicht mit den Spanten.

avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von kaewwantha am Mi 28 Sep 2011, 17:54

Hallo Diddy,
das müßte eigenlich reichen. Da Du das Harz ja nicht so dich aufträgst.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Mi 28 Sep 2011, 19:12

ok, och mach das dann mal ao.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 28 Sep 2011, 19:37

Styrodur läßt sich gut mit Montagekleber aus der Kartusche oder mit Ponal kleben. Du brauchst auch nicht den ganzen Rumpf zu füllen, sodern du schneidest Streifen, so breit wie der Spantenabstand und klebst diese dann Stückweise ein. Diesen Tip nur, um Geld zu sparen.
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von AlfredErnst am Mi 28 Sep 2011, 19:40

Hallo Freunde,

möchte nich wie ein Ochse vorm Ber stehen.

Was ist das eigentlich Styrodur und für was ist es gut ?
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 28 Sep 2011, 19:48

AlfredErnst schrieb:Hallo Freunde,

möchte nich wie ein Ochse vorm Ber stehen.

Was ist das eigentlich Styrodur und für was ist es gut ?

Syrodur ist ein feinporiger Hartschaum zur Dämmung/Isolierung im Außenbereich von Bauten und nimmt kein Wasser an, im gegensatz zu Syropor, welcher grobporig ist und wasser nicht abstößt. Außerdem schimmelt Syropor im gegensatz zu Styrodur.

Ich hoffe, geholfen zu haben Very Happy
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von AlfredErnst am Mi 28 Sep 2011, 19:58

Hallo Hendrik,

Danke für die Auskunft.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Do 29 Sep 2011, 17:26

So Freunde, es geht weiter. Ich habe mich für die Styrodurart entschieden. Der vordere Teil des Schiffes ist noch aus Gips, der Rest Styrodur. Ich habe auch mal die Paltte fotografiert, damit unser Münchner sich das Styrodur besser vorstellen kann. Die Platte ist 2 cm dick und hat 4,69 Euro im Bauhaus gekostet.







Demnächst gibt es mehr...
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Jörg am Do 29 Sep 2011, 17:40

Jaaa ... im Moment sieht's noch ziemlich wild aus Wink

Aber das wird schon ... 2 Daumen

Schön, mal "richtig von Anfang an" bei der Entstehung
eines GFK-Rumpfes zuschauen zu dürfen ... ist sehr interessant! Very Happy
Das kennt man ja für gewöhnlich nur als "Fertigrumpf".

Viel Erfolg weiterhin, Dietmar!

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von kaewwantha am Do 29 Sep 2011, 19:26

Hallo Diddy,
da bin ich mal auf die weiteren Schritte gespannt.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Do 29 Sep 2011, 19:43

Ich auch, ist mein erster Rumpf auf Spant und dann in GFK, Sonst hatte ich immer Fertigrümpfe (ABS, GFK). Ich berichte weiter, auch was die GFK-Sorten angeht und das Harz. ich werde auch Bezugsquellen und Preise nennen. Hoffentlich wirds nicht zu teuer, bin armer Rentner!
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von AlfredErnst am Do 29 Sep 2011, 21:44

Hallo Diddy,

danke für das Bild jetzt kann ich mir es Vorstellen.

Ist aber gleich des Bauschaumes es macht einen Haufen Dreck, ich bin halt zu faul zum Putzen.

I bin aus z´Minga. Winker 3
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Do 29 Sep 2011, 22:35

Ja, irgendwie erinnert mich das Styrodur auch an Bauschaum, nur eben als Platte und nicht flüüsig. Hat auch dieselbe Festigkeit und kann man genausogut verarteiten. Macht aber nicht son Dreck.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 30 Sep 2011, 02:11

Da werde ich auch mal Platz nehmen Diddy Very Happy
Bin schon gespannt auf deine fortschritte Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Sa 01 Okt 2011, 12:44

So, Leute. heute habe ich erstmal mit verschiedenen Firmen Kontakt aufgenommen, in Sachen Faserverbundwerkstoffe und Harz. Bin mal gespannt, was ich da als Antwort bekomme. In der Zwischenzeit erwarte ich von Euch konstruktive Vorsachläge. Was brauche ich zum laminieren. Als erstes das Negativ. Zum Positiv kommen wir dann später.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Sa 08 Okt 2011, 15:20

Leute, leider geht es im Moment nicht weiter. Ich mach das auf dem Balkon, wegen des Drecks und da ist es im Moment nicht so schön. Also vertagen auf besseres Wetter.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Brumsumsel am Sa 08 Okt 2011, 21:13

Sei mit dem Trennmittel etwas vorsichtig,manche vertragen sich nicht mit dem Styrodur.
Erst auf einem Abfallstück testen,ob es das Material nicht anlöst.
Auch einige Spachtelmassen sind nicht mit Styro kompatibel.
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Glufamichel am Sa 08 Okt 2011, 22:10

Hallo, bin gerade erst per Zufall darauf gestossen.

Es wäre auch möglich gewesen, die Zwischenräume mit zerknülltem Zeitungspapier bis knapp vor die Spanten zu füllen, dann mit Gips zu verspachteln. Man hätte das Ganze dann noch wunderbar verschleifen können....

Gutes weiteres Gelingen,

Uwe
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am So 09 Okt 2011, 10:48

ich werde natürlich über das styrodur eine dünne schicht kompatible spachtenmasse auftragen.

das mit dem zeitungspapier und dem gips habe ich probiert. war eine elende sauerei. das kannte ich noch von der modelleisenbahn, berge bauen....

ich habe übrigens gestern eine super anleitung von bacuplast zum laminieren bekommen. Wenn ihr mir bei Interesse Eure EMailadresse schickt, kann ich sie Euch übermitteln.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von schumi am So 10 Feb 2013, 19:00

Hallo Didi, der letzte Eintrag ist zwar schon ne weile her. Ich hab die Kugelbake auch nach der Planbeilage aus der Modellwerft gebaut. Hier der Link zu den Fotos auf Flickr, falls es Dir hilft.

Code:
http://www.flickr.com/photos/matschumi/

Ich habe meinen Rumpf auf Spant gebaut. Die Spanten 3mm Balsa und die Beplankung mit 1mm Balsa. Danach mit Glasgewebe innen ausgelegt und das Balsa mit Harz getränkt.
Gruß
Matthias

schumi
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Gast am So 10 Feb 2013, 19:52

Moin Matthias,

Ich glaube nicht das der Didi hier noch was macht... Wink

Dieser Baubericht ist vom So 9 Okt 2011 Wink

Aber wie wäre es sich erstmal Vorzustellen...
www.der-lustige-modellbauer.com/f3-mitglieder-unter-sich

Das wäre echt Nett von Dir Winker 2


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von dietmartillmann am Mo 11 Feb 2013, 10:55

Oh doch, ich bin noch da, schreibe abere im Moment mehr für Zeitschrifen als im Forum.
avatar
dietmartillmann
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : lustig

Nach oben Nach unten

Re: Bau einer Kugelbake

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten