Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Württembergische T3 von HS-Design

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von didl am Di 18 Mai 2010, 22:56

Nachdem ich die Maschine hier - http://modellbauer.forumieren.com/vorstellungen-f37/wurttembergische-t3-von-hs-design-t4333.htm - vorgestellt habe, möchte ich nun den Bau beginnen.
Der Rahmen besteht aus einem innenteil und dem Außenteil, auf dem die Nieten und die Begrenzungen der einzubauenden Spanten aufgedruckt sind.


Hier ein Bild der fertigen Lok auf dem Baubogen.


Die Rahmenteile und die Ansicht von unten auf den Rahmen, der von mir verstärkt wurde.


Das gleiche von unten.


Rahmen mit verleimten Rahmenwangen und Spanten sowie dem umgeleimten Seitenwangen. Alles auf einer Glasplatte mit meinen Gewichten plan gespannt.


Der fertige Rahmen mit den angesetzten Pufferbohlen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von John-H. am Di 18 Mai 2010, 23:04

Na das sieht doch schon mal sehr gut aus! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 18 Mai 2010, 23:13

Hallo Dieter,

bei dem Anblick bekomme ich doch auch wieder Lust auf eine Lok! Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Elger Esterle am Mi 19 Mai 2010, 08:22

Die schaut schnuckelig aus.
Da lacht mein Schwabenherz.

"Auf der schwäbsche Eisebahne, gibt's gar viele Haltstatione, Stugert, Ulm und Biberach, Meckabeure, Durlesbach. Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala......" Very Happy

Freu mich auf weitere Bilder!
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von bahnindianer am Mi 19 Mai 2010, 12:55

Hallo,

hast Du die Raghmenwangen, die Rahmenquerbleche oder den Umlauf noch auf Graupappe aufgezogen? das sieht schon mal sehr stabil aus.

Gruß Georg
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Spinni am Mi 19 Mai 2010, 17:00

Elger Esterle schrieb:"Auf der schwäbsche Eisebahne, gibt's gar viele Haltstatione, Stugert, Ulm und Biberach, Meckabeure, Durlesbach. Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala......"
Das hab ich als Kind gesungen Staunender Smilie puh ist das lange her..

Elger Esterle schrieb:Freu mich auf weitere Bilder!
ich auch Very Happy
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von OldieAndi am Mi 19 Mai 2010, 17:16

Hallo Dieter,

natürlich schaue ich Dir bei der Lok besonders gerne über die Schulter.
Der Rahmen sieht schon sehr schön aus. Ein besonderer Leckerbissen werden wohl die Räder und das Gestänge. Ich drücke Dir die Daumen!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Gast am Mi 19 Mai 2010, 17:32


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design - Wasserkasten/Kessel

Beitrag von didl am Mi 19 Mai 2010, 21:28

Hallo, Danke für das rege Interesse. Es freut mich dass ich Euch gedanklich auf Trab gebracht habe, nur Mike hatte dann die Arbeit damit die Diskussion "auzulagern".

@Georg, die Zwischenbleche werden mit dem roten Karton verdoppelt und dann ausgeschnitten. Es bleibt dann nur ein äußerst stabiler Rahmen stehen, der dann mit Klebelaschen zwischen die Rahmenwangen geklebt wird. Da alles auf Fotokarton gedruckt ist, gibt es auch keine weißen Kanten. Das ganze ist aber sehr stabil.

Heute geht es weiter mit den Waserkästen und den Kohlenkastendeckeln.


Von den Baustadien zun den fertigen Teilen habe ich keine Fotos. Aber es ist nicht schlimm. Der Kessel hat 3 Aussteifungen, das vordere Auflager und die Feuerbüchse. Die wird über Verbindungsstreifen angeflanscht. Passt alles super. Die Wasserkästen habe ich mit 1mm Pappe ausgesteift und die vorhandenen Aussteifeungen weggelassen. Der grau/schwarze, relativ dünne Fotokarton ist doch etwas labil. Bei so langen und großen Flächen ist das Hinterkleben mit dickerem Karton ratsam.
Beim Ankleben der Wasserkästen an den Kessel sollte man sich mit Bleistift eine Linie an den Kessel ziehen.Gleiche Höhe wie die Wasserkästen. Sonst werden sie so schief wie mein rechter WK. Da ich mit verdünntem Weißleim klebe, zieht der sofort an und ich konnte nicht mehr korrigieren.


Hier alles angebaut und verglast. Die Fenster eingesetzt. Die Drahtstäbe der beiden außenliegenden Fenster in Vorder- und Rückwand werde ich noch mit 0,3mm Draht nachbilden.


Die Stehkesselwand wird aus dem farbig bedruckten Bogen aus zwei Teilen zusammengebaut. Kanten und Griffe vorher färben.


Alles eingebaut im Führerstand. Leider sieht man die Fensterscheiben. Bei der Rückwand hab ichs besser gemacht.

Bis zum Nächstenmal, Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design - Wasserkasten/Kessel

Beitrag von didl am Mi 19 Mai 2010, 21:40


Hier die Übergangsbleche der Rückwand außen. Um das Scharnier plastisch zu bauen, habe ich ein Blech aus verdoppeltem grauen Karton geschnitten.


Dann aus dem bedruckten Teil die Scharniere ausgeschnitten und draufgeklebt. Das ist etwas plastischer.


Die Kohleneinfüllöffnungen mit Deckel wollte ich auf einer Seite offen darstellen, damit man später die Kohle sieht. Das ist einfach. In den Einfülltrichter ein paar Pappstücke zur "Füllung" kleben und den Deckel mit einem Papierscharnier (Zigarettenpapier) ankleben. Hier offen!


Hier zu!!
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 19 Mai 2010, 22:10

Hallo Dieter,

das mit den "Scharnieren" aus Zigarettenpapier ist eine gute Idee! Einen Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von kaewwantha am Mi 19 Mai 2010, 22:19

Hallo Dieter,
das ist sehr sauber gebaut bisher.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von OldieAndi am Mi 19 Mai 2010, 23:02

Hallo,

Du baust ja schneller als man gucken kann! Prima!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von John-H. am Mi 19 Mai 2010, 23:13

Gefällt mir deine Lok Dieter, am besten finde ich wie gleichmäßig du die abgerundeten Kanten hinbekommst und die Idee mit den Scharnieren ist auch super umgesetzt! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design - Schornstein/Zylinder/Puffer

Beitrag von didl am Do 20 Mai 2010, 21:29

So, jetzt geht es weiter.
Zum Schornstein und den Zylindern ist nicht viel zu sagen. Nach Anleitung bauenund nach gutdünken Teile verstärken. Entweder wegen der Stabilität oder weil damit ungefähr die Materialstärke erreicht wird; jedenfalls optisch.
Die Puffer sind ja eine Augenweide. Sie sind den Länderbahnpuffern nachempfunden und sehen sehr gut am Modell aus.
Anmerkungen unter den Bildern.


Hier habe ich schon den Dampfdom und den Sandkasten montiert. Am Dampfdom die Lasche abschneiden und unterkleben, damit man den Zylinder und den Kegelstumpf auf Stoß kleben kann. Sieht besser aus.

Zylinder im Rohbau.



Hier sieht man wie ich alle Pufferhülsen gleich konisch mache - einfach die Spitze von einem Stift verwenden.


Hier die Einzelteile der Puffer.


Alle Puffer gebaut und einer montiert. An sowas kann ich mich erfreuen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Gast am Do 20 Mai 2010, 21:35

Das sieht wirklich sehr gut aus Dieter, und deine Puffer haben irgendwie was, aber ich kann es nicht beschreiben, sehen einfach klasse aus und irgendwie exotisch, zumindest hab ich solche noch nicht gesehn!!!
Bravo Zehn Bravo Zehn Bravo Zehn

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Frank Kelle am Do 20 Mai 2010, 21:43

Oh Ja! Die Puffer haben wirklich was, sieht klasse aus!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 20 Mai 2010, 21:48

Schöne Puffer und Kesselaufbauten! Bravo

(Soweit ich weiß wurden ähnliche Puffer auch bei den Sachsen und Preußen verwendet Wink )
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design - Kupplung

Beitrag von didl am Do 20 Mai 2010, 22:02

Die Kupplungen wollte ich - wenn möglich - beweglich bauen. Ist mir auch gelungen. Ich wollte ja den Kühlwagen anhängen und da sieht es auf Fotos gut aus, wenn die Kupplung gekuppelt ist.


Auf eine der beiden Kuppeleisen werden kleine, aus grauen Kartonresten verdoppelte Streifchen geschnitten und senkrecht aufgeklebt. Dies sind die Bolzen. Das geht gut, da Weißleim das sicher hält. Schön aushärten lassen (1/2 Std).
Dannach das zweite Kuppeleisen aufkleben. Ich mache meine Löcher mit einem kleinen, selbstgebauten Lochwerkzeug. Ohne diesem wird es nicht gut gehen, denn die Löcher sollten rund und ohne Fransen sein, sonst hakeln die "Bolzen".


Einzelteile der Kupplung und eine halbfertige Kupplung.


Kupplung eingehängt.


Kupplung ausgehängt. Sie ist ausreichend beweglich.

Das nächste mal sind die Räder dran. Dann wird das schon eine echte Lok.

Bis dann wieder, Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Gast am Do 20 Mai 2010, 22:06

Ich bin sprachlos!!! shocked

Einfach klasse was ihr so aus Karton macht!!! Bravo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Württembergische T3 von HS-Design - Kupplung

Beitrag von didl am Do 20 Mai 2010, 22:06

Das eine Bild hat das System ausgeblendet.
Hier das zugehörige mit eingehängter Kupplung.

avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 20 Mai 2010, 22:09

Wieder was gelernt! Very Happy

Das wird ein schönes Modell! Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von didl am Do 20 Mai 2010, 22:12

Hallo zusammen,Euer Lob spornt an.

@Mike, das sind Länderbahn Puffer. Wie schon Tommy geschrieben hat, waren die auch in Sachsen und Preußen sowie auch in den anderen Ländern verbreitet. Die Bauformen wahren alle ähnlich. Man nannte die auch wegen der offenen Pufferhülsen Korbpuffer (soweit ich weiß).
Den nächsten Kühlwagen werde ich mit solchen Puffern und mit Speichenrädern bauen.
Gruß Dieter
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von Frank Kelle am Do 20 Mai 2010, 22:17

Hast Recht - die werden KORBPUFFER genannt!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Württembergische T3 von HS-Design

Beitrag von kaewwantha am Do 20 Mai 2010, 22:23

Hallo Dieter,
die Lok sieht bisher hervorragend aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten