Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Nach unten

REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von AlfredErnst am Mi 8 Dez - 21:18

Parr Informationen zu dieser Maschine und der österreichischen Luftwaffe.

da dieses flugzeug in schweden gebaut wurde und eine überführung notwendig war. Hat die Deutsche Regierung zu dieser Überführung Eine Überflugregelung gegen. also durften diese Flugzeuge über Deutschland Fliegen.

Auch jetzt hat die Österreichische Luftwaffe begrenzte Überflugrechte die in der Grenznähe stattfinden Sie können so circa 20 Kilometer reinfliegen.

Ja wenn so ein Flugzeug in Wien gestartet ist mit Vollgar losgebrettet ist war sie in 5 Minuten hier bei uns in deutschland.
Frage mich immer wieder warum die Österreicher mit Ihren begrenzen Raum solche Flieger haben mußten.

Jetzt komme ich zum Wichtigsten die Vorstellung des Bausatzes. Natürlich wird der Osterachiiii gebaut.

Grüße Alfred











avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von John-H. am Mi 8 Dez - 21:56

Danke für die Bausatzvorstellung Alfred!

Hoffentlich kommt in Bayer ein langer Winter, damit du die ganzen Modelle auch bauen kannst! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von kaewwantha am Mi 8 Dez - 23:46

Hallo Alfred,
vielen Dank für die Bausatz Vorstellung.
Da bin ich auf Deinen Baubericht gespannt.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von JesusBelzheim am Do 9 Dez - 7:57

Danke fuer die Vorstellung Alfred Very Happy ist ein schoener Flieger
Bin auf den Baubericht gespannt
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von didl am Do 9 Dez - 9:29

Hallo Alfred, da hast Du ja ein tolles Modell ausgesucht. Liegt auch bei mir noch. Also leg los damit wir was zu kucken haben.
In Zeltweg in der Steiermark bei der Airpower03 habe ich die Maschine life gesehen. Sie ist ja im gleichen Zeitraum wie die F104 entwickelt worden und auch genauso rasant.
Ich freue mich auf Deinen Bau.
Gruß Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von SibirianTiger am Do 9 Dez - 11:32

Hi Alfred,

sehr schönes Modell, da freu ich mich auf dein Baubericht
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von Gast am Fr 10 Dez - 0:56

AlfredErnst schrieb:
Frage mich immer wieder warum die Österreicher mit Ihren begrenzen Raum solche Flieger haben mußten.

Grüße Alfred

Servus Alfred,

Und jetzt wollen die Össis auch noch den Eurofighter für ihre berittene Gebrigsmarine....wahrscheinlich nur, um Autofahrer aus den Nödlichen Nachbarstaaten, die ohne "Pickerl" auf den Össibahnen unterwegs sind, aus der Luft aufzuspüren und anschließend am Boden abzukassieren. evil or very mad


Oder Dieter Nuhr hat es auch gut beschrieben:
"Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut...
Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten – und auf der anderen Seite Kamerun...!"

Das fliegende Knäckebrot aus Linköping kann man eigendlich Stilecht nur mit den "Drei Kronen" als Hoheitsabzeichen bauen.

Gruß Winker 2
Leo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von AlfredErnst am Fr 10 Dez - 5:00

Grüß dich Leo,

das mit der berittene Gebirgsmarine hat bei mir einen Lachanfall ausgelöst wie ich mir das so vorgestellt habe.
Danke das hier noch nicht der Humor ausgestorben ist.
Muß doch so einen ehemaligen "Weltreich" etwas die Stange halten.

Auch wir Bayern sind in mancher Hinsicht auch nicht gesund "meine ich in geistiger Hinsicht"

Danke nochmals für deinen Beitrag davon erwarte ich mehr.

Herzliche grüße Alfred
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von didl am Fr 10 Dez - 20:01

Hallo Leo, diese Maschine mit dem Ostarichi- Anstrich ist meiner Meinung nach der schönste und gelungendste Sonderanstrich. Die sieht nicht nur am Boden gut aus, sondern wurde von einem Hauptmann aus Graz excelent vorgeflogen. Es ist bedauerlich dass die nicht mehr fliegt.
Alfred, hau rein Very Happy
Gruß Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von BauAir am Fr 28 Okt - 7:58

AlfredErnst schrieb:Parr Informationen zu dieser Maschine und der österreichischen Luftwaffe.

da dieses flugzeug in schweden gebaut wurde und eine überführung notwendig war. Hat die Deutsche Regierung zu dieser Überführung Eine Überflugregelung gegen. also durften diese Flugzeuge über Deutschland Fliegen.

Auch jetzt hat die Österreichische Luftwaffe begrenzte Überflugrechte die in der Grenznähe stattfinden Sie können so circa 20 Kilometer reinfliegen.

Ja wenn so ein Flugzeug in Wien gestartet ist mit Vollgar losgebrettet ist war sie in 5 Minuten hier bei uns in deutschland.
Frage mich immer wieder warum die Österreicher mit Ihren begrenzen Raum solche Flieger haben mußten.

Jetzt komme ich zum Wichtigsten die Vorstellung des Bausatzes. Natürlich wird der Osterachiiii gebaut.

Grüße Alfred


Ich bin hier ganz neu und erlaube mir bei meinem ersten Beitrag gleich mit ein paar Irrtümern aufzuräumen:

  • Die österreichischen Luftstreitkräfte haben nur rund um den Flughafen Salzburg Überflugrechte im deutschen Luftraum, da in Salzburg bei entsprechendem Wetter keine andere Landemöglichkeit vorhanden ist als über deutschem Hoheitsgebiet den Endanflug durchzuführen. Entlang der restlichen österreichischen Grenze (nicht nur zu Deutschland) dilt natürlich internationales Recht und ein unangemeldetes Überfliegen der Grenzen würde eine territoriale Hoheitsverletzung bedeuten.

  • Wien hat KEINEN eigenen Flughafen - Wien Schwechat liegt in Niederösterreich

  • Der Draken war in Graz und Zeltweg stationiert - Ausweichflugplätze waren in erster Linie Linz und Klagenfurt.

  • Der Draken benötigte nach einem Alarmstart für die Strecke Zeltweg Klagenfurt rund 14 Minuten (Luftlinie rund 70 km - zum Verglich:Schwechat -Passau sind rund 300 km). Der Grund für die relativ lange Flugzeit auf die kurze Strecke lag in der relativ schwachen Beschleunigung und der ebenso nicht berauschenden Bremswirkung des Draken - er konnte auf dieser Strecke keine Überschallgeschwindigkeit erreichen. Im Vergleich dazu benötigt der Eurofighter "nur" rund 8 Minuten, da er nach relativ kurzer Zeit bereits Überschallgeschwindigkeit fliegen würde und diese auch bis kurz vor das Ziel halten könnte.


Ich hoffe, hier niemandem auf den Schlips getreten zu sein und freue mich trotzdem, dass dieser "alte Schwede" hier vorgestellt wurde - zudem mir die Ehre zuteil wurde, an dem Decalbogen (den Ostarrichi-Schriftzug) und Teile der Ansichten im Bauplan einen kleinen, bescheidenen Beitrag geleitet zu haben.

Grüße aus dem südlichen Österreich


Walter
avatar
BauAir
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von BauAir am Fr 28 Okt - 8:07

didl schrieb:In Zeltweg in der Steiermark bei der Airpower03 habe ich die Maschine life gesehen. Sie ist ja im gleichen Zeitraum wie die F104 entwickelt worden und auch genauso rasant.

Der Ostarrichi steht auch heute noch in Zeltweg in der
Code:
 http://luftstreitkraefte.at
und kann dort - neben anderen österreichischen Flugzeugen - bei freiem Eintritt bestaunt werden (siehe auch im Hinweis in der Bauanleitung). Öffnungszeiten beachten !!!

Der Draken ist gegenüber den amerikanischen Entwicklungen der damaligen Zeit (F-100 und dergleichen) mit dem Doppeldelta technologisch derart überlegen gewesen, dass es dem Draken problemlos gelang die zweifache Schallgeschwindigkeit zu erreichen, während die US-Entwicklungen nach dem Durchschreiten der Schallmauer bereits erhebliche Probleme mit der stabilen Fluglage hatten.

Grüße aus dem südlichen Österreich

Walter

Bitte keine Direktlinks einstellen, Gruss Peter



Zuletzt von JesusBelzheim am Fr 28 Okt - 14:20 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet (Grund : Link codiert)
avatar
BauAir
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von BauAir am Fr 28 Okt - 8:15

Noch ein kleiner Nachtrag zum Modell selbst:

Es handelt sich dabei um den unveränderten Hasegawa-Bausatz, welcher wohl der schwedischen Variante in der Bauanleitung entspricht, nicht aber dem J-35Ö Mk.II, welcher in einigen Details doch deutlich abweicht.

Im Maßstab 1:72 gibt es noch vereinzelt Umbausätze dafür (Resinteile für den Heckkonus, die Spitze der Leitwerksfinne und für den Rumpfrücken sowie einige Ätzteile für Cockpit, Tanks und Nachbrenner).

Der von mir geplante nahtlose Lufteinlauf konnte produktionstechnisch leider nicht verwirklicht werden. Mir gelangen nur ein paar Testabgüsse. Leider.

Grüße aus dem südlichen Österreich

Walter
avatar
BauAir
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von AlfredErnst am Fr 28 Okt - 10:26

Hallo Walter,

danke zu deinen Bericht über die "grins" fliegenden Österreichische Gebirgsmarine "grins"

Es gibt doch noch den schönen GELI-Baubogen dieser Maschine.

Ein kleiner Spass muß doch sein nicht alles so Trocken.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von didl am Fr 28 Okt - 12:32

Den Geli Bogen der Ostarrichi habe ich Winker 3
Das war mal ein Free-Download im Kartonbau- Forum.
Der GELI-Chef aus Klagenfurt hatte die dankenswerterweise freigegeben.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von BauAir am Fr 28 Okt - 13:15

AlfredErnst schrieb:Hallo Walter,

danke zu deinen Bericht über die "grins" fliegenden Österreichische Gebirgsmarine "grins"

Es gibt doch noch den schönen GELI-Baubogen dieser Maschine.

Ein kleiner Spass muß doch sein nicht alles so Trocken.

Den GELI-Bogen aus meiner Heimat gibt es schon seit langer Zeit nicht mehr ... ich durfte damals noch den "echten Schweden" bauen. Der mittlerweile neue Eigentüger von GELI wird den Draken sicher auch wieder auflegen ... ist nur eine Frage der Zeit.

didl schrieb:
Das war mal ein Free-Download im Kartonbau- Forum.
Der GELI-Chef aus Klagenfurt hatte die dankenswerterweise freigegeben.

Für Kartonbau-Mitglieder sollte der noch immer zu haben sein.

Wer allerdings einen "echten" Ostarrichi oder sogar Dragon-Knight aus Karton bauen will, der wird um den IPMS-Bogen nicht herum können ... *grins* auch da hatte ich meinen bescheidenen Beitrag einbringen können *grins*

Walter
avatar
BauAir
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von AlfredErnst am Fr 28 Okt - 18:50

Hallo Walter,

meinst du das mit den Abzieh-Bildern ?





Da ja der Download vom Draken ja kostenlos ist den kann er auch von mir bekommen der Baubogen schwirrt immer noch auf meiner Festplatte rum.

Hier sind Bilder vom Osterrachi.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10008-saab-draken-j-35j#227221
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von BauAir am Fr 28 Okt - 20:05

AlfredErnst schrieb:Hallo Walter,
meinst du das mit den Abzieh-Bildern ?
Was Du da herzeigst sind meine Zeichnungen der Saab 105Ö
Den Draken solltest Du dann wohl auch in Deiner Sammlung haben ... davon müsste es zumindest 3 verschiedene Varianten geben (normal getarnt, Ostarrichi und Dragon Knight).

Wie ich auf Deinen Bildern auch sehen kann, hast Du den Updatesatz für den J-35Oe Mk.II und auch den Decalbogen der F-5E ... beide aus meiner Werkstatt ... gratuliere zu dem Erwerb ... jetzt fehlt Dir praktisch nur noch ein wenig von Aires ... die Fahrwerkschächte und die abgetrennten Ruderflächen an den Tragflächen ... dann sollte einem "perfekten" Draken nichts mehr im Wege stehen ...

Walter
avatar
BauAir
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von AlfredErnst am Fr 28 Okt - 20:10

Hallo Walter,

diese habe ich nicht.

Diese Bilder von den Abziehbilder sind von einer Ausstellung in der Flugwerft Schleißheim.

Da sind immer Österreicher in Massen vertreten.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: REVELL 04352 1:72 Saab J-35J "DRAKEN"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten