Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von schnuerbodenfuxx Do 27 Mai 2021, 10:45

Hallo, liebe Modellbaufreunde der großen und kleinen Schiffe,

ich bin zwar schon seit Ende Juli 2013 hier angemeldet, habe mich aber bisher nicht getraut, hier was zu posten.
Das will ich jetzt mal ändern. Als erstes möchte ich mein Modell des japanischen Flugzeugträgers AKAGI vorstellen.

Das Modell:

Hersteller: Hasegawa (Japan)
Maßstab: 1:450
Erscheinungsjahr: 1999
Länge des Modells: 580 mm
Anzahl der Bauteile: etwa 400 mit Reling
Bezugsmöglichkeiten: bei Ebay unter „schiffe 1:450“ manchmal im Angebot
Preis: zwischen 50 und 140 Euro, je nach Anbieter
Besonderheiten: von GMM gab es dafür mal einen Ätzteilsatz, ob der aber noch erhältlich ist…?
Ich habe nur zweizügige Reling 1:350 von BJ Modellbau verwendet und die untere Reihe abgetrennt.
Schwierigkeitsgrad: auf Grund der Feinheit der Bauteile würde ich ihn mit fast 5 bewerten und für Anfänger nicht empfehlen, der Bausatz ist aber wegen der doch respektablen Größe eine gute Alternative zur 1:350er Hasegawa-Akagi, die mit Ätzteilen locker bis zu 500 Euro kosten kann. Allerdings müssen bei 1:450 schon einige Abstriche in Sachen Detailfeinheit gemacht werden.

Einige Angaben zum Vorbild:

Die Akagi (jap. Rotes Schloß) wurde am 6. Dezember 1920 als Schlachtkreuzer der Amagi-Klasse auf Kiel gelegt. Während des Baus kam 1922 der Entschluß, das Schiff als Flugzeugträger fertigzustellen. Daher wohl auch die sehr lange Bauzeit, denn der Stapellauf erfolgte erst am 22. April 1925, die Indienststellung am 7. März 1927. Nach der „Hosho“ war die Akagi der zweite in Dienst gestellte japanische Flugzeugträger.

einige technische Daten:
Länge ü.a. 260,68 m; Breite über Flugdeck 31,2 m; Breite über Rumpf 29 m; Tiefgang (nach Umbau ab 1938) 9,8 m; Treibstoffvorrat 5.770 t; Besatzung 2.019 Mann;
Verdrängung standard 26.900 ts; ab 1938 36.500 ts; Maschinenleistung (ab 1938) 133.000 PS = 97.821 KW auf vier Schrauben
Bis zum Umbau ab 15. November 1935, der bis 1938 dauerte, war die Akagi ein sogenannter Three Flight Deck Träger - ein Träger mit drei Flugdecks, auf dem die beiden vorderen Decks nur zum Starten aus den Hangars dienten. (In 1:700 gab es das Schiff schon mal als Modell) Durch den Umbau erhöhte sich die Kapazität der mitgeführten Flugzeuge von 61 auf 91 Maschinen.
Von der Indienststellung bis zu ihrem Untergang in der Schlacht um Midway am frühen Morgen des 5. Juni 1942 war die Akagi Flaggschiff der Trägerflotte, obwohl sie technisch als total veraltet galt. Das war für die Japaner aber sicher nur eine Prestigefrage.
Beim Überfall auf den amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 hatte die Akagi 18 Mitsubishi A6M2 Jagdflugzeuge, 18 Aichi D3A Sturzkampfbomber und 27 Nakajima B5N2 Torpedobomber an Bord, die in Pearl Harbor erhebliche Schäden anrichteten.
Bei der Trägerschlacht von Midway (4. bis 7. Juni 1942) waren es 21 Mitsubishi A6M2; 18 Aichi D3A1 und 18 Nakajima B5N2.
Am 4. Juni 1942 um 10:26 Uhr griffen, von den Japanern völlig unbemerkt, drei SBD Dauntless des US-Flugzeugträgers Enterprise (CV 6) aus einer Höhe von 2.000 Metern in einem Fallwinkel von etwa 50 Grad die Akagi an und klinkten ihre drei 1000-Ib-Bomben (453 Kg) in 500 Metern Höhe aus. Die erste verfehlte an Backbord nur knapp das Schiff, die zweite beschädigte an Bb nur leicht das Achterschiff, wobei ein Mann ums Leben kam. Die dritte durchschlug das nur sehr schwach gepanzerte Flugdeck (32 mm) etwa in Schiffsmitte, explodierte im oberen Hangar, setzte dort die gerade betankten und aufmunitionierten Maschinen für eine weitere Angriffswelle in Brand und löste so eine Kettenreaktion aus. Drei Minuten später explodierten die Bomben und Torpedos und die Akagi brannte völlig aus. Am Morgen des 5. Juni erging um 4:50 Uhr der Befehl an die begleitenden Zerstörer, das Schiff mit Torpedos selbst zu versenken, weil es nicht mehr zu retten war. Zwischen 5:00 und 5:30 Uhr versank die Akagi bei 30 Grad, 30 Min. Nord und 178 Grad, 40 Min. West. Dabei kamen von der Besatzung 221 Mann ums Leben.

Hier ist das Modell:
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_01
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_02
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_03
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_04
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_05
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_06
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_07
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_08
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_09
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_10
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_11
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_12
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_13
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_14
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_15
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_16
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_17
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_18
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_19
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_20
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_21
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_22
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_23
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_24
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_25
Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Akagi_26

Damit das Modell nicht einstaubt und meine Frau keine Kleinteile beim Staubwischen am Lappen oder am Staubwedel hat, habe ich das Modell mit zwei Sockeln in eine Sora-Vitrine eingeschraubt.
Ich hoffe, euch gefällt das Modell und viel Spaß beim Ansehen.

Grüße von Bord
Klabautermann
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Frank Kelle, didibuch, klaus.kl, Der Boss, Peter2018, Elixyr und zeppelin mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Jörg Do 27 Mai 2021, 19:06

Hallo Dieter,

Dein Modell kann sich wirklich sehen lassen! Cool
Fast 60 cm Rumpflänge ...  shocked


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Gravedigger77 Fr 28 Mai 2021, 08:37

Dein Träger macht richtig was her.
Also verstecken brauchst du dich damit nicht.

Das einzige was seltsam wirkt auf den Nahaufnamen sind die sehr massiven Propeller der Flugzeuge.
Aber dakannst du ja nichts dafür.
Also gerne mehr Very Happy Very Happy
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Falco 2014 Fr 28 Mai 2021, 09:08

Dein Modell gefällt mir sehr. Vielen Dank auch für die Informationen zum geschichtlichen Hintergrund. War sehr interessant.
LG Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Frank Kelle Fr 28 Mai 2021, 16:55

Ein wirklich schönes Modell! Gratuliere! und eine beachtliche Grösse, die die Ausmasse des Vorbildes gut verdeutlich.. 60cm bei 1/450 ist schon eine Ansage.
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von schnuerbodenfuxx Mo 31 Mai 2021, 09:03

Hallo Sealords und Freunde der "Feuchtgebiete",

danke für eure aufmunternden Worte. Das spornt mich an, es hier als nächstes mit einem Baubericht eines nicht alltäglichen Modells zu versuchen.
Bis bald,

schnuerbodenfuxx Dieter
schnuerbodenfuxx
schnuerbodenfuxx
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Trigger1984 Mi 02 Jun 2021, 04:32

Diese japanischen Schlachtkreuzer-Traeger haben schon irgendwie ihren ganz besonderen Reiz. Very Happy

Bez. der Propeller - dem Modell sieht man das ganz klar an; auch Hasegawa hat halt mal irgendwann angefangen und zur damaligen Zeit war der Spritzguss eben noch nicht so fein wie heute.

Du hast aus dem Nostalgiebausatz ein schoenes Modell gemacht & die Praesentation gefaellt mir auch sehr gut. Cool
Trigger1984
Trigger1984
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von eydumpfbacke Mi 02 Jun 2021, 18:01

Moin Dieter,

mir gefällt der Flugzeugträger sehr gut.

eydumpfbacke
eydumpfbacke
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi Empty Re: Japanischer Flugzeugträger IJN Akagi

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten