Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:13

So, inzwischen ist das Gebäude soweit fertig geworden. Ich habe über die bisherige Farbe noch mittels weißer Pastellkreide und Terpentinersatz die Fugen dargestellt, die Fensterscheiben eingebpasst, teils etwas demoliert. Auch wurden die Fensterrahmen und die Tore lackiert, und auch das Dach. Das Plakat auf dem Tor musste ich wohl oder übel fürs Netz etwas abändern.

Soweit ich das sehe, ist das Gebäude nun hiermit fertig! Eventuell folgen noch leichte Änderungen der Farbe und auch ein letztes Trockenmalen an den Wänden evtl., mal schauen.

Und so schauts aus, das fertige Lagerhaus:













avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:13

Die provisorisch angebrachte Umrandung hat sich verabschiedet, dafür wurden die erstel Leisten für den Rahmen eingepasst und lasiert. Schaut bisher so aus:


Das Ruderboot hat den ersten Farbanstrich erhalten, und wird als nächstes mit Personal versorgt (Hier gilt es wieder zu basteln Very Happy):


Die Holzstämme, an denen das Schnellboot später festgemacht wird, sind ebenfalls eingebaut:


und hier:


Die Stämme erhalten noch ein weiteres Trockenmalen.
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:14

Nun soll es auch mit dem eigentlichen Projekt losgehen. Nun aber vorab erstmals ein kleiner Überblick über die Zubehörteile. Einen Ausblick auf die gesamten Teile des Schnellboots von Italeri erspare ich mir, denn hierzu gibt es ja bereits genügend Bilder und Berichte. Ich kann nur sagen, dass es sich wirklich um einen gigantischen Bausatz handelt. Sowohl in seiner Größe als auch in seinen Details und Einzelteile.
Lange habe ich nun auf die Zurüstteile von Eduard gewartet, nun sind sie endlich lieferbar. Ich habe diese von www.modelimex.com bestellt, wo eine klasse Lieferzeit und toller Service vorzufinden sind. EInfach genial sage ich mal Very Happy

Hier möchte ich nun erstmals ein paar Bilder zu den Eduard PE-Teilen zeigen. Es handelt sich um 2 Sätze, die es zu kaufen gibt. Jeweils gibt es sehr nützliche Teile, die sich allesamt lohnen werden, zu verbauen.

Der erste Satz ist ausschließlich für das Schnellboot gedacht, nicht für die Bewaffnung. Diese deckt dann der zweite Satz ab.

Also für das Schnellboot S100 v. Eduard folgende Teile:



Es handelt sich hierbei um Türen, Rahmen der Fenster, Luken, viele Kleinteile sowohl für die Steuermänner, als auch für das gesamte Deck.



Der 2. Rahmen bietet weitere Kleinteile und auch Teile wie Nieten, SChrauben und vieles mehr.

Als Bonus gibt es einen Film für die Anzeigen auf der Brücke:



Das zweite Set für das Schnellboot widmet sich einzig den 3 Geschützen des Bootes. Ebenfalls besteht es aus 2 Platinen:





Des weiteren habe ich noch die Geschützrohre von Schatton vorliegen, welche ich jedoch nicht auspacken möchte im Moment noch, daher nur ein kleines Bild hierzu:



Und, eigentlich nicht der Rede wert eine Kette für die Reling, an 2 Stellen später zu finden:

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von John-H. am Mi 03 Feb 2010, 19:27

Hallo Micha, ich kenne den Bericht ja, aber auch hier komme ich wieder dem gleichen Schluss, das ist einfach nur Atem beraubend was du da auf die Styroporplatte gezaubert hast!!!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:33

So, mittlerweile ist es am Schnellboot losgegangen!

Obwohl die Qualität des Bausatz auf den ersten Blick mehr als überzeugt, kam beim Zusammenbau des Rumpfs dann doch ein kleinwenig Ernüchterung auf. Da die beiden Rumpfhälften zusammengeschraubt werden, müssen an den Seiten über den Schrauben dann Abdeckungen eingeklebt werden. Diese wiederum passen nicht ganz so 100% wie man sich das eigentlich erhofft hätte:



Hier sieht man die Spachtelarbeiten sehr schön, die leider auf jeder Seite 4x nötig wurden. Verspachteln und anschließend schön blank verschleifen.... das war eine heiden Arbeit soweit! Aber es hat geklappt und schaut ganz gut aus soweit.

Auch habe ich die Torpedorohre zusammengesetzt. Diese setzen sich auf beiden Seiten erstmals aus zwei Hälften zusammen und mögen ebenfalls von Innen sauber verspachtelt und verschliffen werden. Darauf folgen dann je Seite die ersten Ätzteile von Eduard. Den Sinn dieser beiden fast dreieckigen Platten lässt sich mir zwar bis dato nicht erschließen, aber egal. Schaut schon mal gut aus.

Vor dem Einbau mögen noch Verkleidungen (Ätzteile Eduard) um die Öffnungen angebracht werden, bevor der gesamte Mechanismus der Öffnungen eingebaut werden kann. Dieser besteht aus der Klappe selbst, den Scharnieren und 2 kleinen PE-Teilen. Zusammengebaut und eingepasst ergeben sich perfekt passende Klappen, die einwandfrei funktionieren:

Geöffnet:




Halb geöffnet:


Und hier im geschlossenen Zustand:





Frisch enigeklebt schauen die Torpedorohre so aus:




Des weiteren habe ich mittlerweile das Hauptdeck eingebaut, welches mittels 6 Schrauben befestigt wird. Dieses passt wie angegossen. Perfekt. Nur muss es zusätzlich verklebt werden, da es sonst an den Zwischenstellen zwischen den Schrauben nicht 100% am Rumpf anliegt:





Weiterhin habe ich die Wellen für die Schiffschrauben bereits montiert und verspachtelt, sowie Anfangs aufwändig verschliffen.

Nun noch zum Abschluss zwei Bilder des Rumpfes in der Totalen... als kleinen Größenvergleich ein Fläschchen Kleber davor. Das übliche Centstückchen wollte nicht mehr wirklich erkennbar sein auf den Fotos Very Happy



avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:33

Inzwischen habe ich die Torpedorohre soweit ferig bekommen; einige Metallteile angebracht und auch je Seite eine Leitung angebracht, die mir auf Bildern meines Referenzbuches "Deutsche Schnellboote" von Jean-Philippe Dallies-Labourdet aufgefallen sind. Es ist bis dahin nicht viel, aber immerhin eine Kleinigkeit.
Des Weiteren habe ich die erste Luke hinten angebracht (die erste, von insgesammt dreien, die von Eduard ersetzt wurden) und auch einige Griffe an den geschlossenen Luken an Deck.
Zu guter Letzt ist eine "Kiste" dazugekommen, die einen Deckel aus Metallteilen bekommen hat. Kann jemand von Euch sagen, was in diesen Kisten so verstaut war?

So, nun aber ein paar neue Bilder:

So sahs lt. Bausatz mal aus:


Ausgeschnitten:


und eingebaut:




unten jeweils erkennbar die Leitung.





Die hintere Luke aus Metall:




Und die Kiste, von der ich nicht weiß, was darin verpackt war:


Und zu guter Letzt ein Bild von der Totalen, das komplette Schiff:

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:34

Habe inzwischen einige weitere Details am Deck angebracht. Sämtliche Kisten etc. sind nur provisorisch angebracht, werden erst nach dem Lackieren verklebt.

Die Luken habe ich teilweise geöffnet dargestellt, die Riegel nicht alle parallel.







An der hinteren geschlossenen Luke habe ich den Griff anstatt Plastik oder Ätzteil mit Draht neu erstellt:



Die Kisten sind nun auch alle ferig, jeweils eines geöffnet und eines geschlossen:



An den Torpedoeinschüben habe ich nochmals je eine Leitung an der Bordwand angebracht:



Die "Dachfenster" - teils geöffnet teils geschlossen, die Deckel seitlich verstaut:





Die Ersatztorpedohalterungen - jeweils mit Bolzen versehen:







Und noch das gesamte Schiff von oben, aktueller Stand:







Stück für Stück werde ich sämtliche Teile, welche in Deckfarbe lackiert werden, zusammensetzen und soweit möglich einbauen. Alles, was später Weiß lackiert wird, ist nur lose aufgesetzt.

Sobald die "Hauptteile" des Bausatzes an Deck angebracht sind, werden auch einige Umbauten / Anbauten und Zusätze folgen. Dies vor allem dann jedoch auch an der Kalotte Very Happy Darauf freue ich mich schon Very Happy


Und nun zu guter letzt noch ein Bild, wo das Schiff am Ende seinen festen Platz finden wird.... allerdings noch lange nicht fertig Very Happy :

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:35

Hauptdeck:

Sämtliche Einzelteile sind mittlerweile zusammengebaut, entsprechend mit den Eduardteilen veredelt.

Zum Beispiel sämtliche Luken, die Halterungen für die Reling, auch die Oberlichter (oder wie heißen die?) haben allesamt neue Ringe erhalten, sowie Klappen für die Bullaugen:



Ebenfalls die Halterungen für die Torpedos sind zusammengebaut, haben Schraubenköpfe erhalten, der Kompass ist ebenfalls fertig:





Auf den nächsten Bild die seitliche Luke, sowie Lüfter und ein Schränkchen:



Weiß jemand von Euch, was in dieses Schränkchen so eingelagert wurde? Um das ganze lebendiger wirken zu lassen, habe ich den Schrank geöffnet, so dass die eine der beiden Türen leicht offen dargestellt wird, in das Schrankinnere wurde ein Zwischenboden eingebracht (Die später offene Türe fehlt, diese wird erst später verklebt):



Hier seht ihr das Heck des Boots, mit geöffneter Luke und den Behältern an der Seite (weiß jemand, wozu diese dienen?):





Und hier mal ein Blick auf das gesamte Hauptdeck, mit allen momentan fertig (oder teils fertig gestellten) Einzelteilen:



Hier mal ein Bild vom Kompass, der aufgeschnitten wurde, ein Innenleben erhielt sowie einen neuen Rahmen:





Vorderdeck:

Das Vorderdeck ist ebenfalls soweit zusammengebaut und hat ebenfalls einiges an Zubehör erhalten.

Auch hier wurden für die Reling sämtliche Halterungen am Deck angebracht, die Reling um das Buggeschürz wurde angebracht, und entsprechend eine Luke angebracht:



Desweiteren ist die Luke angebracht, ebenfalls in geöffneter Position. Ob ich eine Treppe hinter die Luke baue, oder eine Leiter, oder aber einfach offen lasse, muss ich noch sehen. Je nach dem, ob man etwas sieht oder nicht:



Auch einige Kleinteile wurden am Vorderdeck angebracht:



Und noch ein Bild vom gesamten Vorderdeck:





Aufbauten:

An den Aufbauten habe ich nun ebenfalls begonnen, und die erste Wand in Angriff genommen. Nach dem diese sämtliche Ätzteile von Eduard erhalten hat, sah das ganze doch schon etwas ansprechender aus, als das Original von Italeri (welches auch bereits toll aussah):



Auch hier habe ich einige Änderungen vorgenommen, wobei dies noch nicht fertig ist. Es fehlen noch die Räder, einige Kleinteile und evtl. auch Leitungen:





Und zusammengesetzt schaut das dann im Moment mal so aus:







Auch an der ersten Wand fehlen noch einige Details, die aus der Restekiste noch gefertigt werden müssen.


So, das waren die letzten Fortschritte, das wäre der aktuelle Stand. Um gleich die wichtige Frage vorweg zu nehmen: Nein, sämtliche Einzelteile auf Deck sind noch nicht angeklebt, sondern nur gesteckt. Ausschließlich die Teile, die in Deckfarbe (also Dunkelgrau) lackiert werden, sind bereits verklebt. Alle anderen Teile sind zwar so weit zusammengebaut, aber noch nicht fest auf dem Deck angebracht.
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:36

Am vorderen Geschützplatz ist ein Schutz dazugekommen, der nicht sonderlich aufwendig war, aber trotzdem ein kleines Bild verdient hat Very Happy



Den Tip mit der Türe an falscher Stelle habe ich ebenfalls berichtigt, und das ganze etwas gedreht (und dabei feststellen dürfen, dass der Kleber doch verdammt gut sitzt :bang:):



Auch die Luke am Bug ist fertig, geöffnet dargestellt. Ätzteile enweder von Italeri aus dem Bausatz, oder von Italeri:



Für die Wasserbomben habe ich die Schienen am Heck, bestehend aus Ätzteilen und Plastikteilen zusammengebaut:





Die Wasserbomben von Schatton Modellbau sind auch inzwischen gekommen, allerdings noch unberührt:



Und ausgepackt einzeln:


(hiervon gibt es nachher 6 Stück)

Die ersten Relingteile sind zusammengesetzt:





Die Kisten, Schränke etc. auch aufgesteckt:



avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:36

Als erstes habe ich sämtliche Seitenwänte, Zwischenwände etc. zusammengebaut. Sämtliche Türen wurden aufgeschnitten und durch Ätzteile aus dem Eduardkit ersetzt. Ebenfalls wurden von Eduard weitere Teile angebracht und die einzelnen Wände zum Lackieren zusammengeklebt; wenn auch nur vorübergehend. Lässt sich komplett wieder auseinander nehmen Very Happy (Auch alle Teile, Aufbauten, Kisten, Relings, Schienen, Lüfter etc. auf dem Deck sind nur aufgesteckt, werden zur Lackierung alle wieder getrennt).

Nun aber mal einige Bilder vom Aufbau des Schnellboots:



















Hier war das vordere Deckteil auf der Seite etwas zu kurz und musste verlängert werden:













Beinahe schade, dies alles zu lackieren......









Und nun die noch fehlende Vorderwand des Steuerstandes. Es fehlen noch die Hebelchen und natürlich das Steuerrad:


Der Kompass ist schonmal fürs Lackieren verstopft Very Happy



Das waren nun mal einige Bilder der Brücke, auch hier natürlich alles nur vorläufig zusammengesteckt, bzw. geleimt, so dass es nach der Lackierung wieder getrennt werden kann.

Es fehlen noch einige Teile, die erst nach dem Lackieren angebracht werden, es fehlen noch alle Antennenteile, die separat neu angefertigt werden, es fehlen noch Leitern. Auch die Relingteile hier sind nur aufgesteckt.


Und da ich dann noch ein wenig mehr fleisig war, habe ich auch das erste Geschütz zusammengebaut, welches allerdings noch nicht fertig ist. Es muss noch verschliffen werden. Hier wurde dann erstmals auch der zweite Ätzteilesatz von Eduard verwendet, und auch das Rohr durch ein gedrehtes Teil von Schatton Modellbau ersetzt. Schaut doch gleich viel besser aus! Very Happy






Und nun, last but not least...... das komplette Schnellboot in seiner ganzen Pracht:



..... so, das wars für heute. Ihr seit dran mit hoffentlich einigen Tips und Anregungen, Ideen, alles was Euch auffällt... bitte hierher, bevor es ans Lackieren geht (wenn die Geschütze fertig sind, ...).

Lackiert wird das ganze übrigens mit Revell Aqua Colors (wen wunderts)... in den Farben 4 und 75, wahrscheinlich annährend 1:1 gemischt. Die Decks und dunklen Teile in 78 Panzergrau und 75, ebenfalls wohl 1:1. Erste Versuche kamen sehr gut Very Happy Darunter erst aber ein Preshading in Schwarz Matt, über alle Nieten und Kanten dann....
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:37

Dafür hab ich an meinem Dio ein wenig weiter gearbeitet. Das Ruderboot hat seinen endgültigen Platz bekommen und ist im Wasser eingeklebt. Der Ruderer selbst entstand aus einem umgebauten Soldaten von Tamiya. Uniform modifiziert, Mütze abgenommen und zu einem Zivilisten schwups umgerüstet. Die Ruder wurden entsprechend abgesägt und mit Sekundenkleber im Wasser / am Ruderer festgeklebt. Anschließend wurden die ersten Schaumkrönchen an den Rudern und am Heck angebracht. Es folgt nach dem Trocknen der weißen Ölfarbe noch eine Schicht Klarlack darüber, um wieder den Glanz des Wassers zu bekommen. So schaut das ganze bisher aus:












Da ich das Schnellboot im Moment des Anlegens präsentieren möchte, habe ich im Wasser, speziell am Heck einige Schaumkronen der Schiffschraube angebracht, welche bisher mal in weißer Ölfarbe lackiert wurden. Es folgt noch weitere Farben und abschließender Lack. So schaut das dann aus:



Und so solls nachher aussehen, wenn der Lack und die Farben darauf sind, auch am Heck des SChiffes sowie hinten auf der Seite ein wenig:



Was haltet Ihr von der Aufstellung des Gebäudes und des Krans an den beiden aktuellen Positionen? So denke ich, werde ich diese dann plazieren (rechts im Vordergrund sieht man ein wenig der Schaumkronen der SChiffschraube, im Anfangsstadium):

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:37

Letztendlich habe ich mich (mal wieder) für die Farben von Revell Aqua entschieden. Als erstes wurde jedes Einzelteil in Seifenwasser gesäubert und gegebenenfalls nochmals nass verschliffen, wenn die Oberfläche noch nicht 100pro zufriedenstellend war. Anschließend folgte eine GRundierung in einem hellen Grau. Hierauf folgte anschließend ein Schatieren sämtlicher Kanten, Fugen, Nietenreihen und Ecken mit Mattschwarz. Ebenfalls wurde am Rumpf mit Schwarz senkrechte Wolken aufgesprüht, die später als Schatten, bzw. als dunkle Absetzungen im Weiß zu sehen sein sollten.
Nach einiger Trockenzeit wurde dann die eigentliche Farbe auflackiert. Diese folgte in mehreren dünnen Schichten, stets durchscheinend. Gemischt wurde die Farbe schließlich aus Weiß, Steingrau (je 1:1) und etwas Dunkelgrau und etwas Blau. Ich denke, die Farbe kommt recht gut ran.
Anschließend wurden sämtliche Teile abgeklebt (hier hat sich dann der FEhler vom Anfang wieder bemerkbar gemacht - ich hätte die Torpedorohre doch noch nciht einkleben sollen). Das Hauptdeck mit allen gleichfarbenen Aufbauten sowie das Deck am Bug (die Mitte nur) wurden dann dunkel lackiert. Diese Farbe (ebenfalls Revell Aqua) wurde aus Panzergrau und Steingrau (ebenfalls 1:1) gemischt. Nun muss das alles erstmals trocknen....

Und so schauts bisher aus:















Und vor der Decklackierung:



Und mit frisch lackiertem Deck (glänzt nur, da frisch lackiert!)











Und einmal in "Natura", ohne Blitz:



So, das wars bisher. Sobald alles Klebeband entfernt ist, kommen neue Bilder. Dann wird als nächstes der Rumpf abgeklebt und das Rot unten lackiert. Anschließend folgt der schwarze Streifen.... und dann gehts mit Ölfarbe, Detailbemalung, Washing und Lackabplatzern weiter...
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:38

Die Aufbauten sind mal provisorisch aufgesteckt.

Als nächstes folgt die Lackierung des Kiels, des schwarzen Streifens. Anschließend folgt Washing, Trockenmalen, Abplatzer, Zusammenbau Very Happy



















avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:38

so jetzt möchte ich Euch gerne mal die Bilder vom lackierten Schnellboot zeigen. Der Rumpf ist bisher nur lackiert, sämtliche Details und Ausbesserungen fehlen noch. Im Moment bin ich an der Dertailbemalung der Brücke beschäftigt. Jetzt aber einfach mal die versprochenen Bilder:













Und hier nun die Brücke, welche im Moment in Arbeit ist:









So und jetzt mal zur Abwechslung (aber es passt hier ja auch rein).... der Ruderer in seinem Boot... :




So, jetzt werden also die ganzen Details lackiert, gepinselt und anschließend kommt die Ölfarbe über die Komponenten, sowie sämtliche Lackabplatzer!
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:39

hier nun mal einige Bilder vom Ruderer am Hafen.... Was haltet Ihr davon bisher:











Und auch ein paar wenige Bilder von den aktuellen Wellen am Heck des Schnellboots, allerdings noch in Arbeit:



avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:39

So, es ging aber auch mal wieder ein wenig weiter. Sämtliche Holzplanken sind inzwischen mit Ölfarbe bemalt (welch Schei*-Job... Very Happy) und genügend getrocknet. Sämtliche Teile auf den Bildern, mit Ausnahme der Teile, wo später noch Fenster eingebracht werden müssen, sind inzwischen fest auf dem Deck verklebt und bereits, fertig lackiert zu werden. Auf der Brücke muss noch einie Kleinigkeit verspachtelt und ausgebessert werden, aber ansonsten denke ich, passt das doch ganz gut.
Auch das Deck auf dem Bug ist bereits fest verklebt, das Seil für den anker ebenfalls fest eingeklebt (von unten). An DEck liegt es allerdings nur notdürftig, so dass es mal jetzt nicht im Weg ist Very Happy

Als nächstes folgt dann, nachdem alle Details bemalt sind, die GEschütze ebenfalls entsprechend vorbereitet sind, ein Washing mit Ölfarben in Braun & SChwarztönen, sowie auch stellenweise Filter in verschiedenen anderen Farben. Auch Beigetöne für das Holz etc. folgen. Hiernach kommt dann ein Trockenmalen, etwas abgeplatzte Farbe, vor allem am Rumpf und an den benutzten Stellen, sowie auch etwas Graphitstift für Metallene Flächen (Leitern, Griffe, Kanten, ...). Auch Kleinigkeiten wie Inhalte der Kisten / Schränke, Grimsgrams an Deck, Decken, Seile, etc. folgen natürlich alle erst am Schluss....!

So nun aber erstmals ein paar Bilder vom aktuellen Stand:



Und hier mal ohne Blitz:





















avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:40

1. Das ganze Schiff hat ein Washing erhalten, aus stark verdünnten Ölfarben. Im Einzelnen waren das Schwarz und Umbra gebrannt vermischt, mit Terpentin verdünnt und erstmals komplett aufgetragen. Anschließend folgte ein noch immer stark, aber etwas weniger verdünntes Washing ausschließlich mit Schwarz, welches auf dem Rumpf streifig von oben nach unten aufgetragen wurde. Dieses folgte ebenfalls auf den Decks, der Brücke und sämtlichen Kisten, ... etc. auf dem Deck. Auf den Holzdecks folgten noch braune Ölfarbentöne, die das Holz denke ich schön passend darstellen. Das musste dann alles erstmals sehr lange trocknen Very Happy

2. Ich habe weitergebaut. Die Rettungsinseln sind drauf (bevor jemand nun kommentiert, dass zu dem Boot ein Rettungsboot anstatt der Inseln gehört - ich hab mich absichtlich für die Inseln entschieden, da mir diese besser gefallen - Geschichte und Realismus hier etwas hinten angestellt). Die Torpedos erhielten ebenfalls ihren Platz und wurden festgeschnallt. Die Geschütze wurden aufgesteckt (lassen sich alle drehen und heben / senken. Anschließend wurden die Rettungsringe lackiert (habe mich für ein Braunton mit Rot gemischt entschieden, da mir die normalen Rottöne ausnahmslos zu grell waren für ein Kriegsschiff). Auch wurde einseitig die Reling angebracht, wobei die Plastikketten ausgeschnitten wurden (Sorry Italeri, aber die sahen doch bescheiden aus Very Happy ). Diese werden durch echte Ketten ersetzt, die ersten beiden sind bereits angebracht. Wenn alle dran sind, werden sie noch grau lackiert. Auch wurden an der Brücke die Scheiben angebracht. Der Schrank am hinteren Geschütz hat seine Türe erhalten, und auch etwas Ladung. Torpedos und Reling fehlt auf der anderen Seite noch komplett.

Sobald nun auch die andere Seite komplett montiert wurde, werden sämtliche neuen Teile (Torpedos, Rettungsinseln, Reling, Kette, Anker, ...) noch ein Washing erhalten, bevor das ganze dann noch etwas Trockengemalt wird und mit einem feinen Pinsel und Dunkelgrau noch Lackabplatzer aufgemalt werden, sowie mittels Bleistift einige abgescheuerten Stellen. Am Ende erhält das ganze noch eine Schicht matten Klarlack!

So nun aber genzg geplabbert.... und einige neue Bilder. Die meisten diesmals ohne Blitz, um die Farben nicht zu verfälschen...:

Hinteres Geschütz, Rettungsinsel, Torpedo:


Rettungsring am Heck:


Hinteres Geschütz:


Blick auf das Heck:


Rumpf, Torpedo und hinteres Geschütz:


Mittleres Geschütz, Blick auf Brücke und Rettungsinseln:


Brücke, Rettungsring:




Die ersten beiden Stücke der Kette, Torpedo:


Rumpf von der Seite:


Brücke, Fenster, ...:


Mittleres Geschütz mit Rettungdinseln, Torpedo:




Komplettansicht des Decks:




Torpedo mit Halterung:


Und noch einige Bilder mit Blitz für die Details:




avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:40

Eigentlich ist das Schnellboot jetzt fertig geworden, es fehlen nur noch einige Kleinigkeiten, wie zum Beispiel die Helme, einige Seile und Planen an Deck, die Flagge.

Das Schiff selbst ist nun ferig würde ich sagen.


Daher nun mal einige Bilder, des Bootes. Ich hoffe, es gefällt Euch:















































avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:41

Version 1:
- Vom Schnellboot an Land folgt später noch ein Holzssteg, der soeben von einigen Herren festgezurrt wird. Provisorisch auf den Bildern der Holzbalken vom Bug an Land.
- Neben die Treppen kommt eine Bank (bereits unlakiert auf den Bildern), an das linke Ufer kommt eine zweite Bank (dargestellt als umgedrehter, halber tank)
- in die Rundung des Kais kommt wohl die Anfangs bereits überlegte Flak, hierzu auf den Bildern bisher nur das Flak-Unterteil
- Der Opel Blitz auf der rechten Seite, rechts vom Kran. Entladen von Kisten durch Soldaten und durch den Kran. Kisten werden links vom Kran gestapelt.
- FAMO auf Durchfahrt, auf der rechten Seite vor dem Haus, deckt dadurch auch die etwaige Leere rechts vom Haus ab, die durch fehlenden hintergrund entsteht
- Horch mit General und Fahrer auf der linken Kaiseite, zwischen Bank und Steg aufs Schnellboot, warten auf Übergabe des Spions.
- Neben Gebäude: einige Fässer.

Bilder wie folgt:















Negativ: Der noch große freie PLatz auf der linken, vorderen Seite (auf dem letzten Bild).

Positiv: Durch den doch relativ großen Famo ist der Blick am Gebäude vorbei ins Nichts etwas verdeckt.

-------------------------------------------------------------------

Version 2:
- Vom Schnellboot an Land folgt später noch ein Holzssteg, der soeben von einigen Herren festgezurrt wird. Provisorisch auf den Bildern der Holzbalken vom Bug an Land.
- Neben die Treppen kommt eine Bank (bereits unlakiert auf den Bildern), an das linke Ufer kommt eine zweite Bank (dargestellt als umgedrehter, halber tank)
- in die Rundung des Kais kommt wohl die Anfangs bereits überlegte Flak, hierzu auf den Bildern bisher nur das Flak-Unterteil
- Der Opel Blitz auf der rechten Seite, rechts vom Kran. Entladen von Kisten durch Soldaten und durch den Kran. Kisten werden links vom Kran gestapelt.
- FAMO auf Durchfahrt, auf der linken Seite vor dem Haus, auf Fahrt um die Kurve um das Haus herum.
- Horch mit General und Fahrer direkt vor dem Haus geparkt, wartet auf Übergabe des Spions. General wartet links am Steg mit seinem Fahrer und Begleitung.
- Neben Gebäude: einige Fässer.

Bilder wie folgt:









Negativ: Rechts vom Gebäude ein etwas leerer Eindruck, da man am Gebäute entlang ins nichts sehen kann....

Positiv: Der Platz links ist aufgelockert und nicht mehr so leer.....
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:41

habe heute mal das Geländer zusammengebaut, welches später um die Treppe am Kai kommen wird. Dieses besteht aus Draht, welchen ich zusammen gelötet habe. Durch bereits geborte Löcher wird dieses Geländer dann um die Treppe herum eingeklebt.

So schaute das Geländer frisch gelötet aus:



(nicht wundern, falls Ihr denkt, dass das untere Teil zu hoch wäre, dieses wird im Boden versenkt Very Happy)

Und bemalt in Schwarz schaut das ganze dann erstmals so aus:



(auch die Bank hat bereits eine erste Vorschattierung erhalten)

Nach dem Trocknen des Geländers wird dieses dann noch mit einigen Washings gealtert und etwas "benutzt" dargestellt, ebenfalls wirds ein wenig rosten, sowie auch auf dem Boden ein wenig Rostflecken geben!


Des Weiteren hier ein Bild des Flak-Vierlings, der seinen Platz in der Uferrundung erhalten wird:



Zusammen mit diesen Ätzteilen:

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:42

Hab mich mal um die Mauer gekümmert. Nach langem überlegen und suchen nach möglichen Varianten ist mir eine von MiniArt quasi ins Auge gesprungen:

"Farm entrance with wall" - auch wenn stark zerstört war ich der Meinung, dass sich hieraus das gesuchte Mäuerchen bestimmt sehr gut erstellen ließe. So schaute das ganze aus, wie von MiniArt geplant:



Und so schaute die Mauer aus, nachdem sie von mir umgebaut wurde zu meinem Firmeneingang, mit Tor:







Hierzu habe ich zuerst die benötigte Länge abgemessen, um den gesamten rechten Dioramarand abzudecken. Auch habe ich hierbei gleich geschaut, wo am ehesten das Tor passen würde, um trotz der etwas engeren Straße doch noch sinnvoll zu passen. Am besten rechts vom Kran, so dass nicht beide höheren Teile (Haus und Tor) direkt nebeneinander liegen. anschließend wurden die mir durch den Bausatz zur Verfügung stehenden Teile aneinandergereiht (Vorder- und Rückseiten), um die richtige Länge zu erhalten und um die Übergänge so realistisch wie möglich zu machen. Dies hat sehr gut geklappt. Die Übergänge wurden verspachtelt, verschliffen, und an den Stellen, wo die Farbe abgeblättert ist, wurde das Mauerwerk etwas weiter geführt.

Als nächstes wird die Mauer lackiert. Als erstes in Dunkelgrau grundiert, dann das offene Mauerwerk in Ziegelrot lackiert, die restliche Mauer wird in Beigetönen wolkig auflackiert, so dass die graue Grundierung zumindest etwas sichtbar bleibt. Danach folgt Ölfarbe, Washings, ... sowie eine Bemalung des Tors im selben Grünton, wie bereits bei dem Lagerhaus. Immerhin sollen die beiden Komponenten (Haus und Mauer) zur selben Firma gehören. Über der Mauer folgt noch ein Firmenschild, ca. auf Höhe Mitte zwischen Haus und Tor. Dieses wird auf Holzpfosten über dem Zaun angebracht. auf dem Zaun folgen noch einige Poster.

So, das war der aktuelle Stand, nach der Lackierung geht es weiter.

Ach, ganz vergessen, der erste Teil der Mannschaft ist gekommen:

3x Arbeiter von MiniArt
1x General von Legend, welcher dann am Horch mit seinem Fahrer auf die Seeankömmlinge wartet

Hier mal ein Gruppenfoto:

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:42

inzwischen habe ich die Mauer per Airbrush lackiert. Grundiert in Dunkelgrau, darüber ein Beige wolkig aufgesprüht, die Mauerstellen, an denen der Putz abgeplatzt ist, in Ziegelrot gesprayt. Als nächstes folgt ein Bemalen des Tores in Grün (wie am Gebäude), danach Washings in Beige, Dunkelbraun über den Putz, Rotbraun, dunkelbraun über die Ziegel und Dunkelbraun und Weiß über das Tor. Am Ende ein Washing in Schwarz über alles und ein Trockenmalen, besonders des Tores und der Ziegelsteine.

So schaut die Mauer bisher aus bzw. wird auch in dieser Art bleiben:











Und im Kompletten:



Auf die Mauer kommen dann noch ein paar Plakate, Griffe am Tor, evtl. eine Laterne über dem Toreingang, ein "Betreten verboten" Schild am Tor, sowie das bereits angesprochene Firmenschild über der Mauer selbst.

Sobald die Mauer eingeklebt ist (hab sie für die BIlder mal an ihren endgültigen Platz gestellt), wird der Boden / Mauer - Übergang noch verspachtelt. Dann kommen die Feinarbeiten auf der Straße dran! Very Happy (Endgültigte Lackierung der Straße).

Sobald dann auch die Straße fertig lackiert ist, kommen Bänke, Geländer, Poller, Schilder, ..... an ihre Plätze! Very Happy
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:43

So, ich habe die Mauer nun mal mit Ölfarben behandelt und ihr ihre endgültige Farbe verpasst. Das Tor ist in einem Grünton geworden, wie auch bereits bei der Lagerhalle. Auf die Airbrush-Lackierung folgten 3 Washings, einmal in einer braunen Ölfarbe, einmal in Beige und zuletzt in Schwarz.

Die Mauer ist auch bereits an ihrem engültigen Platz angekommen und verklebt. Als nächstes wird der kleine Spalt zwischen mauer und Straße verspachtelt und angepasst, so dass dann die Straße ebenfalls fertig gemacht werden kann.
Auf der Mauer folgen noch Plakate, Schilder und etwas Grünzeugs. Das große Schild kommt ebenfalls noch, sobald ich mir einen passenden Namen überlegt hab.

Und so schaut die Mauer nun aus:
















Und hier noch ein Bildchen der bemalten und etwas angeschliffenen Bank:




Und hier noch mals in der Totalen:






Verzeiht, dass ich keine Tageslichtbilder im Moment vom ganzen liefern kann, aber da das ganze im Keller steht, es dort kein Tageslicht gibt, muss ich mir so behelfen Very Happy


Und zu guter Letzt noch ein Bild des Flak-Geschütz:

avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:43

habe ein wenig an der Straße weiter gearbeitet, und sie (zumindest im Neuzustand) mal fertig bekommen. Nach dem Trocknen folgt dann noch eine leichte Alterung mit Pastellkreiden und Ölfarben. Von der Struktur her gefällt sie mir jedoch schon mal recht gut.
Hierzu hatte ich die ursprünglichen Platten (Mauerplatten, Eisenbahnzubehör) mit einer Mischung aus Farbe, Meersand, Gipspulver und Wasser eingepinselt und mit Papiertüchern etwas verrieben, um eine einheitliche Oberfläche zu erhalten.

Auf der Straße seht Ihr auch den Horch, in seinem aktuellen Zustand, kurz vor seiner Lackierung. Die Frage ist, ob ich den Horch auch wieder in Panzergrau lackieren werde, oder in Beige - / Brau - / Grüner Tarnlackierung. Was meint ihr? Wäre es überhaupt realistisch, dieses Fahrzeug in Tarnfarbe zu lackieren? Kennt sich da jemand aus? Das Dach werde ich geöffnet lassen, die Türen auf einer Seite ebenfalls.

Nun aber mal die aktuellen Bilder:



















avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von elmarriachi am Mi 03 Feb 2010, 19:43

Hier also nun mal die Bilder der bisherigen Figuren an ihrem grob geplanten Platz:



Die Flak ist noch in Arbeit, hat ihre Grundlackierung und ein erstes Washing erhalten:


hier zwei Kameraden bei einer Pause. Der linke Herr bekommt noch eine Zeitung auf den Schoß:



Hier ein "Mitredner":




Die Bedienung des Krans:




Zwei Kameraden beim Beladen / Entladen (?) des Opel Blitz. Kisten folgen noch:


... beim Empfang der Kiste vom Kran:




Soldat beim zurück werfen des Anlegetaus, dazu ein Herr der Schiffsbesatzung beim Empfang des Seils:


Ein Blick auf die Brücke, der Chef kommt noch auf seinen Platz, sitzt nur provisorisch so weit oben Very Happy :


Zwei Kameraden bei noch nicht geklärten Arbeiten... steht noch offen, ob die beiden hier hin kommen, und was sie genau machen werden:


Fässer vor dem Lagerhaus, haben ihre Grundlackierung in Rost, die eigentliche Farbe in Panzergrau erhalten. Washing und Details folgen noch:


Der Horch und der General, als Überbringer der Einsatzbefehle. Horch hat eine Dunkelgraue Grundlackierung erhalten und auch ein erstes Washing. Noch nicht fertig!


Ein Blick auf den PLatz vor dem Lagerhaus. Im Vordergrund der Horch und sein General (Fahrer wehlt noch), dahinter zwei Soldaten, die eine Kiste tragen und von ihrem Vorgesetzten eingewiesen werden:


Die Bank (eine von zwei):



Ein Komplettbild:
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten