Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am So 28 Sep 2008, 19:18

Danke für den Hinweis mit der MG- Abdeckung.

Stimmt, da hast Recht. Hab ich glatt übersehen. Wird aber behoben.


Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mo 29 Sep 2008, 10:03

Ein Paar Handgriffe noch und jetzt ist er fertig, Udet's Dreidecker...


Gruß

Elger










avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Mo 29 Sep 2008, 12:30

Hallo,Elger.
Da ist dir wieder ein "Schmuckstueck" gelungen.
Meinen Respekt und Gratulation zur Fertigstellung.

Wenn ich mich recht erinnere,war dieser Flieger und auch der Pilot ein Schrecken,fuer die Franzoesischen Flieger.
Aber auch die Amerikaner,die unter franzoesischem Befehl damals eine Staffel bildeten.hatten ein heiden Bammel vor diesen Maschinen.
Waren sie doch wendiger und auch von der Feuerkraft besser ausgestattet,als ihre Gegner.

Und wieder ein weiteres Highligt in deiner Fliegersammlung.
Beifall

gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mo 29 Sep 2008, 12:50

Hallo Helmut,

ja die Dr I war sehr wendig. Was ihr einen gewissen Vorteil gegenüber anderen Maschinen verschaffte.

Auch die Möglichkeit, durch den Propellerkeis zu schießen (die MG wurden mittels eines Unterbrechergetriebes mit dem Motor "gekoppelt", so dass immer dann kein Schuss kam, wenn ein Propellerblatt vor dem Lauf war) war bei den deutschen Maschinen, zumindest eine Zeit lang, einzigartig. Die Alliierten bauten das dann irgendwann nach, nachdem ihnen eine deutsche Maschine in die Hände gefallen war.

Udet selbst war, nach Freiherr Manfred von Richthofen, der zweit erfolgreichste deutsche Jagdflieger des ersten Krieges.

Und fliegerisch, auch zwischen den Kriegen zivil (berümt mit seiner roten Flamingo D-822), war er ohnehin ein "Sauhund" (dies jetzt positiv gemeint).


Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Mo 29 Sep 2008, 12:58

Hallo,Elger.
Ich wusste,da kann man sehr viel Wissen aus dir herauskitzeln. :D

Und,war es nicht auch so,das die Maschinen der Franzosen auch Bewaffnungsmaeßig unterlegen waren?

Ich seh in Filmen und auf Bildern immer nur ein einsatzfaehiges MG,waehrend die Maschinen der deutschen Luftwaffe fast serienmaeßig mit zweien ausgeruestet waren.

gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mo 29 Sep 2008, 13:13

Die Briten hatten das Problem mit dem Propellerkreis so gelöst, dass das MG oft auf der oberen Tragfläche angebracht war.

Da zielt es sich natürlich relativ schlecht, wenn man unter dem MG sitzt.

Eine Alternative war z. B. auf britischer Seite die Anbringung des Motors hinten. Also mit Druckpropeller. Z. B. die Airco D.H. 2 war so konfiguriert. Damit hatte man zwar das Problem michr mehr, dass man sich die Propellerblätter selbst zerschoss, aber die Motoren hinten überhitzten, weil ihnen der Wind vom Propeller wieder fehlte.

Auch die Franzosen hatten diese MG- Anordnung.
Das änderte sich im Grunde erst mit der Nieuport 24, die z. B. Charls Nugesser flog, wohl DAS französische Fliegerass des ersten Weltkrieges.

Über Ernst Udet hab ich auf meiner HP eine eigene Seite eingerichtet. Einfach auf der Startseite rechts den Button "Ernst Udet" drücken.

Dort ebenfalls zu finden ist eine kleine "Abhandlung" über ihn, die ich mal geschrieben habe. (direkter Link dazu: http://www.esterle-kartonmodelle.de/assets/download/Ernst_Udet.pdf )

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Mo 29 Sep 2008, 13:20

Hallo,Elger.
Bin schon uenterwegs. :D

gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mo 29 Sep 2008, 13:57

Na dann "gute Reise" ihr zwei.
Aber verlauft Euch nicht und kommt bald und gesund wieder!

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Fokker Dr I, Ernst Udet, 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mo 29 Sep 2008, 20:18

@ Peter

bei mir geht's einwandfrei.
Ist mir auch nix bekannt, dass mein Provider heute Mittag "offline" war oder so. Höchstens die haben vielleicht gesichert.

Also jedenfalls geht's.

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten