Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

[H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von Posten 15 am Do 06 Okt 2016, 14:14

Hallo Modellbaufreunde!

Vor einiger Zeit habe ich mir das EK Special Heft 82  (Umbau- und Rekowagen von DB und DR) zugelegt! Da in dem Heft auch ein wenig die Modernisierungswagen behandelt werden,  fiel mir auf Seite 90 unten der Zellenwagen 057-001 bzw 60 50 09-10005-9 auf !

Auch wenn dieser Wagen nur ein Einzelstück gewesen sein soll, animierte mich dieses eine Bild ein Modell von diesem Wagen zu bauen! Also wurde die eigene Bildersammlung durchforstet um eventuell mit etwas Glück wenigstens weitere Bilder zu finden.

Und es fand sich ein weiteres Bild im EK Themen "DR vor 25 Jahren" 1974 Seite 20 oben !
Somit hatte ich wenigstens schon mal ein Bild von der anderen Seite... Jedoch gaben die Bilder noch keinen Aufschluss über die Aufteilung der Inneneinrichtung und welche Fenster mit Milchglas verbaut waren! Also, wo wird geholfen? Natürlich DSO ;-)

Code:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?31,7896440,7900174#msg-7900174

Darüber und natürlich per PN kamen einige Hinweise! Vielen Dank nochmals!!!!

Auch fand sich noch ein Bild im Netz, welches ich in Originalgröße vom Besitzer bekam!

Code:
http://www.eisenbahnfotograf.de/drdampf/galerie0320/i1060226.JPG

Einen weiteren Hinweis erhielt ich vom Beitragsschreiber im EK Special 82 , Thomas Diessner! Und zwar ist in dem Buch „Die Reichsbahn und der Strafvollzug in der DDR“ ein weiteres Bild eines solchen Wagens und eine Grobskizze des Wageninneren abgebildet! Wobei das dort abgedruckte Bild meiner Meinung nach einen zweiten Wagen zeigt oder der Einzelwagen wurde in der kurzen Einsatzzeit umgebaut.....

Egal!

Hiermit war die Grundlage für die Modellumsetzung geschaffen! Nun wusste ich welche Fenster Milchglas hatten und welche nicht! Den Innenraum brauchte ich ja nicht zwingend nachbilden, da auch die Diensträume meist mit Gardinen verhangen waren.

Als Basismodell dient mir ein Modernisierungswagen von Piko Alt! Dabei ist es egal ob es ein reiner 2. Klasse Wagen oder der Buffetwagen ist. Einen zweiten Spenderwagen hatte ich noch von den alten Hobby Express Wagen rum liegen.

Die Stirnseiten wurden verschlossen, genau so wurden an dem einen Wagenende die Einstiegstüren heraus getrennt und die Bereiche durch die kleinen  Fenster neben den Türen aus dem zweiten Wagen ersetzt. Anschließend erfolgte das mehrmalige verspachteln und schleifen.
Als weiteres wurden die Dachlüfter abgeschliffen, da dieser Wagen eine doppelte Lüfterreihe besaß!

Aber woher die passenden Kuckuckslüfter bekommen?! Die bekannten  Kleinserienprodukte entsprachen eher dem westdeutschen Original...
Zu guter letzt bin ich bei der Modellbahnmanufaktur Crottendorf fündig geworden und der Wagen kann seine Insassen mit Frischluft versorgen... Laut der Bilder konnte ich so ungefähr die Lage erahnen! Da der Wagen einen eigenen Ofen für die Beheizung im Winter besitzt kommt auch noch ein passender Schornstein drauf.
Somit ist der Wagenkasten soweit fertig zum lackieren!

Als Fahrwerk dient eines von der neuen Generation Modernisierungswagen mit Kurzkupplungskulisse. Aber , der Wagen besitzt Görlitz III Drehgestelle die das Fahrwerk nicht hatte... Ich wollte aber nicht extra bei Piko Drehgestelle besorgen!
In meiner Bastelkiste fanden sich noch alte von Schicht, die mir ausreichen! Da die Drehzapfenpunkte am Wagenboden eh verkehrt saßen, musste ich aus mehreren verschiedenen Wagenteilen ein passendes Fahrwerk zusammenfummeln, was aber ganz gut funktioniert! Wenn Interesse bestehen sollte, kann ich in nächster Zeit Bilder von dem Stückwerk noch nachreichen!

Jetzt fehlen nur noch Griffstangen, Zettelhalter , Rangiertritte, Beschriftung usw und dann können die Häftlinge sicher durchs Land transportiert werden....

Bilder vom fertigen Wagen folgen in einem zweiten Teil!

Nun viel Spaß mit den Bildern und bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn der damaligen Verfahrensweisen! Der Wagen stellt ein Stück Eisenbahngeschichte dar, die die wenigsten kennen!




















Zuletzt von Jörg am Do 06 Okt 2016, 14:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlinks codiert)
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: [H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von Posten 15 am Mo 07 Nov 2016, 18:41

Hallo Modellbaufreunde!


Eigentlich sollte mit dem zweiten Teil das Endergebnis gezeigt werden....

Doch meist tun sich neue Abgründe auf, wenn man die letzten verschlossen hat! Was soll´s, der Wagen hatte im ersten Bericht noch keinen Schornstein für die Ofenheizung! Dieses Bild wird hiermit nachgereicht:


Auch dieser Wagen hat seine endgültige Lackschicht erhalten! An einem Drehgestell muss ich noch die Bremsbacken in die Höhe der Radlaufflächen versetzen, da es ja alte Schicht Drehgestelle waren. Der Wagenboden wurde dem Original angepasst! Sprich , es gab nur einen Batteriekasten und zwei Klo-Fallrohre! Ein Klo war ja im Häftlingsbereich angeordnet und das zweite diente den Vollzugsbeamten. Weiterhin wurden die Einstiegstritte neu gebaut. Dabei habe ich nicht an das Drehgestell gedacht, daß es ausschwenkt :-( somit musste am Tritt und am Drehgestell ein wenig Material abgenommen werden! Was aber kaum auffällt. Die Puffer bekamen größere Teller.
Es fehlt noch ein Rangiergriff und ein Tritt auf der verschlossenen Seite und die Heizkabel. Weiterhin muß ich jedes Fenster aussägen und in die Öffnungen setzen, weil die Piko Fenster zu tief in den Öffnungen sitzen! Dann noch die Milchglasscheiben streichen und an die klaren Scheiben blickdichte Vorhänge setzen und die Beschriftung dran!
Dann können die Bösewichte sicher durch´s Miniland gefahren werden ;-)

Hier nun ein paar Bilder vom derzeitigen Zustand:







avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: [H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von didibuch am Mo 07 Nov 2016, 19:33

Hallo Jörg,

ein Stück Geschichte, das ich noch nicht kannte. Und dazu sehr gut umgesetzt 2 Daumen

Viel Spass und Erfolg beim Weiterbau
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: [H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von Posten 15 am Di 08 Nov 2016, 15:45

Hallo Dieter,

vielen Dank Very Happy

Es ist halt schwierig den Bau eines Fahrzeugs zu zeigen, wo kaum jemand das Original kennt und man vorsichtig sein muß mit dem einstellen fremder Bilder...
Aber er wird ja noch fertig gebaut, dann kann man sich in die Sache eher rein versetzen!
Jetzt sieht er noch aus wie ein normaler Reisezugwagen!

Also, lass dich überraschen Winker 2
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: [H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von Glufamichel am Mi 09 Nov 2016, 00:47

Hi Jörg,
ich finde die Idee klasse den Waggon zu bauen. Diese Exoten machen sich immer gut, auch wenn das Material dazu etwas dürftig gestreut ist...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: [H0] Ein DR - Zellenwagen für die bösen Preiserlein

Beitrag von Posten 15 am Mi 09 Nov 2016, 19:45

Hallo Uwe,

vielen Dank ! Stimmt, Exoten machen das Salz in der Suppe aus! Und es macht erst recht Spaß , mit wenigen Informationen etwas passendes zu "zaubern" Very Happy
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten