Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 10 Jan 2014, 20:11

Hallo Jürgen,

Du machst Dir ja mit den Bausatz eine Menge Arbeit, doch das lohnt sich, denn das Modell sieht sehr gut aus.  Bravo 
Soweit ich mich erinnere, hat Revell das Lima Modell zum Vorbild genommen, bitte vergleiche mal.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von Glufamichel am Sa 11 Jan 2014, 00:29

Du machst Dich gut mit deiner Pendelblechanpasserei Jürgen....
Auf das PS-Sheet übertragen? Aufkleben  sunny
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am Sa 11 Jan 2014, 16:23

Ja, Dietmar, ich denke auch, das hier das Lima-Modell Pate gestanden hat.
Warum Revell sich ausgerechnet bei den Treibrädern nicht an das "Urmodell" (s. o., Verteilung der Schwungmassen) gehalten hat, ist mir aber schleierhaft. Wobei das bei diesem Modell im Bild auch nicht ganz korrekt ist...
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Lima_s10
Quelle:
Code:
http://www.ebay.de/itm/Lima-H0-Dampflok-BR-18-505-DB-Schlepptender-analog-686K-/400541608525#ht_6116wt_1266

Man hat allerdings auch einiges geändert/hinzugefügt (und das meiste sogar ganz gut): Wasserpumpe, Kreuzkopf und Gleitbahn, und auch einiges etwas verfeinert.
Und - man hat auch offensichtlich für den bayerischen Langlauftender ein anderes Vorbild-Modell genommen. Bei dem Modell im Bild passt die Linienführung, der Tender ist, wie die Lok, zu hoch. Bei Revell passt der Tender, aber die Lok ist immer noch zu hoch.

@Uwe: die Bleche sollten eigentlich aus 0.3mm PS-Sheet werden, notfalls auch 0.5mm.
Ich hab probiert, das Papier z.B. mit Pritt-Stift aufzukleben - hält, fällt aber beim Schneiden wieder ab. Mit PS-Kleber hält das Papier super - geht aber auch hinterher gar nicht mehr ab. Ich bin noch am experimentieren. Kannst du was aus der Praxis empfehlen ?

Während dieses Problem noch der Lösung harrt, habe ich mal die Teile der Steuerung, Stangen und Träger vom Gießast extrahiert, und zusammengesteckt. Das brauche ich für das "Feintuning" der beiden großen Querträger.
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220120
Bei dem linken Steuerungsträger ist schon die angegossene Steuer-Stange für die Anfahrventile (? oder Zylinderentwässerung ?) entfernt. Die wird später aus Draht gemacht. Aber was ist das ? Müssten die 2 Seiten nicht genau symmetrisch sein ? scratch 

Hm...
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220121
...rechte Seite passt.

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220122
... aber die linke nicht. Die beiden Löcher rechts oben müssten eigentlich fluchten. Aber so passt dann auch der Steuerungsträger nicht.

Abgesehen davon: rechts hat die Gegenkurbel gar keine Verdrehung, und links geht sie genau in die falsche Richtung.shocked 

Wenn sich Revell aus Vereinfachungsgründen schon entschlossen hat, beide Seiten des Modells mit der gleichen Radstellung (statt 90° Versatz) zu fabrizieren - WIESOOOOO, machen sie dann nicht auch alle Teile einfach symmetrisch ???
WAS hat den Konstrukteur/Formenbauer geritten, das er die linke Gegenkurbel anders machte als die rechte ???
Hat denn dort niemand jemals diesen Bausatz mal probeweise zusammengebaut ? Wo war das Hirn ? Wütend 

Und noch ein nettes Gimmick:
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220123
Wenn man Treibstange und Kuppelstange zusammen auf den dafür vorgesehenen Zapfen der Gegenkurbel fädelt, bleibt davon nichts mehr übrig, was man in das entsprechende Loch im Rad kleben könnte.
Was sich die Konstrukteure dabei wohl gedacht haben (wenn sie denn gedacht haben...) ? Klopfkopf 

Zwischen-Fazit:
Dieser Bausatz ist eigentlich nur für völlig schmerzfreie Bastler geeignet.
Und man sollte auf jeden Fall KEINERLEI Kenntnisse über das Vorbild im Besonderen, oder Dampfloks im Allgemeinen haben.
Dann kann es sogar Spass machen (zumindest bis man die Stangen für die linke Seite zusammenfummeln muss...). Ablachender

bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von Glufamichel am Sa 11 Jan 2014, 17:03

bluetrain schrieb:
@Uwe: die Bleche sollten eigentlich aus 0.3mm PS-Sheet werden, notfalls auch 0.5mm.
Ich hab probiert, das Papier z.B. mit Pritt-Stift aufzukleben - hält, fällt aber beim Schneiden wieder ab. Mit PS-Kleber hält das Papier super - geht aber auch hinterher gar nicht mehr ab. Ich bin noch am experimentieren. Kannst du was aus der Praxis empfehlen?

Nur so ein Gedanke: wenn Du das PS etwas fein anschleifst, das Papier mit etwas normalem Weissleim aufklebst, müsste es halten. Die Pendelbleche könntest Du dann im Wasserbad einweichen, uns so dann das Papier abzulösen. Weissleim kann für solche "Kurzzeitaktionen", welche nicht für die Ewigkeit sind, wirklich eine Alternative sein. Wichtig ist die etwas angeschliffene Oberfläche, damit sich der Leim festkrallen kann. Den Leim noch etwas verdünnen Jürgen....
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von opaholger am So 12 Jan 2014, 12:32

Hallo Jürgen,

beim Stöbern hier im Forum bin ich bei deinem BB hängengeblieben. Deine Anpassungsarbeiten an der Feuerbüchse (und dann auch noch in diesem Maßstab, ich ziehe meinen Hut) sind für mich sehr interessant. war wohl der fehlende Anstoß zu Umbaumaßnahmen auf meiner S 3/6 Baustelle (in 1:32 ).
opaholger
opaholger
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am So 12 Jan 2014, 19:12

@Uwe: das mit dem Weissleim probiere ich auch noch aus. Danke für den Tip. Hab heute erstmal versucht, die PS-Platte mit Spiritus sauber und Fettfrei zu machen, und habe dann moch mal ein anderes Klebestift-Fabrikat (von der Eule) probiert - und siehe da: klebt super. Übersteht das Schneiden, UND ging zum Schluß mit dem Papier rückstandsfrei wieder abzuziehen.

@Holger: Danke für dein Lob. Mit dem Umbauen ist das so eine Sache, da zieht dann eins das nächste nach sich - und zum Schluß baut man quasi alles selbst (wie Avi...).

Und zum Beweis hier noch meine heutigen Schandtaten. Da die Simulation des Innentriebwerkes nahezu genau so komplex wie die komplette Nachbildung wäre, habe ich (etwas spät) beschlossen - ich baue (etwas vereinfacht) eben das ganze Innentriebwerk. Dazu wurde zuerstmal der schon verklebte Rahmen oben geöffnet.
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220124
Nun muß "nur noch" die mittlere Treibachse wieder herausoperiert werden , und durch die "Kurbelwelle" ersetzt werden.

Außerdem habe ich die beiden Gegenkurbel-Stange-Schwingen-Teile in  ihre Bestandteile zerlegt.
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220125
Somit kann ich die Teile einbauen wie sie sein sollten. Die zu kurzen Achsstummel werden auch noch ersetzt.
Und da das relativ einfach und schmerzfrei ging - überlege ich, ob ich nicht auch die restlichen Teile vereinzele. Dann könnte man auch den richtigen 90°-Versatz zwischen Rechts und Links bauen...

Apropos richtiger 90° Versatz: Ich habe 2 Zeichnungen von S3/6en, die das Fahrwerk als Draufsicht oder Schnitt zeigen. Eine von einer der ersten S3/6en, und eine von der 18 521. Prompt ist bei beiden der Versatz genau 180° verschieden. Haben die tatsächlich irgendwann bei einer Bauserie diese Ausrichtung geändert ? Oder ist eine der Zeichnungen falsch (z.B. Seitenverkehrt abgebildet) ? Hat jemand aus der geneigten Leserschaft eine Ahnung ? Technisch gesehen wäre es ja egal.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Mo 13 Jan 2014, 13:39

Hi Jürgen,
der Versatz bei 4-Zylindermaschinen ist 90° - wegen Anfahrmoment, definitiv. Hab´s auch so mal im Studium gelernt. (Wir hatten tatsächlich noch "Dampfmaschinen" im Fach Kobenmaschinen und Wärmelehre, statt Informatik - gab´s noch garnicht wirklich). Da scheint in der tat das Foto spiegelverkehrt zu sein.
Bezüglich der Doppel-Kurbel für das Innentriebwerk würde ich die von Liliput samt Treibstange (beide zu beziehen beim "Lokschuppen Hof") einbauen.
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am Mo 13 Jan 2014, 19:25

Ja, Wolfgang, das ist so. Aber die Frage ist, ist die linke Seite +90° genüber der Rechten gedreht, oder -90° ? Das ist technisch zwar egal, und eigentlich auch nicht wirklich wichtig - aber interessant ist es doch. Und da habe ich jetzt 2 Zeichnungen, mit 2 Meinungen zum Thema.
(Die beiden Zeichnungen sind in dem Eisenbahnjournal Sonderheft 2/2002, S.26/27 oben links, und auf S.64 der Längsschnitt.)

Den "Lokschuppen Hof" kenne ich nicht, google hat auf die Schnelle auch nichts gebracht. Aber ich möchte sowieso eigentlich, außer Grundmaterial, keine Kaufteile verwenden. Ich schätze, das die Liliput Achse und Treibstangen wegen den maßlichen Abweichungen sowieso nicht richtig passen werden.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Mo 13 Jan 2014, 19:36

Hi Jürgen, bezügl. Versatz habe mal nachgeschaut:
Wenn links auf 12 Uhr, dann rechts auf 9 Uhr - also 90° zurück. Alles klar?
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am Mo 13 Jan 2014, 19:47

Freundschaft Alles klar, das passt dann zu der Zeichnung der Ur-S3/6. Danke !
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Mo 13 Jan 2014, 19:56

Hi Jürgen,
bin´s nochmal. Hier zwei Bilder von der Umsetzung einer Modell-4 Zylinder-Dampfmaschine.

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Dscf3825

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Dscf3826


Liliput-Ersatzteile gibt´s hier:
Code:
www.lokomobile.com

hofer-lokschuppen@t-online.de


Vielleicht helfen dir die Infos weiter ....


Zuletzt von lok1414 am Mo 13 Jan 2014, 20:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von doc_raven1000 am Mo 13 Jan 2014, 20:06

Obwohl ich nicht der Eisenbahnfan bin.. 4 Zylinder-Dampflok.. wieder was gelehrnt  Cool 
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von Bastlerfuzzy am Di 14 Jan 2014, 12:31

Hallo Jürgen,

schöne Baufortschritte, ist ja recht kompliziert. Nochmal zur Lima S3/6: von allen Eisenbahn-Modellherstellern,
war die Limalok als einzige mit den großen bayerischen Tender ausgerüstet und Revell hat dies übernommen.
Somit ist eben Lima und Revell in der Beziehung interessant. Vielleicht kann man im Revell Tender einen Antrieb
unterbringen? Werde mich damit beschäftigen.
Noch viel Bauerfolg.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am Di 14 Jan 2014, 17:50

Wolfgang, schöne Ansicht. Vielleicht wird das ja bei meinen S3/6en auch noch....
Btw, Liste der zu fertigenden Teile verlängern: Bremsgestänge Auahahn .

@Dietmar, ja der Typ ist der gleiche - aber : bei der Lima Lok hat man nicht nur die Lok etwas zu hoch gebaut, sondern auch den Tender, so das die Linienführung insgesamt wieder passt. Der Revell-Tender ist dagegen eher etwas zu flach geraten, und wirkt hinter der hohen Lok etwas merkwürdig mickrig (s. Bilder auf der vorigen Seite). Deshalb vermute ich, das bei dem Tender ein anderer Hersteller Pate stand, oder das Lok und Tender von verschiedenen Lima Versionen abgeformt wurden.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am So 19 Jan 2014, 19:42

... weiter gehts: Da das Lokwerk keine Gießerei und auch keine Gesenkschmiede hat, werden die Triebwerksteile "geschweißt":
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220126
2 Kurbelwellen, für 2 Loks

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220127
2 Treibstangen, nur für eine Lok. Die andere bekommt dann welche aus den übrigen Stangen der "Reserve-Lok".

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220128
Die Achse ist schon montiert und eingebaut, die Stangen fertig zum Einbau,

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220129
... und mal eben locker zusammengeschmissen. Geht so.

Außerdem :
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220130
Kessel verschliffen, hier und da noch etwas angepasst , und Handläufe ans Führerhaus. Außerdem noch einen kleinen Dachüberstand vorne.

Jetzt NUR noch die Querträger und Pendelbleche ausschneiden, dann wird's einfacher Wink .
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Di 21 Jan 2014, 14:38

Hi Jürgen,
und alle anderen Lok-Bastler,
manchmal frage ich was uns da reitet, wenn wir uns einen "billig Bausatz" nehmen - den jeder 2. Modellbahner erst garnicht anfassen würde - und ihn dann mühevoll und manchmal auch genervt (weil´s wieder nicht so funktioniert wie es soll) zu etwas aufpimpen, was wir eigentlich direkt bei der Industrie hätten kaufen können. Ist es der Kick - beim Betrachten des fertigen Modells? oder die Selbstkasteiung beim "aus Nichts" etwas zu schaffen?

Sei´s drum - wir machen weiter und haben unsere Freude ... Möge uns der Klebstoff niemals ausgehen!
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am So 26 Jan 2014, 20:19

... ja Wolfgang, vielleicht sind wir ja alle ein bischen  drunken .
Aber auf jeden Fall ist es auch der Kick, wenn wieder was geschafft ist, und es sieht so aus wie man wollte.

Gestern war noch mal messen, probieren, wegschmeissen, ändern, suchen, grübeln...,
zum Abschluß hab ich dann aber noch dieses gefunden:
Code:
http://h1336311.stratoserver.net/bildergalerie/Länderbahnzeit
Die Bilder aus der HANOMAG von 1913. Lokomotivbau ist kein Ponyhof !
Am besten gefällt mir die Kopierfräse. Die will ich auch !

Derart motiviert zischte dann heute das Schneidgerät nur so durch's Polystyrol-Blech.

Am Ende des Tages fertig: alle Pendelbleche und Steuerungsträger:
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220131
Im Hintergrund liegt noch die finale Version aus Karton.

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220132
Alles aus 0,25 mm Polystyrol geschnitten, einige Teile gedoppelt (das Joch, und die beiden Schwingenträger).

Das sieht jetzt gar nicht nach sooo viel aus, ich bin aber froh, das ich so weit gekommen bin.
Zeit, noch mal ganz tief den Hut zu ziehen, vor den Kartonbauern - die auf diese Weise nicht nur 10 Stückchen, sondern 100e (1000e ?) winzige Teilchen präzise ausschneiden und zusammenbauen.

Mir hat diese etwas umgeschliffene Skalpell-Klinge beim Aussticheln der Innenformen gute Dienste geleistet:
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220133

Bewährt hat sich der UHU-Klebestift zum Aufkleben der Vorlagen auf das PS. Wenn man sich nach dem Aufkleben nicht zu viel Zeit läßt,
läßt sich das Papier am Ende mit sanfter Gewalt rückstandsfrei entfernen. Sonst braucht es etwas Wasser - und alles löst sich auf.
Holzleim funktionierte nicht so gut, weil er das Papier anweicht (und die Gefahr von Verzug besteht), und länger zum Trocknen braucht.

Wünsche euch noch ein schönen Rest-Sonntag, und einen guten Wochenstart.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von GregMic am Mo 27 Jan 2014, 03:16

Also Jürgen

Kompliment, wie aufwendig Du Deine Maschinen aufbaust! Doch eines würde am Ende dann doch stören. Kuppelst Du eine S3/6 mit dem 2'3'T38-Tender, mußt Du auch die Lüftungshutze auf dem Führerhaus ändern! Die Lüfterhutze ist von Revell falsch ausgeführt worden!

Wenn Du gestattest, poste ich hier ein Bild meiner 18 505, ein Mischbausatz aus dem Grundmodell einer Liliput-S3/6 (ich weiß, der Kuppelradsatzdurchmesser ist im Radius 0,74mm zu groß aber besser als bei der Rivarossi-S3/6, der viel zu klein ist), verschiedenen Bauteilen aus dem Revellbausatz der 18 505 und einem Tenderbausatz eines 2'3'T38 des ehemaligen Kleinserienherstellers Merker und Fischer und einigen Kleinteilen von Günther und Weinert. Die Lüfterhutze auf dem Führerhaus ist aus Messingblech selbst hergestellt.

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 18505fertigseitlichlinv61j

Gruß Gregor
GregMic
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Mo 27 Jan 2014, 09:40

@Gregor, "nicht schlecht Herr Specht", äääh Gregor, deine 18 505. Frage? - habe im Moment keine unterlagen hier (im Büro): zum Unterschied zwischen den Treibraddurchmessern von Liliput und Rivarossi. Hat nicht die Liliput 2m-Räder und die Rivarossi 1,870m-Räder, die die 18 505 braucht?

@Jürgen, das ist "ganz großes Kino", was du hier zeigst. Deine neue Kurbelwelle - 2-fach gekröpft - für die Innentriebwerke, es hat mich umgehaun. Mach weiter so ...
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von GregMic am Mo 27 Jan 2014, 17:13

Hallo Wolfgang

Die Kuppelräder der Rivarossi-S3/6 sind im Verhältnis zum Originalraddurchmesser von 1870mm viel zu klein! Der Raddurchmesser beträgt 19,7mm, das entspräche im Original 1714mm und damit 156mm Differenz! Der Liliputradsatz entspricht dem originalem 2000mm-Raddurchmesser, das sind 130mm zuviel. Bei der Rivarossi-S3/6 sind die Radsätze im Durchmesser 1,79mm oder im Radius 0,9mm zu klein! Bei der Liliput sind die Kuppelradsätze 1,49mm im Durchmesser oder 0,75mm im Radius zu groß, aber immer noch näher am Originalmaß! Und richtig Geld für eine Roco- oder Fleischmannmaschine wollte ich nicht ausgeben, gerade, weil ich im Besitz einer Liliput-Länderbahnmaschine war. Vielleicht spendier ich meiner 18 505 einmal Radsätze von einer Roco- oder Fleischmannmaschine.

Gruß Gregor
GregMic
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am Mo 27 Jan 2014, 18:09

GregMic schrieb:Die Lüfterhutze ist von Revell falsch ausgeführt worden!
- beinahe wäre das Schlußfazit zu dem Bausatz gewesen "Wenigstens die Lüfterhutze war richtig" - aber Nein.
Nun bleibt eigentlich nur : Die Lokomotivfabrik J.A. Maffai hat die Bausatzvorgaben von Revell nur unzureichend umgesetzt. Embarassed

Gregor, du hast natürlich Recht. Glücklicherweise kann man die Häuschen ja tauschen, das 2. liegt ja noch in Einzelteilen.
Ich werde mal versuchen, das korrekte Teil nachzubilden (Hast du evtl. Maße ? Breite x Länge ?).
Solche Details sind ja die Würze des Ganzen.

Bei der Gelegenheit : bei der 18505 im speziellen gibt es noch mehr Abweichungen(ohne Anspruch auf Vollständigkeit).
Z.B. hat sie eine andere Bremsanlage als das Revell-Modell (die Bremsen für die 1. und 2. Treibachse hängen an langen Hebeln).

Übrigens stimmt der Raddurchmesser beim Bausatz natürlich auch nicht (20,1mm = 1748,7 mm). Eine Kurz- oder Niederhaxige eben.

So, das gibt neue Motivation. Ein Punkt in der Liste abgehakt, 2 neue unten angehängt Roofl.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von GregMic am Di 28 Jan 2014, 01:35

Hallo Jürgen

Die Lufthutze habe ich empirisch anhand der in den großen Weiten des www sowie des Sonderheftes des Eisenbahnjournals über die S3/6 gezeigten Bildern ermittelt. Ich glaube, daß die Originalhutze sogar niedriger ausgefallen ist, als es mein Modell zeigt. Aber ich lasse es jetzt so wie es ist.

Gruß Gregor
GregMic
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von bluetrain am So 02 Feb 2014, 20:23

So - das Wochenende ist rum, ein zäher Kampf mit subatomaren Plastikfitzeln auch.
Fertig ist : (Tadaaaa !)
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220210
- die passende Mütze für die 18505. Im Moment ist sie nur draufgelegt, am Führerhaus ist noch einiges zu bohren, spachteln und schleifen.
Ich überlege noch, ob ich nicht auch ein entsprechend großes Loch in das Dach fräse... .

Außerdem fertig:
BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 P1220134
2 Drucklufttanks, die Auflage für die Feuerbüchse, und die Vorwärmertrommel wurde auch auf die richtige Länge gebracht, und der Kessel hat am Bauch seine Kesselringe bekommen - was dann auch das Verbreitern der Durchbruchs im Umlauf erforderlich machte.

4 Punkte abgearbeitet, keiner neu dazugekommen.  Suspect

Eine schöne Woche wünsche ich euch.
bluetrain
bluetrain
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von lok1414 am Mo 03 Feb 2014, 09:48

Moin Jürgen,
sag´mal: Lassen sich die Lüfterklappen in der Dachhutze auch schießen?  Nix wie weg  

Ansonsten:  Was du da vorlegst ... Bravo Wie geil Bravo
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von GregMic am Mo 03 Feb 2014, 14:10

Also Jürgen

Gratulation, die Dachhutze kann sich sehen lassen! Gibt es davon eine Kleinserie?!?

Gruß Gregor
GregMic
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87 - Seite 2 Empty Re: BR 18 505 und Bayr. S3/6 Revell 1:87

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten