Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 10:21

Hallo Modellbaugemeinde!

Ich möchte Euch gerne den Bau meiner ersten Kartonmodell-Dampflok vorstellen. Eigentlich mein erstes Lokmodell überhaupt...

Ein paar Anmerkungen dazu vorneweg:

Ein Kartonmodell ist ein Kartonmodell (logisch). Es darf als solches erkennbar sein, denn ein gut gestaltetes Kartonmodell hat seinen ganz eigene Ausstrahlung, einen besonderen Charme. Die Modelle von Albrecht Pirling sind in dieser Hinsicht sehr gut gelungen. Sie sind zwar im Vergleich zu bspw. den polnischen Lokmodellen einfacher gehalten, geben aber das Vorbild in sich stimmig wieder. Und sie bieten dadurch den großen Vorteil für einen Langsambastler wie mich, auch noch in einem überschaubaren Zeitraum fertig gestellt werden zu können.

Warum dieser "krumme" Maßstab? Ursprünglich hatte Albrecht Pirling mit der Konstruktion von Eisenbahnmodellen für seine Enkelkinder zum Bauen und Spielen begonnen. Die Größe der Modelle in diesem Maßstab schien ihm sehr handlich und er ist dann später dabei geblieben. Da es sich um Standmodelle handelt, müssen die Fahrzeuge auch nicht unbeding zu einer der gängigen Modellbahnspuren passen. Und wer möchte, kann die Bögen ja in die gewünschte Größe skalieren.

Mittlerweile hat A. Pirling eine ganze Reihe Modelle entworfen. Die Auswahl reicht dabei über Dampf-, E- und Dieselloks aus der DRG- und Bundesbahnära, von einfach bis aufwändig zu bauen. Hinzu kommen noch zahlreiche Güter- und Personenwagenmodelle.

Nach dieser Vorrede soll es denn mal aber losgehen. Vorbild und Modell:

(C) Peter Gierhardt und mit freundlicher Genehmigung hier veröffentlicht
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Jan 2010, 10:25

Hallo Andreas,
da hast Du Dir ein tolles Vorbild ausgesucht um es nachzubauen.
Ich werde den Bericht weiter verfolgen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 10:50

Hallo!

Ja, das ist eine schöne Lok und auch als Modell für den Anfang nicht schlecht: Nicht zu kompliziert, aber mit Tender! Very Happy
Ich hoffe, dass ich im Lauf des Tages dazu komme, den Bericht bis zum jetzigen Baufortschritt zu vervollständigen.

An dieser Stelle würde ich gerne das Titelblatt des Bogens einfügen. Leider "parkt" der Scan gerade auf dem falschen PC. Wird aber nachgeholt.

Beginnen wir mit dem Bau, und zwar mit dem Tender. Das hat den Vorteil, bevor es an die aufwändigere Lok geht, sich mit der Konstruktionsweise vertraut machen zu können. Außerdem hat man auch schneller das erste Erfolgserlebnis!

Als erstes wird der Rahmen erstellt. Bei den Pirling-Modellen handelt es sich dabei um einen Kasten, an und auf den der weitere Aufbau des Modells erfolgt. Im Gegensatz zum ursprünglichen Entwurf habe ich das Ganze mit 1mm-Graupappe verstärkt, um einen stabilen "Untergrund" zu erhalten.


Im Moment habe ich ein Problem, weitere Bilder einstellen zu können. Leider muss ich den Bericht auch kurz unterbrechen.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:26

Mancher Anfang ist holperig...

Ich reiche hier das Deckblatt des Modellbogens nach. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass es sich bei meinem Modell um einen Laser-Ausdruck auf 160g-Bastelkarton aus dem örtlichen Printshop handelt.

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:28

Es geht mit dem Bau des Tenderrahmens weiter:

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:29

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:30

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:34

Als nöchstes folgt die Bodenplatte des Tenders, die aus einer Ober- und Unterseite besteht. Diesmal hatte ich zur großflächigen Verklebung erstmals (wasserlöslichen) Holzleim verwendet. Das Ergebnis: Trotz Trocknung und Pressung über Nacht war das Teil krumm und schief!
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:37

Also wurde wieder mit 1mm-Karton verstärkt und das Ganze auf den Rahmen geklebt. Danach war die Bodenplattewieder schön gerade. Damit hatte sich die extra-stabile Rahmenkonstruktion schon gelohnt!
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:39

Die ursprünglichen Klebelaschen zur Befestigung der Seitenwände habe ich abgeschnitten. Durch die zusätzliche Verstärkung des Bodens finden die Wände genug Halt.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:41

Somit war der Bodenbereich zunächst fertig.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:41

avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:47

Die Vorderwand des Tenders hatte ich bereits mit deren Klebelaschen unter der Graupappe montiert.
Als nächstes wurden die Seitenwände und die Rückwand zur Montage vorbereitet.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:48

Zuerst wurden die Seitenwände befestigt.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:49

Danach kam die Rückwand an die Reihe.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:52

Wie schon zu erahnen, traten jetzt zwei Probleme auf:
Die Seitenwände waren hinten zu lang.


Mit zwei beherzten Schnitten war dieses Problem erledigt, nur fehlen jetzt leider die hinteren Nietenreihen.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 12:54

Schlimmer war, dass es an der Vorderwand auch nicht passte, sprich zu breit war.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:02

Bei anderen, die das gleiche Modell gebaut hatten, waren diese Probleme nicht aufgetreten. Als Ursache kommt wohl in Frage, dass Albrecht seine Modelle mit stärkerem Karton baut und sich durch meinen Ausdruck Maßabweichungen ergeben haben.
Jetzt half nur noch eine Not-OP. Um die weitere Maßhaltigkeit nicht zu gefährden, hatte ich die inneren Spanten eingeklebt, so dass die seitlichen Wände sich während der folgenden OP nicht mehr verziehen konnten. Die Nähte, an den denen die Seitenwände und die Vorderwand zusammentreffen, mussten wieder aufgetrennt und jeweils ein sehr schmaler, keilförmiger Streifen entfernt werden. Hier der OP-Tisch:
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:04

Skalpell ... und Schnitt!
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:06

Nach dieser nervenaufreibenden Aktion war die OP zum Glück doch noch gelungen!
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:10

Allerdings sah es danach an der "Wunde" im Innern ziemlich gruselig aus. Aber später wird das Ganze gnädigerweise verschlossen...
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:15

Nach dem die "Innereien" des Tenders so weit gediehen waren, kam als nächstes der Wasserkastendeckel (die obere Abdeckung des Tenderkastens) an die Reihe. Dieser entstand, wie bereits die Seitenwände und die inneren Aussteifungen, aus gedoppeltem Karton.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Jan 2010, 13:17

Hallo Andreas,
der Tender sieht bisher sehr gut aus.
Das innere sieht doch niemand mehr wenn der Tender mit Kohlen gefüllt ist.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 55 in 1:38, Konstruktion: Albrecht Pirling

Beitrag von OldieAndi am Sa 16 Jan 2010, 13:18

Der nach oben überstehende Rand der Wände wird von der Innenseite mit schwarzen Streifen abgedeckt.
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten