Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am So 13 Dez 2009, 08:50

Hallo zusammen,

vor längerer Zeit habe ich mal die Me 109 von Betexa gebaut.

Der Witz an den Betexa- Modellen ist die Konstruktion. So werden die Rümpfe fast "aus einem Stück" gefertigt. Nix mit Rumpfringe und so.

Wie das dann raus kommt, seht Ihr hier an der 109 von Betexa, die ich mal gebaut hab...



Man kommt bei dieser Bauweise fast ohne Spanten aus.


Nun, jedenfalls hat Betexa auch noch einen Bogen mit Fw 190 und Spitfire (die Bogen haben wohl immer 2 Flieger).

Da Betexa 1:35 baut, hab ich die Fw 190 (wie damals die 109 auch) leicht vergrößert auf 1:33. Einfach um auf den "Standard" zu kommen.

Und nun schaun wir mal, ob sich die 190 genau so schön bauen lässt, wie damals die 109.



avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Jörg am So 13 Dez 2009, 11:22

Die spezielle Betexa-Bauweise hat was! Bravo
Durch das Entfallen der aneinandergesetzten Ring-Sektionen entstehen fließende Übergänge
und saubere Konturen ... dafür kann selbst ich mich als Plast- und Holz-Modeller begeistern!
Deiner Bf109 sieht man auf den ersten Blick gar nicht an, das sie ein Karton-Modell ist:
nun bin ich mal auf Deine Betexa-Neubauten gespannt ... Very Happy

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von kaewwantha am So 13 Dez 2009, 11:28

Hallo Elger,
Deine Baubericht werde ich wieder mit Spennung verfolgen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am So 13 Dez 2009, 11:38

Naja Jörg, die Betaxas haben, trotz des Vorteils der fehlenden Ringe, dennoch zwei Nachteile. Das war bei der 109 schon so und wie ich feststelle, auch bei der 190:

Der wirklich große Nachteil der Bogen (hat erst mal nix mit der Konstruktion zu tun) ist die Aufteilung der Bauteile auf dem Bogen. Alles ist dicht gedrängt abgedruckt. Oftmals liegen zwischen den Teilen weniger als 1mm Abstand. Das erschwert das Ausschneiden ungemein. Und es macht die Sache unübersichtlich. Kleinere Teile sucht man ewig in dem Gedränge, bis man sie überhaupt ernst mal findet.

Das andere ist nicht unbedingt ein Nachteil, das ist halt einfach so:
Die Formung des großen Rumpfteiles empfinde ich als nicht ganz leicht. Leichter formt sich ein runder Rumpfring. Man muss sich da einfach Zeit lassen. Dann geht's schon.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Jörg am Mo 14 Dez 2009, 22:20

Elger Esterle schrieb:Der wirklich große Nachteil (...) dicht gedrängt abgedruckt.
(...) zwischen den Teilen weniger als 1mm Abstand. Das erschwert das Ausschneiden ungemein.
Und es macht die Sache unübersichtlich. Kleinere Teile sucht man ewig in dem Gedränge...

Das andere ist nicht unbedingt ein Nachteil, das ist halt einfach so:
Die Formung des großen Rumpfteiles empfinde ich als nicht ganz leicht. Leichter formt sich ein runder Rumpfring. Man muss sich da einfach Zeit lassen. Dann geht's schon.

Naja, Elger ... was soll man dazu sagen:
- Karton ausschneiden - selbst dicht gedruckte Teile- sollte wohl machbar sein,
- die Teile sind recht deutlich gekennzeichnet: mit ein wenig Aufmerksamkeit sollte das Auffinden möglich sein
und mit etwas System geht auch nix verloren ... man schneidet halt nur das aus, was gerade gebraucht wird ...
-das Formen des Rumpfes mag zwar etwas schwieriger sein, aber da gibt es ja Hilfsmittel wie Rundhölzer usw. ...

... das ist halt keiner dieser 1-2-fix-Ausschneidebogen für Kinder:
die Bögen wenden sich an den erfahrenen Modellbauer, der auch etwas höhere Ansprüche an das fertige Modell stellt
... und dazu zähle ich DiCH eigentlich Wink

"Leicht"-Bauweise ist keine große Kunst: ein bißchen "Herausforderung" muß schon sein! Very Happy
...Bin gespannt auf Deinen Bau-Bericht ... apropos:
konntest Du mit der Prinzipskizze für das Einziehfahrwerk was anfangen?

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Gast am Mo 14 Dez 2009, 23:05

Dann mal ran Elger, den Bogen habe ich auch und schaue Dir begeistert zu Winker 3

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Di 15 Dez 2009, 07:41

Klar Jörg, baubar ist das schon. Das hab ich ja an der 109 schon gemerkt.

Aber eben nicht 08-15.
Ich mag die Betexa- Konstruktion. Denn sie weicht doch erheblich vom "normalen" ab. Und das bringt Abwechslung in den Modellbau. Und grafisch sind sie einfach schön gemacht. Finde ich. Vor allem die 109 mit dem "übermalten" alten Kennzeichen und so.

Deine Skizze ist gut. Danke.
Aber das kommt hier nicht zum Einsatz.
Meine Frage beruhte auf einem "Gedankenspiel", das ich schon lange betreibe. Eben mal eine richtig große 109 zu bauen. Und dann eben "mit alles und scharf". :-)

Beide gemachten Vorschläge gefallen mir. Deine und der von Mike. Beide haben etwas. Man wird sehen, welcher dann zum Einsatz kommt, wenn's soweit ist.

@ Oli:

Hab schon angefangen. Das Rumpfteil ist schon ausgeschnitten. ;-)
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Gast am Di 15 Dez 2009, 13:32

UI KLASSE!!!!!!!!!
Der Rumpf ist schon in Arbeit Winker 3
Bin gespannt shocked

Gruß
Olli

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Gast am Mi 16 Dez 2009, 13:07

Hallo Elger,

Klasse der Flieger,
Habe die Kartonbausätze von Betexa in Dortmund gesehen.
Der Stand war genau neben unserem Very Happy

Gruß
Tom

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Mi 16 Dez 2009, 13:31

Die haben noch nen Bogen mit ner Corsair und so ner japanischen Schleuder. Aber diesen Bogen konnte ich bei Moduni Hamburg leider nicht mehr bekommen. Naja, egal.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Sa 19 Dez 2009, 16:30

Zuerst formt man das Rumpfteil 1.
Dann kommt man zu diesem Ergebnis.

Als nächstes kommt dann wieder ein größeres Teil. Das Blech oben an der Nase mit den Aussparungen für die MG's plus wie runde Cowling (das alles ist ein einziges Teil).


avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von John-H. am Sa 19 Dez 2009, 16:39

Sieht ja schon mal ganz gut aus Elger!! Bravo

Mal ne blöde Frage Embarassed zum HK, machst du das am Modell unkenntlich oder immer nur im Bild??
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Sa 19 Dez 2009, 16:55

Ich gebe zu John, ich mach das nur für's Forum bzw für den deutschen Amtsschimmel.

Auf meinem Modell ist das HK nach wie vor drauf.

(Aber bitte jetzt nicht die 567. Debatte über den Sinn und Zweck der HK's. Die Rechtslage ist, wie sie ist und wie die Modelle in meinem Wohnzimmer bemalt sind, geht keinen was an.)
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von John-H. am Sa 19 Dez 2009, 16:58

Elger Esterle schrieb:Ich gebe zu John, ich mach das nur für's Forum bzw für den deutschen Amtsschimmel.

Auf meinem Modell ist das HK nach wie vor drauf.

(Aber bitte jetzt nicht die 567. Debatte über den Sinn und Zweck der HK's. Die Rechtslage ist, wie sie ist und wie die Modelle in meinem Wohnzimmer bemalt sind, geht keinen was an.)

Ne ne Elger ich wollte da keine Diskussion drauß machen, ich finde nur das es immer gleich aussieht und habe mich gefragt ob du da schon einen Stempel für hast!!!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von kaewwantha am Sa 19 Dez 2009, 17:48

Hallo Elger,
das sieht bisher sehr schön aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Sa 19 Dez 2009, 17:55

Nein John, ich lade das Foto in MS Paint und ziehe dann mit der Funktion "Spraydose" eben immer so ne Raute drüber. Das ist alles.
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Sa 19 Dez 2009, 20:25

So weit, so gut...

Der Rumpf ist soweit geschlossen (vor dem Leitwerk felt noch ein Stückle).

Bis hier her kommen wir mit 3 verstärkten Spanten aus:
Vorne ein runder, auf dem der Motor aufgedruckt ist, hinten im Leitwerk einer und das waagerechte Teil, das hinten die Kabine nach oben abschließt, ist auch verstärkt.

Jetzt ist Pause, weil ich jetzt erst mal schaue, ob der S. Raab den Frack voll bekommt ("Schlag den Raab").

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am So 20 Dez 2009, 10:17

Da die komplette Cockpiteinheit von unten her montiert wird, kann man die Haube bereits montieren.

Der vordere Spant hat den Aufdruck des Motors, davor sitzt dann dieses Flügelrad.



avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von kaewwantha am So 20 Dez 2009, 10:38

Hallo Elger,
das schaut wieder sehr gut aus, was Du hier baust.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von John-H. am So 20 Dez 2009, 11:22

Hallo Elger, dein Modell sieht wieder sehr gut aus bis jetzt, das mit dem aufgedruckten Motor im letzten Spant bringt eine klasse Tiefenwirkung! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Jörg am So 20 Dez 2009, 12:35

Schöne, stufenlose Konturen und feine Grafik - hier besonders die weichen Übergänge
und die Panel- und Nietendarstellung ... gefällt mir gut, Elger!
... und mach' Dir bloß nicht schon wieder Gedanken wegen der leicht anderen Färbung
der vorderen Seitenverkleidung! Wink
Genau soetwas hab' ich versucht, an meiner 1:32er Plastik-190 darzustellen:
wegen der damaligen Umstände kamen sehr oft Austausch-/Ersatzteile an die Maschinen:
die Tarnung/Farbgebung wurde natürlich nicht erst angepaßt - so kam es z.T. dann auch
zu Versätzen im Tarnverlauf, ganz zu schweigen von Farbtonabweichungen ...

Ist das wieder eine Schrumpfschlauch-Haube? - sieht Klasse aus! 2 Daumen

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am So 20 Dez 2009, 19:30

Die Haube ist dieses mal kein Schrumpfschlauch, Jörg. Bei diesem Vögelchen hab ich es mir leicht gemacht.

Ich hab vor 2 Jahren oder so mal 2 fertige Hauben für die 190 bei Moduni (Hamburg) bestellt. Neulich habe ich eine davon mit Gips ausgegossen, um eine Form für Schrumpfschlauchhauben zu haben. Und die hab ich jetzt hierfür verbaut. Also die fertige Haube von Moduni (Hamburg).
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Jörg am So 20 Dez 2009, 20:47

... leicht gemacht, Elger? Wink Dazu kann ich nur sagen: Ein kluger Mann baut eben vor ...
und irgendwann kann der Modellbauer alles für einen ganz bestimmten Zweck gebrauchen!
Gut, wenn es dann schon bereitliegt ... Very Happy
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Gast am So 20 Dez 2009, 21:38

Schön zu sehen wie Du es angehst Elger Winker 3

Irgendwann ja irgendwann gehe ich da auch mal ran :face:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fw 190 A-3 (Betexa, 1:33)

Beitrag von Elger Esterle am Mo 21 Dez 2009, 14:29

"Irgendwann".......

Das wohl am meisten gebrauchte Wort eines jeden Modellbauers. Ablachender
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten