Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Nach unten

TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Yggie am Di 12 Jan 2010, 09:01

Hallo zusammen,

heute möchte ich meinen ersten Baubericht über das von mir kürzlich vorgestellte Modell des Kriegsfischkutters versuchen.
Dies soll nur ein Testbau sein, da mir die Maße des Kutters doch etwas merkwürdig vorkommen, und ich mir schon die ein oder andere Veränderung des Originalbogens vorstellen kann. Also habe ich den Bogen zunächst gescannt und ausgedruckt. Auf Feinheiten bitte nicht zu sehr achten, da es nur ein Testbau ist und ich alles ziemlich schnell (2 Stunden) zusammengebaut habe.
Schritt 1: Spanten, Bodenplatte und Deck ausgeschnitten.



Dann das Spantengerüst zusammengesetzt. Nicht wundern: den vielen Leim habe ich nach Härten des "Klebeleims" an die Spanten gesetzt.



Als nächstes das Deck auf- und die Seitenwände angeklebt. Die Passgenauigkeit der Teile ist bisher einwandfrei.



Nun kommt die Plattform auf einem dreiteiligen Unterbau aufs Deck. Hier auch der erste Kritikpunkt am Modell: Die Bauanleitung. Aus den Bildern die Beiliegen ist nicht wirklich ersichtlich wie der Unterbau der Platform sich zusammensetzt. Das Teil welches den Rumpf am Heck abschließt wird in den Anleitungsbildern gar nicht erwähnt. Ist zwar nicht schlimm, da man es auch so leicht erkennt. Ein Anfänger könnte vor einem Rätsel stehen. Auch eine Erklärung, welche Bedeutung die Markierungen (für Schnitte und Knickkanten sowie deren Richtung) auf dem Bogen haben, wäre schön gewesen. Natürlich ergibt es sich für einen der schonmal das ein oder andere gebastelt hat von selbst. Trotzdem..



Dann das Brückenhaus mit der hinteren FlaKplattform, auch dieses lässt sich gut verbauen. Auf dem Bild sieht man die schöne Detailierung des Drucks.



Nun zu einem Hauptzweck des Testbaus. Ich habe mal eben eine 3,7 und eine 2cm FlaK provisorisch erstellt und ein Besatzungsmitglied ausgeschnitten, um die Proportionen zu vergleichen.
Sämtliche mir verfügbaren Quellen geben für Kriegsfischkutter eine Länge von 24 m bei einer Breite von 6,40 m an.
Das Modell mit ca. 7,5 cm auf 1,85 cm ergäbe im Original 18,75m x 4,625.
Hier das Ergebnis:



Sowohl das "Männchen" als auch die FlaKs wirken überproportioniert. Ich könnte nicht mal eine Reling um die vordere Plattform legen. Der Innenraum des Brückenhauses entspräche der Grösse eines mittelgrossen Kleiderschranks - Ein Mann könnte drin Platz haben, aber nur wenn er sich nicht bewegt.



Dies wird auch im Vergleich mit Originalbildern und anderen Modellen in anderen Massstäben deutlich.
Hier Vergleichsbilder, das dies ganz gut veranschaulichen:



Um auf eine Länge von 24m zu kommen werde ich den Bogen in 129% Grösse ausdrucken und einen neuen Testbau durchführen und nochmals die Proportionen vergleichen. Eventuell werde ich das Brückenhaus extra noch stärker vergrössern, aber zunächst der neue Testbau und Vergleich.

Bisher kann ich aber sagen, dass -mal abgesehen vom Fragezeichen bei den Maßen- dies ein sehr schönes kleines Modell ist, das bisher durch gute Passgenauigkeit und schön detaillierten Druck zu gefallen weiss.

Viele Grüsse,

Adrian
avatar
Yggie
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Meistens gut *g*

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von John-H. am Di 12 Jan 2010, 18:22

Sieht schon sehr gut aus Adrian, und das in der Größe, ich bin echt erstaunt!! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von kaewwantha am Di 12 Jan 2010, 19:00

Hallo Adrian,
das sieht sehr gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gast am Mi 13 Jan 2010, 18:08

Hi Adrian,

der ist so klein.......
Aber sehr Interessant.

Ist passend hier zu http://modellbauer.forumieren.com/bauberichte-f177/winterarbeit-teil-ii-cap-domingo-umbau-zum-wehrmacht-versorger-t3084.htm

Gruß
Tom

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Yggie am Mi 13 Jan 2010, 23:06

Hehe Hallo Tom,

brauchst Du für Dein Schiff noch ein Beiboot? Ich hätte da so ne Idee... Very Happy

Und weiter mit den Testbauten:

Ich habe einen neuen "Versuchsträger" gebaut.
Den Rumpf habe ich um auf die 24 x 6,4 m zu kommen un 129% Größe des Bogens ausgedruckt. Das Brückenhaus und die Brückenausleger re/li habe ich dann nochmals im Grafikprogramm etwas verbreitert. Aufgedruckte Details, die ich mir selbst anbauen wollte habe ich schonmal übermalt.
Nun habe ich mir für diverse Teile verschiedene Varianten gestaltet um rumzuprobieren, welche mir am besten passen.
So habe ich verschiedene Versionen der Decksbeplankung gezeichnet, sowie der Plattformen und der Brückenausleger.


Durch Auflegen, bzw. Aufsetzen kann ich nun die Varianten ausprobieren wobei ich zum Vergleich der Proportionen wieder die provisorisch zusammengeschusterten FlaKs und etwas Besatzung mitnutze.


Die Proportionen stimmen schonmal, die Größe scheint mir so in Ordnung zu sein. Jetzt beschäftige ich mich noch mit der Farbgebung.



Eine andere Frage ist noch ob die Brückenausleger auf einer "festen Konstruktion" oder auf Streben gestützt sind. Bisher habe ich auf Originalbildern nur letztere Variante gesehen.



Grüsse,

Adrian
avatar
Yggie
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Meistens gut *g*

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gast am Mi 13 Jan 2010, 23:15

Sehr detaillierter Testbau, Adrian!
Der Zweite ist auf jeden Fall stimmiger, als der Erste.
Bei dem wirken die Flaks doch sehr klobig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Frank Kelle am Do 14 Jan 2010, 12:11

Gebe ich Steffen Recht Adrian! Beim ersten Testbau wirkte es "gedrungen" - beim 2. irgendwie stimmiger
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gast am Do 14 Jan 2010, 12:16

Hi Adrian

Klasse was Du so aus Papier zauberst.
Habe da noch ein Link...www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/40-07.htm

Hat mal Bettina bei meinen Bericht eingestellt..

Gruß
Tom

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von kaewwantha am Do 14 Jan 2010, 19:28

Hallo Adrian,
der zweite sieht etwas besser aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gerhard am Do 14 Jan 2010, 19:49

Hallo Adrian,

das zweite Böötchen ist schon sehr ansprechend!
Bin gespannt wie dann Dein "Ernstfall" aussieht, wenn der Test schon so gut verlaufen ist.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Yggie am Fr 15 Jan 2010, 13:55

Danke für den Link, Tom, den kannte ich schon,sind wirklich interessante Seiten.

Tja mit dem zweiten habe ich also meine Maße gefunden.
Jetzt heisst es darauf weiter rumzutüfteln, ich habe schon so ein paar Ideen für die Aufbauten...
manchmal wundere ich mich über mich selber *lach*

Ich habe mir mal den Rumpf im Grafikprogramm ohne Tarnstreifen neu gestaltet, muss nun wiederum mit verschiedenen Stufen der Alterung probieren, es soll nicht ganz neu aussehen, aber auch nicht einem schwimmenden Wrack gleichen. Hier eine der Varianten:



Hier noch ein paar Veränderte Teile. Die Brücke nun auch ohne Tarnung und mit vergrösserten Fenstern und gedoppelter Front, die ich für die Innenseite des Brückenhauses nehmen möchte (sonst sieht alles weiss aus wenn ich die Fenster schonmal ausschneide. Muss dann nur passend zurechtgeschnitten werden....(ich freu mich schon), ebenso neu gestaltet vor den Teilen der Brücke entsprechend die Teile aus denen ich die "Balkenstruktur" des Brückenhauses (was auf den Fotos wie eine Art Holztäfelung aussieht) auschneiden möchte. Auch habe ich eine neue Variante fürs Deck gemacht.



Aber das will dann alles in Natura noch zurechtgeschnibbelt und ausprobiert werden, ob es passt, ob es sich verarbeiten lässt usw...

Vom Originalbogen bleibt nicht viel....

Gerhard, da bin ich selber gespannt *g*, und erstmal sehen obs was wird...

Viele Grüsse,

Adrian
avatar
Yggie
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Meistens gut *g*

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von kaewwantha am Fr 15 Jan 2010, 14:07

Hallo Adrian,
die geänderten Teile sehen gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Spinni am Fr 15 Jan 2010, 22:46

Na Adrian, da bin ich auch gespannt, was Du da zurecht zauberst !
Wobei manche Schiffe im Krieg schon gewisse Ähnichkeit
mit schwimmenden Wracks hatten..
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gast am Sa 16 Jan 2010, 10:13

Hi Adrian,

würde sagen....es wird,es wird.... Winker 3
Bettina,Wobei manche Schiffe im Krieg schon gewisse Ähnichkeit
mit schwimmenden Wracks hatten..
das war alles Tarnung.... Pfeffer

Gruß
Tom

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Yggie am Mo 18 Jan 2010, 23:11

Hallo zusammen. Very Happy
Und weiter mit dem Testbau. Habe an meinem "Versuchsträger" weitergebastelt. Die Bordwände mit ausgeschnittenen Abläufen angeklebt, ein graues Deck aufgebracht und das Brückenhaus mit ausgeschnittenen Fenstern angebracht. Jetzt weiss ich auch wieder warum "Testbau". Die Dimensionen von Rumpfwänden und Bodenplatte/Deck passten nicht so recht ich musste an den Bordwänden arg zuschneiden. Das Brückenhaus kann ich so auch nicht herstellen. Die Ausschnitte liegen zu nah an den Knickkanten. Ich kann das so nicht mehr sauber verarbeiten ohne krumme Kanten zu bekommen, Aussteifen mittels Innenwand bringt auch nichts. Das Deck kommt ein bisschen zu hoch, was an den Ablaufschlitzen nicht gut aussieht. Hier mal der Test. Immerhin stimmen die Grössenverhältnisse des Bootes nun insgesamt, also die Grundkonstruktion passt soweit schonmal:



Die Aufbauten auf dem Bild sind also schonmal für die Tonne, der Rumpf muss weiterhin als Versuchsträger herhalten.... bis alles passt und ich das Boot von Grund auf neu bauen kann.

Seit zwei Tagen brüte ich nun abends über den Teilen, habe vieles neu gezeichnet und wieder verworfen. Bin damit erstmal fertig bis zum nächsten Test auf dem Versuchskutter, bis alles soweit passt, wie ich es mir vorstelle. Für meine oben beschriebenen Problemchen habe ich schon die ein oder andere Lösung. So werde ich nun versuchen, das Brückenhaus ohne Knicken aus Einzelteilen (mit oder ohne "Winkelstützen" z.B. aus Streichhölzern) zu bauen. Die Bordwände habe ich nochmal von der Größe angepasst, zusätzliches Material (Rettungsflösse, Steuerrad, FlakSchilde, etc.pp.) dazugepinselt. Dann sollte das auch mit Ausschneiden klappen. Habe mich auch noch ein bisschen umgesehen und eine neue Tarnvariante gefunden und flugs hingepinselt. Hier mal mein "neuer" Bogen. Ich hoffe es klappt nun soweit alles wie ich es mir vorstelle.

Einen schönen Abend noch,


Adrian


Zuletzt von Yggie am Mo 18 Jan 2010, 23:21 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Yggie
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Meistens gut *g*

Nach oben Nach unten

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von John-H. am Mo 18 Jan 2010, 23:15

Sieht echt gut aus dein Kutter, Adrian! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: TESTBAU Kriegsfischkutter KFK 133 (UJ 1766), KMW² in 1/250

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten