Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Mein H0-Fahrzeugpark

+2
klaus.kl
Steffen70619
6 posters

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Steffen70619 So 04 Jul 2021, 14:42

Hallo zusammen,

Bereits seit einigen Jahren befinden sich auch drei der "großen" Dampfer von Fleischmann in meinem Bestand.

Die BR 03 erschien 1996 als Neuheit, zunächst als DB-Maschine der Epoche 3. Gewählt hatte man die Bauform der Serie 03 123 - 162, also mit Pumpen in Fahrzeugmitte, Schleppachsbremse, einfacher Klotzbremse und 850-mm-Drehgestellrädern.
Das vorletzte Exemplar dieser Serie, die 03 161, bildete das Vorbild für die Art.-Nr. 4104. Dargestellt ist die Bauform der späten dreißiger Jahre, als die 01 und 03 sukzessive mit den Tendern 2'2'T34 der neuangelieferten BR'n 41 und 44 gekuppelt wurden.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41010

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41012

Die Lok hinterläßt einen etwas geteilten Eindruck. Kessel mit Armaturen, Führerhaus, Tender und Räder sind ohne Fehl und Tadel. Die luftige Schleppachse und die nur angedeuteten runden Durchbrüche des Rahmens wirken nun nicht so dolle. Das (aber auch nur das) hatte Piko mit dem von Olaf Herfen konzipierten Fahrwerk besser hinbekommen.
Am meisten stört mich die zu flache Frontschürze und die damit etwas disproportierten Wagnerbleche. Ohne das jetzt nachgemessen zu haben, denke ich, daß der Rahmenvorschuh zu lang geriet und die Pufferbohle zwei Zehntel weiter runter könnte.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41011

Die Treib- und Kuppelräder und das Tenderfahrwerk sind meiner Meinung nach das beste, was auf den H0-Markt in Serie geworfen wurde. Insgeheim hoffe ich ja immer noch auf eine neue 03. Eine gründlich überarbeitete Fleischmann-03 wäre mir da durchaus auch recht.

Ein Jahr nach der 03 erschien 1998 die BR 41, wieder zuerst als DB-Maschine, im Fleischmann-Programm.
2000 wurde die DRB-Version als 41 019 mit der Art.-Nr. 4132 nachgeschoben.

Das Original entstand auf der Basis eines BMAG-Entwurfes für eine schnellfahrende Güterzuglokomotive mit dem Kessel der BR 03 auf einem 1'D1'-Fahrwerk. Die konzeptionellen Anleihen an die bereits 1930 an Bulgarien gelieferten 1'D1'h2-Loks der Reihe 01 sind unübersehbar.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41310

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41311

Auch hier fallen die zu flache Frontschürze, die damit etwas unproportioniert wirkenden Windleitbleche und die fehlenden Rahmendurchbrüche hinten auf. Die feinen Räder machen natürlich vieles wett, aber das Fahrwerk der Roco 41/041/042 wirk auf mich stimmiger - aber leider hat Roco nur die DB-Maschine mit Neubaukessel umgesetzt.

Bereits 1987 erschien die BR 39 (ex. pr. P10) als 39 204 der DRG im Fleischmann-Programm. Zu der Zeit war das meiner Meinung nach das beste, was es an Dampfern in H0 gab. Die solide Maschine, die es im Laufe der Jahre auch in Versionen der DB, DR und KPEV (genauer P.St.E.V.) gab, kann sich auch heute noch sehen lassen.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41313

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Fl_41312

Das einzige, was mir störend ins Auge fällt, sind die falsch platzierten Führerhausaufstiege. Die müssen eben ein paar Millimeter nach hinten wandern.

Aber wie immer jammere ich auf sehr hohem Niveau. Zum Zeitpunkt des Erscheinens waren die Modelle Spitzenerzeugnisse im Serienbau. Ausmustern werde ich sie garantiert nicht Very Happy
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Dirk Kohl, OldieAndi, Glufamichel und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Steffen70619 Do 08 Jul 2021, 21:56

Moin zusammen,

in mein "Beuteschema" passen auch die SVT der DRG. Von den 5 Bauarten ("Fliegender Hamburger", SVT Bauart "Hamburg", SVT Bauart "Leipzig", SVT Bauart "Köln", SVT Bauart "Berlin") haben es immerhin vier ins (Serien-)Modell geschafft.

Bereits 1963 brachte die Gützold KG ein Modell des dreiteiligen SVT Bauart Leipzig heraus. Später wurde dies unter Weglassen des Mittelteils als (vorbildfreie) zweiteilige Variante auch in DB-Beschriftung herausgebracht. Das Modell hatte die Wende leider nicht überlebt.

Die letzte Version von 1986 ist die DRG-Ausführung als SVT 137 154 (dieselhydraulisch) von 1986. In der zweiten Hälfte der 80er Jahre erschienen einige Piko/Prefo-Modelle in Epoche-II-Lackierung und -beschriftung.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Svt_1312

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Svt_1310

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Svt_1311

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Svt_1313

Das Gützold (später EBM Zwickau)-Modell ist maßstäblich und verfügt über eine Kurzkupplungmechanik zwischen den jeweiligen Teilen. Diese ist sehr solide, da aus Metall, und läßt sich einfach trennen und wieder zusammensetzen. Leider ist der Bereich der Frontschürze und des Drehgestells nur sehr vereinfacht wiedergegeben. Auch stimmt die Fensterhöhe des a-Wagens nicht mit der des b- und C-Wagens überein. Da sehe ich mal drüber weg, das Grundmodell ist immerhin zwei Jahre älter als ich.

Das Modell - jedenfalls die in großen Stückzahlen gefertigte DR-Version - bietet sich für einen Umbau förmlich an.
Dazu hat Andreas (aviavi59) in unserem Forum einen Baubericht (SVT 137 Gützold) geschrieben.

Der SVT 137 234 ist erhalten geblieben, weist allerdings einige Umbauten auf und entspricht nicht mehr dem Originalzustand, trotz der durch den EK-Verlag noch erfolgten Lackierung im DRG-Schema.
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Dirk Kohl, maxl und klaus.kl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Bastlerfuzzy Sa 10 Jul 2021, 12:45

Hallo Steffen,

ja, der SVT sieht sehr gut aus, seltsam, daß es hier verschiedene Fensterhöhen gibt. Auf jeden Fall ist der Gesamteindruck stimmig.
Ich möchte die Fleischmann BR 39 ansprechen, auch mich stören die falsch plazierten Führerhausaufstiege. Von Fleischmann gibt es ja die BR 38 mit Langlauftender.
Dies ist der selbe Typ, wie von der BR 39. Hier hat man allerdings den die Aufstiege besser plaziert. Schau Dir das bitte mal an.
Ich weiß nun nicht, ob man die Aufstiege noch als Ersatzteil bekommt. Es wurde ja Fleischmann in HO eliminiert.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Frank Kelle Sa 10 Jul 2021, 15:04

Steffen70619 schrieb:....
Der SVT 137 234 ist erhalten geblieben, weist allerdings einige Umbauten auf und entspricht nicht mehr dem Originalzustand, trotz der durch den EK-Verlag noch erfolgten Lackierung im DRG-Schema.

Beneide Dich schon um die SVTs Steffen, eine wirklich schöne Sammlung. Viele von uns werden ja wissen, der SVT 137 234 wird wieder (betriebsfähig) aufgearbeitet..

Code:
http://www.svt-leipzig.de/bilder/aufarbeitung/aufarbeitung.html
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Steffen70619 So 11 Jul 2021, 18:15

Hallo zusammen,

@Dietmar: das stimmt, die P8 gab es mit dem Langlauftender 2'2'T31,5 - Art.-Nr. 4165.
Die Leitern waren am Tender angebracht. Sie sind im Teilesatz 00224165 enthalten, der nicht lieferbar ist.
Da wird von der Modellbahn GmbH auch nichts mehr kommen, sie trennen sich von allen Ersatzteilen für Modelle älter als 10 Jahre. Es bleibt wahrscheinlich nur die "Evergreen"-Lösung.

@Frank: Ja, der SVT Leipzig war sogar schon in Friedrichshafen ausgestellt. Das ist mir leider entgangen.
Als im August 2011 der SVT Köln (VT 137 856) in Friedrichshafen stand, bin ich schnell mit der Fähre von Romanshorn rübergeschippert und habe mal einige Bilder von außen und innen geschossen.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Img_8510

Der Triebwagen ist ein ehemaliger Köln Reko, er hat die CKD-Motoren. Interessant sind die Zurrösen für die Fährverladung.

Den SVT Hamburg habe ich 2019 am Hbf. Leipzig im Bild festgehalten.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Img_0720

Im Zuge des allgemeinen Niedergangs der Modellbahn-Epochen II/III kann man gegenwärtig überhaupt keinen neuen DRG-SVT kaufen. Bei Kato und Liliput sind sie genauso wie bei Märklin nicht mehr im Programm.
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Dirk Kohl und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Trix International 21213 - Zugset KPEV mit T13

Beitrag von Steffen70619 Sa 14 Aug 2021, 14:22

Hallo zusammen,

dank Michael (maxl) habe ich mich die letzte Zeit mal wieder ein wenig mit Trix beschäftigt.
Mein letzter Neuzugang ist das anläßlich der 750-Jahr-Feier Berlins im Jahr 1987 erschienene Set eines Güterzuges mit der preußischen T13.
Es hat die Artikelnummer 21213 und ist damit in der "Trix International"-Ausführung. Wobei das International für das internationale Zweischienen-Zweileiter-Gleichstromsystem steht, als Abgrenzung zum Trix-Express-System mit dem zusätzlichen Mittelleiter.

Zur 750-Jahr-Feier Berlins fühlte sich jeder Hersteller - sogar Piko - berufen, ein Zugset in KPEV-Ausführung mit Berlin-Bezug auf den Markt zu bringen.
Neben Rocos Stadtbahn-Zug mit der T12 ist das Trix-Set mit der T13 das meiner Ansicht nach hierfür am besten gelungene Zugset.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i12

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i10

Wer als Modellbahner eine T13 möchte, kommt an Trix nicht vorbei. Das Kleinbahn-Modell ist leider der Zinkpest verfallen und von daher ohne Rahmentausch unbrauchbar.
Die Trix-T13 stammt noch aus den 70-er Jahren. Sie gefällt durch ihre maßstäbliche Ausführung, und die Detaillierung war zeitgemäß.
Die Radsätze mit den verhältnismäßig hohen Spurkränzen waren auch für die International-Modelle von Trix typisch.

Nachdem es eine KPEV-T13 bereits Jahre zuvor im Trix-Programm gab, hatte die T13 mit der Betriebsnummer "7950 BERLIN" eine nun gefällige Lackierung in den dunklen, passenden Farbtönen. Epochentypische Änderungen, wie etwa die Gaslaternen, fehlen.

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i11

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i13


Zur T13 gehörten vier Güterwagen:

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i15

1 - Biertransportwagen "Berlin 14613" - Schultheiss-Brauerei


Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i14

2 - Milchtransportwagen "Berlin 600215" - Meierei C. Bolle


Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i16

3 - Großviehwagen "Halle 34615"


Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_i17

4 - Kesselwagen "Treiböl-Verkaufs Gesellschaft m.b.H. Berlin"


Die Wagen hatten noch keine Kurzkupplungskulissen. Damit war Trix, genauso wie Liliput, im Gegensatz zu Roco spät dran.
Lackierung und Beschriftung sind ohne Fehl und Tadel. Auch die Untergestelle mit den Fachwerk-Achshaltern und Speichenradsätzen gefallen mir.
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Preußische Schnellzugwagen von Trix

Beitrag von Steffen70619 Sa 14 Aug 2021, 15:12

Hallo zusammen,

Um bei Trix zu bleiben: In meinem Bastelvorrat befinden sich drei preußische Schnellzugwagen mit sehr frei interpretierter DRG-Beschriftung.
Es fasziniert mich irgendwie, daß in den sechziger Jahren gleich drei Hersteller - Liliput aus Wien, Trix aus Nürnberg und Schicht aus Dresden - sich berufen fühlen, preußische D-Zug-Wagen auf die Gleise zu stellen. Und zwar jeweils einen Sitzwagen, einen Speisewagen und einen Gepäckwagen. Liliput hatte auch noch einen Schlafwagen, der allerdings eher der CIWL-Ausführung denn der preußischen entsprach.

Und bei allen drei Herstellern waren größere Unstimmigkeiten in der Modellumsetzung festzustellen, die zumindest nicht mehr fertigungsbedingt waren, denn den Kunststoff-Spritzguß mit Polystyrol beherrschten alle drei. Gut, bei der Fülle und Zugänglichkeit der heutigen Literatur ist es leicht, hierüber zu meckern. Aber damals, in den Sechzigern, waren die Originalfahrzeuge noch vorzufinden.

Dennoch gefallen mir die Wagen, denn sie zeigen den Übergang zur "richtigen" Modellbahn, also der maßstäblichen Umsetzung bestehender Vorbildfahrzeuge. Ich hoffe auch, dass ich in den nächsten Jahren mal dazu komme, die Trix- und Liliput-Wagen zu überarbeiten, wie ich es mit den Schicht-Wagen getan habe, bzw. noch tue.

Nun zu den Trix-Modellen:

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_p10

Der Speisewagen (Art.-Nr. 52 3773 00) WR4ü trägt die Nummer "Mitropa 772".
Der originale "Mitropa 772" war allerdings ein Sechsachser, der 1908 von van der Zypen & Charlier in Köln für die Deutsche Eisenbahn Speisewagen Gesellschaft gebaut wurde.
Es stimmen also weder die Drehgestelle, noch die Fensteraufteilung am Wagenkasten. Einen Sechsachser hat Trix übrigens später nachgeschoben.


Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_p11

Der Gepäckwagen (Art.-Nr. 52 3772 00) trägt einen stilisierten DRG-Adler, die Nummer "243051 Bln", und als Gattung hat Trix schon einmal "Pw4ü Pr04a" drangeschrieben.
Die Beschriftung ist frei erfunden, die Nummer paßt nicht zum Wagen.
Nach dem Grundriß gehört der Wagen zu einem Pw4ü nach Musterblatt DII 1 aus den Baujahren 1902-1905.
Dafür hätte er allerdings preußische Regeldrehgestelle haben müssen, die beim Speisewagen vorhanden wären. Interessanterweise also der gleiche Fehler wie beim Schicht-Modell.
Zwei der vier Türen sind beweglich und sehr fein dargestellt. Der Wagen hat es bis zu Märklin geschafft und tauchte letztmalig im Zugset der "Goldenen Zwanziger" auf.


Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Trix_p12

Der Sitzwagen (Art.-Nr. 52 3771 00) trägt ebenfalls den stilisierten DRG-Adler, hat die Nummer "19574 Bln", und als Gattung "B4ü Pr11a" angeschrieben.
Auch diese Beschriftung ist frei erfunden, die Nummer paßt nicht zum Wagen und ist nicht vergeben worden.
Wenn ich meinen "Konrad" richtig interpretiere, ist der Wagen nach einer Skizze des C4ü nach Musterblatt Ia 6a aus den Baujahren 1908-1913 gefertigt worden.
Die amerikanischen Drehgestelle sind für diese Bauart korrekt. Der Wagen hat Gasbeleuchtung.

Alle Wagen haben bereits eingesetzte Fenster. Mir gefallen sie, weil die Proportionen ganz gut getroffen sind, und man hier eben schon den Übergang zur vorbildgerechten Modellbahn erkennen kann. Die Wagen haben also durchaus Potential für einige Bastelstunden zur Verbesserung Very Happy
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von maxl Sa 14 Aug 2021, 16:37

Hallo Steffen - ich freue mich immer wieder an deinen Schätzen! Und wenn es um TRIX geht, bin ich sowieso hellwach... Da ich die Firmengeschichte nach meiner aktiven Zeit nicht weiter verfolgt habe, weiß ich gar nicht, wie lange Trix überhaupt noch Trix war, ehe Märklin es übernahm. Wie auch immer: Die Modelle, die du zeigst, sind wirklich schön. Bei so viel exzellenter Detaillierung (gerade im Vergleich zu meinen Veteranen) fallen die Kupplungen in der Tat aus dem Rahmen, speziell bei den filigranen Stangenpuffern der Länderbahnzeit. Da muss man tapfer drüber hinwegsehen. Aber das gelingt: Der Gesamteindruck überzeugt sehr.
Ich bin gespannt, was du "basteltechnisch" bei den Schnellzugwagen noch herausholen wirst. Sie markieren in etwa den Zeitpunkt meines Ausstiegs aus dem Modellbahnhobby und wären damals aus meiner Sicht das Non-plus-Ultra gewesen. So ändern sich die Ansprüche! In meiner Jugend war allerdings die Vorbildtreue auch nicht wirklich das Thema. "Passt schon!" war die Devise und das Staunen darüber, dass all das überhaupt in diesem Maßstab machbar war.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Steffen70619 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Steffen70619 Sa 14 Aug 2021, 17:58

Hallo Michael,

vielen Dank. Die Schnellzugwagen waren zu ihrer Zeit sicher auch das Nonplusultra. Hinzu kommt, dass meine Exemplare die Express-Ausführung mit den wuchtigen Kupplungen und Radsätzen sind. Deswegen ja auch Bastelvorrat. Wenn ich mal wieder Zeit finde, werde ich sicher ähnlich wie bei den Schicht-Wagen vorgehen. Also Drehgestelle und Untergestell-Endstücke der Roco-Wagen verpflanzen. Plus Neulack in braungrün mit beigem Dach, daß sie zu den umgebauten Schicht-Wagen passen. Alles in früher Epoche II, da gibt es so gut wie keine Modelle.

Ich bin von 1972 bis 82 TT-Bahner gewesen und hab 1986 mit H0 begonnen. Meine erste H0-Maschine war die Piko 41 1147-2, die damals erst wenige Jahre auf dem Markt war. Die bildete fortan den Maßstab. 1990 folgten mit der Fleischmann 94 und 38 sowie der Roco 58 und 44 die ersten "Westloks", nachdem ich in den Semesterferien genug zusammenverdient hatte. Meine Modell-Ansprüche sozusagen sind in den 80ern und 90ern entstanden.
Viele der heutigen Modelle sind mir sowohl zu teuer als auch überdetailliert. Abfallende und abbrechende Teile kann ich nunmal nicht leiden. Und ich möchte meine Modelle auch gerne mal anfassen und ein paar Runden fahren lassen.

Trix ist, meine ich, schon 1997 von Märklin übernommen worden. Seitdem gibt es keine eigenständigen Trix-Modelle mehr, sieht man einmal von der Nenngröße N ab. Hin und wieder poppen mal Loks und Wagen aus dem alten Trix-Sortiment - überarbeitet - bei Märklin auf.
Eine neue MäTrix-Lok habe ich mir allerdings nie gekauft, da ja entschieden wurde, diese nur noch digital und hoch eingepreist zu verkaufen. Da bediene ich mich auf dem Second-Hand-Markt. Trix hatte in den späten 80ern wirklich einige schöne Modelle.
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Bastlerfuzzy Mi 18 Aug 2021, 17:35

Hallo Steffen,

eine schöne Vorstellung und es ist eine Freude, diese Modelle zu betrachten. Bravo

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Steffen70619 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Mein H0-Fahrzeugpark - Seite 2 Empty Re: Mein H0-Fahrzeugpark

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten