Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Kleine Anleitung zum Lackieren

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Andreas Görtz am Fr 14 Nov 2008, 16:52

So nun wurde auch Trocken gemalt am Modell.
Vorgehensweise: Borstenpinsel ( Trocken) in Farbe tunken uns solange auf einem Stück Papier abstreifen bis fast nichts mehr an Farbe dran ist dann über Kanten und erhabene Stellen damit gehen und die Farbpigmente bleiben hängen. Hier im Forum bereits sehr gut beschrieben Link

Hier das Ergebnis, wir kommen der Sache schon näher



















So nun noch die Details rausarbeiten und das Washing und das Modell ist fertig, ne verstauben noch vergessen 8)
avatar
Andreas Görtz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Tagesform

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gast am Sa 15 Nov 2008, 11:54

Andreas.
Vielen Dank fuer diesen aussergewohnlich detailierten und verstaendigen Workshop!
Eine Anleitung,wie sie nicht schoener fuer Anfaenger(zu diesem zaehle ich mich auch)sein kann.
Damit hast du uns allen einen guten Dienst erwiesen und wertvolle Anregungen geliefert.
Beifall

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Andreas Görtz am Sa 15 Nov 2008, 12:24

@Peter

Ja versuch es doch einfach, und wenn es nicht auf Anhieb geht, versuch es einfach nochmal.

@Helmut

Danke für die lobenden Worte, man kann im Modellbau immer was dazu lernen wenn man nur will, ich lerne jeden Tag was neues dazu und schaue mir bei anderen Kollegen auch Sachen ab. Es freut mich wenn ich euch helfen konnte.

@All

Diese Tarnlackierung stellt ja nun das DAK dar und in der Wüste waren die Waffen und Fahrzeuge nunmal sehr harten Bedingungen ausgesetzt was auch diese starke Art der Alterung erklärt, bei Fahrzeugen die in Europa eingestzt wurden wäre dies allerdings übertrieben, hier muß man das Altern dann dezenter durchführen. Habe noch einige Panzer hier an denen ich euch das die Tage zeigen werde.
avatar
Andreas Görtz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Tagesform

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von *tauchteuferl* am Sa 15 Nov 2008, 12:46

klasse bericht andy da lerne sogar ich noch einiges Bravo
avatar
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von John-H. am Sa 15 Nov 2008, 14:55

Andreas schrieb:Habe noch einige Panzer hier an denen ich euch das die Tage zeigen werde.

Na da bin ich auch schon drauf gespannt, ich habe nämlich von der Materie überhaupt keinen Plan!
Ich habe schon eine Menge über das altern Modellen und die verschiedenen Techniken gelesen, aber ich traue mich immer nicht ran auch aus Angst meine mühevoll gebauten Modelle zu versauen!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von kaewwantha am Sa 15 Nov 2008, 18:35

Hallo Andreas,
das ist eine Tolle Anleitung die Du uns hier zeigst.
Ich habe zwar eine Airbrush hier liegen, habe die aber bisher noch nie benutzt.
Lackiere meine Modelle bisher auch noch immer mit dem Pinsel.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gerhard am Sa 15 Nov 2008, 19:07

Hallo Andreas,

das macht Lust auf mehr, doch erst mal herzlichen Dank für die Lehrstunden im Airbrushing und "nachpolieren"
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gast am Sa 15 Nov 2008, 20:33

sag mal andreas, deine dunkle grundierfarbe ist das ne grundierfarbe die du gefärbt hast oder ist das ne ganz normale farbe???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Andreas Görtz am Sa 15 Nov 2008, 20:37

Hi Mike,

das ist das normale Panzergrau aus der Revell Aqua Color Reihe
avatar
Andreas Görtz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Tagesform

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gast am Sa 15 Nov 2008, 21:02

Hallo Andreas,

womit verdünnst du die Aqua Color Farbe, mit dest. Wasser?

Gruß Stefan

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von John-H. am Sa 15 Nov 2008, 21:41

Hallo Stefan ,ich benutze die auch und nehme normales Wasser, läßt sich gut brushen !

Und die reinigung der Pistole ist auch einfacher!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Andreas Görtz am Sa 15 Nov 2008, 23:22

Jep einfaches Wasser sonst nix
avatar
Andreas Görtz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Tagesform

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gast am So 16 Nov 2008, 11:35

Hallo,

hab die Farben auch schon mal benutzt, aber vielleicht nur mit 10 % Wasser verdünnt, ansonsten waren sie bei mir viel zu dünn flüssig und sind am Modell abgeperlt. Das Modell wurde mit Seifenlauge gewaschen und mit Spiritus entfettet!!! Könnt mir ja mal eure Erfahrungen diesbezüglich mitteilen.
Ansonsten benutze ich Agame oder Tamiya Acrylfarben auf Alkoholbasis, hatte damit noch keine Probleme.

Gruß Stefan

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gast am So 16 Nov 2008, 13:04

Moin,

bei wasserlöslichen Farben empfiehlt es sich fast immer, zum Verdünnen oder als Malmittel, Spiritus zu nehmen.

Evtl. noch vorhandene Fettreste (Fingerabdrücke) auf der Oberfläche werden damit angelöst, ausserdem trocknet der Farbauftrag schneller. Bei Verwendung eines Föhns in sekundenschnelle.

Ein weiterer Vorteil beim Auftragen mehrerer Schichten ist, die vorhergehende Farbschicht wird leicht angelöst, sprich die Übergänge werden weicher. Besonders deutlich merkt man das bei Schattierungen von Modellen und Figuren. Evtl. auch bei Tarnanstrichen.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleine Anleitung zum Lackieren

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten