Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von bahnindianer am Di 19 Okt 2010, 19:19

Hallo liebe Freundinnen und Freunde,

ich bin da mal wieder etwas am basteln. Für eine gerade begonnene Kleinstanlage im Maßstab 1:22,5 (LGB-Größe) benötige ich einen Mini-Triebwagen. Allerdings fährt meine Bahn nicht wie bei LGB üblich auf Gleisen mit 45 mm Spurweite (was einer metersprurigen Schmalspurbahn entspricht) sondern auf solchen mit einer Spur von 16,5 mm. Bahnen mit dem Baumaßstab und diesem Schienenabstand bezeichnet man als Gn15. In Natura ergibt dies einen Schienenabstand von 15 inch oder 381 mm. Bei uns im deutschsprachigen Raum sind solche Bahnen hauptsächlich als Parkeisenbahnen anzutreffen. In Frankreich und dem britischen Empire war dies jedoch eine gängige Spurweite für kleine und allerkleinste Bahngesellschaften. Sie waren bzw. sind als Industriebahnen, Grubenbahnen und als Bahnen zur Fahrgastbeförderung eingesetzt. Noch heute gibt es zahlreiche Bahnen wie z.B. die Romney, Hythe and Dymchurch Railway im Südwesten von England, die teilweise mit beachtlichen Strecken über viele Meilen hinweg regulären Betrieb durchführen.

Für die Darstellung einer solchen Bahn benötige ich einen Triebwagen. Er ist zwar ohne konkretes Vorbild aber in Anlehnung an die kleinen 600 mm Feldbahntriebwagen des französischen Herstellers Billard geplant. Um die Stimmigkeit meiner Eigenkonstruktion zu prüfen habe ich nach einigen Zeichenstunden an meinem Rechner mal wieder meinen Schneideplotter angeschmissen und einen ersten Prototypen des Modells gebaut. Dieser ist zwar noch nicht fertig aber ich muss das einfach jemand zeigen und jetzt seit ihr als meine Modellbaufreude einfach dran.

Gebaut wurde das Modell wieder aus Blanko-Karteikarten. Durch 6 Lagen am Gehäuse habe ich wieder etwas plastische Struktur bekommen. Auf den Bildern ist der derzeitige Bauzustand erkennbar. Bereits jetzt habe ich schon viele Erkenntnisse über den endgültigen Bau gewonnen und auch bereits konstruktiv beim neuen Modell berücksichtigt. Ob dieser Triebwagen jemals weiter gebaut werden wird ? Ich denke eher nicht. Der verbesserte Tw ist bereits fertig zum plotten mit meinem Schneidprofi. Sobald ich mit dem Bau des endgültigen Fahrzeuges beginne werde ich auch einen kompletten begleitenden Baubericht vorlegen. Bis dahin müssen jedoch die Fotos des in 2 Tagen entstandenen ersten Versuchs genügen.







Ach so die Größe des Modells sind ca.138 mm in der Länge, 72 mm in der Breite und 105 mm in der Höhe inklusive dem davor vorgesehenen Fahrwerk. Die Fenster sind so ausgeführt, dass ich die Scheiben später einzeln zwischen die beiden Fensterrahmenhälften von oben einschieben kann.

Ich schneide jetzt die ersten Teile für den "Serien-Triebwagen" und ihr dürft schon mal Platz nehmen in so ca. 2 Wochen werde ich dann die ersten Serienteile mit Baubericht vorstellen.

Gruß Georg

PS.: Ich habe gerade festgestellt, das der Tw von den Maßen auch zu meiner im Bau befindlichen Feldbahn in 2f passt. Na dann werde ich wohl gleich 2 Stück davon bauen.
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 19 Okt 2010, 19:28

Hallo Georg,

da bin ich gespannt, was du Schönes machen wirst! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von kaewwantha am Di 19 Okt 2010, 19:52

Hallo Georg,
auf den beiden Bildern gefällt mir der Triebwagen sehr gut.
Bei der Breite des Wagens und der Schmalheit der Gleise wie ist denn da die Schienenlage. Das wird doch eine recht wacklige Angelegenheit.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Bastlerfuzzy am Di 19 Okt 2010, 20:26

Hallo Georg,
mir gefällt der Triebwagen auch gut, bin gespannt, wie es weitergeht.
Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von bahnindianer am Di 19 Okt 2010, 21:02

Hallo Helmut,

Du hast schon recht. wie in der Realität sind solche Fahrzeuge doch recht unruhig auf den Gleis unterwegs. Um dem entgegen zu wirken ist der Schwerpunkt der Fahrzeuge in dieser Spurweite fast immer recht tief angesetzt.

Bei der nächsten Konstruktionsstufe habe ich die Breite auf etwa 62 mm reduziert da auch mir das Fahrzeug etwas breit erscheint. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich an den fahrzeugen meiner 2f-Moorbahn orientiert habe. In der Wirklichkeit sind Fahrzeuge etwa 4 bis 4,5 mal so breit wie die Spurweite und auf den mir bekannten 15 Inch-Bahnen sind fast alle Fahrzeuge so gebaut, dass zwei Menschen nebeneinander Platz haben. Egal wie ich es berechne es kommt immer eine Fahrzeugbreite so um die 1,2 m bis 1,35 m heraus. Dieses Maß hätte ich ja durch eine Verschmälerung des Gehäuses auf das neue Maß erreicht.

Danke für Deine aufmerksame Betrachtung. Es freut mich wenn solche vermeidbaren Fehler nicht nur mir auffallen. So hat man doch gleich das gefühl auf dem richtigen Weg zu sein.

Gruß Georg
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Jörg am Di 19 Okt 2010, 22:40

Ich versteh' zwar reineweg fast gar nix von Eisenbahnen,
aber schon dieser nostalgische Triebwagen-"Torso" ist einfach nur wunderbar anzuschauen! Very Happy
Oh man ... in diesem Maßstab wäre ja z.B. sogar eine Beleuchtung des "Glaskastens" und richtige Fahrscheinwerfer sehr gut machbar ...

Nur schade, Georg ... daß Dein Plotter keine dünnen Plastik- oder Sperrholzplättchen "frißt" ... Wink

Bin mal gespannt, wie sich dieses Projekt weiter entwickelt! Bravo

Begeisterter Gruß vom "Nichteisenbahner" - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Frank Kelle am Mi 20 Okt 2010, 09:02

Bin auch gespannt wie es weitergeht! Du hast Recht, so ähnliche Wartungstriebwagen gab es wirklich ab und an.
Was mir gerade auffiehl: Keine TÜR? Steigen die Passagiere/Lokführer später über die Seite oder Front ein?
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von bahnindianer am Mi 20 Okt 2010, 10:01

Hallo Frank,

natürlich wird der Triebwagen auch noch Türen erhalten. Nur beim Probeexemplar habe ich die Andeutung derselben einfach konstruktiv noch nicht umgesetzt. Der Wagen wird selbstverständlich auch eine komplette Inneneinrichtung erhalten - bei dem Maßstab einfach ein muß.

Hallo Jörg,

Wenn das Teil komplett durchkonstruiert ist wird eine ordentliche Beleuchtung und die komplette Einrichtung selbstverständlich mit an Bord sein. Du hast recht es ist schon sehr schade, dass der kleine Schneideplotter keine anderen Materialien frisst. Funier habe ich bereits getestet und da geht - es darf halt nur ca. 0,1 mm stark sein.

Für mich ist der Scheideplotter als schnelle Testmaschine inzwischen unverzichtbar geworden. Durch meine Krankheit und den damit verbundenen Duchblutungsstörungen in den Händen und Füßen (die sind beim basteln eher unwichtig) habe ich öfters Probleme mit der Feinmotorik bei ganz kleinen Teilen, da hilft mir das Teil eben mal einfacher Dinge zur erledigen.

Letztendlich soll aus dem ganzen ein Teilesatz entstehen der auf einer CNC-Fräse hergestellt wird. Es wird das erste Teil werden, welches ich auch gerne für andere Modellbauer anbieten möchte. Der Markt der Gn15- oder 2f-Modellbauer ist zwar sehr klein aber vielleicht kann der eine oder andere ja dieses Teil gebrauchen und möchte es gerne selbst bauen. Das damit kein Geld zu verdienen ist ist mir schon klar aber darauf kommt es mir auch nicht an. Mir reicht es schon, wenn mit viel Glück die Kosten für mein eigenes Modell herauskommen. Mit der CNC ist dann auch die Wahl des Materials kein Problem mehr und was noch wichtiger ist - die Konvertierung in andere Maßstäbe und der Aufwand beim Zusammenbau wird deutlichst erleichtert.

Während ich diese zeilen verfasse werden gerade die Teile des Nachfolgemodells geschnitten. Wie bereits angekündigt wird es in ca. 2 Wochen mit dembau des Endmodells weitergehen. Dann kommen mehr Bilder und ein kompletter Baubericht - auch mit Zeichnungen und Maßangaben.

Bis bald

Georg - der Bahnindianer
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Jörg am Mi 20 Okt 2010, 21:52

Danke für diese erschöpfende Auskunft, Georg.

Wie auch immer ... so ein Plotter ist eine prima Sache,
wenn man ihn - so wie Du - einzusetzen weiß ... Very Happy

Viel Erfolg und Freude beim Tüfteln und Konstruieren weiterhin ...

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Gast am Mi 20 Okt 2010, 22:01

Hallo Georg, bin gespannt...
Gru0 Thomas
(viele Fragen wurden schon jetzt beantwortet)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kleiner Triebwagen für die Kleinbahn

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 21 Okt 2010, 19:21

Hallo Georg,

ich habe hier eine Seite gefunden, wo der abgebildete Wagen deinem ähnlich sieht. Wink

Code:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,3536069,3536069
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten