Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Führerhausdach: Porenfueller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von with_joerg am Mo 11 Jul 2011, 15:07

Hallo,

kurze Frage. Beim Fuehrerhausdach steht, dass man es innen mit einem Porenfueller oder Schnellschleifgrund bestreichen soll und dann montieren. Beides konnte ich in Holland nicht im Baumarkt finden.

Wozu ist denn der Porenfueller gut? Was macht der Schnellschleifgrund? - Ein Verkaeufer haette dann auch gemeint, dass das in Holland Spannlack heisst und man den in Hobbygaescheften bekommen? Soannlack ist aber laut Google wieder was anderes ... .

Wer kan mir das kurz erklaeren?

Gruss,
--Joerg
avatar
with_joerg
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von John-H. am Mo 11 Jul 2011, 15:45

Der Porenfüller schließt die Holzporen und die Farbe versickert nicht mehr darin, somit hast du eine glatte Oberfläche!

Die Schnellschleifgrundierung stellt die kleinen Späne auf, nach dem austrocknen kannst du somit eine glattere Fläche nach dem schleifen erreichen!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von with_joerg am Mo 11 Jul 2011, 16:07

Hi John,

also der Sinn von dem Porenfueller ist damit man hinterher wenn man es mit Farbe lackiert nicht mehr erkennt, dass es Holz war/ist?

Gruss,
--Joerg
avatar
with_joerg
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 11 Jul 2011, 16:39

Richtig Jörg! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von with_joerg am Mo 11 Jul 2011, 16:43

scratch

Koennte ein dirck aufgetragener Moebellack eine Alternative sein?

Gruss,
--Joerg
avatar
with_joerg
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 11 Jul 2011, 16:57

Es kommt drauf an ob es dir gefällt Jörg!

Da ich das Innere des Daches nie sehen würde ohne genau hinzugucken würde ich den einfach weg lassen. Ich bin da diesbezüglich etwas faul... Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von Meiki am Mo 11 Jul 2011, 20:05

Hallo Joerg

Ich habe den Stehkessel mit Klarlack vorbereitet (1x Gespritzt) zum Spachteln danach mit 150 zieger Schleifpapier geschliffen der Stehkessel wurde glatt wie Kinderpopo wenn du 300 Schleifpapier benutzt nach einer Lakierung mit Klarlack dürfte das eigentlich den Ansprüchen genügen.

Meiki
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Führerhausdach: Porenfueller

Beitrag von with_joerg am Mo 11 Jul 2011, 23:26

Hallo Meiki,

vielen Dank, ich hatte mir schon Gedanken gemacht ... .

--Joerg
avatar
with_joerg
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten