Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

LAMBORGHINI HURACÁN LP-610 - 1/24 by Aoshima

Nach unten

LAMBORGHINI HURACÁN LP-610 - 1/24 by Aoshima

Beitrag von elmarriachi am Mi 04 Jan 2017, 12:36

Der Lamborghini Huracán (LM 610-4) ist ein Super-Sportwagen des Italienischen Herstellers Automobili Lamborghini. Es handelt sich hierbei um den Nachfolger des Lamborghini Gallardo. Sein offizielles Debüt feierte der Huracán 2014 auf dem Genfer Automobil-Salon. Gefertigt wird der Sportwagen im Lamborghini-Werk in Sant'Agata Bolognese, die Auslieferung an die Kunden erfolgte am Frühjahr 2014. Wie auf die meisten anderen Modelle der Marke Lamborhini stammt auch der Name Huracán aus der Welt des Stierkampfs. Der Kamfstier Huracán war ein Stier der spanischen Rasse "Conte de la Patilla" und kämpfte 1870 in Alicante, blieb dabei ungeschlagen.

Das Design des Huracán besticht wieder durch schare Kanten und ein extrem aggressives Aussehen, wie auch bereits sämtliche der letzten Serienmodelle der Marke Lamborghini. Veranfwortlich für das Design war Filippo Perini von Lamborghinis eigenem Design-Studio "Centro Stile Lamborghini".


Der Unterboden wird im ersten Schritt um die lenkbare Vorderachse ergänzt. Hieran werden hoch detaillierte Ätzteile ergänzt, die dann nach der Lackierung wieder frei poliert werden. Im hinteren Bereich werden die Kotflügel angebracht, sowie dann auch hier die Achsen, die an dem separat zu bauenden Motor montiert werden. Der Unterboden wird dann in Schwarz matt, der Motor in Aluminium und Schwarz lackiert, wobei dieser ein dezentes Washing erhält, bevor dann die aus Metall bestehenden Schriftzüge aufgebracht werden. Ist der Motor dann fertig, kann dieser, sowie die Achsen am Unterboden montiert werden. Es werden dann die Bremsbeläge zunächst weiß grundiert, dann in Grün - "Lamborghini Verde Mantis" - lackiert. Anschließend werden die Bremsscheiben wieder frei poliert und erstrahlen nun in schönem Metall. Es kännen nun bereits die Räder montiert werden.









Im Innenraum werden zunächst die Einzelteile weitgehend vormontiert, dann lackiert. Auch hier kommt das typische Hurican-Grün ("Lamborghini Verde Mantis") wieder zum EInsatz. Dieses stellt hier die Innenbereiche der Sitze, den unteren Bereich des Armaturenbretts sowie Akzentteile in der Mittelkonsole dar. Im Unterschied zu anderen Bauteilen werden diese dann später noch in Seidenmatt bzw. Matt lackiert.





Die schwarzen Einsätze der Karossiere werden um fotogeätzte Gitter ergänzt, bevor diese dann separat lackiert und nach der Fertigstellung der Karosserie erst montiert werden. An der Karosserie werden dann die Frontschürze, sowie die je zweiteiligen Seitenschweller montiert und auch hier Gitter aus Fotoätzteilen ergänzt. Als Vorbereitung für die spätere Lackierung folgt dan neine erste, weiße Grundierung, die dann nochmals (nass) glatt geschliffen wird.Die eigentliche Lackierung erfolgt dann in "Lamborghini Verde Mantis" - einem Giftgrün, das dem Huracán bestens steht und die die Aggressivität des Designs weiter betont. Die Farbe wird in mehreren, dünnen Schichten auflackiert, so dass ein glatter und einheitlicher Farbauftrag entsteht. Nach dem vollständigen Trocknen über mehrere Tage folgt ein weiterer Nassschliff mit feinstem Schleifleinen, bevor abschließend die Karosserie mit hochglänzendem Klarlack abschließend lackiert werden wird.





















LG
Micha
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: LAMBORGHINI HURACÁN LP-610 - 1/24 by Aoshima

Beitrag von elmarriachi am Mo 09 Jan 2017, 11:41

Hallo zusammen,

der Innenraum wurde nun vollständig lackiert. Das Grün ist ein glänzendes Hellgrün von Tamiya, ergänzt um Mattschwarz von Lifecolor. Es folgt dann noch ein Auftrag Mattlack, um das glänzende Grün in mattes Leder zu verwandeln. Anschließend kann der Innenraum zusammengefügt und weitere Kleinteile ergänzt werden.







Nachdem die Karosserie mit dem selben Hellgrün von Tamiya grundiert, wie auch der Innenraum lackiert wurde, wird die Oberfläche letztmalig nass verschliffen. Auf die dann völlig glatte Oberfläche wird nun die eigentliche Lackierung aufgebracht. "Lamborghini Verde Mantis" von Zero Paints in 3 dünnen Schichten. Die Farbe trocknet rasend schnell und völlig glatt. Sehr überzeugend.

Sobald die grüne Lackierung vollständig getrocknet ist, folgt der Klarlackauftrag. Hierzu habe ich erstmals von Mr Hobby den Mr. Hobby Mr Super Clear Gloss aus der Spraydose verwendet. Auch hiervon 2 dünne Schichten, und zum Trocknen in eine Kiste gepackt, um staubfrei zu bleiben.

Das Ergebnis gefällt mir eigentlich ganz gut.... hochglänzend und sauber ... Jetzt erhält die Karosserie einige Tage Zeit, um vollständig zu trocknen.













LG
Micha
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten