Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aus dem Ersatzteillager gerettet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Aus dem Ersatzteillager unserer Anlage

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 20:45

Hallo,

hier möchte ich euch meine kleine "Museumsfahrzeugsammlung" zeigen. Very Happy

Die Loks sind alle "Made in GDR" und, bis auf die 95er, in der Ersatzteilkiste unserer Modellbahn gelandet. Bis ich, neugierig wie ich nunmal bin, die Kisten unter der Anlage durchgesucht und zufällig auf das Ersatzteillager gestoßen bin. Ich fand drei komplette Loks: 24 002, 66 002 und noch eine 64er, die sich noch irgendwo in den Weiten unserer Anlage rumtreiben muss...

Die 95er fiel mir heute einmal wieder ins Auge, als ich meine bisherigen Museumsloks holen wollte, um ihnen einen neuen Karton zu bauen, wo sie sicher aufbewart werden können. Sie stand in einem alten Abstellgleis, wo sie ihr Dasein jahrelang fristete.




Fangen wir mit Bildern der 24 002 an (DR oder DRG):



Die Lok mit dem alten, originalen Tender



Der würde sich doch auch gut machen...?



Als Nächstes die BR 66 (DB):





Und zu guter Letzt die lange Zeit z-gestellte 95 0028-1 (DR):



Hier zwei Fotos von dem Gleis, wo sie langezeit abgestellt (z-gestellt) war. Heute wurde sie daraus befreit.






So sieht die arme Lady nun aus: Ihrer Laufradsätze beraubt und das Fahrwerk ist auch nicht mehr komplett...



Nachtrag: Ich habe noch mal geguckt. Ich fand noch eine 38 (glaube ich zumindest, dass ich sie gesehen habe) eine 01.5 und die eine 56er!


Hier die 56 2710:


Es lässt sich sogar die Rauchkammertür öffnen! Very Happy


Da habe ich noch Einiges zu tun in ruhigen Abend-Stunden. Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 20:51

Neben den (noch ziemlich) kompletten Loks habe ich auch Fragmente gefunden:



Die kleine Achse in der Mitte des Bildes grhört sogar zur 95. Welch Zufall! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von AlfredErnst am So 11 Apr 2010, 20:58

Hallo Tommy,

habe die 24er anno Tobak zu Weihnachten bekommen von Trix in H0. Nicht böse sein die war schon damals besser Detaliert wie hier deine.

Grüße
Alfred
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:01

Hallo Alfred,

meine ist geschätzt aus den 60er Jahren. Eine der ganz frühen Anfänge. Wink

Aber dafür hat meine vorn bestimmt einen breiteren Licht-Kegel als deine, da sieht man im Dunkeln schon ganz schön viel! Roofl
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Frank Kelle am So 11 Apr 2010, 21:21

Die 66 liegt hier noch in Fragmenten, da flog mal die Vorlaufachse weg...
Die 56 hatte ich 2x (einmal mit Faulhaber-Motor nachgerüstet, die andere Original) - von Detailreichtum spitze, mit Originalmotro/-getriebe Piko-Like - laut und hart aber annehmbar. Das waren schöne Zugpferde..
Die 95 kenne ich nur von Piko neu - die ist SPITZE.
Was macht denn der arme Glaskasten in dem kleinen Schuppen???? shocked

Übrigens: die 56 ist von Gützold gebaut, und wurde dort auch wieder neu aufgelegt. Die 66 war ein Sonderfall - die war "im Osten" selber kaum zu bekommen, war "damals" nur als Devisenbringer gebaut worden. Sie hat übrigens leider das falsche Fahrwerk der BR 64 im Antriebsbereich
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:27

Hallo Frank,

vielen Dank für die Erläuterungen! Wink

Auf der Originalverpackung der 56er steht:
"VEB PLASTICART
ANNABERG BUCHHOLZ
Werk 2 Zwickau

EVP 205,- M"

Und unter dem Fahrwerk des Tenders dann endlich "PIKO" Wink

Leider steht kein Herstellerjahr dabei. Ich schätze mal auf Grund der Detailtreue und Formen ist es in den 70er oder 80er Jahren?


Was sucht der Glaskasten in dem kleinen Schuppen, nun: Der Schuppen ist doch ziemlich tief, er geht IN den Berg rein Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von AlfredErnst am So 11 Apr 2010, 21:33

Hallo Tommy,

mit den Gläsernen hast du eine Rarität das Orginal ist nicht mehr vorhanden, den habe ich immer im Hauptbahnhof gesehen wenn er wieder in die Berge führ.

Grüße
Alfred
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:35

Hallo Alfred,

vielen Dank! Very Happy

Der müsste doch eigentlich noch heute als Modell erhältlich sein? Wenn gewünscht, kann ich einmal nach der Herstellerfirma gucken Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:37

Edit zur 56: IN der Packung steht "16 März 1988". Ist bestimmt das Herstellerjahr.
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Frank Kelle am So 11 Apr 2010, 21:38

Seufz.. passt nicht ganz hierhin.. aber der Gläserne wird wohl nie wieder fahren...
http://www.der-lustige-modellbauer.com/der-lokschuppen-f242/bilder-zum-150-jahrigen-bahnjubilaum-in-bochum-dahlhausen-t3381.htm

Dein Gläserne ist von ROCO-Austria, wird SO im Moment nicht hergestellt. Gab Ihn in 3 Varianten, das war die erste...

VEB-Plasticard war ja die "Überfirma", da war Piko, Gützold, Sachsenmodelle usw. drin. Ist das noch eine grünliche Pappverpackung? PIKO wurden dann alle Eisenbahnfahrmodelle genannt.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von AlfredErnst am So 11 Apr 2010, 21:40

Hallo Tommy,

meine doch nur du hast das Modell von diesen Triebwagen den es im Orginal nicht mehr gibt.

Und in welche Katalog soll ich nachschauen, habe mir doch alle unter den Nagel gerissen in Nürnberg. Pfeffer

Herzliche Grüße
Alfred
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:41

Hallo Frank,




Habe ich wieder was gelernt! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:43

Hallo Alfred,

da war das "studentische Rechenwerk" wohl wieder überfordert... Wink Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Frank Kelle am So 11 Apr 2010, 21:45

Das ist die Original-Gützoldkiste. Die Folie noch da im Sichtfenster? Tu' sie gut weg, die ist inzwischen gesucht!
Und.. klappt die Rauchkammertür nicht so oft auf, die Scharniere sind... dünn... Very Happy
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 11 Apr 2010, 21:46

Hallo Frank,

DIESE Folie ist leider schon weg, und die Rauchkammertür geht immer von selber auf. Da muss ich mir auch noch was einfallen lassen. Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Frank Kelle am So 11 Apr 2010, 22:00

War früher ne kleine Rastnase, damit sie zublieb - die meinte ich...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 12 Apr 2010, 00:05

Frank Kelle schrieb:War früher ne kleine Rastnase, damit sie zublieb - die meinte ich...

So aus dem Stehgreif, weiß ich jetzt nicht, was du meinst. Solche haben wir aber auch noch. Der größte Teil unseres HO-Fahrzeugparks ist DDR-Produktion mit Originalverpackung. Doch, ich entsinne mich, da war doch was! Wink


Ich habe mich etwas um die arme BR 95 gekümmert. Very Happy

Die Drehgestelle fehlten an der Lok. Eines habe ich durch Zufall aus dem Ersatzteilhaufen gegriffen. Das zweite musste ich neu machen. Hierzu nahm ich mir das originale als Vorlage.



Der Pfeil weist auf das Originale Drehgestell, das einfach in den Rahmen eingerastet wird.



Hier das neue, von mir hergestellte Drehgestell. Der Draht muss aud die untere Seite.



Das neue Drehgestell ist lackiert. Es ist auf den ersten Blick nicht vom originalen zu unterscheiden, wenn die Lok "richtig herum" steht - hoffe ich... Die Beweglichkeit ist gewährleistet! Very Happy

Ja ich weiß, da ist ein weißer Fleck, da hat man mir den billigsten Leim angedreht, der wird so schwer trocken! Aber die Tube hat eine schön kleine "Nadel". Werde den alten Leim wohl entsorgen und ordentlichen reinfüllen. Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Frank Kelle am Mo 12 Apr 2010, 08:38

Hatten die beiden Drehgestelle nicht auf noch kleine Stromabnehmerbleche, die einmal den Strom vom Vorläufer abnahmen und dann gleichzeitig noch das Gestell führten?
Nu.. Stromabnahme dürfte bei der 95er nicht das Problem sein - ich habe Bedenken wegen dem Kurvenlauf, das das Gestell an Weichenzungen "aufsteigt". Ansich gute Arbeit Tommy!

"Rastnase" meine ich die 56er mit am Kessel für die Tür...

Abgesehen davon Very Happy Nimm mal nen Glasfaserpinsel und fahr damit über die Kuppelräder, da sind hübsche Brand/Kontaktspuren...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 12 Apr 2010, 12:47

Hallo Frank,

vielen Dank für die Tips! Very Happy

Ich muss mir erst einen Laufradsatz mit 1,4mm-Achse besorgen. Die, die ich da noch gegriffen hatte, sind alle größer im Durchmesser.

Stromabnahme haben diese Laufachsen nicht, und der Rahmen ist mehrfach geteilt, sodass die Lok gut durch Kurven kommen müsste. Muss ich alles noch ausprobieren Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Aus dem Ersatzteillager gerettet

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 12 Apr 2010, 18:16

Hallo Tommy,
eine schöne historische Sammlung hast Du da. Schön, daß Du auch restaurierst. Die 95er ist schon ein Prachstück.
Übrigens, den Gläsernen gibt es noch, er steht im Bahnpark Augsburg.
Die Farbgebung ist der sogenannte "Olympianstrich". Er entstand 1972 zur Olympiade in München.
Wie schon geschrieben, leider wird dieser Triebwagen nie mehr fahren.
Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten