Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Digger am Fr 30 Apr 2010, 22:16

Hallo Leutz
Da mein Holzkuttter (die Bismarck) erst mal in der Werft bleiben muß, widme ich mich mal einen Plastik Kahn.
Mangels Bilder von anderen Booten habe (hatte) ich mich entschlossen das Laboe Boot zu bauen. Wäre auch zu einfach. Gibt ja genug Bilder. Dann kommen Leute und hauen einen Pläne von Flutschlitzen um die Ohren wink1 . Dann kommt noch einer und zeigt einem Bilder von U-995 mit nen GHG Balkon. tongue
Aber noch bin ich ja noch nicht soweit. Alles ist drin.
So, dann mal ein paar bilder


So kennt man ja den Rumpf. Schlitze angedeutet.. Da kann man noch was machen.



Also erst mal den Dremel raus und jede menge Staub machen. Wird schon nicht so schlimm werden. Hust..


Ganz langsam soweit durchknappern bis man nur noch ein Häutchen hat. Teilweise sind die bei mir schon so rausgefallen.



Loch an Loch und hält doch. Dummerweise habe ich erst später festgestellt das die Bohrungen zu groß sind. Werden vermutlich aber noch geändert. Die Aufnahme für den Anker muß ja auch noch nach vorne.


Hier mal der Bug von der anderen Seite. Einigermaßen gut zu erkennen ist das ich hier den Druckkörper aufgeschnitten und Ihn etwas versenkt wieder eingesetzt habe.


Im Mittelteil habe ich die oberen Flutklappen geöffnet. Was auf dem Bild noch nicht zu sehen ist das mittlerweile auch die Klappen der Tauchzelle 3 offen sind. Unten im Bild


Im Heckbereich eigendlich das selbe vorne. Nur das ich beim einlassen des Druckörpers soviele neue wörter kennengelernt habe.....


Hier noch ein Bild vom Angefangen Turm. Die Löcher sind 0,4mm

Soweit erst mal zum Rumpf
Aber es gibt noch mehr Baustellen.Dazu aber später mehr.....Fortsetzung folgt Winker 3


Die Diskussion findet hier statt!

http://modellbauer.forumieren.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f215/diskussion-viic-41-was-eventuell-daraus-wird-werden-konnte-t4324.htm#104331
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Der Torpedoraum

Beitrag von Digger am Sa 01 Mai 2010, 23:15

Hallo Leutz
Hier mal weiter mit den Leckerchen
Aufgrund eines Glücksgriffes habe ich nen Schnapp gemacht bei den CMK Teile fürs VIIC.War eigendlich nicht vorgesehen aber........... ich konnte nicht Nein sagen.Leider fehlt eine Sektion. Der Diesel
Hier nun einige Bilder der Teile.


Einfach mal der Karton wie die Teile geliefert werden


Leider ist das Bild nicht sehr gut.Was man erkennen kann ist, das Bodenteil ist verzogen, recht große Gießansätze (allerdings wie ich hier gelesen habe nicht zu vermeiden). Der große Balken im Vordergrund stammt vom "Deckel" im Hintergrund. Bei dem kleinen ovalen Teil rechts ist etwas abgebrochen. Ist aber noch da und kann angeklebt werden.


Hier mal die Aale. CMK liefert ersatz mit falls die "Leitfächen" am ende beschädigt sind. Ist allerdings hier nicht der fall. Könnte man aber auch auf dem Bild nicht erkennen


Und hier eins der Torpedo Segmente. kann man noch verbessern. Drähtchen hier, Griffchen da...... mal sehen. Immer im Bereich des machbaren
Verbesserungsvorschläge sind wie immer gewünscht und wilkommen
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Die Brücke

Beitrag von Digger am Sa 01 Mai 2010, 23:31

Gehen wir weiter zu Brücke


Erst mal wieder der Karton (will den über haupt jemand sehen??) Kaffeetrinker


Wie immer ist das Bild nicht so gut. Allerdings auch wieder gut zu erkennen die Gießansätze.


Mal der Gießklotz in groß, aber auch das die Details sehr gut ausgearbeitet ist


Das unterteil des Periskopes. Nacharbeit angesagt


Mal die einzelteile der Brücke


Die Rückseite eines Resin Teiles. Man kann gut erkennen was noch weggeschliffen werden muß

Wie immer sind Ideen gefragt was geändert werden kann oder sollte. Immer im bereich des machbaren.
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Der Batterieraum,Küche und Offiziersraum

Beitrag von Digger am Sa 01 Mai 2010, 23:49

Weiter gehts mit meinem, bis jetzt letzten Teil


Wie immer der Karton (ob Ihr wollt oder nicht) Pfeffer


Mal die einzelnen Teile. Auch wieder die Gießansätze zu erkennen. Besonders gut bei den Batterien (die langen Klötze) keine Ahnung warum ich die falschrum gelegt habe.


Hier mal die Batterien mit dem Gießklotz. Aktuell ist der allerdings nicht mehr da.Ist das Zeug eigendlich schädlich (Röchel)


Das Schott mal in groß. Schöne Details, einiges aber schön krumm.


Etwas warmes braucht der Mensch. Der Herd in seiner ganzen größe

Und auch hier: Verbesserungen und Kritik erwünscht.
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Aufschneiden

Beitrag von beginner43 am Mi 27 Feb 2013, 00:50

Lieber Digger
erzähl mal mir Anfänger,wie man so einen Rumpf spurlos aufschneidet.
Uebrigens: das nonplusultra in Sachen VIIC findest du auf
Code:
http://u-552.blogspot.ch/2008/05/compass.html



Andyy


Zuletzt von Jörg am Mi 27 Feb 2013, 09:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link bearbeitet u. codiert)

beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von John-H. am Mi 27 Feb 2013, 00:55

Moin Andyy,
Digger war seit Januar 2011 nicht mehr hier im Forum! Rolling eyes
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von beginner43 am Mi 27 Feb 2013, 01:06

Hab Dank , Gruss aus Bern

ANdy

beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Digger am Mo 18 März 2013, 23:07

Jaaaaaa er lebt noch Winker 2
Hallo Leute
Erst mal GROßE Entschuldigung das ich mich SO lange zeit nicht gemeldet habe. Aber ihr könnt mir glauben das es wirkliche gründe gehabt hat.Und nein, ich habe nicht gesessen. Very Happy
Und wenn ich heute ein Bild vom ViiC machen würde... es sieht noch genau so aus wie vor....... Januar 2011 (OMG)
Aber trotzdem möchte ich Andy`s frage beantworten:
Es sieht auf den Bildern sauberer aus als es tatsächlich ist. Meine Vorgehensweise war eigentlich recht einfach, wenn auch mit pflaster verbunden. Mit einem SPITZEN Skalpell immer wieder an den Konturen leicht entlanggehen und versuchen die Struktur nicht zu beschädigen. nach dem Durchbruch die gewünscht Tiefe fixieren. Ich habe dann von hinten Polystyrolplättchen zu Stabilisation eingeklebt und den Rest mit Spachtelmasse aufgefüllt. Mag für den Bugbereich übertrieben sein jedoch im Heck geht das ganze wesentlich strammer zu Sache.
Ich werde mich nun wirklich vornehmen hier wieder öfter zu erscheinen, bin aber im Moment noch bemüht 3 Rechner zu einem zusammen zu fügen.

PS. Ich verspreche morgen mal ein Bild einzustellen das zeigt das es nicht SPURLOS ist Very Happy versprochen
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von John-H. am Mo 18 März 2013, 23:29

Schön das es dich noch gibt Dirk! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Der Chirurg und "BONDIC"

Beitrag von beginner43 am Di 19 März 2013, 07:13

Lieber Dirk, liebe Profis
als Beginner nehme ich mal z.K., dass es unter euch auch Chirurgen gibt, die mit dem Skalpell zu Werke gehen.
BIn kein Chirurg, weiss aber, dass die nicht zwei bis dreimal angesetzt haben um meinen Brustkasten oder die Beinvenen zu
eröffnen. Frage also. wie schaffst du es, Dirk,dass die Schnittstelle nicht aussieht wie die Geleise eines Güterbahnhofs? Und was heisst
"Tiefe einstellen"? Ich bin schon froh, wenn ich mal durch bin.
Um auch noch einen positiven Beitrag leisten zu können: bin kürzlich auf einen neuen Kleber gestossen namens BONDIC.
Ist glasklar, bleibt flüssig bis er mit UV-Licht gehärtet wird. Das ist sehr hilfreich im PE Bereich. Sehr empfehlenswert.
Geht mal auf youtube:
Code:
http://www.youtube.com/watch?v=tZrtXn4-z0o
.
Dank aus Bern: ANdy



Zuletzt von John-H. am Di 19 März 2013, 09:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlink gecodet!)

beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Eliminator am Di 19 März 2013, 09:42

Hallo Dirk Winker 2

Weiterbauen und vor allem Bilder, viele Bilder einstellen.
Wie du bei mir lesen kannst, habe ich mir das Projekt auch vorgenommen.
Also werde ich deinen Baubericht, so bald es mal weitergeht ganz genau beobachten. sunny
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von beginner43 am Di 19 März 2013, 09:50

beginner43 schrieb:Lieber Dirk, liebe Profis
als Beginner nehme ich mal z.K., dass es unter euch auch Chirurgen gibt, die mit dem Skalpell zu Werke gehen.
BIn kein Chirurg, weiss aber, dass die nicht zwei bis dreimal angesetzt haben um meinen Brustkasten oder die Beinvenen zu
eröffnen. Frage also. wie schaffst du es, Dirk,dass die Schnittstelle nicht aussieht wie die Geleise eines Güterbahnhofs? Und was heisst
"Tiefe einstellen"? Ich bin schon froh, wenn ich mal durch bin.
Um auch noch einen positiven Beitrag leisten zu können: bin kürzlich auf einen neuen Kleber gestossen namens BONDIC.
Ist glasklar, bleibt flüssig bis er mit UV-Licht gehärtet wird. Das ist sehr hilfreich im PE Bereich. Sehr empfehlenswert.
Geht mal auf youtube:
Code:
http://www.youtube.com/watch?v=tZrtXn4-z0o
.
Dank aus Bern: ANdy

"War einmal ein Bumerang, war ein weniges zu lang,
Bumerang flog ein Stück aber kam nicht mehr zurück -
Publikum stundenlang wartete auf Bumerang"


beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Digger am Di 19 März 2013, 18:19

So da bin ich wieder

@ John H. Ja Ja lang ist`s her. Very Happy

@ beginner43 : Mit Chirurgie hat die ganze Sache nicht SOVIEL zu tun und ein Bastelskalpell braucht man fast immer. Mit ein bisschen Geschick hat man beim Lösen von Teilen aus dem Spritzling schon viel gewonnen. Und beim Abrutschen versuchen die Finger möglichst schnell aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Aus Erfahrung kann ich sagen: Bis auf den Daumenknochen schafft man es in unter 1er Sekunde. Pfeffer
Mit Tiefe meinte ich das eindrücken des Druckkörpers so das es optisch auch zur Geltung kommt. Hier hatte ich (glaube ich) von außen mit Klebeband und 1,5 mm dicken Polystyrolstückeden den Druckkörper "eingedrückt" und dann von hinten verklebt

Bondic und UV Lampe. Hört sich an wie die Plastikfingernagelkleber meiner Frau. Müsste ich mal testen



Wie man sieht sind auch bei mir die Strassenbahnschienen vorhanden jedoch ist es nicht so wild als das es nicht ausgebessert werden könnte.



Die Sache mit dem Heckbereich ist etwas komplizierter. Schon aufgrund der geringen länge, was es recht störrisch macht, und auch der Tatsache das hier die rechte und linke Rumpfhälfte zusammentreffen. Was ja am Bug nicht der fall ist. Auf dem Bild ist die Kante der anderen Rumpfhälfte ja zu sehen
avatar
Digger
Mitglied
Mitglied

Laune : Kommt auf die Uhrzeit an

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von beginner43 am Di 19 März 2013, 21:22

Hab Dank, Dirk
als Beginner kann ich da nur sagen: hätt ich das bloss vorher gewusst!
Das nennt man Lernprozess.
Andy

beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von beginner43 am Fr 09 Aug 2013, 07:43

Dirk,
muss zuerst das Skalpell an meinem Gehirn ansetzen. Dank für die Antwort.
Verstehe immer noch nicht, wie du so lange Schnitte so sauber hinkriegst.
Habe das U-Boot auch gebaut. Tip für Takelung: EZ LIne
siehe:
Code:
http://www.youtube.com/watch?v=pGYk68t6iFI

beginner43
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Trigger1984 am Fr 09 Aug 2013, 08:56

Aber hallo, das sieht ja mal toll aus, U-Boot-Innenleben in Resin!

Bestimmt kein billiger Spass! Wie groß ist das Teil?
avatar
Trigger1984
Superkleber
Superkleber

Laune : Heiter bis wolkig mit gelegentlichen Niederschlägen

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von heureka69 am Sa 10 Aug 2013, 21:22

Trigger1984 schrieb:U-Boot-Innenleben in Resin!

Wie groß ist das Teil?
Hallo,

Das 1:72 Revell Typ VII/41 ist 93,7 cm lang.

In dem Link wird etwas weiter unten ein gebautes Exemplar gezeigt.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t12841-german-modell-masters-2012-u-boote

Markus
avatar
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Gast am So 11 Aug 2013, 16:51

Na da schau ich mal Stillschweigend zu und wenn mir was auffällt melde ich mich...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIIc/41 was eventuell daraus wird/werden könnte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten