Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Beitrag von Gast am Di 20 Apr 2010, 17:11

Erstmal geht mein Glückwunsch an die Eisenbahner.
Sie haben es geschafft,dank eines durchsetzungsstarken Dachverbandes,das sie die beiden grössten Hallen bekommen.Die gesamte Inter musste nun umstrukturiert werden.Gut,die Rc Leute (Schiffe und Flugzeuge)
hatten auch eine eigene Halle,mussten aber der Bahn weichen.
Alle anderen? Tja,Pech gehabt.
Der Rest wurde einfach quer über die gesamte Messe verstreut und musste sehen wo er bleibt.
Modellbauhändler die früher in EINER Halle standen wurden auf 7! Hallen verteilt.
Schönen Dank dafür.
Ansonsten gab es dieselben Modelle zu sehen wie seit 10 Jahren.
Ich verstehe das Besucher die neu auf der Messe sind,oder selten dahin kommen,von der Flut der Ausstellungsobjekte erschlagen werden. Ist man öfter dabei kennt man das schon.
Das einzige was neu war,waren die an jeder Ecke angebotenen RC Helikopter zum Ramschpreis.
Dafür blieben Fachhändler der Messe fern weil sie die Standkosten nicht mehr tragen konnten.
Überhaubt das Thema Preise......
Während man am Stand der Post eine Kaelble Zugmaschine in 1:50 für 39 Euro erwerben konnte, kostete die bei einem ´Fachhändler´in der Nachbarhalle 109 Euro......
Nun fragen sich einige: Warum tut sich der Kerl das an?
Ganz einfach.Ich habe eine schöne Woche mit meinen Kumpels und treffe auf der Messe alte Bekannte.
Nicht mehr und nicht weniger.
Das Hobby fördern und zeigen? Fehlanzeige!
Es kommt keiner mehr und fragt nach Bautechniken oder Modellen. Dieses mal waren es 4 Leute......In der ganzen Woche.......
Ich will die Messe nicht schlecht reden.Keiner wird dahin gezwungen.Ich auch nicht.
Ich wollte nur mal aufzeigen das so eine Veranstaltung auch eine andere Seite hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Beitrag von J.B. am Di 20 Apr 2010, 17:20

Da lob ich mir die kleineren Ausstellungen,wo man noch so richtig fragen und diskutieren kann.
avatar
J.B.
Forenguru
Forenguru

Laune : verrückt bis zickig je nachdem

Nach oben Nach unten

Re: Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Beitrag von Frank Kelle am Di 20 Apr 2010, 17:31

Danke für Deine Stellungnahme Daniel. In der Onlineausgabe der Westfälischen Rundschau wird genau interessanterweise das Gleiche in den Kommentaren geschrieben. Die massive Anhäufung von Plastik"spielzeug" (...) wird am Meisten bedauert. Die offizielle Auswertung der Messe sagt natürlich etwas anders, aber ich traue auch keiner Statistik, die ich nicht selber gefälscht habe.

Ich habe vorhin mit einem Freund telefoniert, der jedes Jahr auf der Inter ausstellt (Hersteller von Zinnbauteilen / Zurüstteilen) und selbst ER sagte das. Viele fehlten, ein Durcheinander seines Gleichen. Aber er muß halt hin, sonst sagt man wieder er wäre pleite (O-Ton). Er selber wäre schon gar nicht mehr vom Stand gegangen...

Ich habe extra nichts zu den Bildberichten geschrieben hier im Forum, aber viele Modelle und Anlagen kamen mir einfach bekannt vor. Das fiel mir letztes Jahr schon auf.

Trotzdem mein herzlicher Dank an ALLE "Reporter" der Messe, das Sie uns dran teilhaben ließen!

Ich habe es zeitlich dieses Jahr wirklich nicht geschafft - die Wirtschaft scheint sich ja doch zu "berappeln" - aber nächstes Jahr werde ich wieder hin...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Beitrag von bahnindianer am Di 20 Apr 2010, 18:36

Hallo,

ich kann zwar nur für den Bereich Modellbahn und vielleicht noch ein bischen RC-Trucks sprechen, aber es scheint tatsächlich so, dass immer mehr den Messen fernbleiben - das gilt für Aussteller und Besucher.

Viele Modellbahner - und damit meine ich die dies wirklich ihr Handwerk verstehen - gehen mehr und mehr auf kleinere qualitativ hochwertige Shows. Ich denke hier an Ausstellungen wie die Modellbahntage in Lahnstein, die KS-Modellbautage in Stromberg oder im Ausland wie die des AMFL in Luxembourg oder die hervorragende Ausstellung in Birmingham (England). Dort werden Modellbahnen gezeigt die zur Spitzenklasse in der Welt gehören und die Modellbauer stehen geduldig Rede und Antwort. Auf der Messe in Dortmund fast nicht machbar - die Anlagen sind einfach zu groß und zu wenig Standpersonal. Auch da muss gespart werden. Nicht zu vergessen Themenausstellungen wie die US-Convention in der Schweiz und in Deutschland.

Es ist wirklich zu überlegen ob mann statt auf 4 oder 5 Ausstellungen in Deutschland mal zu einer Spitzenshow ins Ausland fährt. Für 2011 ist Holland, England und Luxemburg jedenfall Pflicht für mich und ausser England kann ich überall mit 5 Leuten im Auto auch einigermasen preiswert an einem Tag hin und zurück kommen.

Ausserdem habe ich für 2011 geplant mit meiner Zuckerrohrbahn an einer Convention in Australien teilzunehmen. Hoffentlich klappt das.

Gruß von Georg - dem Bahnindianer
avatar
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Kleiner Kommentar zur Intermodellbau

Beitrag von Gast am Di 20 Apr 2010, 22:09

Geg dir in vielen Dingen Recht,Daniel.

Als wir uns bis zu Halle 8 durchgekaempft hatten,stand mir echt nur noch im Sinn:"Weg hier"!
Und das erst nach 3 Stunden,wo wir uns ansonsten einen ganzen Tag herumtreiben koennen...

Aber die Sucherei und die auseinandergezogenen Themenbereiche gingen an die Substanz.
Sorry noch mal,es war kein boeser Wille,das wir nicht bei euch vorbeigekommen sind...einfach Orientierungslosigkeit und Frust.

Sogar meine Hold,die ansonsten mit Modellbau nichts zu tun hat,hob erstaunt die Augenbraun:"Was haben eigendlich Teddybaeren da zu suchen"?stand ihr im Gesicht....

Bei den Modellbahnen,die eigendlich mit zu meinen Vavoriten zaehlen,habe ich auch nur einen Bruchteil dessen angeschaut,was ich sonst tue.

Auch hat es mich verwundert,das sich in anderen Hallen buchstaeblich "gestapelt" wurde,waerend an anderen Stellen sogar Hallenflaeche mit einer Bretterwand abgeteilt war..

Aber trotz Allem...im naechsten Jahr werde ich mich wohl wieder ins Gewuehl wagen,hoffendlich ein bischen Besser vorbereitet.

Auch sind in diesem Jahr nicht sonderlich viele Messeneuheiten zu sehen gewesen...ausser den Spezialprodukten,die man nur bekommt,wenn man Clubmitglied ist.

Da war eine Edition einer Lok..sage und schreibe 3200€uronen sollte die Kosten...Gut,es war eine "Grosse" fuer die Gartenbahn...aber,bitte wer gibt so viel in der heutigen Zeit dafuer aus?

Ansonsten wars fast wie auf der Kirmes...sogar die Wundertueten fehlten nicht...und die ueblichen Ramsch und Wuehlkisten...wie auf dem Troedel...Alles muss rauss..


Daniel,warscheinlich ist das auch mit ein Grund,warum ihr so wenig frequentiert wurdet...die Leute waren einfach uebersaettigt und frustriert,bis sie zu eurem Bereich...sagen wirs ehrlich:am Arsch der Welt...angelangt waren...


Da kommt wirklich bei so manchem der Gedanke nach kleineren,dafuer aber feineren Veranstaltungen auf..

Du sagtest es ja bereits,das Gedraenge am Wasserbassin,wo wirklich interessante Fahrmanoever und Modelle zu sehen waren..wie an der Losbude..Gluecklich ist,wer einen Platz in der ersten Reihe ergattert hatte...

all solche Kleinigkeiten werfen nicht gerade ein ueberzeugendes Bild auf diesen Grossevent,der ja eigendlich International heisst..aber dieses Mal war es eher eine mittelmaessige Sache.

Allerdings gibt es auch positive Meinungen.
Die Interessengemeinschaft Kartonbau,beispielsweise.
Die waren echt froh,nicht in Halle 1 zu sein,wo sonst immer der Besucherstrom achtlos vorbeihechtete.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten