Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Der Donnerbüchsenbus

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von marios modellbahn am Di 21 Feb 2012 - 19:54

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

heute möchte ich Euch mal ein kleines Projekt vorstellen, welches mir beim durchstöbern unseres Ersatzteillagers in den Kopf kam...Ein 2 Teiliger 2 Motoriger "Donnerbüchsenbus".

Als erstes wurde mal eine 3029 von Ihrem Gehäuse befreit und eine Donnerbüchse 4040 in Ihre Einzelteile zerlegt.


Dann wurde alles ins Ersatzteillager gelegt was nicht danach aussah als würde ich es für den Umbau brauchen. Übrig blieb dies hier...


...dann wurden beim Wagengehäuse die beiden gekennzeichneten Laschen gerade gebogen, so dass das Gehäuse sich öffnen ließ

Die erste Anprobe am Fahrgestell sieht schonmal vielversprechend aus.

2 Schnitte an den gekennzeichneten Stellen mit dem Dremel...

..und die beiden kurzen Stücke umgebörtelt.

Eine erneute Anprobe erlaubt jetzt schon das Schließen des Gehäuses mit den anfangs aufgebogenen Laschen so dass sich das Gehäuse fest aufsetzen läßt

Hier zu sehen, warum etwas vom Gehäuse ausgeklinkt werden mußte

Ein Blick in den Innenraum...

Das Gehäuse erst nochmal ab und die überflüssigen Laschen abgetrennt (Pfeile)


Damit der Lokführer später auch Rundumsicht hat muß noch ein ausreichend großes Fenster vorn hinein:

So sieht es dann montiert aus:


Ein Dach muß noch passen geschnitten werden...



...paßt auch...


Noch hat das Gehäuse einen zu großen Höhenunterschied vorn/hinten...


Also das Gehäuse nochmals ab und eine Seite weiter ausgeklinkt um dort Platz für den Motor zu schaffen...




Das Frontfenster hat eine neue weiße Umrandung bekommen.

So sieht es dann schon besser aus. Nun werden ersteinmal passende Scheiben gesucht, bevor es dann an die Beleuchtung und den Steuerwagen gehen kann.


So soll er dann in etwa aussehen wenn beide Teile fertig sind:
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 21 Feb 2012 - 20:00

Hallo Mario,

das ist eine Abwandlung des NVT 800, da gibt es einige! Unser Ebi96 hat z.B. auch einen gebaut Wink

Du brauchst nur noch eine Bezeichnung dafür! Soweit hast du ihn gut gebaut und in diesem Design habe ich ihn noch nicht gesehen Bravo
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von JesusBelzheim am Di 21 Feb 2012 - 20:13

Hallo Mario
Das sieht bisher schon sehr gut aus Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Gast am Di 21 Feb 2012 - 20:55

Ja sieht klasse aus öfters mal was neues.
Bitte mehr Bilder vom Fortschritt deines Bau´s.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von marios modellbahn am Di 21 Feb 2012 - 21:06

Hallo Babbedeckel-Tommy,

ohh ja der NVT 800. Hab eben mal nach geggoglet. Wahrhaftig hab ich mal irgendwo im www Bilder davon gesehen. Hatte Ihn auch noch im Hinterkopf bei meinen Plänen. Bei meinem Projekt wollte ich jedoch nicht den Eindruck eines angetriebenen Wagons sondern den eines Schienenbusses im Donnerbüchsendesign.
Eine Baureihenbezeichnung wird er nicht bekommen.
Die Erbauer in mienem BW haben Ihn nach Feierabend während ihrer Freizeit erbaut und Ihn an einem geselligen Abend aus einer Bierlaune heraus "Donnerbüchsenbus" getauft. So soll es nun auch bleiben. 8)

Sobal es weitergeht, berichte ich weiter. Da er ja aus 2 identischen Teilen bestehen wird überlege ich derzeit wie ich Ihn am besten Kuppel... scratch
Beide Teile werden angetrieben sein aber natürlich in entgegengesetzter Richtung zusammengehängt. Die Fahrtrichtungsumschaltung werde ich über nur einen Fahrtrichtungsumschalter betätigen und den anderen ausbauen.
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 21 Feb 2012 - 21:11

Hallo Mario,

vielleicht steht hier weiter unten etwas zur Kupplung? Diese hat Tim, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, weitestgehend starr ausgeführt mit einem Kupplungsbügel.

Code:
http://spielbahnen.forumieren.com/t297-neuester-umbau-nvt-800

Am Besten wäre pro Wagen ein gebogenes Blech, dass sich die beiden Plattformen in Kurvenfahrt immer berühren. Würde ich mal sagen scratch
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Ebi96 am Di 21 Feb 2012 - 21:27

Hallo,

gleich schlägts wohl 13, alles Ideenklauer hier!!

Nein Späßle, aber feine Sache, sieht gut aus.
Allerdings sind die grünen 4040er nicht nach Donnerbüchsenvorbild, es sind andere Länderbahnwagen.
Ich habe im Sommer letzten Jahres 3 Triebwagen/Loks zusammengezimmert:


Rechts, das war der Prototyp. Er entstand komplett aus Schrott, die Motorspule hatte ich sogar noch neu gewickelt! (Er entstand an einem Nachmittag, wo mir langweilig war, und ich habe mal auf die schnelle die restekiste verwertet).
Links dann die "Serienausführung", deutlicher Unterschied an den Lampenausschnitten.


Vorne ist der mit dem 4040er Gehäuse, er war auch eine Resteverwertung.
In der Mitte wieder der Prototyp, ihm hatte ich damals sogar noch ein neues dach gepinselt, das alte war schonmal grottig übergepinselt worden.
Und hinten meine "Doppellok".


Rote Birnen hinten an der Doppellok.


Hier nochmal das 4040er DinG.


Und so sehen sie nicht umgebaut aus, die kleinen CM800.

Allerdings habe ich Fahrwerke der CM800 (3000) und oben drauf kamen 4000er (Donnerbüchsen) benutzt, da hatte ich Frontbeleuchtung schon gleich an Bord.
Verglasung habe ich nur bei dem Prototyp auch eingebaut, zusätzlich noch Lüfterjalousien, vielleicht wäre das noch was für dich?

Nun nochmal speziell zur Doppellok alte Bilder von der Festplatte:


So sollte sie stehen, die Doppellok, noch ohne Kupplung.


Hier dann mit Kupplung


Und sowas geht auch, ein ganzer Triebzug, als "Zwischenwagen" idealerweise einfach 4000er.


Wenn man als Doppellok verwendet, beide Motoren perfekt einstellt, entwickelt das Teil eine schöne Zugkraft, 2 Motoren, 6 Angetriebene Achsen, und 4 (Plastikreifen) machen sich bezahlt!

Wenn es noch Fragen gibt, oder Bilder gewünscht werden, ich bin bereit Very Happy

mfg Tim

Ebi96
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Ebi96 am Di 21 Feb 2012 - 21:30

Hoppla,

mir fällt gerade auf, dass das bei der Doppellok noch der Prototyp der Kupplung ist.

Ich werde morgen ein neues Bild machen, heute nicht mehr.

mfg Tim

Ebi96
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von marios modellbahn am Di 21 Feb 2012 - 21:55

Hallo Tim,

vielen Dank für die Bilder.
Ich wollte bei meinem Eigenbau den Eindruck eines Schienenbusses erwecken und nicht den eines "allein fahrenden Wagons". Was keine negative Kritik sein soll sondern halt nicht meinen Wünschen entspricht.
Die Kupplungsvariante gefällt mir allerdings überhaupt nicht. Da gibt es bestimmt elegantere Lösungen.
Und warum hast Du denn die Löcher für die Beleuchtung nicht mit einem Bohrer gebohrt..??
Das Ideale am Fahrgestell 3029 und dem Wagon 4040 ist, dass diese exakt zusammenpassen. Was meines Erachtens leider beim 3000er Fahrgestell und dem 4000er Wagon nicht der Fall ist.
Aber vielen Dank für Deine Pionierarbeit zu diesem Thema auch wenn es eher unbewußt von mir vielleicht "kopiert" wurde. Winker 2
Wichtig ist doch immer wieder dass man kreativ ist und nicht alles als "Schrott" ansieht was andere als "Schrott" bezeichnen.
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Ebi96 am Di 21 Feb 2012 - 22:22

Hallo Mario,

es müssen ja nicht alle das selbe bauen.
Klar sehen meine Teilchen eher wie ein fahrende Waggons aus, was ich nicht schlimm finde.
Bei dem Prototyp hatte ich nicht gebohrt, richtig, den hab ich "schnellschnell" zusammen"gefuscht".
Ich wollte einfach mal sehen, was geht. Wie gesagt, alles war eigentlich Schrott, jedes Teil war irgendwie defekt, aber trotzdem habe ich ein 3 achsiges, fahrendes Teil auf die Räder gestellt, darum ging es mir.
Schönheitspreise will ich auch gar nicht gewinnen, und dem Vorbild nahe bauen will ich auch nicht.
Fahre ja auch sonst Märklin wie in den 50er, 60er Jahren. das meine H0 24cm Blechwagen vom Längenmaßstab eher zur Spur TT passen, so war das halt.

Die Kupplung war da, und ist auch jetzt nicht viel filigraner (worauf Du wohl hinaus wolltest). Das stört mich aber nicht. Jedenfalls tut die aktuell eingestezte überarbeitete Kupplung sehr gut ihren Dienst, und ist auch recht gut zu lösen/montieren. Darauf kommt es bei mir an, das es funzt. Bin aber trotzdem gespannt, welche Lösung Du Dir einfallen lässt! Wie gesagt, ich fahre wie in den 50er, 60er Jahren. Stelle mal eine TM800 neben eine moderne Nachbildung einer Br 80, die TM ist dann ein Stück Zinkguss, und die moderne eine richtige Modelllok.

Der Wagen 4040 passt wirklich perfekt wie angegossen auf das 3029er Fahrgestell, das habe ich in Deinem Beitrag schnell gemerkt. Mit CM800/4000, das geht auch, aber nicht so optimal, ja.
Ich habe einige CM800/3000, und auch einige 4000er, auch 4040er. Nur eine 3029 ist bei mir noch nicht heimisch.
Und als ich gebaut habe, hatte ich auch gegoogelt und co. Hatte nichts gesehen, wo schonmal ähnliches realisiert wurde. Daher wusste ich halt nicht, das die 3029 optimaler ist.
Das war halt meine Pionierarbeit, der erste versuch.

Vor wenigen Monaten habe ich bei ebay mal was ähnliches entdeckt. Da war ein 4040er Gehäuse auf ein DHG500 (3078) Fahrgestell gesetzt worden.

Wie gesagt, dein "kopieren" nehm ich Dir in keinster Weise übel, wieso auch.
Und Deine Worte verstehe ich auch. Jeder baut wie es ihm lieb ist, gerade das ist doch das schöne am umbauen!!!

mfg Tim

Ebi96
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von John-H. am Di 21 Feb 2012 - 22:51

Hallo Mario, da ist dir ein optisch ansprechender Umbau gelungen! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Feldbahner am Di 21 Feb 2012 - 22:52

das sieht sehr lustig aus. Aber mal eine Frage? Was ist ein NVT 800 ?
Bin hier echt überfragt scratch

avatar
Feldbahner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : was ist Laune ? Gibt es da schlechte ?

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von NWRR am Mi 22 Feb 2012 - 9:13

Moin, aus Berne.... um noch eine Bessere Optik zu erreichen solltest du auch die Dampfzylinder der Steuerung entfernen.... das Gestänge hast du ja schon beschnitten.....


sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Frank Kelle am Mi 22 Feb 2012 - 11:48

Ich mag es irgendwie... gab doch auch bei der "echten" Eisenbahn solche (ähnlichen) Sachen. Man mag sich an die ersten Triebwagen der Hamburger S-Bahn erinnern
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von nozet am Mi 22 Feb 2012 - 19:03

Feldbahner schrieb:das sieht sehr lustig aus. Aber mal eine Frage? Was ist ein NVT 800 ?
Bin hier echt überfragt scratch


Nah-Verkehrs-Triebwagen
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von marios modellbahn am Mi 22 Feb 2012 - 19:28

NWRR schrieb:Moin, aus Berne.... um noch eine Bessere Optik zu erreichen solltest du auch die Dampfzylinder der Steuerung entfernen.... das Gestänge hast du ja schon beschnitten.....


sunny

Was meinst Du genau? An den Gestängen habe ich nichts geändert.

Hier nun mal ein Bild wie beide Teile zusammen komplett aussehen werden. Zur Zeit warte ich aber noch auf 2 weitere 3029 von der ich eine für den Steuerwagen brauche.
2 Lösungsmöglichkeiten für eine vernünftige Kupplung habe ich mir nun auch überlegt. Entweder hänge ich einfach einen Zwischenwagen 4040 in leicht an die Triebwagen angepaßter Optik dazwischen oder ich ersetze die Originalkupplungen durch 2 Ösen aus 2mm Draht und verbinde diese mit einem kleinen Splint.
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 22 Feb 2012 - 19:47

Hallo Mario,

am besten du gehst mal stöbern, die Hersteller haben verschiedene Doppelloks herausgebracht, oder auch Triebwagen, wie dort die Kupplung realisiert wurde Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Feldbahner am Mi 22 Feb 2012 - 23:15

Nah-Verkehrs-Triebwagen
nunja, als Eisenbahner kenne ich die Bergriffe: VT, ET, ETA, VB usw.

trotzdem eine nette Idee der NVT 800 Very Happy
avatar
Feldbahner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : was ist Laune ? Gibt es da schlechte ?

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 22 Feb 2012 - 23:57

Feldbahner schrieb:
Nah-Verkehrs-Triebwagen
nunja, als Eisenbahner kenne ich die Bergriffe: VT, ET, ETA, VB usw.

trotzdem eine nette Idee der NVT 800 Very Happy

Nunja, das ist ja auch eine Märklin-Typische (neu)Erscheinung, das hat leider nichts mit den richtigen Begriffen zu tun! Rolling eyes

Sei froh dass die hier nur ETWAS mit den Märklin-Nummern herumgeworfen haben, ich muss sowas regelmäßig
als Nicht-Mäliner in einem Modellbahn-Chat lesen! Da ist Hirn-Kauderwelsch vorprogrammiert Twisted Evil
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Feldbahner am Do 23 Feb 2012 - 0:09

Da ist Hirn-Kauderwelsch vorprogrammiert
affraid
avatar
Feldbahner
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : was ist Laune ? Gibt es da schlechte ?

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von NWRR am Do 23 Feb 2012 - 9:00

... Hai, Mario.... hat sich erledigt... ich habe die Bilder wohl durcheinander bekommen.... dein Gestänge läuft ja von der 3.Achse direkt in den Zylinder...dann geht das nicht nicht andreas.....

sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Ebi96 am Do 23 Feb 2012 - 14:46

Babbedeckel-Tommy schrieb:
Feldbahner schrieb:
Nah-Verkehrs-Triebwagen
nunja, als Eisenbahner kenne ich die Bergriffe: VT, ET, ETA, VB usw.

trotzdem eine nette Idee der NVT 800 Very Happy

Nunja, das ist ja auch eine Märklin-Typische (neu)Erscheinung, das hat leider nichts mit den richtigen Begriffen zu tun! Rolling eyes

Sei froh dass die hier nur ETWAS mit den Märklin-Nummern herumgeworfen haben, ich muss sowas regelmäßig
als Nicht-Mäliner in einem Modellbahn-Chat lesen! Da ist Hirn-Kauderwelsch vorprogrammiert Twisted Evil

Heute fuhr bei mir eine FM 800 mit Wagen 310, 311/1, 4607, 322, 374 ST, 392 C und 320 S.
Auf dem zweiten Kreis fuhr eine 3053 mit Wagen 4086, 4088, 4090 und einem 4089.

8) lol!

mfg Tim

PS: Ratet (!) doch mal was das für Züge sind, ich löse später mit Bild auf!

Ebi96
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 23 Feb 2012 - 21:05

Ebi96 schrieb:PS: Ratet (!) doch mal was das für Züge sind, ich löse später mit Bild auf!

Mal eben den "schlecht sortierten" Koll fragt... Frecher Smilie
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von marios modellbahn am Fr 24 Feb 2012 - 18:18

Mal eine Dumme Frage, da ich hier in diesem Forum noch nicht so sehr viel unterwegs war...ist das hier im Forum normal dass soviel offtopic gepostet wird. Da könnte man sich ja die einzelnen Boards zu verschiedenen Themen wie z.B. hier "Bauberichte" gleich sparen...
Kein Wunder wenn da Leser nicht mehr durchsteigen und gar nicht mehr wissen zu welchem Thema sie antworten.
Nur mal so als kleine Anregung aus meiner Verwirrung heraus. scratch
avatar
marios modellbahn
Mitglied
Mitglied

Laune : Positiv denkend, daher meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 24 Feb 2012 - 19:28

Hallo Mario,

dieses Forum unterscheidet sich gerade in dem Punkt von anderen, dass eben nicht nur fachspezifisch diskutiert wird.

Bei langwierigen Bauberichten bzw. wenn das der Ersteller möchte, kann die Diskussion auch abgetrennt werden (wie es z.B. bei der S3/6 oder Victory von DeAgo ist), dass der eigentliche Bericht zusammenhängend bleibt.

Ansonsten hast du natürlich recht, es sollte schon einigermaßen zum Thema passen bzw. nicht zu sehr ausufern Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Der Donnerbüchsenbus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten