Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von schnuerbodenfuxx So 06 Jun 2021, 12:22

Hallo Fans der Vorbilder,

hier ist ein Bild, das ich 1985 zufällig in Stralsund als Dia aufgenommen habe,
dass sich aber leider trotz Photoshop nicht besser bearbeiten ließ:

das ehemalige DDR Urlauberschiff "Fritz Heckert".

Für dieses Schiff habe ich als Lehrling auf der MTW in Wismar noch Schnuerbodenarbeiten am Spantenriß ausgeführt.
Den Baubeginn der ersten Teilsektionen am 1.April 1959 habe ich noch live miterlebt.
Leider habe ich damals noch nicht an Fotos gedacht, jetzt ärgere ich mich darüber

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Fritz_Heckert_1

Gruß aus der Werft
Dieter
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Tobe-in-style, didibuch und Der Boss mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von hafenfähre So 06 Jun 2021, 12:45

Moin aus HH, was sind Schnuerbodenarbeiten?
Hab`ich so noch nie gehört....
hafenfähre
hafenfähre
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Neubahner So 06 Jun 2021, 17:34

[ZITAT]
große überdachte Fläche in einer Werft, auf der die einzelnen Teile (z. B. die Spanten) eines zu bauenden Schiffs in natürlicher Größe aufgezeichnet werden.

Also eigentlich ein wirklich riesiges "Malen nach Zahlen" sunny
Neubahner
Neubahner
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von schnuerbodenfuxx So 06 Jun 2021, 18:17

Hi,

was ist ein Schnuerboden ?
Das ist der "Schiffbau-Computer" der Vergangenheit. Früher gab es ja keine PCs. Die Konstrukteure konnten die Schiffe ja nicht im Maßstab 1:1 zeichnen. Die Formen wurden berechnet und dann auf dem Schnuerboden aufgezeichnet.
Unser MTW-Schnuerboden war ein grau gestrichener, überdachter Holzboden, von etwa 100 x 25 m Größe, der nur mit Bastschuhen betreten werden durfte. Von den Konstrukteurs-Ingenieuren haben wir berechnete Aufmaßtabellen bekommen, nach denen wir fast das ganze Schiff 1:1 aufgerissen haben, um festzustellen, daß die Rumpfform wirklich ausgestrakt ist und später im Rumpf keine Knicke vorhanden sind. Wenn nicht haben wir die berechneten Zahlen manchmal mehrere Millimeter (oder Zentimeter) geändert.
Nach dem Längs-und Spantenriß haben wir Modelle, Schablonen und Anreißstöcke angefertigt, mit denen das Schiff gebaut werden konnte. Damals habe ich noch fast alle schiffbaulichen Abwicklungen beherrscht, aber jetzt nach über 60 Jahren auch fast alles wieder vergessen.
Ich hoffe, das hilft euch zu verstehen, wie früher Schiffe gebaut wurden.

Grüße aus der Werft
Dieter
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Tobe-in-style mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Schlossherr So 06 Jun 2021, 20:28

Hallo Dieter, ganz herzlichen Dank für Deine sehr plastische Begriffserklärung. War mir echt neu.....ist echt ne andere Epoche.
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von hafenfähre So 06 Jun 2021, 20:38

........ja ein wenig schon.
Ich habe ja auch meinen " Sperber" Rumpf, den ich gerade baue, mit Hilfe eines bestehenden Bauplans einer Barkasse
im vorderen Bereich geändert und angepasst.

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Galant10

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Sperbe10


DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" 2110
hafenfähre
hafenfähre
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von gunnar2 Mo 07 Jun 2021, 01:17

und wenn einer kommt und ne Extrawurst gebraten haben möchte, bekommt er den Spruch:

"Wir sind doch nicht auf der Fritz Heckert!"  sunny
gunnar2
gunnar2
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von John-H. Mo 07 Jun 2021, 02:50

Tolles Schiff,
und ein super Fortbildungsbeitrag.
Vielen Dank, Dieter. Freundschaft
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Al.Schuch Mo 07 Jun 2021, 12:05

In der Tat, eine aussterbende Kunst. Traurig 1
Dieter, du bist meines Wissens der einzige, der bislang hier war, der dieses alte Handwerk noch gelernt hat. scratch  Großer Meister
Danke für deine hochinteressante Lehrstunde. Willkommen  Gentleman

Gleich ne Frage hinterher....: Die Schnürböden waren doch meist unterm Dach der Werft, also über dem Baudock untergebracht, oder.
Ich hab sowas in einem Buch über die Titanic gelesen. study
JA, auch solche Giganten bekamen dort ihre Holzschablonen für die Bauteile des Schiffes angefertigt, man sollte es nicht glauben. affraid

Wir alle würden uns über weitere Beschreibungen der alten Schiffbaukunst freuen. Familie

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von schnuerbodenfuxx Mo 07 Jun 2021, 15:26

Hallo Modellbaufreunde,

ich habe für die "Fritz Heckert" hier noch einige Fotos, die für einige vielleicht interessant sind.
Im ehemaligen VEB Verlag Technik der ex-DDR ist passend zum Schiff ein Buch unter dem Titel "Unser FDGB Urlauberschiff" erschienen, das z.Z. bei ebay-Bücher zum Phantasie-Mondpreis von 150 Euro angeboten wird. Ich habe mein Buch vor 12 Jahren bei ebay für nur einen Euro erstanden, weil es damals keiner haben wollte.
So sieht das Buch aus
DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Fheckert03_

Außerdem hae ich noch 2 A4-Blätter zum Schiff gefunden. Der größere Spantenriss auf dem 2. Blatt ist exakt im Maßstab 1:200 vorhanden und damt durchaus zum Nachbau geeignet
DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Fheckert01_
DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Fheckert02_

und zum Schluß noch ein paar Informationen zum Schiff, die ich bei Wikipedia gefunden habe
"Am 28. November 1959 wurde das Schiff bei der Mathias-Thesen-Werft Wismar unter dem Namen Solidarität auf Kiel gelegt und am 25. Juni 1960 lief es vom Stapel. Es wurde als Zweischrauben-Fahrgastschiff mit in der Mitte liegendem Maschinenraum gebaut. Das Schiff war 141,17 Meter lang, 17,60 Meter breit und bot 369 Passagieren Platz. Die Maschine des 7400 BRT großen Schiffes leistete 10.600 PS. Vom Antrieb her war es ein Gasturbinen-Motorschiff und trug deshalb die Zusatzbezeichnung GTMS.

Nach der Indienststellung am 15. April 1961 lief die Fritz Heckert am 1. Mai 1961 zur Jungfernfahrt aus. Nach der ersten Reise stellte sich heraus, dass das Schiff sehr stark rollte und der Rumpf zu weich konstruiert war. Es kam zu Schwierigkeiten mit der komplizierten Maschinenanlage, zu Durchbiegungen und Stabilitätsmängeln. Das luvgierige Schiff steuerte schlecht, berichteten die Kapitäne, die Dienst auf dem Schiff taten. 1963/64 wurde daraufhin die Ruderanlage umgebaut. Durch die weiche Bauweise kam es zu Rissen an den Fenstern in Schiffsmitte. Nach der Beseitigung der Schäden traten diese jedoch immer wieder von neuem auf.

Ab dem 2. Mai 1971 lag das Schiff im Rostocker Stadthafen. Am 6. Juli 1971 erfolgte die Verschleppung von Rostock nach Wismar, wo es als Wohnschiff für DSR-Mitarbeiter diente. Am 2. Mai 1972 wurde das Kreuzfahrtschiff im Seehafen der Stadt Stralsund als schwimmendes Arbeiterwohnheim des VEB Volkswerft Stralsund festgemacht. Ab 15. April 1982 im Besitz des VEB Deutfracht-Seereederei Rostock, wurde sie von diesem weiter als Wohnheim in Stralsund genutzt, ab 1986 dann vom VEB Kombinat Kernkraftwerk „Bruno Leuschner“ Greifswald."

Länge ü.a. 141,17 m; Breite 17,6 m; Tiefgang max. 5,57 m
Vermessung 8.120 BRT; 3.654 NRT
Besatzung 181 Mann; Geschwindigkeit 17,0 Kn (31 Km/h)
Passagiere 379
Maschine 2 × DMR Zweitakt-Achtzylinder Dieselmotoren
6 × Freikolben Gasgeneratoren
2 × Pescara Getriebe-Gasturbinen; 2 Schrauben
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Schlossherr Mo 07 Jun 2021, 16:31

Vielleicht hat jemand ja Interesse an dem von Dieter beschriebenen Leitfaden mit großer Planbeilage "Unser FDGB-Urlaubsschiff", den gibt es zwar nur noch einmal, aber schon noch auch für einen angemessenen Preis hier:

Code:
https://www.ebay.de/itm/393229429789?hash=item5b8e4cec1d:g:5-oAAOSwz6NgZXDJ

Winker 2
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von doc_raven1000 Mo 07 Jun 2021, 18:34

Krass das du noch mit dieser interessanten Technik in Berührung gekommen bist, Dieter und auch das du uns das Schiff etwas näher gebracht hast. Cool
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Jörg So 13 Jun 2021, 11:45

Interessant, Dieter ... dass sich die Fritz Heckert letztlich als Fehlkonstruktion herausstellte,

deren Betrieb und Unterhaltung dauerhaft mit enormen Schwierigkeiten verbunden war,
wurde in DDR-Publikationen aus Prestigegründen schlichtweg verschwiegen ...  Grinsen

Deine beiden A4-Blätter zum Schiff (Kopien?) stammen übrigens aus dem Buch
"Vom Wikingerboot zum Tragflügelschiff", welches Frank vor geraumer Zeit mal vorgestellt hatte ...  Very Happy
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t22850-buchtip-vom-wikingerboot-zum-tragflugelschiff-von-herbert-thiel#555145

Im Buch finden sich nebst einem kurzen Textbeitrag zum Schiff, dem von Dir gezeigten
Generalplan von Seite 76 und der Tafel II mit dem Spanten- und Linienriss
noch sechs weitere Tafeln mit einfachen Planzeichnungen der Aufbauten und Ausrüstung.

Das nur ergänzend ... Gruß - Jörg -  Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von schnuerbodenfuxx So 13 Jun 2021, 14:20

Hallo Jörg,

Danke für den Hinweis, aberdie sechs Blätter mit den einfachen Zeichnungen der Aufbauten und der Ausrüstung sind mit bekannt - ich habe sie auch. Wollte die aber nicht hier vortellen, weil sie zum Bau eines ansprechenden Modells nicht brauchbar sind.

Gruß aus der Werft
Dieter
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Schlossherr So 13 Jun 2021, 17:27

Hallo Dieter, ich finde, Dein Bericht hier über MS "Fritz Hecker" sowie auch Dein Bericht über "Mission Santa Clara" bereichern das Forum in seiner Vielseitigkeit. Meine Hochachtung für Deine Modellbautätigkeit. Ich hoffe, sollte ich Dein Alter je erreichen, auch noch so Schiffsmodelle bauen zu können. Winker 2
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

DDR-Nostalgie  MS "Fritz Heckert" Empty Re: DDR-Nostalgie MS "Fritz Heckert"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten