Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Fachwerkhaus in 1:160

+8
doc_raven1000
Schlossherr
ullie46
lok1414
Thoto
Babbedeckel-Tommy
Glufamichel
FrauElke
12 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Schlossherr So 08 Jan 2023, 14:29

ich würde das Haus in das Frühlingdorf aufnehmen Elke
Nicht zuletzt wegen der Blumenkästen
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke So 08 Jan 2023, 14:45

Michael, dann müsste ich das Dorf aber in H0 bauen.
Ich habe Spur N aber ansonsten kam mir auch schon der Gedanke Very Happy
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Fachwerk Backsteine verfugen

Beitrag von FrauElke Di 10 Jan 2023, 19:53

Hallo zusammen,

das zweite Haus ist in Arbeit und mittlerweile ist das Fachwerk aus Holz fertig. Jetzt wollte ich mit dem "Mauern" anfangen und habe diese super kleinen Prusselsteine auch schon mal angefangen, einzukleben.
Bevor ich jetzt weiter mache, wie kann ich das denn am besten verfugen?
Ich hatte versucht, das ganze in Spachtelmasse zu verlegen, das wird aber irgendwie nichts.
Ob grau gefärbter, verdünnter Leim was bringen würde? Mehr fällt mir gerade nicht ein No

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230128

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich das am besten bewerkstellige? Oder muss ich tatsächlich alles am besten in Spachtelmasse verlegen?`

viele Grüße
Elke

PS: da fehlen noch seitlich die halben Steine, die setze ich aber erst, wenn ich weiß, wie ich das am besten verfugen kann und ich muss waagerecht mehr Fuge lassen Staunender Smilie sieht man alles bei Nahaufnahmen Very Happy
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


didl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Schlossherr Di 10 Jan 2023, 20:55

Hallo Elke, das mit dem eingefärbten und verdünnten Leim wird hier nichts bringen, denn der trocknet in der Regel farblos weg.
Ich würde erst einmal die Steine ohne Lücken verlegen, wie bei einer normalen Ziegelmauer.
So wie Du die Lücken gelassen hast, wird es kein verfachtes Fachwerk werden. Hier hilft Dir vielleicht ein Blick auf vergleichbare Bauweisen

Code:
http://fachwerkhausbilder.richlewski.de/IMGP6148.jpg

Code:
https://www.haus.de/modernisieren/fachwerk-ausmauern-27300

Das Internet zeigt darüber viele interessante Bilder auf.......

Dann solltest Du Dich entscheiden, welche Farbe letztendlich Dein "Gefache" erhalten sollte.
Zum Verfugen der schmalen Fugen kannst Du dann einen weißen Fliesenkleber oder Sprühspachtel nehmen und nach dem Trocknen wie beim Fliesenverlegen mit einem trockenen Tuch abwischen oder mit feinem Schleifpapier nassschleifen.
Dann bleibt ein Rest in den zarten Zwischenräumen der Klinker.

Allerdings habe ich beim Betrachten von Bildern 1:1 den Eindruck gewonnen, dass bei vielen Fachwerkhäusern in der Mehrzahl die Ziegel verputz sind.

Weiterhin viel Spass beim Häuslebauen
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Di 10 Jan 2023, 21:11

Hallo Michael,

Danke für deine Rückmeldung.
Letztlich hat man ja in den Fugen entweder Lehm oder Mörtel, um die Mauersteine zu verbinden. Ich hatte mir bereits Bilder angesehen und die meisten sind tatsächlich verfugt. Bei der Baugröße ist das Verlegen der Steine aber schon eine Herausforderung  Staunender Smilie ich glaube ich muss mir mal so eine Lupe kaufen
Den Sprühspachtel, den ich hier habe ( nehme ich für meine Schiffsmodelle) ist in der Sprühgröße zu grob bzw. sprüht zu großflächig. Fliesenkleber, muss ich mal gucken, in welchen Größen es den gibt.

Gruß
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von bahnindianer Di 10 Jan 2023, 21:57

Hallo Elke,

ich würde hier die einzelnen Steine nicht aufkleben. Zum einen viel zu viel Aufwand und zum anderen kann man sich die Arbeit erleichtern. Ich möchte dir mal folgende Web-Seite empfehlen:

Code:
https://redutex.com/de/

Mit den teilen habe ich selbst schon gearbeitet. Für meine Spur 0 ist der H0-bereich gerade richtig. Der N-Bereich dürfte zwar auch leicht zu groß sein aber in 1:160 kann man bachsteine sowieso im richtigen Mapstab fast nur noch erahnen. Vorteil dieser Steine(platten), man kann sie mit der Schere zuschneiden und sie sind selbstklebend und flexibel.

Viele Grüße sendet Schorsch
bahnindianer
bahnindianer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Di 10 Jan 2023, 22:16

Hallo Schorsch,

diese Platten kenne ich durch die Videos von Samy. Ich finde die ganz schön teuer. Auhage hat auch Spur N, habe ich auch hier, aber ich wollte das Haus mal mauern. Ich stelle meine Zurechnungsfähigkeit bei jedem Stein in Frage, aber ich denke wenn es fertig ist und alles gut gegangen ist, dann bin ich mit meiner Entscheidung zufrieden. Ansonsten kann ich ja immer noch Folie kleben.

Gruß
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Heimo Mi 11 Jan 2023, 14:44

Hallo Elke,
ich finde es toll wie Du es angehst. Du hast Dich entschieden das Haus zu mauern, mache es weiter so.  Einen Daumen
Und wie Du schon vermutest, wenn Du damit fertig bist und es (einigermaßen) so ist wie Du es Dir vorgestellt hast, dann ist das  unheimlich zufriedenstellend. Auch wenn es am Ende ein paar Tage länger dauert (wenn ich es richtig verstehe, hast Du keinen Termindruck):
Zum Verfugen könntest Du auch sogenannten "Krippenmörtel" verwenden. Ist eine Mischung aus Holzleim, Kreide(pulver), Schleifmehl und Wasser. Das kann man auch ziemlich flüssig anrühren. Zwischen die Fugen "schmieren" und die Steinoberfläche abwischen. Wenn man farbige Kreide verwendet, kann man dem Mörtel auch einen Farbton geben. Ohne Kreide geht auch, dann ist der Farbton der vom Schleifmehl. Nehme an, man kann auch nur Kreidepulver nehmen (habe es aber noch nicht ausprobiert).
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, daß Du Deine Geduldsprüfung bestehst.
Heimo
Heimo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 11 Jan 2023, 14:54

Hallo Heimo,

ich habe keinen Termindruck und mache das wirklich aus Spaß am basteln. Schleifmehl kenne ich nicht, werde ich gleich mal googeln. Danke für deinen Tipp und deine Zuversicht. Ich werde es auf jeden Fall weiter mauern, es soll ja auch kein Meisterwerk werden und ich muss damit keinen Wettbewerb bestehen. Das mit der Kreide ist auch eine gute Idee. Werde ich direkt mal auf meinen Zettel schreiben.

viele Grüße
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Heimo Mi 11 Jan 2023, 15:00

Hallo Elke,
Schleifmehl ist der "Abfall" beim schleifen von Holz. Wenn Du so ein handliches Schleifgerät mit Auffangbehälter, kannst Du Dir das selber "herstellen". Andernfalls bei einer Schreinerei anfragen (ist bei denen eventuell Abfall). Gibt es auch in Läden für Krippenzubehör. Sägemehl geht auch, ist aber für Deine Anwendung vermutlich zu grob (oder ausprobieren).
Was ich demnächst ausprobiere, ist das Abfallprodukt von Holzwürmern in meinen diesjährigen Brennholz (ganz ökologisch und superfein Wink )
Heimo
Heimo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 11 Jan 2023, 15:06

Hallo Heimo,

dann müsste ja der Sägeabfall von MDF-Platten auch funktionieren. Dann sammele ich das direkt mal, wenn ich nachher noch die Platte säge. Perfekt, Danke für deine schnelle Antwort.

viele Grüße
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von lok1414 Mi 11 Jan 2023, 15:40

Zwei ... drei Worte zur Benutzung von Säge- bzw. Schleifabfällen.

Ich gebe zu bedenken, daß Säge- und Schleifabfälle von "Kunstholz" wie Spanplatten, MDF oder wie immer sie künstlichen Bretter auch heißen mögen, immer chemische Bindemittel enthalten. Die werden beim Sägen oder Schleifen frei gesetzt. Je feiner der "Abfall" desto mehr wird freigesetzt. Die Bindemittel sind gesundheitsschädlich.

Wäre das "Abfallprodukt von Holzwürmern" eine Alternative? Mitnichten! Neben dem "sichtbaren" Holzmehl scheiden die Käferlarven (auch Holzwürmer genannt) auch jede Menge an anderen mikroskopisch kleinen Substanzen aus, die a) weniger appetitlich und b) teilweise sogar toxisch sind. Die Ausscheidungen der "Holzwürmer" können allergische Reaktionen hervorrufen, ähnlich den Ausscheidungen von Bettmilben.

Es sind nur gut gemeinte Ratschläge aus meiner Beruftserfahrung. Keiner soll hinterher sagen: ... davon habe ich nichts gewußt! .... das hat mir keiner gesagt! ... Daher die Bitte, geht mit "dem Zeug" entsprechend vorsichtig um .... besser noch: Laßt die Finger davon.
lok1414
lok1414
Forenguru
Forenguru


Heimo und FrauElke mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Babbedeckel-Tommy Do 12 Jan 2023, 17:44

Ich hätte als Idee das Fachwerk auf Klebeband zu legen, Steine "mauern",
dann mit Farbe betupfen, Farbe geht in die Fugen, und abwischen, dass die Steine wieder sauber sind.
Acrylfarben matt können sehr fest werden wenn sie trocknen scratch
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Klebt besser als Sekundenkleber
Klebt besser als Sekundenkleber


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von ullie46 Sa 14 Jan 2023, 21:13

Hallo Elke,

gesucht und gefunden:

Code:
https://www.projekt-bastelbogen.de/_0580_modellh0/_0580_h0_dat/010g_h0_kleines_stadthaus.pdf

Ein Fachwerkhaus in 1:87, das aber mit 54% ausgedruckt Deine gewünschten 1:160 ergibt.

Ich habe es mal interessehalber probiert und erst mal nur die Abwicklung gedruckt und auf die Bodenplatte (5 x 4cm) geklebt.
Heraus kam ein handliches, aber noch gut händelbares Häuschen mit viel Potenzial zum Verfeinern.

Gruß  Ulrich

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Dsc06710

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Dsc06711

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Dsc06712
ullie46
ullie46
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


didibuch, Classic, laiva-ukko und FrauElke mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Sa 21 Jan 2023, 21:05

Hallo zusammen,

heute mal wieder ein kleines Update zu meinem 2. Fachwerkhaus.
Die roten Ziegelsteine haben mir nicht gefallen und waren einfach auch viel zu rot. Also alles nochmal runter und neu angefangen.

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230130

Die Steine sind in der Grundfarbe grau und so habe ich sie dann auch erst einmal "gemauert". Ich habe auch nicht verfugt, ich habe festgestellt, in diesem Maßstab würde man es eh nicht sehen und ich mache mehr damit kaputt, als dass ich dem Haus etwas Gutes tue. Ich hatte ein Segment auf der Rückseite versucht zu verfugen und am Ende hat man kaum noch die Steine gesehen, also muss das Mauerwerk ohne verfugen auskommen.

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230131

Die Farbe gab es dann danach. Der Giebel ist mit fertigen Design-Karton beklebt.  

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230129

Den Schornstein wollte ich ursprünglich erst "nur" anpinseln, habe mich aber auch hier fürs "mauern" entschieden.

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230134

Und während man wartet, dass alles trocknet, kommen einem manchmal ja noch so Ideen. Bei mir war es ein kleiner Brunnen.
Dachbelag ist wie beim Giebel der fertige Karton, der Rest ist aus Styrodur.

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230133

Ich finde ihn richtig knuffig

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230132

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230136

Was fehlt jetzt noch? In Planung ist noch ein Gartenzaun, wieder eine Bank vor dem Haus und an der Seite hinter dem Brunnen soll noch ein Baum stehen.

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230135

Der Baum ist bereits in Arbeit ... und alles andere muss jetzt erst einmal wieder trocknen.



Ich bin bis jetzt ganz zufrieden und werde weiter berichten.

Viele Grüße
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Glufamichel, ullie46, didibuch, Schlossherr, Der Boss, zeppelin und Heimo mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Heimo Sa 21 Jan 2023, 22:12

Hallo Elke,
ist doch schön geworden. 2 Daumen Mir gefällt es auch.
Heimo
Heimo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 25 Jan 2023, 17:10

Hallo zusammen,

das Projekt Haus ist jetzt auch beendet und so langsam kommt etwas Übung in die ganze Sache. Für das Winterdorf ist das jetzt auch etwas zu grün, muss ich wohl doch noch ein Frühlingsdorf bauen Very Happy

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 20230137

viele Grüße
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


John-H., Hartmut, Glufamichel, Classic und Thoto mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von John-H. Mi 25 Jan 2023, 17:41

Das Haus / Baum/ Grundstück sieht klasse aus!! Bravo
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Schlossherr Mi 25 Jan 2023, 18:11

Hallo Elke, das ist wirklich putzig und stimmig geworden, Dein kleines Häuschen.
Da könnte jetzt doch glatt so ein kleiner Troll einziehen..........
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 25 Jan 2023, 18:21

Hallo,

lieben Dank euch beiden, ja so ein Troll, ich habe Figuren in 1:160 hier und einen Troll in der Größe, auweia, das machen meine Augen glaube nicht mehr mit

Gruß
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Babbedeckel-Tommy Mi 25 Jan 2023, 18:29

Hallo Elke,

das sieht aus wie ein kleines uriges Hexenhäuschen 2 Daumen

Dass man in der Größe überhaupt noch Mauerwerk sieht affraid
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Klebt besser als Sekundenkleber
Klebt besser als Sekundenkleber


FrauElke mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 25 Jan 2023, 18:48

Hallo Tommy,

das war auch wirklich Friemelarbeit und hat ein paar Tage gedauert. Dadurch, das ich es nicht verputzt habe, sieht man die Struktur richtig gut, auch wenn man nicht so nah dran ist. Gefärbt habe ich dann mit einem trockenen Pinsel und so sind die Fugen richtig schön zu sehen.

Ich überlege gerade, in welchem Märchen ein Brunnen vorkommt, zack Froschkönig fällt mir spontan ein sunny

Gruß
Elke
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Thoto Mi 25 Jan 2023, 19:18

Nochmal Zack:
Der Wolf und die sieben Geißlein, wo der Wolf zum Schluß mit Steinen gefüllt in den Brunnen geworfen wird.

Doppelzack:
Frau Holle. Krasse Story. Marie fällt in den Brunnen und kommt bei Frau Holle raus. Durch ihren Fleiß wird sie zur Goldmarie.
Ihre faule Stiefschwester versucht das gleiche und kommt als Pechmarie zurück.
Das Märchen geht übrigens auf alte germanische Sagen zurück über die Göttin Hel.
Thoto
Thoto
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Schlossherr, Classic und FrauElke mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von FrauElke Mi 25 Jan 2023, 19:57

also auf den Wolf und die sieben Geißlein bin ich auch noch gekommen, aber Frau Holle kam mir nicht in den Sinn. Jetzt wo du es sagst und dann ist auch direkt die Verbindung zum Winterdorf, denn die fleißige Marie schüttelt immer die Betten aus, damit es auf der Erde schneit ...
FrauElke
FrauElke
Mitglied
Mitglied


Thoto mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von ullie46 Mi 25 Jan 2023, 19:58

Brunnen haben in den Volksmärchen eine zentrale Bedeutung als Pforte / Zugang zu anderen Ebenen.

Bei den Brüdern Grimm zusätzlich zu denen, die Thoto genannt hat:
Der Eiserne Heinrich oder, wie von Dir genannt: Der Froschkönig; Brüderchen und Schwesterchen, Frau Holle, Die sieben Raben, Der goldene Vogel, Die Wassernixe, Hans im Glück, Das Wasser des Lebens, Die Gänsehirtin am Brunnen,
Die beiden Wanderer, Der Eisenhans, Der Junge Riese, Das blaue Licht, De Drei Vügelkens... Very Happy

Es gibt noch viele weitere Brunnen in anderen Märchen, aber jetzt hast Du ja schon mal eine größere Auswahl.

Gruß Ulrich



ullie46
ullie46
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Hartmut, Schlossherr, Thoto und FrauElke mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fachwerkhaus in 1:160  - Seite 2 Empty Re: Fachwerkhaus in 1:160

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten