Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Arbeiten mit Modellbausilikon

Nach unten

Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von Mike am Mi 03 Feb 2010, 14:29

Hallo Modllbaufreunde,hier mein erster Modellbaubericht

Arbeiten mit Modellbau-Silikon

Die Silikonkautschuke gehören in den Bereich der Kunststoffe (Elastomere). Im Modellbau am gebräuchlichsten sind RTV/NV Silikone. Das sind Silikone die bei RaumTemperatur Vernetzen (aushärten) und NiedrigViskos (NV) also flüssig sind. Das von mir verwendte Modellbausilikon von der Fa. Breddermann Kunstharze hat sich bei mir im Praxis-Test außerordentlich gut bewährt, da es hervorragend zum verarbeiten ist und u.a. auch noch Preiswert ist. Dieses Modellbausilikon hat eine Verarbeitungszeit von ca.6 min (ab dem Mischen) und kann bereits nach etwa 30 min. entformt werden. Die Anwendung von Silikonformen empfiehlt sich immer dann, wenn man eine Serie gleichartiger Bauteile benötigt.

Mit dem von mir verwendeten Silikonkautschuk ( Modellbausilikon ) könnt auch Ihr eigene Silikon-formen erstellen.


Um mit Silikon Abformen zu können, muss zunächst erst einmal eine Ur-Form erstellt werden, die es Wert ist natürlich vervielfältigt zu werden.

Hierbei bieten sich unendlich viele Varianten an. Ich z.b. Erstelle mir relativ viele Silikon-Formen und gieße viele Sachen ab, die ich für meine Umbauten und für meine Dioramas benötige,- und vorallem für meinen Eigengebrauch benötigt werden.

Schritt 1

Der Rahmenbau ist relativ einfach und zu bewerkstelligen. Ich verwende hierbei "Legosteine". Diese sollten allerdings mindestens 0,5 cm höher sein, als die höchste Stelle der Urform ist. Sollten evtl. vielleicht Stellen des Rahmens einmal nicht dicht sein, so kann dies mit gewöhnlicher Knetmasse abgedichtet werden. Besondere Mühe braucht man sich beim Rahmenbau hier nicht geben, da dieser im Normalfall nur einmal verwendet bzw.benötigt wird.



Schritt 2

Hier habe ich den Boden mit Knetmasse Ausgelegt und die Abzugießende Form darin Eingebettet. Da dies eine zwei-Teilige Form wird, sollte man aber Aufpassen, daß gut die Hälfte der Abzugießenden Form in die Knetmasse eingebettet ist.



Außerdem sollte noch berücksichtigt werden, wo man die Öffnung macht in der nach der Fertigstellung der Silikon-Form anschließend das Resin eingegossen wird. Man könnte z.b. eine Einfüllöffnung machen und eine Verbindung zum zweiten Abzugießenden Teil mit einem Entlüftungs-gang in der die eingeschloßene Luft entweichen kann miteinbauen.

Ich selbst habe mich hier für für zwei Einfüll-Öffnungen ( Weiß abgebildet ) entschieden. Ich bin der Meinung für so kleine Teile braucht man keine Entlüftungs-Öffnung. Wenn man die Silikonform einwenig zusammendrückt und das ganze wieder ausläßt ( so eine Art Blasebalg mechanismus erzeugt ), so kann man die hier eingeschlossene Luft auch nach aussen befördern und nach und nach wieder das Resin in die Öffnung nachlaufen lassen.

Schritt 3

Im Nächsten Schritt geht es mit dem Aufbau weiter

Nun muß nur noch einwenig der Rand höher gebaut werden, sodaß die Abzugießenden Formen gut abgedeckt sind.

Aber Achtung, bitte denkt daran,daß der Rand mindestens 0,5 cm höher ist,sodaß die Abzugießende Form gut abgedeckt wird von dem Modellbau-Silikon.



Schritt 4

Nun muß nur noch die Silikon-Masse angerührt werden, hierbei sollte auf das Mischungsverhältnis und die Verarbeitungs-Zeit geachtet werden. Aber am allerwichtigsten ist die Menge die man sich anrührt. Lieber ein bißchen weniger anrühren als zuviel angerührt. Das Nachmischen und Nachfüllen vom Modellbau-Silikon ist kein Poblem, da es sich mit dem anderen noch flüssigen Silikon verbindet.


Nachdem man das ganze gut durchgerührt hat,kann man nun die Masse nun in die Form gießen.




Nachdem das Modellbau-Silikon in die Form gegossen wurde,sieht das ganze dann so aus.



Nun muß das ganze erst einmal fest werden

Schritt 5

Weiter geht es nun mit der zweiten Seite der Silikon-Form.

Hier kann man das Modellbausilikon und die Knetmasse erkennen,nachdem es aus der Form genommen wurde. Rechts im Bild sieht man Löcher,die am Anfang gleich in die Knetmasse mit eingearbeitet wurden. Diese sind wichtig,für die zweite Seite, wenn man diese Abgießt.So hat man gleich sogenannte Fixierungs-Punkte für die zwei Seiten, d.h.sie passen beim Späteren zusammen setzen der Endform auch besser zusammen.





Bevor man die zweite Hälfte abgießt, sollte man das ganze vorher mit Baby-Puder einwenig einsträuben und das ganze mit einem Borstenpinsel verteilen. Und das aus dem einfachen Grund, daß sich die zwei Silikonhälften nicht miteinander Verbinden können. Dieser Baby-Puder dient als Trennmittel.

Nachdem nun die Knetmasse entfernt wurde,geht das gleiche Spiel von vorne los, d.h. Schritt 1-3-4 ganz einfach wiederholen.

Und Fertig ist die Silikon-Form

Schritt 6

Nun kommt das Öffnen der Silikon - Form

Nach dem nun auch die zweite Seite abgegossen wurde, kann man nun endlich die Form öffnen,-nun stellt sich heraus wie gut man bei der Form gearbeitet hat.

Aber VORSICHT !!!

Hier sollte man einwenig Vorsichtig an das Werk gehen, d.h.nicht gewaltsam öffnen und das ganze auseinander Reißen wenn es einwenig hakt und klemmt. Es könnte durchaus vorkommen, ( ist auch mir schon Passiert),daß man mit dem Trennmittel ( Baby-Puder ) z.b. nicht ganz in eine Ecke hineingekommen ist und sich evtl.eine Seite mit der anderen Seite verbunden hat. Dies stellt aber kein großes Problem dar. Einfach an einer anderen Seite weitermachen und das ganze langsam und behutsam öffnen bzw.aufklappen.

Nachdem nun die zwei Hälften auseinandergeklappt und getrennt wurden,kann man die Abgegossenen "Orginal-Teile" nun Vosichtig aus der Silikon-Form entnehmen.


Hier das Ergebnis







Eigendlich sieht die Silikon-Form gar nicht einmal so schlecht aus,aber das Ergebnis kommt erst dann zum Vorschein wenn man einen Resin-Abguß erstellt hat.

Hier z.b. habe ich eine Silikon-Form von einem Jetbag abgegossen den ich für mein geplantes Bauvorhaben benötige.



Man sollte allerdings beachten !!!: Wenn man etwas Vervielfältigt oder Kopiert dann sollte es nur für den Eigengebrauch verwendet werden.!!!!



Ich wünsche Euch nun viel Spass und viel Vergnügen beim erstellen von Silikon-Formen

_________________________________
auf daß der Kleber nicht eintrockne
und laßt uns Kleben was das Zeug hält


www.martins-modellbauseite.npage.de
avatar
Mike
Mitglied
Mitglied

Laune : Bin ein Lustiger Mensch der immer gut gelaunt ist

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von Spinni am Mi 03 Feb 2010, 16:59

Danke für Deine aufschlussreiche und ausführliche Beschreibung,
man weiß ja nie, wofür man es mal gebrauchen kann..
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von Mike am Mi 03 Feb 2010, 18:17

Hallo Bettina,
keine Ursache, dafür ist doch das Forum da, damit man sich über solche Sachen hier im Forum Informieren kann. Werde u.a. noch weitere Berichte mit ins Forum reinstellen.
Gruß
Mike

_______________________________
auf daß der Kleber niemals eintrockne
und laßt uns Kleben was das Zeug hält


www.martins-modellbauseite.npage.de
avatar
Mike
Mitglied
Mitglied

Laune : Bin ein Lustiger Mensch der immer gut gelaunt ist

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von kaewwantha am Mi 03 Feb 2010, 18:36

Hallo Mike,
vielen Dank für die ausführliche Anleitung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von SibirianTiger am Fr 20 Aug 2010, 13:59

klasse anleitung. woher bekomm ich die beiden komponenten fürs silikon? die hab ich schon mal gesehen.
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von Gast am Fr 20 Aug 2010, 20:39

Ich verwende auch diese Silikon und muß sagen es verarbeitet sich gut und ist auch preiswert. beziehbar ist es über
Code:
http://www.breddermann-kunstharze.de/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von SibirianTiger am Fr 20 Aug 2010, 22:12

danke heiko, hab mir den link grad abgespeichert.
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Arbeiten mit Modellbausilikon

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten