Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

+9
Fraenkyzuma
Lupo60
gronauer
lok1414
doc_raven1000
Helmut_Z
OldieAndi
Frank Kelle
didibuch
13 posters

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Do 20 Mai 2021, 18:31

Liebe Lustige,

gerade bin ich nicht ausgelastet. Welcher Modellbauer das schon von sich sagen kann... Ich ziehe damit vermutlich euren Neid auf mich! Grinsen
Hermine wartet vergeblich auf ihre letzten Decals; die TRIX-Lokomotiven sind aufgearbeitet und laufen gut.
Die genaue Planung der Grundplatte für die Modell(Spiel)Bahn-Anlage (ein Klappteil) schiebe ich unschlüssig vor mir her.
So habe ich mit dem Bau dieses Fabrikgebäudes begonnen. Das Modell ist sehr raumgreifend - etwas weniger fein könnte man auch sagen: ein Klotz!

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5740

Der Reiz liegt in der Struktur der Außenwände mit teils stark zurückgesetzten Fenstern und kräftig aufgedoppelten Mauervorsprüngen.
Darin kann man einige Arbeitszeit investieren. Ob das Modell überhaupt auf meine Anlage passen wird, ist noch unklar.
Möglich wäre auch eine Art dreidimensionaler Kulissenbau. Das überlege ich noch.

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5741

Der Bau ist technisch keine Herausforderung und erfordert "nur" Geduld beim Ausschneiden der Fenster- und Türelemente.
Kanten färbe ich mit Wasserfarben bester Qualität, die noch bei mir herumliegen.
Morgen soll die erste Wand ihre Struktur erhalten, damit ich weiß, ob ich auf dem richtigen Weg bin...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, didibuch, klaus.kl, Michael 97, Helmut_Z und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von didibuch Do 20 Mai 2021, 20:23

Hallo Michael,

da schaue ich dir doch gerne zu.

Viel Spass bei Bauen
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Do 20 Mai 2021, 20:31

Herzlich Willkommen, Dieter, bei diesem weiteren, eher unspektakulären Projekt. Genau: Spaß soll's halt machen und ich bin auf die Wirkung der ersten Fassade gespannt. Dann wird sich entscheiden, ob ich das Gebäude wie vorgesehen zu Ende baue oder Fassadenelemente in eine Hintergrundkulisse einfüge.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Frank Kelle Do 20 Mai 2021, 20:45

SUPER!!!
Genau DEN Bogen habe ich auch hier liegen, will den eigentlich auf 1/45 "bringen". Mal schauen, wie DU den baust!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Do 20 Mai 2021, 21:03

Da lass ich mir von dir doch gerne auf die Finger gucken, Frank! Freut mich, wenn du dabei bist!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von OldieAndi Do 20 Mai 2021, 21:55

Hallo Michael,

da dieser Bogen auch bei mir rumliegt (leider noch), bin ich nicht nur sehr gespannt auf deine Umsetzung, sondern kenne auch die wahre Größe dieses mächtigen Modells. Aber das ist halt bei Kartonmodellen der Unterschied zu den meist unmaßstäblich kleinen Plastikmodellen, die man im Zusammenhang mit Modellbahn eher gewohnt ist.
Das Modell erscheint in seiner Anmutung zunächst wenig spannend, das hat es mit manchen Vorbildern gemein. Aber es ist doch so gehalten, dass man einiges draus machen kann. Die Fassaden bieten sich förmlich als Reliefmodelle an. Oder man baut aus mehreren Bögen ein richtiges Trumm...
Die farbliche Gestaltung finde ich persönlich doch etwas kräftig gehalten, eben fabrikneu. Ich bin gespannt, ob du es so lässt oder vielleicht doch (mit Pulverfarben und anschließender Sprühlack-Fixierung) noch patinierst.

Viel Spaß und Erfolg!

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Helmut_Z Fr 21 Mai 2021, 04:01

Moin Michael

bin, wie immer wenn es um Moba incl Bastelarbeit und Karton geht, natürlich dabei.
Das Bauwerk...hm, bin mal ehrlich, ist überhaupt nicht mein Geschmack.
Einmal die Farbgebung und dann die Größe. Könnte mir vorstellen, dass es alles andere auf der Anlage "erschlägt".

Aber ich bin mir sicher, dass du da wieder ein tolles Modell entstehen lässt.
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Fr 21 Mai 2021, 09:29

Herzlichen Dank für eure Kommentare, Andreas und Frank!

Ich bin noch sehr "offen" für den Ausgang des Projekts... Ob es je in meiner geplanten Anlage stehen wird und kann, ist absolut unentschieden. Die kräftigere Farbgebung stört mich nicht. Mit der Alterung von Modellen stehe ich aber nach wie vor auf Kriegsfuß, Andreas, und werde bei dir nochmal Anschauungsunterricht nehmen.
Mein Etappenziel: Die plastische Ausgestaltung der ersten Fassade; Wirkung testen, Entscheidungen treffen. In etwa so. Auch wenn ich mich gegen den Einsatz auf der MoBa entscheiden sollte - ein gutes Lernprojekt ist es allemal!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Classic mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Mo 24 Mai 2021, 13:17

Dafür, dass ich immer noch nicht genau weiß, wo ich mit diesem Teil hinwill, habe ich schon einiges an Arbeit investiert...

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5749

Das Zurücksetzen der Fenster, Tore und Türen ist aufwendig, da jeder Ausschnitt von einem schmalen "Ziegelband" umsäumt wird. Die Aufdoppelungen des Mauerwerks bekommen nur eine Kantenfärbung und gehen leichter von der Hand. Um wenigstens etwas Leben in die Fassade zu bringen, habe ich eine Torhälfte leicht geöffnet dargestellt.

Im Übrigen bleibe ich meiner "Stabilbauweise" treu (bei so großflächigen Teilen fast ein "Muss"):

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5748

Euch allen einen schönen Pfingstmontag. Hier ist es endlich wieder wärmer und trocken!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Frank Kelle, OldieAndi, didibuch, klaus.kl, Helmut_Z und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von didibuch Mo 24 Mai 2021, 16:51

Hallo Michael,

das würde sich auch als Halbrelief im Hintergrund eines Industrieanschlusses anbieten, dann kannst du gleich zwei Gebäude draus machen.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Frank Kelle Mo 24 Mai 2021, 17:24

didibuch schrieb:Hallo Michael,

das würde sich auch als Halbrelief im Hintergrund eines Industrieanschlusses anbieten, dann kannst du gleich zwei Gebäude draus machen.

Viele Grüße
Dieter

Exakt DAS will ich ja machen.. nur halt in 1/45... Ich hatte mal spassenshalber einen Bogen mit einer Frontwand vergrössert und auf Entwurf ausgedruckt. So schon ein beeindrucktendes Gebäude, was aber auch mit Bedacht aufgestellt werden will. In der Mitte der Bahn oder so würde es alles andere "erschlagen". Es ist aber ein absolut typisches Fabrikgebäude - schon hier oder in der Nachbarstadt wüsste ich 3 ähnliche Gebäude.
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Mo 24 Mai 2021, 17:41

Hallo Dieter und Frank - ich bin wie gesagt noch ganz offen in der Verwendung oder Nichtverwendung dieses Fabrikgebäudes oder Teilen davon für meine MoBa.
Erst mal macht es einfach nur Spaß, die Fassaden zu bauen. Das Weitere findet sich. Herzlichen Dank für euer Interesse - und Gleiches natürlich den "Likern"!

Beste Grüße Michael (maxl)

P.S.: Frank - in 1:45 musst du dann aber schon ernsthaft über eine Verglasung der Fenster nachdenken, oder?
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Frank Kelle Mo 24 Mai 2021, 17:54

Ja - auf jeden Fall Michael. Entweder eine Verglasung mit Fensterstreben usw. (es gab da mal eine ganz einfache Lösung in den Büchern "das selige Modellbahnlächeln") oder ich mache das ähnlich wie bei meiner Lokschuppenkulisse. Da hatte ich eine schönes Fenster von Clever-Modell genommen, passend skaliert und davor "Glas" (=Folie) geklebt. So hatte ich auch nicht das Problem, in dem schmalen "Ding" eine Inneneinrichtung zu kaschieren (gleich dahinter ist ja die Zimmerwand)
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Helmut_Z Mo 24 Mai 2021, 18:32

die Fenstergitter würden sich natürlich auch schön lasern lassen, auch in H0.  Pfeffer
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von doc_raven1000 Mo 24 Mai 2021, 19:24

Ein interessanter Bausatz, Michael, da werde ich doch auch mal Platz nehmen.
Wie Andreas schon bemerkte, finde ich das Mauerwerk sieht zu neu aus, ich weiß ja nicht wie weit man bei Kartonmodellen was altern kann, ansonsten weiter so Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Mo 24 Mai 2021, 20:15

Stimmt, Frank - Verglasung und dahinter abgeblendet oder so. Du würdest schon eine Lösung finden...

Hallo Helmut: Da gibt es aber ordentlich was zu lasern! Egal: Meine Gebäude haben keine durchsichtigen Fenster und ich werde gut damit leben. Nun darf und soll der Stil der Gebäudemodelle für die MoBa schon einheitlich bleiben!

Das Mauerwerk sieht wirklich recht neu aus, Dietmar. Zwar könnte man auch Kartonmodelle altern, aber da trau ich mich noch nicht ran. Solange tröste ich mich damit, dass auch dieses Fabrikgebäude ja irgendwann einmal neu gewesen sein muss...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Frank Kelle Mo 24 Mai 2021, 20:50

Wegen Altern - schau doch mal in meine Fabrikhallen-Kulisse Michael. Da habe ich mit der Airbrush einfach mal über den Karton (Ziegelsteinimitation) genebelt.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t33459p25-fpm-models-fabrikhallenkulisse-lasercut-bausatz-in-1-45

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t33547-fpm-models-lagerhallenkulisse-lasercut-bausatz-in-1-45#813826

Auch nur dezent - mehr habe ich mich auch nicht getraut..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Mo 24 Mai 2021, 20:57

Beim Altern ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, Frank! Das gilt für mich persönlich und für mein Modell...

Vielen Dank und beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Frank Kelle, OldieAndi und didibuch mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Do 27 Mai 2021, 13:22

Ich komme voran. Entgegen der Nummernreihenfolge des Baubogens interessierte mich die erste Giebelfassade deutlich mehr, weil ich mit dem Fertigstellen einer Ecke einen ersten realistischen Eindruck von der Wirkung des Gebäudes bekomme.

Die Eckpfeiler sind Einzelteile. Ich habe einen probehalber um 8x8mm-Kantholz geklebt. Funktioniert gut!

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5751

Konstruktiv gefällt mir die Gebäudeecke gar nicht. Zwei so große Fassadenteile gehören mittels breiter Lasche direkt miteinander verklebt, behaupte ich mal, weil man das sauber und stabil auf einer flachen Unterlage ausführen kann. Dann kann alles andere immer noch angesetzt und aufgedoppelt werden. So war die Eckverbindung freihändig, mühsam und nicht präzise genug herzustellen.

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5752

Die Innenkonstruktion zeigt, dass die Stabilität der Bauausführung weiter mein Ziel bleibt:

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Img_5750

Jetzt ist mir erst mal der Expert-Lasercut-Kleber ausgegangen. Seine feine Kanüle rettet mich immer wieder, genauso wie der abschließend aufgesprühte Mattlack...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Frank Kelle, OldieAndi, doc_raven1000, Glufamichel, didibuch, klaus.kl, Lupo60 und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Frank Kelle Do 27 Mai 2021, 13:42

Gute Idee Michael - diese "Ecke" fiel mir auch schon im Bogen auf.. Ich bleibe gespannt dabei!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Do 27 Mai 2021, 16:51

Vielen Dank den "Likern" und dir, Frank!
Ich habe entschieden, die Kanten der großen Fassaden-Bauteile in Zukunft auch am Ende mit einer Vierkantleiste zu stabilisieren, bevor ich alles zu einer Gebäudeecke zusammenklebe. Das ist dann zwar "overdone", erspart mir aber das Gemurkse, das ich mit der ersten Ecke hatte. Und Vierkantstäbe habe ich sowieso zum Schweinefüttern...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von didibuch Do 27 Mai 2021, 20:35

Hallo Michael,

mit den Vierkantleisten hast du die Ecke gut stabilisiert. Das Gebäude wird auch sehr rauhem Spielbetrieb standhalten.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von OldieAndi Do 27 Mai 2021, 21:26

Hallo Michael,

als Kulissenbauer bei Film und Theater hättest du sicher auch gute Karrierechancen gehabt. Diese Stabilbauweise macht gerade bei solch größeren Modellen wirklich Sinn, gerade bei Kartonmodellen, die auch noch "benutzt" werden sollen. Prima Baufortschritte! Cool

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von maxl Fr 28 Mai 2021, 10:28

Herzlichen Dank für eure Anerkennung, Dieter und Andreas! Ich freue mich!

Offen gestanden ist mir rätselhaft, wie dieses Gebäude ohne nennenswerte Verstärkungsmaßnahmen überhaupt stehen soll. Nicht einmal eine Verstärkung der Wände durch Pappe wird empfohlen. Wie stabil die eigentlich vorgesehene Stützkonstruktion im Inneren ist (im Querschnitt dreieckig gefaltete Träger), weiß ich nicht, aber selbst meine Holzstützen sorgen (noch) nicht für die von mir erwünschte Verwindungssteifheit. Das wird sich sicher noch ändern, da noch einige Stützen mehr verklebt werden, vor allem auch im Dachbereich.

In der Größe ist das Fabrikgebäude imponierend, in Wahrheit aber doch recht klein! Es ist in etwa so lang wie meine BR 01. Gebäude in H0 sind - von Einfamilien- und vielleicht noch einigen Altstadthäusern abgesehen - wirklich verdammt groß. Der Hamburger Michel z.B., den man im Miniaturwunderland aufgestellt hat, wirkt geradezu absurd riesig und ist dabei doch deutlich verkleinert nachgebaut!

Jetzt ist, wie gesagt, erstmal Bastelpause, bis neuer Kleber da ist. In Corona-Zeiten eher umständlich... Aber auch so dominiert die Fabrik eine ganze Regalecke in meiner aktuellen "Ausstellung". Macht aber Spaß!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von lok1414 Fr 28 Mai 2021, 11:04

@Michael/maxl: Ich plane ja ab Herbst den Bau von H0-Modelen (mehr ist räumlich nicht drin). Von daher beobachte ich den Bau deiner Hintergrundkulissen-Häuser schon genauer. Bei einem meiner "Hasenkästen" (Foto-Diorama) hatte ich ja Strip-Bögen (über Auhagen vertrieben) genommen. Sie aber lediglich als 2D-Hintergrund aufgestellt, jedoch in 1:87 ausgedruckt (statt 1:100 wie im Original) und in der Höhe verdoppelt. 2-geschossige Stadthäuser waren mir dann doch zu niedrig und hätten kaum über den Bahndamm geschaut.
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Fabrikgebäude in 1:87;  Schreiber-Bogen;  Hansen/Tabernacki Empty Re: Fabrikgebäude in 1:87; Schreiber-Bogen; Hansen/Tabernacki

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten