Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am So 24 Mai 2015, 21:44

Winker Hello

Nach der Bausatzvorstellung im letzten Jahr habe ich (endlich) angefangen diese Modell zu bauen.
Meine Airbrush hatte nach über zwanzig Jahren schon den Geist aufgegeben und ich bekam keine Ersatzteile mehr. Da ich aber dieses Modell nicht mit dem Pinsel lackieren wollte, hat es eben etwas gedauert.

Ich bin bisher ca eine Woche dabeigewesen und habe auch brav fotografiert - aber ich bin erst heute dazu gekommen die Builder hochzuladen und den Bericht zu schreiben. Deshalb ist der Bericht auch etwas länger geworden.

Wie bei vielen anderen Modellen beginnt es mit dem Motor. Daß die Luftfilter schief sind habe ich erst jetzt auf den Bildern gesehen. Das muß ich noch nacharbeiten.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3262

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3263

Auch nicht ungewöhnlich geht es weiter mit dem Chassis. Hier ist alles schon mal grundiert und der Motor sitzt auch schon mal zur Anprobe drin

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3264

Alle Teile waren praktisch gratfrei und haben perfekt zusammengepaßt. Lediglich kleine Versätze an der Formtrennung erforderten ein wenig Nacharbeit.

Jetzt kommt endlich meine neue Airbrush zum Einsatz. Der erste von zwei Farbtönen ist drauf :

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3265

Und weil es so schön war kommt der zweite Ton gleich hinterher. Ich habe den Lack zwei Tage durchhärten lassen bevor ich abgeklebt habe.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3266

Während die Karosserie trocknet, kann man schon mal mit dem Innenraum beginnen. Boden, Sitze und Pedale sind mit Revell-Farben gepinselt. Der Boden in matt, Sitze und Pedale seidenmatt.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3267

Inzwischen ist dann auch das Armaturenbrett fertig geworden. Das Lautsprechergitter aus Bare-Metal aufgeklebt - und den Rest mit Humbrol Nr11 (Silver Fox) angemalt. Die Instrumente wurden mit Revell seidenmatt schwarz gepinselt und nach dem Anbringen der Abziehbilder kam ein Tropfen Kristal-Kleer auf die Decals um eine Glasabdeckung darzustellen.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3268

Auch an der Karosserie kam dann Bare-Metal zum Einsatz.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3269

Die Räder sind sehr wackelig. Die Felgen bestehen aus zwei Hälften. Durch die Innere Hälfte wird eine Niete gesteckt die dann das Rad an der Achse hält. Da die Bohrung im Felgenteil großzügig ausgefallen ist, wackelt es leider. Die Weißwandeinsätze der Reifen sind Plastikteile und mit Revell Seidenmatt weiß (Aquacolor) bemalt.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3270

Hier ein paar Bilder vom Innenenraum :

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3271

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3272

Die Seitenteile sind sehr schlicht gehalten. Oben eine Chromleiste und die Fensterkurbel und Türöffner mit Bare-Metal beklebt.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3310

Mit den ersten Decals sieht das Auto gleich viel besser aus. Auf dem Deckelbild ist die Karosserie in einem hellen Farbton lackiert und die tiefliegenden Flächen des Holzaufbaus sind heller als das Gerüst. Ich habe mich dagegen entschieden und blau gewählt mit den Decals als dunkelstem Farbton. Ist sicherlich eine Geschmacksfrage - aber mir gefällt es so.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3311

Von vorne mit eingesetzten Kühlergrill :

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3312

Und das Heck. Beim Bemalen der Rücklichter hat mein Tamiya transparent-Rot Fäden gezogen. Das liegt daran, daß die Farbe schon sehr alt ist und somit schon eine ziemliche Pampe. Sehr schön dagegen finde ich, daß Revell für die AUspuffanlage Metallröhrchen beigelegt hat.

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3313

Das soll für heute erstmal genügen. Es fehlen noch Kleinteile und kleine Decals. Aber langsam nimmt das Modell Form und Gestalt an.
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Sturmpionier am So 24 Mai 2015, 21:56

Toll Einen Daumen

ein Klassiker


nur die Sitzbänke hätte ich überzogen

es wirkt nicht echt, mit der Farbe



Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am Mo 25 Mai 2015, 08:42

Winker Hello

Hallo Franz.
Mit den Sitzen muß ich dir Recht geben. Aber mit dem Beziehen habe ich so meine Probleme - dazu bin ich zu blöd. Und dann nehme ich doch lieber die Farbe statt eines versauten Sitzes in Kauf.
Ich habe auch beim Betrachten der Fotos noch so einige 'Baustellen' entdeckt um die ich mich noch kümmern muß - Fotos sagen oft sehr gnadenlos ehrlich ihre Meinung und zeigen mir meine Schwächen. Embarassed
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von The.Dude am Mo 25 Mai 2015, 09:47

Ein sehr schönes Modell, Reinhard!

Jaja, das Macro ist gnadenlos! Geht mir aber auch immer so.

Ich wünsche einen schönen Tag noch.
The.Dude
The.Dude
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Gast am Mo 25 Mai 2015, 10:18

Reinhard Du musst ja auch nicht unbedingt Leder nehmen, in einem andern Forum habe ich gelesen, das z.B auch Papier, z.B. von after eight oderden klebrigen Stock Riesen, erst anständig zerknüllt und dann sorgfältig aufgeklebt eine schöne lederähnliche Struktur und Farbe erzeugt.

Ansonsten Tolles Modell, das Du gebaut hast.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Sturmpionier am Mo 25 Mai 2015, 11:57

jou

da muß ich Dirk zustimmen

das mit dem Papier, ist zwar ein alter Hut, aber immer noch wirksam.

du wirst doch in deiner Sammelkiste ein Sitz haben zum Üben,

Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von SibirianTiger am Mo 25 Mai 2015, 12:01

Wie hast du deine Tamyia Transparent Rot gelagert Reinhard? Meine is 30 Jahre alt und zieht keine Fäden. Ich weiß allerdings auch net wie man die verdünnen kann, da die ja auf Akoholbasis sind.

Ansonsten sieht der Wagen gut aus
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Gast am Mo 25 Mai 2015, 12:15

Ich verdünne die Farben mit isopropanol aus der Apotheke, zumindestens die heutgen, wie die allerdings vor 30 Jahren waren, weiss ich nicht.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am Mo 25 Mai 2015, 14:35

Winker Hello

Die Sache mit den Plombenziehern im braunen Papier hatte ich ja mal gesehen und ausprobiert. Das Ergebnis war nur für die Tonne. Vor einiger Zeit habe ich meine Werkstatt aufgeräumt und dabei so ganz nebenbei auch meine Grabbelkisten entsorgt. Deshalb habe ich auch leider keine Probestücke mehr um irgendetwas auszuprobieren. Wenn ich also mal andere Techniken oder Farben für die Oberflächenbehandlung ausprobieren will, versaue ich im Ernstfall also ein Modell. Auahahn Auahahn Auahahn
Inzwischen habe ich das auch schon oft bereut. Aber damals habe ich nur OOB gebaut und da ich sehr viele AMT- Modelle mit den drei Möglichkeiten hatte, ist die Kiste natürlich sehr schnell voll gewesen. Spätestens bei meinem Werkstattdio hätte ich da eine Goldgrube gehabt.

Mein Tamiya transparent rot ist ca 25 Jahre alt und ich lagere es wie alle meine Farben stehend in meinem Farbenschrank. Ich habe es aber zwischendurch mit Humbrol Cellulose Thinner wieder fließfähig gemacht. Aber der Verdünner scheint sehr schnell zu verfliegen und so dickt die Farbe immer wieder sehr schnell ein.Aber ich habe da noch ein Fläschchen Isopropanol stehen um das mal auszuprobieren. Wenn das dann schiefgeht ist das auch nicht sooo schlimm. Die Farbe ist eh schon fast leer.
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Gast am Mo 25 Mai 2015, 14:43

Du versaust nicht unbedingt ein Modell, wenn Du einen wasserlöslchen Kleber verwendest, ich habe z.B. das Leder in meinem Pocher Mercedes mit einem Prittstift eingeklebt und das hat seit 1991 gehalten. Solange Du also nicht die Waschstraße deiner Weckstatt benutzt...
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am Mo 25 Mai 2015, 14:46

Hallo Dirk.

Wenn ich mal wieder einen Bausatz mit doppelter Bestuhlung habe, kann ich das ja nochmal ausprobieren. Aber bei meinen letzten Modellen waren keine alternativ zu verwendenden Teile dabei.
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von The.Dude am Mo 25 Mai 2015, 17:06

Hallo, Reinhard...

...ich habe das mal ausprobiert, mit den Papierchen von den Riesen-Knollen.
Damals bei meinem Ford Pick-Up F-100. Sieht eigentlich ganz manierlich aus.
Ich habe das Papier mit Holzleim auf die Sitzbank geklebt. Es lässt sich dann gut verarbeiten.
Normalerweise vermeide ich es in anderen Berichten Bilder zu zeigen, aber kuck mal:

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Imag1010

Wenn man das Papierchen ordentlich zerknüllt, entsteht dann diese Lederoptik.

The.Dude
The.Dude
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am Mo 25 Mai 2015, 17:34

Winker Hello

Hallo Uwe.

Genauso sollte die Bank in meinem F 100 auch aussehen - aber meiner sieht innen wie geleckt aus und außen - naja sieh doch selbst :

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Ford_f10

Auch die Reifen sind noch wie neu. No
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Blaasi am Di 26 Mai 2015, 17:53

Winker Hello

Geschafft -  das Auto ist fertig :

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Img_3314

Weitere Bilder kommen in die Galerie.

Code:
http://www.der-lustige-modellbauer.com/t24165-1949-mercury-wagon-revell-1-zu-25#592681
Blaasi
Blaasi
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25) Empty Re: 1949 Mercury Wagon (Revell 1 zu 25)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten