Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Ein Android

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:32

Hallo,

mittlerweile ist es möglich Androiden derartig genau nachzubilden, dass sie von einem echten Menschen kaum zu unterscheiden sind. Und genau so ein Exemplar zeige ich Euch hier Very Happy .

Wer Lust hat, kann einen solchen künstlichen Menschen auch nachbauen, ist gar nicht so schwierig.

Als Untergrund für den Kopf habe ich ein Stück Rundholz genommen, von einer Gardinenstange hatte ich etwas liegen.
Für die "Haut" nehme ich Puppenfimo, das ist relativ weich und lässt sich prima dünn ausrollen. Das Stück Holz mit Fimo einpacken. Um mir die Arbeit und das spätere bemalen zu erleichtern, habe ich den Holzkopf auf einen Dübelstab verleimt.



Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:37

Das kleine Gebiss - nur der Sichtbereich - wurde vorab modelliert und gehärtet. Damit es richtig realistisch ist, habe ich einen Zahn von oben aufgebohrt, mit einem kleinen Fräser das Innenleben entfernt und schwarz bemalt. Bah, faulige Wurzel.... , tja, soll ja wie gesagt echt wirken Rolling eyes  .

Die Augen sind Fimokugeln, auch vorher gehärtet.

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:39

Ein wenig Fimo auf einer Glasplatte platt drücken, und mit einem Hilfsmittel - hier ein Stück Rohr - Halbmonde ausstechen

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:42

Mit den ausgestanzten Halbmonden die Ober und Unterlider, sowie Ober und Unterlippe auflegen. Alles ganz easy

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:44

Für die Ohren einmal komplett das Rohrstück ausstanzen und dann halbieren, links und rechts des Schädels anpappen

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:46

Die Nase ist ein modifizierter Wasserhahn, sieht doch gut aus, ne?

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 22:52

Damit der Kopf später an Fäden aufgehängt werden kann, müssen die beiden Drähte links und rechts des Schädels angebracht werden. Mit gefaketen Blechstreifen und nieten fällt das gar nicht mehr auf:)  .

Viele Streifen mit Nieten und Inspektionsöffnungen benötigt ein Android auf jeden Fall!








avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 23:13

Der Körper:

Jetzt wird´s scharf!
Ein leerer Pfefferstreuer darf weiterleben.

avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Do 07 Nov 2013, 23:18

Ein paar Holzstäbe sollen später mit Schrauben versehen für die Arme und Beine als Angelpunkt dienen. Gut mit Fimo festkleben, aber die Öffnung nicht komplett verschließen! Sonst droht das Glas im Ofen zu platzen.




avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Werner001 am Do 07 Nov 2013, 23:30

Heiss wie Frittenfett!!! ich bin tierisch gespannt und freue mich auf mehr

Grüsse
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 09:48

Moin Werner,

Hier kommen die nächsten Fotos.

Der Kopf wurde für eine Stunde bei 110 Grad im Backofen gehärtet. Nachdem er abgekühlt war, konnte ich mit der Bemalerei beginnen.
Außer Augen und Zähnen wurde alles geschwärzt. Darauf habe ich mit diversen Metallic Farben meiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Ist zwar ganz ordentlich geworden, aber heute würde ich die metallischen Teile eher mit Blattmetall belegen, das wirkt noch besser.













avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 09:54

Der Pfefferstreuer wird auch "menschlich" mit Fimo ausgeformt.
Solange Fimo noch ungehärtet ist, kann man es mit Metallic Puder einfärben, wirkt auch ziemlich echt..........., aber eben nur ziemlich Very Happy  .








avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von marcolux am Fr 08 Nov 2013, 09:57

Einfach nur Genial...

Bewundere dein Können....Bravo...
Bin sprachlos....Bravo Bravo Bravo 
avatar
marcolux
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:01

Dazu noch zwei Detailbilder.
Der Android hat auch ein Ölablasshähnchen ( ich hoffe mal stark auf Euren Humor, aber das technische Detail ist schon wichtig! ).
Im Bauchnabel sitzt ein Stromkabel, ab und zu muss neue Energie zugeführt werden Very Happy  , enrspricht auch der VDE Norm!







avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:06

Och Marco, das hier ist doch einfach, mit ein wenig Geduld kann das ( fast ) Jeder nachbauen .

Der Korpus wurde farbig gestaltet, nur Metall wäre langweilig, außerdem........ auch bei den Androiden gibt es Farbige Very Happy  .







avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:18

Die Fotos sind leider oft verwackelt, die habe ich noch mit meiner alten Kamera gemacht.

Die Extremitäten: aus Buchenstäben werden sie aus einem Stück gesägt. Genaues anzeichnen ist erforderlich! Zuerst die Bohrung, dann mit der Dekupiersäge das Gelenk schneiden. Zwei Ecken abrunden, so kann Knie und Ellenbogen nur wie ein Mensch nach einer Seite beugen, und da ich hier einen Androiden bastel, muss das da auch so sein .










avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:21

Noch eine Detailaufnahme einer Hand. Sie wurden auch aus dem Buchenstab gesägt, der "Daumen" wird gesondert geklebt/genagelt.


avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:23

Eine erste Passprobe am Körper.





avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:31

Jetzt wird es zeitintensiv!
Die Gliedmaßen sollen den gleichen Stil wie der Köper erhalten. Dazu muss das Holz entweder mit Fimo Lack oder Fimo liquid benetzt werden, das ergibt eine innige Verbindung.
Das Fimo wird mithilfe der Nudelmaschine dünn ausgerollt und um Oberschenkel und Oberarm gelegt.




avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:34

Dann Streifen und gefakete Nieten aufmodellieren




avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 10:39

Diese Teile mit Metallpuder bestäuben und im Backofen aufhängen, so vermeidet man Druckstellen.

Unterschenkel und Unterarme folgen erst nach der Aushärtung der Oberarme, irgendwo muss ich ja anfassen.





avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Erik der Wikinger am Fr 08 Nov 2013, 10:59

Morgen Männeken!
Geht doch nichts über eine tollerante Ehefrau Wink
avatar
Erik der Wikinger
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Meist gut :)

Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 11:54

Ja, wir sind auch schon über 40 Jahre verheiratet, und mit dem Backofen habe ich nebenbei ja auch Geld verdient Very Happy  .

Die Schuhe werden im gleichen Stil mit Fimo eingepackt.


avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Figurbetont am Fr 08 Nov 2013, 12:04

prima Reinhard,
bei dir lerne ich im Handumdrehen dazu.....

...bisserl schwieriger isses ja, alles ne Nummer kleiner
zu modellieren....da muß man dann mit zittrigen Fingern
das jahrelange Malträtieren seines Körpers mit Giften wie Allohol
und fettem Schweinbauch bezahlen.....
aber probiert wirds trotzdem.....
ich werd dich also noch brauchen..

mach ruhig weiter, aber überstürze nix.....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 12:06

Das Spielkreuz :

Die Marionette wird mit acht Fäden bewegt. Ich bevorzuge senkrechte Spielkreuze. Die Fäden werden auch nicht allzu lang, so kann mit der Marionette im stehen gespielt werden.
Professionelle Marionettenbühnen spielen oft mit waagrechten Kreuzen, mehr ( und längeren ) Fäden.

Aus Holz werden die verschiedenen Stäbe zurecht gesägt.
Der unterste Querbalken muss beweglich sein, so kann intuitiv mit dem Kreuz die Marionette bewegt werden. Intuitiv bedeutet: neige ich das Kreuz, neigt sich auch der Kopf. Drehe ich das Kreuz nach links,dreht sich auch der Kopf dorthin.
Der obere Balken ist die Beinschaukel, wird diese gehoben, hebt sich auch ein Bein.
Der kleine Querbalken relativ weit unten ist für den Kopf, der bewegliche Balken für die Schultern.
Die Hände werden einfach mit den Fäden bespielt.













avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten