Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Militärfahrzeuge England WW II

Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von doblist am Mo 20 Aug 2012, 12:24

Ich will euch hier mal ein paar Modelle englischer Fahrzeuge zeigen , die ich in der Zeit von 2004 bis 2012 gebaut habe .
Los geht es mit einem Motorrad , eine Triumph 3HW :

Triumph 3 HW von Italeri in 1:9

Bei Ausbruch des 2.Weltkrieges war England schlecht auf die Versorgung mit technischen Kriegsgeräten vorbereitet. Im Bereich der Motorräder, die vor allem zur Nachrichtenübermittlung zwischen Kampfeinheiten Verwendung fanden, wurden zivile Modelle mit kleinen Veränderungen eingesetzt (militärischer Anstrich, zusätzliche Befestigungsrahmen für Satteltaschen). Diese Motorradboten wurden als DR „Dispatch Riders« berühmt. Triumph entwickelte in kürzester Zeit aus dem zivilen Modell „Tiger 80« das Militärbike 3HW, mit Motor mit obenliegenden Ventilen und Parallelogrammgabel. Der Einsatz erfolgte kurzfristig an allen Fronten wo britische Truppen kämpften, in Europa, Afrika und Asien. Nach Beendigung des 2.Weltkrieges wurden viele befreundete Nationen mit britischem Kriegsmaterial ausgerüstet, unter anderen erhielten auch Italien und Griechenland eine Anzahl von Triumphs. Diese Maschinen blieben dank ihrer Verlässlichkeit und Robustheit noch viele Jahre im Einsatz.
Die korrekte Bezeichnung der Maschine ist übrigens 3HW und nicht wie auf der Verpackung steht 3WH


Militärfahrzeuge England WW II DSCF1783

Militärfahrzeuge England WW II DSCF1794



Stuart M3 Honey - Academy - 1:35


Der M3 von Academy ist ein absolut toller Bausatz gewesen. Einwandfreie Passgenauigkeit , keine Grate oder Auswerfer , nichts zu spachteln , hervorragende Anleitung - mit einem Wort : Problemlos

Lackiert habe ich ihn nach den Fotos eines fertigen Modells die auf den Seiten des Academy Kartons abgedruckt sind. Ich weiß das der Blauton teilweise als falsch bezeichnet wird aber ich habe einfach auf Academy vertraut und mich nach Fotos gerichtet.

Militärfahrzeuge England WW II PC117030

Militärfahrzeuge England WW II PC117032

Militärfahrzeuge England WW II PC117039

Chevrolet 30cwt Long Range Desert Group - Tamiya - 1:35

Das Modell von Tamiya stammt aus dem Jahr 1976 - ein uralter Bausatz also. Trotzdem ist er auch heute noch interessant , da es das Fahrzeug von keinem anderen Hersteller gibt und die Bausatzqualität ist so schlecht nicht.

Der Zusammenbau stellt dank der guten Bauanleitung und der hervorragenden Passgenauigkeit kein Problem da und ist schnell erledigt.

Lackiert habe ich mit Tamiya XF 49 khaki und XF 18 Medium blue. Danach trockenmalen mit hellerer Farbe und ein leichtes Ölfarbenwashing . Mit Farbpulver wurden noch einige Verschmutzungen angedeutet .

Die Long Range Desert Group (dt.: Langstrecken-Wüstengruppe) war eine Spezialeinheit der British Army während des Zweiten Weltkrieges, die von 1940 bis 1943 im Einsatz war. Sie wurde nach der Überschreitung der libysch-ägyptischen Grenze durch italienische Truppen im Juni 1940 vom Major Ralph Alger Bagnold gegründet. Zu ihren Aufgaben zählte die Aufklärung in der Wüste im Rahmen des Afrikafeldzuges, sowie Beobachtung feindlicher Aktivitäten, aber auch die Aufklärung von Angriffs- und Nachschubwegen für die eigenen Truppen unterstanden ihrem Aufgabengebiet. In der Anfangszeit arbeitete sie eng mit dem SAS zusammen.



Militärfahrzeuge England WW II DSCN8303


Militärfahrzeuge England WW II DSCN8312


Pink Panther SAS Landrover - Tamiya - 1:35

Der Tamiya Bausatz war komplett aus rosa Plastik. Das sah nach dem Zusammenbau schon ziemlich widerlich aus. Als es dann mit meinem selbstgemischten rosa lackiert war hatte sich die Optik noch nicht wesentlich gebessert.

Aber dann hat das altern und Verschmutzen echt viel gebracht. Jetzt kann man sich das ganze schon eher ansehen ohne an einen Aprilscherz zu denken.
Jetzt gefällt er mir auch sehr gut ( und ich war vorher schon sehr skeptisch wegen der rosa Farbe) und er ist eine Bereicherung für meine Sammlung .


Militärfahrzeuge England WW II DSCN6238

Militärfahrzeuge England WW II DSCN6241



Bedford QL 3t Truck - Italeri - 1:35


Der Bedford ist mir hauptsächlich wegen seines , wie ich finde , skurrilen Aussehens aufgefallen und so habe ich mal versucht einen Art Werkstattwagen in Szene zu setzen. Das Modell ist schon ziemlich alt , ich habe es bei ebay ersteigert und mit einigen Werkzeugen von Italeri und den fotogeätzten Gabel- und Ringschlüsseln von Aber ergänzt. Die Aber Werkzeuge sind nicht lackiert , weil ich die sehr feine, geätzte Beschriftung nicht mit Farbe zulackieren wollte.


Militärfahrzeuge England WW II DSCN4481

Militärfahrzeuge England WW II DSCN4460


Willys Jeep Commando Car - Italeri - 1:35


Es handelt sich hier um den Umbau eines Willys "Jeep" zum Commando Car. Das Fahrzeug ist mit 2 Zusatztanks mit insgesamt 135 Litern Inhalt und fünf !! fest insatllierten MG ausgestattet. Der Bausatz ist schon etwas älter und stammt von Italeri. Lackiert habe ich das Modell mit Gunze H 304 und anschließend ein leichtes washing mit Ölfarben durchgeführt. Danach habe ich es noch etwas mit Artitec Pulver eingestaubt.


Militärfahrzeuge England WW II DSCN5079


Cromwell IV Tank 11th Armoured Division - Airfix - 1:76

Der Cromwell (Cromwell Cruiser Tank) wurde ab 1941 nach einer Anforderung des britischen Generalstabs gebaut. Man nutzte bei ihm die Erfahrungen, die man mit dem Crusader gemacht hatte und erweiterte die Panzerung (bis 76 mm). Der Cromwell war daher deutlich schwerer als der Crusader, machte das zusätzliche Gewicht aber durch einen starken Rolls-Royce Meteor-Motor wett (der V-12-Meteor war der erste zuverlässige Motor in einem britischen Panzer). Er wurde dadurch zum schnellsten britischen Panzer der Kriegsjahre. Aufgrund des unproportional starken Verschleißes an der Radaufhängung wurde die Höchstgeschwindigkeit letztendlich zugunsten der Instandhaltung herabgesetzt. Die Serienfertigung begann im Januar 1943 (bei Leyland Motors).
Der Zusammenbau lief , wie schon bei der ersten Durchsicht des Bausatzes erwartet , völlig problemlos. Die Ketten sind absolut genial - einfach zu montieren und realistischer und stabiler als Vinyl oder DS Ketten .

Lackiert mit Tamiya XF 61 Dark Green , etwas augehellt mit XF 55 Deck Tan .

Diesmal nur ein ganz leichtes washing und minimale Verschmutzung - bei 1:76 ist es schwierig das richtig hinzubekommen. Bei meinem letzten Panzer ( Tiger mit Zimmerit ) hatte ich es etwas übertrieben , diesmal war ich vorsichtiger .

Militärfahrzeuge England WW II P2077549

Militärfahrzeuge England WW II P2077557


Zuletzt von John-H. am Di 21 Aug 2012, 12:34 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet (Grund : Ein doppeltes Bild gelöscht!)
doblist
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Frank Kelle am Mo 20 Aug 2012, 12:31

Danke für Deine Bilder!
Eine Frage: warum liegt das Reserverad bei dem Geländewagen? Hat das taktische Gründe (Rammschutz)?
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von doblist am Mo 20 Aug 2012, 12:40

Frank Kelle schrieb:
Eine Frage: warum liegt das Reserverad bei dem Geländewagen? Hat das taktische Gründe (Rammschutz)?

Meinst Du den Pink Panther SAS Landrover ? Da ist das Reserverad wirklich etwas ungewöhnlich montiert , aber das gehört so . Was der Grund dafür ist weiß ich leider nicht - wenn es stehend montiert wäre, wäre es wahrscheinlich im Sichtbereich des Fahrers .
doblist
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Sturmpionier am Mo 20 Aug 2012, 12:43

schöne Bilder 2 Daumen

aus dem Motorrad hat noch Reserve für Verfeinerungen

der Bedford ist für alles zu haben (Umbauten)

der Pink-Panther gut gebaut Very Happy

der Willy ist klasssisch

rundherrum gelungene Modelle


Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von John-H. am Mo 20 Aug 2012, 12:44

Vielleicht ist das Reserverad als Rammschutz für Nashörner oder Elefanten gedacht,
denn das Fahrzeug erinnert mich, wenn ich mir die Bewaffnung weg denke,
an ein Fahrzeug aus einem meiner Lieblingsfilme, "HATARI"!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Frank Kelle am Mo 20 Aug 2012, 12:51

Jupp, den meinte ich...
Ich habe gerade spassenhalber mal in einem Forum nachgeblättert, das sich nur mit Landy beschäftigt - die haben auch keine einheitliche Meinung warum das HIER so gemacht wurde (Originalbilder vom Fahrzeug gibt es ja massig).
Die einen meinen, es ist zur besseren Kühlung des Lüfters, die anderen schreiben sogar von einem Rammschutz oder Very Happy von einer weiteren Mitfahrgelegenheit...
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 20 Aug 2012, 13:51

Danke fuer die Bilder Doblist,
Die Modelle sehen alle sehr gut aus Bravo
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Jörg am Mo 20 Aug 2012, 16:18

Das sind ja richtige Modell-Schmankerl! Bravo

Feine Modelle ... wirken sehr realistisch - finde ich! Very Happy

Gruß - Jörg -
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von gipsy the barbet am Mo 20 Aug 2012, 17:00

Modellbau vom Feinsten 2 Daumen
gipsy the barbet
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Gast am Di 21 Aug 2012, 02:20

Servus Doblist,

Prima gebaut und lackiert. Beifall Zehn

Mein Favorit von den gezeigten Modellen ist der Stuart M3.
Aber auch die anderen wissen zu gefallen.
Der Chromwell fällt durch seine Sauberkeit auf.
Aber verschmutzungen sind Geschmackssache und irgendwann ist auch ein Panzer mal frisch aus der Lackierstraße gelaufen.
Paßt also auch gut.

Gruß Winker 2
Leo
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Cpt. Tom am Di 21 Aug 2012, 07:09

gipsy the barbet schrieb:Modellbau vom Feinsten 2 Daumen

Stimmt, muss ich neidlos zugestehen.....sehr schön....!
Die Lackierungen sehen auch super aus.
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Dangerous Dave am Fr 15 Feb 2013, 21:45

Schicke Modelle, es wird wirklich Zeit das einige der Bausätze aus neuen Formen auf den Markt kommen!
Dangerous Dave
Dangerous Dave
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Militärfahrzeuge England WW II Empty Re: Militärfahrzeuge England WW II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten