Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:26

Eben! Eine gute Kosmetik kann einiges ausrichten! Very Happy

Apropos "Kosmetik": Das Färben der Schnittkanten sollte man auf jeden Fall vornehmen. Die Wirkung des Modells wird dadurch wesentlich verbessert. Ich habe zum Teil zwischendrin, aber auch zum Schluss die weissen Schnittkanten mit Wasserfarben gefärbt. Mit dem richtigen Pinsel kann man fein auftragen, und was zuviel ist, kann man schnell mit dem Finger oder einem Tuch abwischen. Bei mir steht auf dem Basteltisch als "Vielzweckmittel" immer eine Rolle Klopapier...

Was war das nächste? Ah ja, ein Teil namens "Füllstück" als Vorbereitung für den Boden des Kohlenkastens.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:27

Die Wände des Kohlekastens bestehen auch wieder aus zwei Schichten:
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:28

Und hier miteinander verleimt:
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:29

Danach konnte der Kohlekasten am Tender montiert werden.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:33

Jetzt kann man noch so einige unschöne weisse Streifen sehen, später nach einiger Trickserei dann nicht mehr... Pfeffer
Nach der Montage weiterer Kleinteile ist das Oberteils des Tenders soweit fertig.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:33

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:34

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:35

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:38

Jetzt war - was sonst - die Unterseite an der Reihe.
Die Räder finden später an den dreiecksförmigen "Achsen" zusätzlichen Halt. Das Runde ist der Bremsluftbehälter.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Jan 2010, 13:44

Hallo Andreas,
der Tender sieht bisher sehr gut aus.
Streust Du noch "echte" Kohle auf den Tender Innenraum?
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:50

Ich hatte lange überlegt, wie ich die Räder gestalten will. Ursprünglich ist vorgesehen, die Radvorderseiten mit Karton zu verstärken und die Rückseiten darauf aufzukleben. Die Räder hätten dann eine glatte Lauffläche ohne Spurkranz. Die Speichen freizuschneiden wollte ich mir dann doch nicht antun. Entsprechende Versuche endeten bei mir nicht besonders befriedigend. Die Räder ganz neu aufbauen, mit einem laminierten Radkranz und eingesetzten Speichen hätte auch sehr viel Zeit erfordert.
Da ich dieses Modell sowieso recht nah am originalen Entwurf baue, hatte ich mich für einen eigentlich einfachen Kompromiss entschieden: Die Radrückseiten wurden auf 0,5mm-Karton (jahreszeitlich angemessen Very Happy ) geleimt, die Radvorderseiten auf 1mm-Karton. Die Vorderseiten wurden dann ohne den angedeuteten Spurkranz ausgeschnitten, Vorder- und Rückseiten miteinander verleimt und die Laufflächen mit Silber bemalt. Nicht nur, dass an ein Eisenbahnrad einfach Spurkränze dran gehören, das Modell soll später auch auf Schienen stehen.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:52

Kohle? Ein kleines bißchen Geduld! :bounce:

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:52

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:53

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:55

Und endlich steht er auf eigenen Beinen - äh, pardon - Rädern!
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:56

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 16 Jan 2010, 13:58

Hallo Andreas,

es ist zwar,unter sächsischen ehemaligen Dampflokführern, "der hässliche preußische Storch", aber ich bin begeistert von deinen Baufortschritten und der sauberen Arbeit!!! Zehn :face:
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:59

Damit der Außenrahmen nicht direkt auf den Rädern zu liegen kommt, werden Abstandshalter gebraucht. Außerdem kann man erkennen, dass durch meine etwas breiteren Räder der Außenrahmen etwas weiter nach außen (nomen est omen!) rutscht als ursprünglich vorgesehen.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:00

Danach kam der Außenrahmen dran:
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:05

Die weiteren Kleinteile wie Federungen, Wippen, Radnaben, Konsolen, Puffer und Lampen hatten dann wieder eine Menge Arbeit erfordert, aber letztlich war der Tender dann doch fertig gestellt - ganz fertig? Nicht ganz, es fehlen noch Leitungen unten am Fahrwerk ...
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:06

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:07



Nein, das ist noch nicht das endgültige Gleis...
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:12

Hier ein Größenvergleich mit dem Tender der BR 24 in 1:87 von Fleischmann.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von John-H. am Sa 16 Jan 2010, 14:13

Also ich würde mal sagen.................. ne dazu fällt mir nichts mehr ein außer Zehn Zehn Zehn Beifall
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 14:21

Und was sehen wir in dem kleinen Tender? Richtig- Kohle!! So leer kann der Tender nicht bleiben. Also muss Kohle her - wer kennt das nicht? In diesem Fall war das kein großes Problem. Die "Klasse-Kohlen AG" der M10 der Hauptschule in Peissenberg betreibt eine Übungsfirma, und die vertreiben echte Kohle für Modellbahner für die unterschiedlichsten Maßstäbe (den Link reiche ich nach).
Ein bißchen viel hatte ich wohl doch bestellt...
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten