Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht Mayflower Sanierung

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Jörg am Do 11 März 2010, 22:06

Ja, Gerd - das Buch ist mit Fachbegriffen nur so gespickt shocked
... ist aber nicht weiter schlimm: die meisten muß man sich nicht merken,
weil sich vieles im Abgleich mit den Plänen und Takel-Rissen von selbst erklärt.

Ich hab' damals meine Mayflower auch einfach nach den Plänen getakelt:
da ließen sich sogar die Segel richtig reffen, wenn man an den Schnürchen zog
... bis dann alles an den Belegpunkten befestigt war:
soll heißen: die Pläne sind wirklich gut und auch nachvollziehbar! Very Happy

Mach erst mal in aller Ruhe den Rumpf soweit fertig:
da der nicht ganz originalgetreu ist, wirst Du viele Dinge auch anpassen müßen.
Dabei sind etwas Augenmaß und Gefühl für einen stimmigen Gesamteindruck gefragt.

Versuch doch zu allererst mal, anhand der Maße des Modellrumpfes festzustellen,
welchen Maßstab Du für das Schiff in etwa annehmen kannst:
das wird bei Anpassungen, beim Bauen von neuen Teilen und Zubehör sehr hilfreich sein!

Ich selber würde in diesem Fall z.B. auch mal folgendes probieren:
- Den Rumpf aus einiger Entfernung so fotografieren,
daß er möglichst wenig perspektivische Verzerrung aufweist
- Dieses Bild in einem Grafikprogramm dann über einen Seitenriß legen ...
Das sollte dann schon einige Problemstellen offenlegen und zeigen,
wie und wo Anpassungen oder auch Kompromisse notwendig sind ...

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Fr 12 März 2010, 12:07

Mit den Fachbegriffen, wie Jörg schreibt, habe ich nur dass Problem wenn Bauteile erwähnt werden und ich finde diese nich auf den techn. Zeichnungen.
Dabei stellt sich ir die Frage - Was ist das und wie baut man das. Aber ich habe ja Zeit!
Hier meine ersten Beplankungsversuche.





Habe dabei auch die erste Stückpforde nachgevildet. Was mein Ihr dazu ?
avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gast am Fr 12 März 2010, 12:30

Sollen alle Stückpforten geschlossen dargestellt werden???

Ok, ich hätte kein Kiefernholz genommen aber ansonsten nicht schlecht! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von kaewwantha am Fr 12 März 2010, 13:50

Hallo Gerd,
das sieht bisher gut aus.
Mach den Rumpf noch nicht komplett zu, sonst hast Du Probleme die Decks zu beplanken.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Fr 12 März 2010, 18:08

Ich möchte erst die eine Seite, bis zum Deck verplanken, danach die andere Seite, auch bis zu Deck. Dann wird das Deck gemacht und dann erst die Aufbauten am Bug und Heck. Dadurch kann ich die Masten stehen lassen und gleich im neuen Deck verankern da diese nur aud das Zwischerndeck aufgestellt sind und durch das Hauptdeck mit gehalten werden.
Die Stückpforden werde ich geschlossen darstellen da diese auf allen mir beklannten Darstellungen geschlossen sind. Habe dadurch die Kanonen übrig, diese sind aber eh zu groß (Lauf 9.5 cm Länge und 1,5 cm Durchmesser.

avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von John-H. am Fr 12 März 2010, 21:55

Und scheiße sehen die Kanonen auch aus, also laß sie lieber weg!! Twisted Evil
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Jörg am Fr 12 März 2010, 22:14

Geschlossene Stückpforten sind sowieso typischer für ein Handelsschiff.
Die Pforte erscheint mir einen Deut zu weit hinten - das kann aber auch durch die Perspektive täuschen ...
Ansonsten ist sie aber so in Ordnung.

Wenn Du einen Fachbegriff gar nicht zuordnen kannst, frag' einfach danach:
Mike weiß das mit Sicherheit und ich kann es auch direkt mit meiner Ausgabe
des Buches abgleichen ...

Wenn Du mal aus einiger Entfernung ein Foto vom Rumpf halbwegs gerade und mittig machen würdest (möglichst wenig Verzerrung),
könnte ich versuchen, dieses Bild mal spaßes- und interessehalber auf einen der Planrisse zu kopieren ... wäre doch mal interessant.
Ist für mich kein großer Aufwand ... nur das Foto muß einigermaßen den Rumpf schön in der Seitenansicht zeigen ...
Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gast am Fr 12 März 2010, 22:28

GWippi schrieb:Dadurch kann ich die Masten stehen lassen und gleich im neuen Deck verankern da diese nur aud das Zwischerndeck aufgestellt sind und durch das Hauptdeck mit gehalten werden.

wenn du die Masten so lassen willst, solltest du zumindest noch eine Mastspur setzen und den Mast mit dem Deck verdübeln ansonsten besteht die Gefahr das der Mast beim Takeln verutscht und jetzt kommst du noch sehr gut dran!!!

Naja, die Kanone ist keinen Komentar Wert!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Mo 15 März 2010, 18:05

Krümel schrieb:
wenn du die Masten so lassen willst, solltest du zumindest noch eine Mastspur setzen und den Mast mit dem Deck verdübeln ansonsten besteht die Gefahr das der Mast beim Takeln verutscht und jetzt kommst du noch sehr gut dran!!!

Naja, die Kanone ist keinen Komentar Wert!!!

Ich werd die Mast im Mitteldeck und an der Unterseite des Oberdeck mit Holzrahmen befestigen, so dass man es nich sehen kann. Bis jetzt sind sie auf dem Mitteldeck nur mit Leim befestigt und im Oberdeck werden sie duch die Planken gehalten.
avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Di 16 März 2010, 19:02

So, nun wie angedroht die Fortsetzung. Habe meine ersten Holzleisten gebogen und am Bug verbaut. Sind zwar noch kleine Unebenheiten drin, den rücke ich dann mit Sandpapier zu Leibe. Auch im Heck habe ichauch neue Planken eingesetzt, unter Berücksichtigung des Hinweises von Jörg, bezüglich der Stückpforten ( wurden neu positoniert). Aber was rede ich, schaute es Euch einfach an.







avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Spinni am Di 16 März 2010, 20:20

Das sieht ja schon vielversprechend aus!
Ich hab mal ein bißchen im Netz geguckt,
was es für Fotos von der Mayflower II gibt.
Auf  flickr.com  "Mayflower" eingeben, da findest Du welche,
auch recht gute vom Unterdeck und der Takelage.
So auch dieses hier:

Code:
http://www.flickr.com/photos/37266013@N00/361283868/
Da kann man den Mastfuß und die Bordwand  ganz gut erkennen.
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Di 16 März 2010, 21:20

Spinni schrieb:
Ich hab mal ein bißchen im Netz geguckt,
was es für Fotos von der Mayflower II gibt.

Danke Spinni, habe auch schon im Netz geschnüffelt. Dabei habe ich auch Bilder von der Mayflower II entdeckt.
Ich glaube langsam je mehr man sucht um so mehr unterschiedliche Meinungen über das Aussehen und die Farbgebung der Mayflower bekommt man. Schon die Beschreibung vom Buch "Die Mayflower" zum Originalbild der Mayflower II gibt es große Unterschiede. Aber so ist dass wenn es keine originalen Überlieferungen gibt. Man kann machen was man will, es wir immer nur eine Annäherung ans Original.
avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von kaewwantha am Di 16 März 2010, 22:05

Hallo Gerd,
das sieht ja super aus. Die Leisten hast Du sehr sauber gebogen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Jörg am Mi 17 März 2010, 00:19

GWippi schrieb:... es wir immer nur eine Annäherung ans Original.
... aber mit Deinen Unterlagen liegst Du jedenfalls auf der sicheren Seite der Annäherung ... denk' ich Wink
Die neuen Planken sehen schon mal sehr gut aus - auch der "Knick" am Bug ist weg ... Bravo

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gast am Mi 17 März 2010, 07:41

Spinni schrieb:Da kann man den Mastfuß und die Bordwand  ganz gut erkennen.

Hi Bettina, das ist nicht der Mastfuß, denn der befindet sich in der Mastspur und diese ist auf dem Kiel befestigt, das nur mal so nebenbei Very Happy

Ansonsten sieht es schon mal ganz gut aus Gerd!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Mi 17 März 2010, 17:23

So, die erste Seite des Rumpf ist bis zum Deck beplankt. Leider kommt jetzt eine Zwangspause, mein Holzbieger hat den Geiset aufgegeben, Lötkolben durchgebrannt. Also zum Baumarkt - tauschen!

avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gast am Mi 17 März 2010, 17:28

Na, da hast du ja schon nen schönes Stück geschafft, bin gespannt wie`s weiter geht Bravo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von kaewwantha am Mi 17 März 2010, 18:29

Hallo Gerd,
das sieht ja hervorragend aus. Zehn Zehn Zehn
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Spinni am Mi 17 März 2010, 21:19

Krümel schrieb:
Hi Bettina, das ist nicht der Mastfuß, denn der befindet sich in der Mastspur und diese ist auf dem Kiel befestigt, das nur mal so nebenbei

Ansonsten sieht es schon mal ganz gut aus Gerd!!

1. Eigentlich weiß ich das ja, als Seglerin(ist nur schon ein paar Jahrzehnte her..)
ich wusste nur nicht, wie man das Teil bezeichnet, das den Decksabschluß bildet.
Aber das kannst Du mir bestimmt sagen, Mike Very Happy

2. Dem schließ ich mich an!
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gast am Mi 17 März 2010, 21:25

Hi Bettina,

der Teil wo der Mast durch´s Deck geht besteht aus der Mastfischung und dem Mastkragen Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Spinni am Mi 17 März 2010, 22:11

Danke Mike Willkommen
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von John-H. am Do 18 März 2010, 00:04

Deine Neuverplankung gefällt mir gut, ich bin auf deine nächsten Fortschritte gespannt!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

baubericht Mayflower sanierung

Beitrag von Ferrari am Do 18 März 2010, 22:40

Hallo Gerd
Man Du bist ja schon ganz schön weit gekommen mit der Mayflower . Einen Daumen sieht ja bis jetzt sehr Vielversprechend aus. Respekt Respekt ,mach so ´weiter und das wird ein ganz Tolles Modell . Zehn verfolge mit großer Neugier Deine Berichte .........

Gruß Frank
avatar
Ferrari
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von GWippi am Fr 19 März 2010, 12:03

Ferrari schrieb:Hallo Gerd
Man Du bist ja schon ganz schön weit gekommen mit der Mayflower . Einen Daumen sieht ja bis jetzt sehr Vielversprechend aus. Respekt Respekt ,mach so ´weiter und das wird ein ganz Tolles Modell . Zehn verfolge mit großer Neugier Deine Berichte .........

Gruß Frank

Bräucht nur mehr Zeit, komme nicht jeden Tag zum basteln und wenn auch nur immer stundenweise.
Gruß Gerd!!
avatar
GWippi
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer (naja meistens) sehr gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von John-H. am Fr 19 März 2010, 12:55

GWippi schrieb:
Bräucht nur mehr Zeit, komme nicht jeden Tag zum basteln und wenn auch nur immer stundenweise.
Gruß Gerd!!

Tröste dich Gerd, du bist mit dem Problem nicht allein!!! Familie
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Mayflower Sanierung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten