Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wendezugfähige 38er

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am So 29 Dez 2013, 20:00

Hallo Leute


Meine hier eingestellten Umbauten sind noch gar nicht fertig und schon eröffne ich hier ein neues Thema!

Zugegeben, ich liebäugelte mit einer wendezugfähigen 38er von Fleischmann und hätte sie beinahe in der berühmten "Bucht" ersteigert, wenn ich da nicht rein zufällig einen kleinen Karton mit Eisenbahnmodellen von einem Dienstkollegen mit den Worten bekam: "Ehe ich das alles in den Müll kloppe...!" Zum wegschmeißen sind die Modelle wahrlich zu schade, besonders das alte Märklin-Schätzchen der guten, alten 38er.
Ich war in meinem Fundus auf der Suche nach Zurüstteilen für meine 42.9000, als ich zwei längst vergessene Zurüstteile von Günther in den Händen hielt. Seht selbst:



Das paßt zur 38er wie der berühmte Deckel zum Töpfchen, oder seit ihr anderer Meinung? Eigentlich wäre es wieder einmal viel zu Schade, ein so gut erhaltenes Modell zu bearbeiten:



Aber es juckt in meinen Fingern, die Fleischmann-38er von anderen ersteigern zu lassen und mir meine ganz persönliche wendezugfähige 38er zu bauen. Bilder von Vorbildern habe ich mir schon vom Internet heruntergeladen. Stellt sich jetzt nur die Frage: Erstelle ich das Modell zweidomig? Lasse ich das Modell dreidomig oder setzte ich noch einen vierten Dom dazu? Alles ist möglich, alles noch offen...

Mal sehen, wofür ich mich entscheide...

Bis dahin

Gruß
Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Jörg am So 29 Dez 2013, 20:08

Keine Ahnung, Gregor ... Viel Dom - Viel Ehr' ?????  sunny 

Gruß vom "Nichteisenbahner" - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von lok1414 am So 29 Dez 2013, 20:19

Hi Gregor,
wo ist das Problem? Du hast doch Bilder von wendezugfähigen 38gern! ... und da ist kein Original mit der Domanordnung und dem Führerhausdach dabei? Bin momentan leider nicht Zuhause und haben keinen Zugriff auf meine Bibliothek. Aber vielleicht kann ja jemand anderes der eifrigen Umbauer helfen...
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Frank Kelle am So 29 Dez 2013, 20:21

Ich befürchte mal - bin schon ziemlich lang aus der "Szene" raus - daß die P8 von Märklin sehr gut im Sammlermarkt vertreten ist. Sie hat nen Wannentender (wie "benötigt) und eine Detailierung würde Ihr auch gut tun...MEINE Meinung - nimm die vorhandene P8 und bau DEINE Maschine draus..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Glufamichel am So 29 Dez 2013, 21:14

Jörg schrieb:Keine Ahnung, Gregor ... Viel Dom - Viel Ehr' ?????  sunny 

Richtig Nichteisenbahner Jörg  Twisted Evil 

Gregor, pack den 2 ten Sanddom drauf. Viel Dom, viele Leitungen und Fallrohre, für noch viel mehr Ehr'
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am So 29 Dez 2013, 21:54

Hallo Leute

Ich sehe, mein Projekt scheint auf reges Interesse zu stoßen.
Und Wolfgang, ich habe in "Die Bundesbahnzeit" ein Füllhorn an Vorbildern gefunden. Ich habe danach folgendes zur Auswahl (Anmerkung: D steht für Dampfdom oder Speisedom, S für Sandkasten und " " für ohne Sand- oder Dampfdom gleich der 78 1001/1002)

38 3791, 4035: DS
38 1763, 2068, 3318: " "SD
38 2161: DSD
38 2057: DSS
38 3551, 3637: " "SDS
38 2340, 2353, 2994, 3077: DSDS (meine Favoriten)

38 2994 klingt doch ganz gut für mein Projekt!

Gruß
Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Jörg am So 29 Dez 2013, 21:59

DSDS ... hab' ich doch schon mal ... so ... oder so ähnlich ... gehört ...  scratch 

Gruß - Jörg -  Ablachender
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Jürgen(S) am So 29 Dez 2013, 22:06

Hallo Jörg und Mitleser
zwar kenne ich es auch
Code:
http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html
wusste aber nicht das DB ( Dieter Bohlen) Eisenbahn Freund ist .
aber vielleicht wird Gregor´s Modell ja hier zu dem erkoren .
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Jörg am So 29 Dez 2013, 22:22

Ja, Jürgen ... das war es wohl ... und dann noch das Kürzel DB ...  Abrollender Smilie 

Aber zurück zum Thema ... mach' einfach die für Dich attraktivste Variante,
die es so vielleicht auch noch nicht - oder nicht oft - als Modell gibt, Gregor ...  Very Happy 

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Glufamichel am So 29 Dez 2013, 22:23

Jörg schrieb:DSDS ... hab' ich doch schon mal ... so ... oder so ähnlich ... gehört ...  scratch 

Gruß - Jörg -  Ablachender

Dampfdom-Sanddom-Dampfdom-Sanddom

Ganz oifach, wenn mas woiss...  sunny
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Jörg am So 29 Dez 2013, 22:25

Das hatte Gregor oben schon erklärt, Uwe ... aber das klingt halt wie ...  Ablachender
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 29 Dez 2013, 22:36

Dabei ist der vorderste "D" doch der Speisedom... Pfeffer

Schönes Durcheinander hier Roofl
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Glufamichel am So 29 Dez 2013, 23:10

drunken  ich hab es zu spät gesehen Jörg. Pfriemle gerade den Lokrahmen zusammen....

Hej Tommy! Speisedom ist Dampf, oder?  Rolling eyes 
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 29 Dez 2013, 23:22

Wollt's ja nur erwähnt haben... Freundschaft
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 30 Dez 2013, 15:42

Hallo Gregor,

ein interessantes Projekt, ich würde die vierdomige Variante wählen, die gibt es ja nicht als Modell (?).
Den Sanddom gibt es von Weinert.
Wirst Du den Wannentender im Führerhausdachbereich ändern? Beim geschlossenen Führerhaus besaß der Wannentender
oben keine Schräge. Auf jeden Fall freu ich mich schon jetzt auf den Baubericht.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von lok1414 am Mo 30 Dez 2013, 19:05

Hi Gregor,
bin auf Deine 38er gespannt wie ein Flitzebogen... und "Die Bundesbahnzeit" war eine gute - eine sehr gute Wahl.
Und nu´... bin ich gespannt auf deinen Baubericht und deine Bilder....
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am So 12 Jan 2014, 16:01

Hallo Leute

Viel habe ich nicht geschafft, aber die Rückwand des Führerhauses wurde zusammengeklebt und die Tendervorderwand zuerst einmal grob vorgearbeitet.

Hier erst einmal der Baufortschritt "Tender":


Lok und Tender mit der provisorisch eingesetzten Führerhausrückwand sowie dem Dachaufsatz


Einen zweiten Sandbehälter sowie die umgerechnet originalen Radsätze mit zehn Speichen und einem Raddurchmesser von 1.000mm liegen auch schon für den Umbau bereit.


Die alten Vorlaufradsätze kann ich sehr gut für eine 50er oder 44er gebrauchen. Sie haben neun Speichen und entsprechen einem Originalradsatz mit 850mm Raddurchmesser!
Jetzt muß ich nur noch in den Tiefen meiner Privatbibliothek nach dem Bauplan von Merker und Fischer für eine 38er suchen. Das vereinfacht die anfallenden Fräsarbeiten und spätere Feinausrüstung des Kessels.
Unten stehender Umbau entstand, als es noch Merker und Fischer gab:



Gruß
Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von rollo am So 12 Jan 2014, 21:54

Hallo Gregor,

die mit M+F-Teilen umgebaute P8 sieht um Welten besser aus, als das Ausgangsmodell!

Bin mal gespannt, wie die andere P8 wird.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von lok1414 am Mo 13 Jan 2014, 14:06

Hi Roland,
lass uns mal das Endergebenis abwarten scratch.
Das Ausgangsmodell ist ja noch völlig "nackisch". Allein die Radsätze abdrehen und brünieren bringt das Modell ganz weit nach vorn ....
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am Sa 18 Jan 2014, 17:27

Hallo Leute

Ich dachte, daß ich zuerst einmal mit dem leichtesten anfange, mit den Radsätzen des Tenders.



Es erstaunt mich jedesmal von neuem, was man aus den massigen Märklinradsätzen so herausholen kann! Die nächsten Bilder gibt es dann wieder, wenn der Tender auf seinen neuen, (alten) brünierten Radsätzen steht.

Gruß Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am Fr 24 Jan 2014, 02:35

Hallo Leute

Die Radsätze vom Tender sind fertig abgedreht und brüniert. Die Radsätze des Vorlaufdrehgestelles sind zwar auch schon abgedreht, benötigen aber noch Farbe. Ich denke aber totzdem, daß sich die Optik des Fahrgestelles schon verbessert hat:



Keine Bange, die Führerhausrückwand ist nur lose eingesetzt!

Die Lok einmal von "unten"...



... und auch die Front entspricht meines Erachtens durch die neuen Radsätze schon etwas eher einer P8



Demnächst gibt es Bilder von den bearbeiteten Kuppelradsätzen und der brünierten Steuerung.

Gruß Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von lok1414 am Fr 24 Jan 2014, 09:09

Hi Gregor, hab´s doch gesagt - das wird!  Bravo  Bravo
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von Glufamichel am Fr 24 Jan 2014, 11:10

Das wird Gregor  2 Daumen  Kleinigkeit mit grosser optischer Wirkung...
Das hätte sich vor 35 Jahren aber auch fast Niemand getraut. Teeren und federn..  sunny
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von bluetrain am Fr 24 Jan 2014, 16:56

Die brünierten Räder sehen schon toll aus 2 Daumen .
Womit (und wie) machst du das brünieren ?
Funktioniert dann die Stromaufnahme noch ? Ich habe Messing-Radsätze brüniert - das sieht toll aus - aaaber (was ich vorher nicht Ernst genommen hatte) - die schwarze Schicht ist ein fast perfekter Isolator. affraid
Und (von Märklin habe ich überhaupt keine Ahnung) woraus sind eigentlich diese Radsätze (vom Tender) ? Zinklegierung (Guß?) ?
avatar
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : wie's wetter

Nach oben Nach unten

Re: Wendezugfähige 38er

Beitrag von GregMic am Mo 27 Jan 2014, 02:31

Hallo Leute

Ich wollte euch kurz den neuesten Stand meiner 4-domigen Wendezug-38er, der zukünftigen 38 2994 zeigen:



Zugegeben, es ist nicht ihre schöne Seite, weil man ihren Antrieb richtig deutlich sieht, aber auch diese Seite will einmal gezeigt werden. Mit Ausnahme der Steuerung und den noch fehlenden Bremsen sind die Radsätze der Fahrwerke von Lok und Tender fertig.

Und Jürgen, ich gebe Dir Recht. Die Brünierung ist ein nicht zu verachtender Isolator, wenn man die Räder nach der gewünschten Brünierung nicht sofort reinigt! Es reicht, wenn Du die Räder gründlich mit normalem Leitungswasser abspülst und dann mit einem Lappen oder wie ich mit ganz ordinären Toilettenpapier, ggfs auch Einmalpapierhandtuch trocknest. Auch ich hatte es einmal vergessen und durfte zusehen, wie eine meiner Märklin-41er recht störrisch über die Gleise lief. Eine nachträgliche Reinigung mit Wasser und gründliches Abreiben der isolierenden, in verschiedenen Graustufen aufgetretenen Oxydschicht und das Maschinchen lief wieder wie gewünscht. Vorzugsweise nutze ich Tetra Gun, das ich im Waffengeschäft in unserer Kreisstadt kaufe.

Gruß Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten