Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Nach unten

Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von didl am Mi 24 Nov 2010, 21:48

Wenn man Wochen- und Monatelang - ganz harte Jahrelang - an einem Modell gebaut hat, denkt man schon mal dran wie das in einem Jahr aussieht. Staub ist immer und überall. Auch meine Marienburg sollte staubfrei und doch nicht versteckt aufbewahrt werden.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Staubschutz zu erstellen. Dieser hier hat noch den Vorteil, gut auszusehen und trotzdem ohne viel Geld auszukommen.
Ich rede heir von Vitrine, meine aber die Glashaube.
Das ganze ist nicht von mir, sondern es wurde im Heft "KIT 4/99" von Thomas Eckert vorgestellt. Vom Verlag ist das Heft nicht mehr zu bekommen, aber vielleicht könnte man bei den verschiedenen Börsen/ ebay fündig werden. Ich würde es gerne einscannen und hier ablegen aber aus rechtlichen Gründen darf man das - so glaube ich - nicht.
Ich habe Skizzen selber gezeichnet und das sollte dann schon verständlich sein. Der Vorteil: Man kann sich jede Vitrine in der benötigten Größe herstellen. Ich hol mir mein Glas aus dem Container in der Wertstoffsammelstelle und schneid mir die Scheiben selber. Billiger gehts nicht.
So - und jetzt gehts los.
Als erstes eine Grundplatte aus Sperrholz. Die Kanten werden mit Bilderleisten umklebt. Gibt es in verschiedenen Profilen im Baumarkt.
Hier baue ich eine Vitrine für ein Motorradmodell eines Freundes.


Der Kunststoffspiegel ist der Untergrund für das Motorrad, damit man den Motor auch von unten sehen kann.



Nachdem die Größe der Grundplatte feststeht, kann man nach der Skizze die Größe der Glasplatten festlegen. Vom Größtmaß ziehe ich immer 1-2mm ab, damit die Haube leicht in die Grundplatte geht. Im Vorbericht sieht man, daß ich dafür die Randleisten immer ca. 5mm überstehen lasse.


Die Scheiben werden dann mit selbstklebender Kupferfolie eingefaßt. Es gibt sie in verschiedenen breiten. Für 2- 3mm dickes Glas (dicker braucht es nicht sein) reicht eine breite von 6mm. Diese wird möglichst gleichmäßig mittig auf die Kante geklebt und dann seitlich festgedrückt.
Die Kante wird also U- förmig eingefasst.


Dannach werden die Scheiben an den Seiten zusammengeheftet.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von didl am Mi 24 Nov 2010, 22:07


Nachdem alles geheftet ist, werden jetzt die Nähte geschlossen. Zum Löten sollte man kein normales Lötzinn nehmen, sondern Zinnstangen, wie sie vom Blechschlosser zum Löten verwendet werden.


Die Skizze zu obigem Bild.


Wenn die Haube mit der Grundplatte fest aber doch lösbar verbunden werden soll, löte ich - wie im Bild gezeigt - 1,5mm dicken, abisolierten Kupferdraht ein. In entsprechende Löcher in der Grundplatte gesteckt und hinten umgebogen ist alles handlich verpackt.

Wie auch die Kupferfolie, gibt es die Tiffany- Patina in verschiedenen Farben beim Glaser oder in guten Bastel- und Hobbygeschäften.
Jetzt wird alles mit warmen Wasser und Spülmittel gereinigt und getrocknet. Anschließend mit Pinsel oder Küchentuch die Patina aufgebracht und dann nochmal das ganze gespühlt und fertig ist das gute Stück.
Es ist einfacher als mit diesen paar Zeilen geschrieben. Und wenns probleme gibt, gleich hier fragen.
Ich hoffe doch, dass der Beitrag für den ein oder anderen hilfreich ist.

Hier noch ein paar Beispiele.


Meine St. Veith- Kathedrale von Prag - Kartonmodell von BETEXA


Meine Dampfmaschine


Der Zerstörer LÜTJENS in schwerer See. Für einen Freund gebaut.


Hier die vorgestellte Vitrine für das Motorrad - ein Fertigmodell -


Noch drei Modelle. Für die Demo langt das.
Man sieht, dass man mit einfachen Mitteln auch eine preiswerte Behausung für unsere wertvollen Modelle herstellen kann. Wertvoll deswegen, weil man viel Zeit, auch viel schimpfen aber immer am Ende mit Freude auf ein selbstgebautes Modell mit sinnvoll verbrachter Zeit blicken kann. Dabei kommt es nicht darauf an wie es gebaut ist, sonder dass man das mit ausdauer zustande gebracht hat.
Bei Unklarheiten hier einfach fragen.
Viel Spaß beim bauen, Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von John-H. am Mi 24 Nov 2010, 22:20

Danke für die sehr interessante Anleitung Dieter!

Das sollte man mal ausprobieren! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 24 Nov 2010, 22:50

Hallo Dieter,

vielen Dank für die Anleitung! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von JesusBelzheim am Do 25 Nov 2010, 03:57

Danke fuer die gute anleitung Dieter Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von OldieAndi am Do 25 Nov 2010, 07:06

Hallo Dieter,

danke für die verständliche Anleitung!

Bei den gezeigten Vitrinen gefällt mir die mit der Dampfmaschine besonders gut. Der Kachelboden passt hervorragend zum Modell und das Ganze ist ein sehr stimmungsvolles Schaustück.

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von kaewwantha am Do 25 Nov 2010, 16:19

Hallo Dieter,
vielen Dank für die ausführliche Anleitung zum Bau von Glasvitrinen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von didl am Do 25 Nov 2010, 17:44

@ Helmut, John, Peter, Tommy, freut mich dass es für das Forum interessant ist.
@ Andreas, die "Kacheln bestehen aus 16mm langen Meterstabstücken. Davon habe ich rohe, unlackierte Stücke, ca. 2000 Stück.
Die habe ich mal billig bekommen. Allseitig rund geschliffen, diagonal aufgeklebt, weiß/ schwarz lackiert, Glänzend farblos versiegelt und dann richtig ausgefugt. Ich habe keine so kleinen Fliesen bekommen, drum selber machen.
Gruß Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Mandelus am Do 25 Nov 2010, 18:13

Dieter,

ich kann mich noch an den Artikel leicht erinnern, haben tue ich das Heft aber nicht. Wie auch immer, die Methode eignet sich sehr gut an sich, aber das schwere Glas macht Kopfschmerzen, zumindes mir. Wie sähe es denn mit Plexiglas als Alternative und unter Umständen aus. hast du da auch Erfahrung?

Ich frage gezielt nach, weil mich das für mein Dioramaprojekt schon interessiert. Ich habe zwar ene große Showvitrine wie sie auch im handel verwendet wird, aber wie cih bei meinem Projekt schrieb, sind die maximalen Maße für das Diorama was die Grundfläche angeht leider 88 x 42cm, sonst geht das Ding nicht in die große Vitrine rein (die Höhe ist egal, die Zwischenbösen kann ich ja verstellen bei Bedarf).
Jurz, ich habe da rein von den Maßen der verwendeten Modelle, insbesondere was die Gebäude angeht schon eine Enge, bzw, konklret gefällt mir ein Eckhaus sehr gut, aber das würde die Maße srengen und daher bin ich gezwungen was anderes zu nehmen und zu machen. Wenn ich hier sowas wie du vorgestellt hast machen könnte, aber halt in Plexiglas bevorzugt, dann könnte ich da flexibler sein und um doch einige Zentimeter zulegen können ... weil das Ding dann auf den Wohnzimmerschrank passt und dort auch sehr gut aussieht! Very Happy
avatar
Mandelus
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meistens gut, ab und zu wolkig wenn was nicht klappt!

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Spinni am Do 25 Nov 2010, 19:36

Eine gute Idee, Dieter und schön umgesetzt!
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von didl am Do 25 Nov 2010, 20:38

@ Bettina, schön dass es Dir gefällt und es ist auch wirklich einfach. Noch ein paar Anmerkungen dazu im folgenden beim Christian.

@ Christian, ob man Plexiglas hernehmen kann weiß ich nicht. Das ganze ist ja abhängig wie schnell man mit dem Verzinnen vorankommt. Ich habe mir dafür extra einen 80Watt Lötkolben gekauft.
Wie die Temperatur auf das Plexiglas Einfluß hat muß man probieren. Ich denke dass das nicht gut geht.
Aber die Glasscheiben für Deine Größe sind nicht so schwer. Als Dicke würde ich 3mm verwenden. Das langt gut.
Mit Plexiglas für diese Größe muß man mit ca. 5-6mm Dicke rechnen um die Stabilität zu haben. Und nach meinen Erfahrungen biegt sich das am unteren, offenen Rand ein.
Ein Problem ist die Unhandlichkeit einer solchen Haube, nicht das Gewicht. Für mein Kartonmodell der Kathedrale Notredam de Paris von Inst. Dur. habe ich auch ca. Deine Abmaße. Kein Problem mit dem Gewicht, aber wie gesagt, sehr unhandlich.
Ich habe gerade nachgemessen: 68cm lang, 45cm hoch und 38cm breit.
Für eine Victory habe ich einmal eine gebaut die war 1m lang.

Ich hoffe Dir zu einer Entscheidungsfindung geholfen zu haben.
Viele Grüße, Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Mandelus am Do 25 Nov 2010, 21:03

Ja, hast du Dieter ... auch wenn die Entscheidung noch vertagt ist aus anderem Grund. Ich muss erstmal sehen, welche der möglichen Eckhäuser überhaupt noch zu kriegen sind! Da habe ich nämlich diese Woche bei dem Online - Händler wo ich zufällig ganz am Anfang drauf kam festgestellt, dass die zum großteil aufeinmal ausverkauft sind! shocked
Zwar kaufe ich bei dem nichts letztlich, aber ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, was da mein Modellbaugeschäft in Köln noch hat wenn ich nächste Woche meine zurückgelgte Häuserzeile "Goethestraße", also ohne Eckhaus kaufen gehe. Hängt jetzt also mal wieder auch von was anderem ab .... Rolling eyes
avatar
Mandelus
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meistens gut, ab und zu wolkig wenn was nicht klappt!

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Spinni am Do 25 Nov 2010, 22:57

@ Christian
Guck Dir mal die Vitrine von Micha(elmarriachi) an, die ist aus Plexi
im Bericht beschreibt er auch, wie er sie gemacht hat
http://modellbauer.forumieren.com/galerie-f96/trumpeter-morser-karl-in-verladestellung-in-1-35-t4241.htm
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von didl am Fr 26 Nov 2010, 11:31

Hallo Bettina, hallo Christian,
sehr schön was der Michael hier zeigt.
Den Klebstoff muß ich mir merken. Dieersten Acryl-Hauben habe ich noch mit speziellem Acryl- Kleber geklebt. Das ist nicht überzeugend da er verschmiert wegen seiner dünnflüssigkeit.
Aber beim Christian sieht man, dass er relativ dickes Material genommen hat.
Vielleicht solltest Du ihn mal anmailen.
Gruß Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Eine Grundplatte mit Glashaube - selbstgemacht -

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten