Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 94 M 1:45

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Mo 11 Apr 2011, 19:09

Hallo,

Der Maßstab 1:45 beim Bau einer Modellbahn bringt für Normalsterbliche Platzprobleme mit sich, wenn man
sich nicht beschrenkt. Beschränkung hieß für mich Abkehr von schnellen D-Zügen, hin zu Rangieraufgaben
einer Nebenbahn. Da gekaufte Modelle zwar fast perfekt sind, aber ich mir die nicht leisten kann, kam nur
Eigenbau in Frage. Die Sache hat leider auch einen Haken, an dem hänge ich jetzt fest. Alle Modelle
brauchen irgendwann einen Antrieb und Räder. Die Räder für eine BR 94 kosten ca. 100 Euro , wird noch
etwas dauern. Den Rest habe ich jedoch schon soweit erledigt.
Material ist wieder etwas ungewöhnlich, aber Erfolg heiligt die Mittel.
Der Kessel ist eine Smartiesrolle (Big) Der Dampfdom ist die Spitze eines Kälbernuckels. Leitungen bestehen
aus Lötzinn oder V2a-Draht. Die Luftpumpe/Speisepumpe ist ein Resinteil, etwas abgeändert. Hauptbestand-
teil ist Polystyrol. Damit die Lok Eigengewicht hat, bekam sie Schrauben und Muttern in den Kessel geleimt.
Die Lampen (3 Lampe folgt noch) sind Lampen von der PlayMobil Bahn. Nicht ganz Originalgetreu, aber es
passten so gut die 3mm LEDs hinein. Das Gestänge kann ich erst zeichnen und ätzen lassen, wenn die Räder
dran sind, sonst hakt es nachher. Die Nieten bestehen aus WindowsColor.

Der Bau bis heute in Bildern:
Oben in 1:43,5 unten in 1:45


Der Kessel


Langsam nimmt sie Form an


Details








Vom finalen Stand habe ich noch kein Foto. Werde ich die Tage nachholen.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 11 Apr 2011, 19:20

Hallo Norbert,

du braucht die Miniaturansichten nicht nehmen, sonst müssten wir immer auf jedes Bild klicken um es richtig anzuschauen! Wink

Das erinnert mich an meinen zurückliegenden Lokbau. Mann wo sind die Zeiten hin... Staunender Smilie
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Mo 11 Apr 2011, 19:29

Hallo Tommy,

Es soll User mit langsamen Rechner geben Winker 2

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Frank Kelle am Mo 11 Apr 2011, 19:33

Hat auf jeden Fall etwas Norbert! Die Einfallskraft gefällt mir - und das Ergebnis umso mehr!

Bez. der kleinen Bilder - ich hatte sogar mal versucht, die GENERELL von der Voreinstellung der Forensoftware her zu verkleinern - aber das dauerte NOCH länger...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 11 Apr 2011, 20:37

Klasse Norbert, was du fuer Ideen hast 2 Daumen
Bin gespannt was du uns noch zeigst Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von John-H. am Mo 11 Apr 2011, 20:42

Das mit der Smarties Röhre ist ja ne geniale Idee! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Mo 11 Apr 2011, 20:45

Hallo Frank,

das liegt daran, dass ein ausgehender Link benutzt wird, den die
Forensoftware dann mühsam herunterrechnet. Ich dachte bei den
kleinen Bildern eher an den schnelleren Seitenaufbau. Ich kenne
es aus dem Modellbahnforum, dass es doch noch Leute mit kleinen
Rechner gibt und es sind sogar noch welche mit Minutentakt
unterwegs shocked Aber in Zukunft werde ich dann die normalen
Codes verwenden. Es wird sich, sofern vorhanden, dann sicher der
User melden, der Probleme hat.

@Peter
Jede Menge Ideen, wenig Zeit
Aktuell habe ich heute ein Muster eines Flügelsignales angefertigt, um
eine Vorstellung der Größe und der Mechanik zu bekommen. Mit anderen
Worten, die nächste Baustelle
shocked

Leute, das ist jetzt der dritte Versuch diesen Text abzusenden Winker 2

Die Idee der Smartiesrolle ist nicht von mir um ehrlich zu sein.
Die Idee (und weitere) stammen von dem hier:

Code:
http://null-bahn.de.tl/

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von kaewwantha am Mo 11 Apr 2011, 21:25

Hallo Norbert,
die Lok sieht bisher sehr sauber gebaut aus. Das mit dem Smaties Röhrchen ist eine tolle Idee.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Frankeisenbahn am Mo 11 Apr 2011, 22:08

Hallo Norbert,
Respekt, bei der Auswahl an Materialien ist das Ergebnis wirklich klasse. Ich bin auf den weiteren Verlauf gespannt.
Frank
avatar
Frankeisenbahn
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer von der Tagesform abhängig

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von JesusBelzheim am Di 12 Apr 2011, 06:09

Da bist du nicht der einzige mit zu wenig zeit Norbert Wink
Ich mache auch immer an dem Modell weiter worauf ich gerade lust habe
Habe nur wenig platz zum basteln, deswegen kann ich immer nur an einem Teil weiterbauen Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Di 12 Apr 2011, 09:45

Da mein "Arbeitsplatz" immer zugemüllt ist arbeite ich meist auf einer Tischecke,
oder den Oberschenkeln (sieht man leider auch an vielen Teilen)

Ich habe die 94er mal probeweise auf "Räder" gestellt.
Dahinter ein Weißmetallwaggon von Schnellenkamp in
abgeänderter Version. Kameras sind gnadenlos. Den
Knick im Umlaufblech am Wasserkasten bekomme ich
leider nicht mehr weg.




avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Bastlerfuzzy am Di 12 Apr 2011, 15:55

Hallo Norbert,

eine 94er und dann noch so gute Ideen (Smartierolle), daß sieht schon gut aus. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Beifall

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Di 12 Apr 2011, 17:12

Hallo und danke Dietmar,

im nachhinein habe ich mich etwas geärgert, dass ich diese Version der 94 gwählt habe.
Sie sieht stark aus wie die typischen Einheitsloks mit ihrer Vorderfront. Es handelt sich um
die dritte Serie mit Antrieb auf die dritte Kuppelachse und abgeschrägten, vergrößerten
Wasserkästen. Optisch interessanter wäre der nachbau der ersten, oder zweiten Serie
gewesen. Kürzere Wasserkästen und dadurch ein länger wirkender Vorbau. Nicht ganz
so "pummelig"
Na gut, dann bei der nächsten, sauberer gearbeiteten Wink

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Jörg am Di 12 Apr 2011, 18:27

Bin zwar kein "Eisenbahner" Wink , aber die Kreativität und Findigkeit
beim Bau Deiner Schienenfahrzeuge ist allemal beeindruckend! Very Happy

Wie Du schon selber erwähnst, würde vielleicht hier und da etwas mehr Sauberkeit
(Verspachteln, Verschleifen der Fugen) das Endergebnis erheblich aufwerten Wink

Trotzdem ... bin jedenfalls auch gespannt, was Du da noch alles so zauberst Very Happy

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von STUPIDIX am Di 12 Apr 2011, 18:39

Hallo Norbert!

Das ist SPITZE ! Smiliekette 3

Ich steh ja mehr auf Messing und Stahl und Dampf bei Loks, aber die Lok kann sich sehen lassen. Einen Daumen

Mach bitte weiter so!

LG
Heinrich

STUPIDIX
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Di 12 Apr 2011, 19:12

Danke Heinrich, ich werde mir Mühe geben.

@Jörg
Ich habe mir den Nitrospachtel von Revell geholt und zum ersten mal beim Off52
angewendet. Ein Teufelszeug. Leider sieht man unter der Bemalung die andere
Oberfläche im Gegensatz zu dem Polystyrol. Und das, obwohl ich bereits mehrmal
mit Wasserschleifpapier dabei war. Für die 94er ist es allerdings zu spät. Farbe haftet
auf Polystyrol nicht gut ohne Grundierung und die 94 ist nicht grundiert. Fange ich
jetzt an die Farbe herunter zu holen an einer Ecke, kann ich gleich alles entfernen shocked
Aber das sind so Lernprozesse (so auch die Anregungen hier) , die man mit der
Zeit macht.

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von Jörg am Di 12 Apr 2011, 19:43

Ja, was soll man sagen ... man lernt aus solchen Erfahrungen Very Happy

Könnte die Farbhaftung (auch ohne Grundierung) besser werden,
wenn die ganzen Flächen mit Wasserschleifpapier "angerauht" sind?
Das ginge am besten noch vor dem Zusammenfügen der vorbereiteten (noch ebenen) Teile scratch
... vielleicht hast Du das aber auch schon ausprobiert.

Das wird schon noch, Norbert Willkommen

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Di 12 Apr 2011, 22:59

Hallo Jörg,

Polystyrol ist ein sehr weiches Material, dass sich schlecht kleben läßt und
auch sonst Nachteile hat. Ich glaube Dieter hatte es schon erwähnt.
Anrauhen bringt nicht viel. Die Farbe muß am besten eine Einheit bilden
und schlußendlich mit Klarack überzogen werden (erst später)
Dann bildet die Farbe sozusagen eine in sich stabile Hülle.

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 94 M 1:45

Beitrag von nozet am Do 24 Nov 2011, 23:53

Nach langer Pause habe ich mich wieder mal der Lok gewidmet
und Lagersteine bestellt.



Die Lagersteine besitzen oben eine kleine Vertiefung in der eine
Spiralfeder sitzt, die gegen den Rahmen drückt und damit die Achse
abfedert. Das Prinzip ist hier anschaulich dargestellt:
(Auf der Seite ganz unten)

Code:
http://www.amz-munz.de/deutsch/zubehoer.html

Mittlereile habe ich den Rahmen probehalber an einer Aufnahme
etwas abgeschliffen, da die Führungsnut zu eng, bzw. der Rahmen
zu dick ist. Das hat gut funktioniert. Mit dem endgültigen Einbau
warte ich aber noch bis die Räder bestellt werden können.
Mal sehen, was es an Weihnachtsgeld gibt Haben wollen

Zu den Achslagersteinen habe ich auch noch 4 Federstifte gekauft,
die von hinten gegen 4 Räder drücken zur Stromabnahme. Ich
denke 1te und 4te Achse links und 2te und 5te Achse rechts müsste
reichen. Allerdings recht fummelig, da werde ich wohl wieder die
dritte Hand aus dem Keller holen müssen.

Größenvergleich, die Feder lasse ich lieber noch in der Tüte Wink



Makroaufnahmen sind grausam. Es sieht aus, als ob der Kleber sich löst.
Mit Farbe muss ich da später auch noch einmal ran shocked
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten