Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Kelles Kleener Sa 01 Mai 2021, 19:14

Hallo Leute, ist ne weile her- Es ist eine Menge passiert, viel schlechtes, und eine ganze Weile lang war mir die Lust am Modellbau vergangen.
Insbesondere für ein gewisses 1/100 Schiff das ich vor Jahren anfing, viele Fehler damit machte, und es dann irgendwann in der Ecke stehen lies.... ich würde es schon irgendwann weitermachen.
Passierte nie, und schließlich entschloss ich mich es "wiederzuverwerten" und ein kleineres, tatsächlich machbares und richtig gebautes Schiff anstatt dessen draus zu machen!

Möge es nicht eines meiner endlosen Projekte werden...

-----------------------
Zum Vorbild:
Während des ersten Weltkrieges stellte Senator George Tillman fest, das die Marine fast jedes Jahr um Gelder bettelte um neue, größere und stärkere Schlachtschiffe zu bauen, was jedes mal ein ewiges hin-und-her verursachte und enorm viel Zeit kostete, aber am Ende dann doch teurer war als veranschlagt.
Er hatte keine Lust mehr darauf, und dachte sich dem ganzen ein Ende zu setzen indem er die Ingenieure der US Navy darum beauftragte, das größte, am allerschwersten bewaffnete und teuerste Schlachtschiff das sie sich nur vorstellen konnten zu kreieren, damit es diese Debatte künftig nicht mehr gab- Schließlich hatten sie ja schon das größte und beste von allem!
Er hatte das Prinzip eines Wettrüstens nicht so ganz verstanden...

Jedenfalls wurden über die Jahre 1916 und 1917 vier verschiedene Entwürfe entwickelt, wobei der vierte davon am Vielversprechendsten für die Navy war.
Um das ganze zu vertiefen, wurden daraufhin "Tillman IV-1" "IV-2" und "IV-3" erstellt, jeweils mit unterschiedlichen Charakteristiken. IV-2 wurde schließlich als brauchbarstes Design gewählt, allerdings kam es nie dazu das dieses Schiff auf Kiel gelegt wurde, da Senator Tillman im Jahre 1918 überraschend starb und außer ihm keiner ernsthaftes Interesse an diesem Projekt hatte.

Code:
https://i.pinimg.com/originals/dc/ae/63/dcae63de58fe1b29d3530de58bc5a1ea.jpg
Der originale Bauplan

Code:
https://i.imgur.com/9UBSlnp.png
Eine Zeichnung, wie IV-2 eventuell einmal ausgesehen haben könnte

--------------------------------------

So, also nun zum Baubericht selber.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Kelles Kleener Sa 01 Mai 2021, 19:24

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Resize10

Zuerst habe ich alle 18 Spanten vom Linenplan (Den ich aus einem Buch über die Tillman Designs habe) kopiert, diese dann auf Karton und schließlich auf Holz übertragen und ausgesägt. Die Decks wurden ähnlich ausgesägt, alle vom Bauplan abkopiert.


"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Resize11
Zusammen mit dem Bugteil des Schiffes ergibt sich das ganze- anstelle einer Helling wurde das ganze mit Kanthölzern, Klemmen und Metallwinkeln verklebt. Eventuell wird das ganze in eine Helling eingespannt, wenn das Deck später aufgesetzt wird, um sicherzugehen das kein Teil krumm ist, sollte aber nicht nötig sein da die Spanten von oben mit zwei parallelen Leisten grade gerichtet werden.
Ähnlich wie bei Hachette Bausätzen.

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Resize12
Aus Platzgründen wurde das Schiff kurz auf dem Boden fotografiert... das Heck wurde ähnlich wie der Bug zusammengebaut, allerdings noch ohne Verstrebungen da die Motoreinheiten noch Platz finden müssen und die Kasematten für die hinteren Geschütze noch nicht an Ort und Stelle sind.

Vielleicht etwas schlecht zu sehen, aber auf dem Hauptdeck liegt das erste von drei Batteriedecks, auf dem die ersten 10 Sekundärgeschütze vorläufig liegen. Insgesamt trägt sie 19 solcher Geschütze, da ich das direkt am Heck sitzende Geschütz weglasse- solche wurden schon 1917 nicht mehr in Schlachtschiffe verbaut und wäre sicherlich weggelassen worden.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Gast Sa 01 Mai 2021, 23:37

Kleener!

Und wieder geht ein tolles Projekt von Dir an den Start. Ich freue mich auf die Bilder vom fertigen Modell.
Wie weit bist Du eigentlich mit diesem Schiff? https://www.der-lustige-modellbauer.com/t29194p25-schlachtschiff-entwurf-h-44-in-1-350


MfG, Mikasa
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Kelles Kleener So 02 Mai 2021, 09:18

Mikasa schrieb:Kleener!

Und wieder geht ein tolles Projekt von Dir an den Start. Ich freue mich auf die Bilder vom fertigen Modell.
Wie weit bist Du eigentlich mit diesem Schiff? https://www.der-lustige-modellbauer.com/t29194p25-schlachtschiff-entwurf-h-44-in-1-350


MfG, Mikasa

Es ist "fertig", soweit. Ich werd mal sehen ob ich ein paar Bilder vom Modell dort reinpacken kann, ich hab noch Bilder vom Bau selbst, aber hatte dort schon die Lust daran verloren.
Auf einem der letzten Mitgliedertreffen vor der Pandemie hatte ich es mal mitgebracht und rumgezeigt, neben meinem Graf Zeppelin und meiner Missouri.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Frank Kelle So 02 Mai 2021, 11:51

Tu' Dir Ruhe an Kurzer - und hau rein die Bilder Very Happy
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Al.Schuch So 02 Mai 2021, 13:05

Wow, was für ein fettes Teil..... shocked
Einer der US "Cerrytrees" wie man diese Planungen nennt.
Man kann es grob mit dem deutschen Z-Plan vergleichen. scratch

Es erinnert etwas an die Planung der "Saratoga "und "Lexington" als Schlachtkreuzer.
Die hatten sogar 5 Schornsteine in Würfelaufstellung.
Schließlich wurden sie als Flugzeugträger fertig gebaut.

Ich setz mich mal in die erste Reihe und schaue sehr gespannt zu. Massstab  Foreenmusketier
Im Gegensatz zu deinem Dad bin ich der Meinung, das du es genau richtig machst und dich mit etwas, das dir Freude macht, von den anderen Problemen wenigstens zeitweise ablenkst. Tröstende  Bravo

SORRY FRANK !! sunny

Keep on Basteling , hehehe !! Winker 3  Hüpfeding  Grinsen

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Frank Kelle So 02 Mai 2021, 16:02

Nu - so ähnlich habe ich es auch gemeint Alex, keine Bange! Ich denke mal, Tboais hat das auch so verstanden.

@Mikasa - mal so ganz nebenbei gefragt: was hast DU eigentlich gebaut? In Deiner Vorstellung klang das ja gut, nur gesehen haben wir noch nichts. Nur Kommenatre bisher..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Kelles Kleener So 02 Mai 2021, 18:44

Al.Schuch schrieb:Wow, was für ein fettes Teil..... shocked
Einer der US "Cerrytrees" wie man diese Planungen nennt.
Man kann es grob mit dem deutschen Z-Plan vergleichen. scratch

Es erinnert etwas an die Planung der "Saratoga "und "Lexington" als Schlachtkreuzer.
Die hatten sogar 5 Schornsteine in Würfelaufstellung.
Schließlich wurden sie als Flugzeugträger fertig gebaut.

Stammt aus der gleichen Ära, ja! Die South Dakota-Klasse (Nicht die, die letztendlich gebaut wurde) war ursprünglich als Gegenstück zu den Lexingtons vorgesehen, aber die Tillman's wären sowohl besser bewaffnet als auch schneller gewesen. Nicht schnell genug für einen Umbau in Flugzeugträger allerdings, also hätten sie wohl das Schicksal der Tosa-Klasse von Japan erlitten.
Lustigerweise werden die Tillmans häufig als extrem und übergroß dargestellt, dabei hatten die Schlachtkreuzer-Designs teilweise noch größere und wahnwitzigere Ausmaße...

Und die Montana-Klasse die während des zweiten Weltkriegs entwickelt wurde hatte fast exakt die gleichen Ausmaße wie dieses Schiff, nur weniger große Geschütze damit mehr Flugabwehrkanonen auf das Schiff passten.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Lupo60 So 02 Mai 2021, 23:32

Hallo Tobi,

bin zwar bei den Eisenbahnern hier zu finden, aber Schlachtschiffe sind natürlich auch sehr interessant. Tolles Projekt hast Du da ausgegraben - von den Tillmans habe ich noch nie gehört.

Beim Blick auf die Zeichnung musste ich unwillkürlich an die britische Agincourt denken, die für die brasilianische Marine gebaut und dann im ersten Weltkrieg beschlagnahmt wurde. Man merkt dem Tillman-Entwurf an, dass die Amerikaner zu der Zeit keine so richtigen Gefechtserfahrungen mit Dreadnoughts hatten. Sowohl die Deutschen, als auch die Engländer haben ja nach der Skagerak-Schlacht ihr möglichstes getan, die zu panzernden Schiffsbereiche so kompakt wie möglich zu halten, damit die Panzerung hier so stark wie möglich ausgeführt werden konnte.

Dem gegenüber sieht der Tillman-Entwurf ja fast aus, als hätte man absichtlich auf maximale Länge gebaut - entsprechend dürftig sieht der Panzerschutz aus.   Ich weiß nicht, ob die Amerikaner wirklich glücklich mit dem Entwurf geworden wären. Aber das tut ja nichts zu Sache - ein Urviech und Hingucker ist das Schiff allemal.

Ich wünsche viel Spaß & Erfolg beim Bau und schau gerne mal wieder rein!

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Al.Schuch Mo 03 Mai 2021, 11:27

Tobi.
Genau richtig.
Es macht aber Laune, einfach mal was zu bauen, das es so nicht gegeben hat, oder in der Planungsphase beendet wurde.
Wenn man überlegt, wie die Iowas in den 1980ern bei ihrer letzten Reaktivierung umgebaut werden sollten, gibt es viele Nachbaumöglichkeiten als Modell.

Wolfgang.
Ein Eisenbahner mit Schlachtschiffinteresse, Fein !!
Richtig, die Agincourt war letztendlich eine Fehlplanung.
Ne mächtige Firepower, aber durch die vielen Decksdurchbrüche und schlechte Rumpfunterteilung  nur wenig standhaft und sicher.
Sie verschwand bereits kurz nach dem Krieg in den Hochöfen, als ein erneutes Kaufangebot an Brasilien von dort ausgeschlagen wurde.

Schauen wir einfach weiter zu.
Ich freu mich schon auf das Endergebnis.

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

"Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200 Empty Re: "Maximum Battleship" Projekt von 1917, "Tillman IV" in Holz 1/200

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten